News-Kommentare Forum



Neue Sony RX100 VA (5a) mit bewährtem F1,8 Objektiv



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Neue Sony RX100 VA (5a) mit bewährtem F1,8 Objektiv

Beitrag von slashCAM » Fr 06 Jul, 2018 13:27


Wenige RX100-Fans konnten Sonys Entscheidung nachvollziehen, mit der Version 6 seiner beliebten Kompaktkamera bei der Optik einen neuen Weg einzuschlagen. So wurde bei äh...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Neue Sony RX100 VA (5a) mit bewährtem F1,8 Objektiv




Burner87
Beiträge: 150

Re: Neue Sony RX100 VA (5a) mit bewährtem F1,8 Objektiv

Beitrag von Burner87 » Fr 06 Jul, 2018 13:57

Ich kann die Aussagen in der News hier teilweise nicht nachvollziehen, sie sind doch wirklich weit hergeholt:

"Wenige RX100-Fans konnten Sonys Entscheidung nachvollziehen, mit der Version 6 seiner beliebten Kompaktkamera bei der Optik einen neuen Weg einzuschlagen."
Der Schritt für einen größeren Zoombereich war völlig logisch, Sony zieht damit nur mit der Konkurrenz (TZ202, 1,0" mit Superzoom) gleich. Die RX100 V ist weiter erhältlich und macht ihre Arbeit nicht schlechter als zuvor. Die RX100 V bleibt das Nonplusultra, man hätte keine ausreichenden Verbesserungen mehr vornehmen können, um einen neuen Modellnamen zu rechtfertigen. Man hätte die Kamera eventuell anders bezeichnen können, aber ich sehe bei RX100 VI jetzt kein Problem.

"Anscheinend traf diese Kombination jedoch nicht unbedingt den Nerv vieler Kaufinteressenten"
Die Kamera gibt es im Handel gerade erst 1-2 Wochen, eine solche Aussage lässt sich da keinesfalls treffen. Selbst wenn es so wäre: Sony schiebt dann doch nicht 1 Woche später ein neues Modell nach. So schnell geht das nun wirklich, auch wenn die Technik sehr ähnlich ist.

"Wir verstehen nicht, warum Sony nicht diesem neuen 5a-Modell die Versionsnummer 6 verpasst hat und für das neue Zoom-Modell dafür einen leicht abgewandelten Modellnamen gewählt hat (sowas wie RX110)".
Sorry, aber der Name RX110 wäre doch ziemlich unsinnig. Er passt weder zum Namensschema der bisherigen Modelle noch würde er für eine bessere Übersicht sorgen.




TobiG
Beiträge: 34

Re: Neue Sony RX100 VA (5a) mit bewährtem F1,8 Objektiv

Beitrag von TobiG » Mi 11 Jul, 2018 16:50

@Burner87
Eine andere Meinung als nicht nachvollziehbar titulieren, weil man selber der Meinung ist, dass es anders "völlig logisch" ist, ist so ein typisches Forumsding oder? Neben schwarz/weiß Denken gibt es mindestens fifty shades of grey.

In diesem Sinne: Du liegst vollkommen falsch ;-)

Ich bin einer von denen, für die der Schritt nicht völlig logisch, sondern absolut nicht nachvollziehbar ist.
Die RX100 war bisher recht einzigartig aufgrund ihrer hohen Lichtstärke und hatte wenigstens etwas Anmutung einer Tiefenunschärfe, die an eine DSLR erinnert.
War also nahe dran an dem Traum vieler: einer Hosentaschenkamera mit DSLR Qualität.
Zielgruppe bisher (meiner Vermutung und Erfahrung im Bekanntenbereich nach): Zweitkamera für DSLR Nutzer. Nutzer, die im Look nahe an eine DSLR kommen möchten.

Sie wurde nun hin zur (für obige Kundschaft recht uninteressanten) Sparte von kompakten, lichtschwachen Superzoomkameras für Urlaubsknipser entwickelt.
Kameras mit gigantischem Zoom gibt es seit Jahrzehnten, das ist nichts, was die Konkurrenz "auf einmal erfunden hat" , das Argument ist also unbrauchbar.
Zielgruppe jetzt (Achtung, wieder eigene Vermutung): Hobby- und Urlaubsknipser und Leute, die noch keine DSLR besitzen

Ich habe mich extrem auf einen Nachfolger gefreut, der noch bessere Videoeigenschaften und endlich einen Mic Input hat und den Kauf fest eingeplant.
Evtl. mit neuem, noch lichtstärkerem Objektiv.
So fällt sie für mich - einem Kunde aus der Gruppe der vermuteten bisherigen Zielgruppe - völlig aus dem Raster.

Gruß
Tobias




rush
Beiträge: 8109

Re: Neue Sony RX100 VA (5a) mit bewährtem F1,8 Objektiv

Beitrag von rush » Mi 11 Jul, 2018 17:51

TobiG hat geschrieben:
Mi 11 Jul, 2018 16:50

Ich habe mich extrem auf einen Nachfolger gefreut, der noch bessere Videoeigenschaften und endlich einen Mic Input hat und den Kauf fest eingeplant.
Evtl. mit neuem, noch lichtstärkerem Objektiv.
So fällt sie für mich - einem Kunde aus der Gruppe der vermuteten bisherigen Zielgruppe - völlig aus dem Raster.
Ich kann den von Sony eingeschlagenen Weg schon irgendwie nachvollziehen... über Namensentwicklungen kann man gewiss immer streiten ;)

Wer bereits eine RX100 besitzt - egal welche Generation - kann damit in der Regel auch heute noch problemlos konkurrenzfähige Aufnahmen machen. Der Grund für einen Neukauf - besonders ab der dritten Generation tendiert bei den meisten vermutlich eher gegen Null aufgrund der eher wenigen Neuerungen gegenüber den Nachfolgern.

Ich selbst bin ja noch immer mit der III unterwegs - und werde sie wohl auch noch eine Weile behalten.
Wer noch keine hat, macht mit dem Kauf der III , IV oder Ver alles richtig - man sieht ja das die nun angekündigte 5a offenbar nur in Nuancen optimiert wurde.

Insofern war es schon auch konsequent sich ein wenig in Richtung TZ202 zu orientieren und der Kundschaft etwas mehr Brennweite, bei gleichgebliebenen Abmaßen an die Hand zu geben.
Leute die wissen was sie wollen greifen vermutlich weiterhin zur "klassischen" 2470er 1.8-2.8er Lösung - jene die aber unsicher sind und denen eine gewisse Flexibilität wichtiger ist könnten sich durchaus für die Ver interessieren... auch wenn das Preisschild schon extrem hoch angesetzt ist... damit habe ich in der Tat so meine Bauchschmerzen.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe After Effects: Layer multiplizieren
von TomStg - Di 17:20
» TV ist quasi tot
von dienstag_01 - Di 17:15
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von 7nic - Di 16:43
» Kamerastabilisator beim einsatz eines Gimbals
von Jörg - Di 16:42
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von motiongroup - Di 16:34
» Sony FS700 mit 4K RAW Output!
von ideafilm - Di 15:10
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera
von Jott - Di 13:28
» "Tage des Rechts" in Hannover für Kameraleute und Interessierte
von slashCAM - Di 12:39
» Bluray Authoring, Alternative zu Toast
von bArtMan - Di 12:31
» Xbox One unterstützt HDR per Dolby Vision
von slashCAM - Di 12:12
» Software gegen Verwackeln
von Bruno Peter - Di 11:54
» ++Biete++ MacPro 3.5 Ghz 6-Core Intel Xeon E5, 64GB RAM, 256 SSD, AMD D500
von panalone - Di 11:08
» Welches Grafiktablett soll ich mir kaufen XP-Pen Artist 22E Pro Drawing Pen Display oder XP-Pen DECO 02 ?
von wabu - Di 11:08
» Suche Matte Box (4x5,65)
von -paleface- - Di 11:05
» Feuer bei SmallHD führt zu Verzögerungen bei Lieferungen
von wolfgang - Di 10:56
» GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
von Sammy D - Di 10:04
» (VERKAUFE) Apple Mac Pro 6.1,12-Core 2,7 Ghz, 64GB RAM, 2 x D500
von FinalCutFreak - Di 9:25
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von cantsin - Di 2:30
» Biete Canom C100 mk1 ohne DAF
von brianmayclone - Mo 20:56
» Max. Anzahl von Akkus im Handgepäck (Flug)
von Jalue - Mo 20:42
» Partner für Selbstständigkeit in Aschaffenburg gesucht!!!
von Timo0203 - Mo 20:38
» Resolve 15 - export als individuelle Clips nicht möglich
von cantsin - Mo 20:25
» Zhiyun Crane 2 Vs DJI Ronin S
von Axel - Mo 18:10
» Suche Dohnenpilot in Mannheim und Umgebung
von Jonu - Mo 15:59
» What Else
von cantsin - Mo 15:19
» ZDF/Arte und der Magnitski-Fall
von dienstag_01 - Mo 15:06
» Ton- und Bildsynchronisation
von Jott - Mo 13:27
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von Drushba - Mo 12:51
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 8:44
» The Red Dunes of Praia de Vale do Lobo
von hellcow - Mo 0:35
» V-Mount vs Np-F Akku
von Alexandergrobber - So 21:41
» BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen
von Jott - So 20:11
» Markenrecht - wie weit darf ich gehen?
von pixelschubser2006 - So 18:14
» Lumix G9 + 5 Objektive, wie neu, Kauf 20.06.18
von FarVisions - So 17:38
» Kratzer auf Sony SPK-X1 Gehäuselinse
von Sony18 - So 17:05
 
neuester Artikel
 
Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Bildstabilisation lässt sich heutzutage auf sehr unterschiedliche Art und Weise bewirken. Wir beleuchten die gängigsten Verfahren und diskutieren deren Vor- und Nachteile. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
What Else

Ein Kaffeeautomat als -- unfreiwilliger -- Berufsaussteiger: ausgefallener, naivistischer Zeichenstil und ein ungewöhnlicher Protagonist...