slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von slashCAM » Fr 20 Apr, 2018 12:24


Arri Alexa 65? IMAX? Kinderkram! Mit der LargeSense LS911 soll nun eine digitale Großformatkamera verfügbar sein, die buchstäblich alles in den Schatten stellt, was es bi...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911




funkytown
Beiträge: 468

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von funkytown » Fr 20 Apr, 2018 12:50

Wer viel Bokeh sucht, kommt um die LS911 nicht herum
Wer viel Bokeh sucht der nimmt eine Vollformatkamera mit 50mm und Blende f1 und gibt keine 100.000 Dollar aus ;)




headroom
Beiträge: 267

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von headroom » Fr 20 Apr, 2018 12:56

3 Stck Aufnahmen mit Farbfilter R G B = Farbe
(mit den entsprechende Kanälen im Photoshop...)
Scheinbar ist diese Option schon drin, für den schlappen Preis kann man das ja erwarten .-)
Zuletzt geändert von headroom am Fr 20 Apr, 2018 13:34, insgesamt 1-mal geändert.




Hayos
Beiträge: 142

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von Hayos » Fr 20 Apr, 2018 13:05

Beim zweiten Video dachte ich am Anfang, ich hab' den falschen Tab offen...




chackl
Beiträge: 437

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von chackl » Fr 20 Apr, 2018 13:26

Hayos hat geschrieben:
Fr 20 Apr, 2018 13:05
Beim zweiten Video dachte ich am Anfang, ich hab' den falschen Tab offen...
Haha.... Isnt it big?




-paleface-
Beiträge: 1945

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von -paleface- » Fr 20 Apr, 2018 13:50

Absolut Produktionstauglich.
Das Teil hat sogar einen Blitzschuh! :-D
bl.PNG
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




funkytown
Beiträge: 468

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von funkytown » Fr 20 Apr, 2018 13:54

Vielleicht kann das Teil auch röntgen?




klusterdegenerierung
Beiträge: 10360

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 20 Apr, 2018 14:15

Kann man sich besser einen Bajonettadapter fün ner Cambo 4x5 kaufen.
Hab ich vor Jahren schon selbst gebaut, als ich meine Studioshots noch auf 9x12 Dia geschossen habe.

Klar ersetzt keinen largesensor, aber kann wenigsten Scheimpflug, tilt/shift etc.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Cinemator
Beiträge: 59

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von Cinemator » Fr 20 Apr, 2018 21:28

Die hol´ ich mir...




sanftmut
Beiträge: 183

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von sanftmut » Fr 20 Apr, 2018 22:35

😱🤪😂




cantsin
Beiträge: 4171

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von cantsin » Fr 20 Apr, 2018 23:08

Mal ernsthaft: Das könnte eine interessante Kamera für bestimmte emotionale Effekt-Shots sein - aber dann als Verleihkamera.




macaw
Beiträge: 17

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von macaw » Sa 21 Apr, 2018 10:24

Ab in den Warenkorb uuuuund...bestellt...

...doch nur Sekunden später packte mich die Reue und dachte, auch wenn das "Bokeh" usw. anders ist, daß ich mir für die Kröten auch eine zweite Alexa LF hätte kaufen können...na toll... :-(




iasi
Beiträge: 10993

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von iasi » Di 24 Apr, 2018 21:34

ja was denn nun?
endlich groß genuge sensel und es ist immer noch nicht gut?




sanftmut
Beiträge: 183

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von sanftmut » Di 24 Apr, 2018 22:16

Welchen Einhandgimbal nehmt Ihr denn dafür?




srone
Beiträge: 6797

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von srone » Di 24 Apr, 2018 22:31

zihun monster crane...:-)))

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 10360

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 25 Apr, 2018 01:39

Eigentlich eher traurig statt lustig das ganze, denn er hat dort eine Fachkamera stehen,
also das, was Großraumstudios mit Faceone Rückteilen benutzen.

Die Frage wäre ja, ist es als solche zu verwenden und kann man dann auf ein sehr teures 9x12 Digirückteil verzichten?
Zu mindest macht der Typ überhaupt keine Anstalten die Standarten auch mal als soche zu benutzen,
geschweigedenn mal so eine getiltete hochauflösende Aufnahme zu posten.

Auch die Nummer mit einer 300er Tele Linse in einem winzigen Raum rum zu hantieren ist auch albern,
was will der denn damit fotografieren, das Ohrläppchen des Models?

Das ganze verhält sich so wie wenn einer einen neuen elektromixer erfunden hat, die Sahne dann aber mit der Hand schlägt!
Irgendwie albern das ganze, vor allem wenn ich sehe,
das die vordere Standarte mit Optik ca. 70cm ohne Stütze oder fixierung ins leere baumelt!




Jott
Beiträge: 13698

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von Jott » Mi 25 Apr, 2018 06:53

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 25 Apr, 2018 01:39
Auch die Nummer mit einer 300er Tele Linse in einem winzigen Raum rum zu hantieren ist auch albern,
was will der denn damit fotografieren, das Ohrläppchen des Models?
Nö, Selfie mit Bärchen, wie du siehst. Vor lauter Crop-Gewurstel nicht vergessen, dass die Rechnerei hier in die andere Richtung geht! :-)




iasi
Beiträge: 10993

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von iasi » Mi 25 Apr, 2018 07:15

aha - jetzt verstehe ich:
für 4k wollen die meisten möglichst große sensel, weil es ja schließlich sonst nichts wird, mit 4k. aber klein muss die kamera natürlich auch sein, sonst hagelt es häme.




rkunstmann
Beiträge: 435

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von rkunstmann » Do 26 Apr, 2018 00:49

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 25 Apr, 2018 01:39

Auch die Nummer mit einer 300er Tele Linse in einem winzigen Raum rum zu hantieren ist auch albern,
was will der denn damit fotografieren, das Ohrläppchen des Models?
300 mm ist ein leichtes Weitwinkel an 9x11 (bei 8x10 gilt es als Normalbrennweite)

Finde die Kamera selbst auch schwer sinnlos... 11 Blenden Umfang glaube ich bei den Beispielbildern nicht mal, die Auflösung ist ein Witz... Low Light geht auch nicht. Kürzeste Zeit ist 1/26s. Bleibt allein der sehr spezielle Look. Da würde ich dann für die wenigen Fälle, wo so etwas gewollt ist und Sinn macht (Zm Beispiel Rückgriff 19. Jahrhundert---> Großformatlook) lieber so was nehmen bzw. bauen oder bauen lassen:



Für den Preis kann man viele bauen und hat sogar Farbe...




klusterdegenerierung
Beiträge: 10360

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Apr, 2018 07:47

rkunstmann hat geschrieben:
Do 26 Apr, 2018 00:49
300 mm ist ein leichtes Weitwinkel an 9x11 (bei 8x10 gilt es als Normalbrennweite)
Wer hat Dir denn den Bären aufgebunden?
Habe ein Jahrzehnt hauptberuflich damit gearbeitet und wenn irgendwas dabei Normalbrennweite ist, dann 180!
90-120 war Weitwinkel und 210-360 Tele!




rkunstmann
Beiträge: 435

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von rkunstmann » Do 26 Apr, 2018 17:40

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 26 Apr, 2018 07:47
rkunstmann hat geschrieben:
Do 26 Apr, 2018 00:49
300 mm ist ein leichtes Weitwinkel an 9x11 (bei 8x10 gilt es als Normalbrennweite)
Wer hat Dir denn den Bären aufgebunden?
Habe ein Jahrzehnt hauptberuflich damit gearbeitet und wenn irgendwas dabei Normalbrennweite ist, dann 180!
90-120 war Weitwinkel und 210-360 Tele!
Ich hatte einen Cropfaktor von ca. 0,15 ermittelt, was für 300 mm 45mm an KB entspräche. Die Bilddiagonale ist bei 8x10 ca. 325mm... Aber scheinbar hat
man bei Großformat andere Ideen, was Tele und Weitwinkel ist, wie bei Super8 ja auch? Oder wo liegt der Denkfehler?




Skeptiker
Beiträge: 4011

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von Skeptiker » Do 26 Apr, 2018 20:30

rkunstmann hat geschrieben:
Do 26 Apr, 2018 17:40
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 26 Apr, 2018 07:47


Wer hat Dir denn den Bären aufgebunden?
Habe ein Jahrzehnt hauptberuflich damit gearbeitet und wenn irgendwas dabei Normalbrennweite ist, dann 180!
90-120 war Weitwinkel und 210-360 Tele!
Ich hatte einen Cropfaktor von ca. 0,15 ermittelt, was für 300 mm 45mm an KB entspräche. Die Bilddiagonale ist bei 8x10 ca. 325mm ... Oder wo liegt der Denkfehler?
Es gibt keinen - die Rechnung stimmt etwa.

Im Daten-PDF zur Kamera steht sogar:
"Lenses: All large format lenses that can cover 9x11 inches.
Image circle of 380mm recommended for infinity focus".

Wenn man's mit 1 Zoll = 25.4mm in mm umrechnet, sind 11x9 inch = 279.4mm x 228.6mm, also diagonal 361mm.

Crop diagonal: 0.12 -> 45mm KB-Normalobjektiv wäre 375mm
Crop horizontal: rund 0.13 (36/279.4 = 0.12884753) -> 45mm KB-Normalobjektiv wäre 350mm.

Sensor mit knapp 12 Mio Pixeln:
Pixelseite (Pixel Pitch, falls quadratisch): 73 Mikrometer (zum Vgl. -> guter FF-Wert: 6)

Dies ist eine besonders grosse Grossformatkamera ;-)




Darth Schneider
Beiträge: 1577

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von Darth Schneider » Do 26 Apr, 2018 21:13

Super, eine echte technische Inovation, aber wie filmt man denn mit dem Teil wirklich so unförmig wie die Kamera ist ?
Und, wozu denn genau ? Damit ich dann im Kino ganzgenau sehen kann wie alt jetzt Meryl Streep dann wirklich heute aussieht ? Oder um zu erkennen zu können wieviele Face O.P.s Tom Cruise jetzt wirklich hinter sich hat ?
Und warum sieht diese ja sooo moderne Filmkamera dann aus wie eine Fotokamera aus den 20ger Jahren, oder eine ausschliesslich für Architektur konzipierte Foto Fachkamera ???
Ist das jetzt Kult, oder hat das denn wirklich einen Sinn ????
Ich bezweifle ob mit dem Ding jemals ein guter Film entstehen wird...und das bei dem Preis....Jesus !
Das ist wohl der sogenannte Triumpf der Technik, mit Betonung auf mpfff.
Gruss Boris




klusterdegenerierung
Beiträge: 10360

Re: Large Format 4K-Cinema Kamera mit DIN A4 großem Sensor - LargeSense LS911

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 26 Apr, 2018 21:23

Mich beschleicht hier so langsam das Gefühl,
das ich die Cam als Largefornat bzw Fachkamera in der hier verwendeten Funktion falsch verstanden habe,
oder der Hersteller nur das Prinzip der Fachkamera als Grunddesign für eine große Kamera verwendet hat

Denn anscheinend weiß ja nicht mal der wofür man eine Fachkamera braucht,
nämlich um stürzende Linien zu vermeiden, wie sie zwangsläufig entstehen,
wenn die Objektivebene und die Bildebene im gleichen Winkel und höhe zu einander stehen,
wie es bei Kleinbild und Mittelformat Kameras zwangsläufig der Fall ist!

https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fformatkamera




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Holo-Smartphone RED Hydrogen One im Hands-On
von tom - Mo 22:44
» FCPX EXPORT?
von FCPX - Mo 22:34
» "You are Wanted" Staffel 2: DJI Drohne statt Seilkamera
von Specht - Mo 22:33
» Top 5 New Features in Adobe Premiere Pro CC
von klusterdegenerierung - Mo 22:12
» Canon XC...mit Wechselobjektiven im Anflug? C100 mini?
von hellcow - Mo 22:03
» Blackmagic Intensity Pro für Kontrollmonitor sinnvoll?
von dienstag_01 - Mo 21:55
» Wellenförmige Störungen nach Bearbeitung
von Paulrich - Mo 20:29
» GH5 + 8-18mm - Bild wobbelt / zittert in der Bewegung (auch mit G9)
von kmw - Mo 18:59
» Neue EU-Datenschutzvorschriften vs. Kunsturhebergesetz -- unsichere Zeiten für Filmer und Fotografen
von dienstag_01 - Mo 18:09
» Zhiyun Crane 2 Sony A6500 HDMI u. USB
von suchor - Mo 18:09
» 1972: Vorschau auf die Welt im Jahr 2000!
von ruessel - Mo 17:39
» KODAK SUPER-8 in 4K
von ruessel - Mo 17:17
» Objektiv nach wiedereinschalten der Kamera unscharf !!! Hilfe dringend benötigt
von dosaris - Mo 16:45
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von Funless - Mo 16:43
» GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen
von Pianist - Mo 16:07
» 8K HDR Workflow
von wolfgang - Mo 14:47
» Das Noob - Profi - Equipment ?
von schroedingerskatze - Mo 14:26
» Verkaufe VARAVON Armor II Cage für Sony A7s
von wkonrad - Mo 14:25
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Frank B. - Mo 14:05
» Verkaufe RODE NTG 2 inkl. Rode Deadcat WS6
von wkonrad - Mo 13:13
» China und USA frieren Strafzölle ein
von chabuk68 - Mo 12:17
» the clever fox and the google boy
von chabuk68 - Mo 12:14
» Video spielt zu schnell ab?!
von R S K - Mo 12:09
» Biete Panasonic Lumix G X Vario 12-35mm F2.8
von Rafolta - Mo 11:49
» Einkaufsstraße gesucht o.o
von paddelboot - Mo 11:18
» Encore bleibt bei importer Quicktime hängen
von dirkban - Mo 10:41
» Update zum RED Hydrogen One: Snapdragon 835 X Prozessor, Auflösung, Verfügbarkeit u.a.
von Starshine Pictures - So 23:35
» Multicam sortieren per Tonspur
von 3Dvideos - So 22:38
» Reflektionen in Glasscheibe fixen in der Post?
von 3Dvideos - So 22:18
» Magnum P.I. (2018) - Trailer
von Funless - So 20:52
» „2001: A Space Odyssey“ auf 70mm Tour
von Funless - So 19:58
» Wenn Deine Drohne streikt...
von handiro - So 18:56
» Panasonic AG-UX 180 4K Profi Camcorder - fast neu (März 2018) plus drei Ersatz-Akkus
von Rootch - So 18:05
» Künstliche Intelligenz zur automatisierten Fotomontage - Deep Painterly Harmonization
von Hayos - So 17:48
» Aktuelle Slow-Motion Kameras (+400fps) im Rent?
von 422 - So 17:01
 
neuester Artikel
 
Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 2: Workstation-Plattformen HEDT und Threadripper

Profis nutzen zur Videobearbeitung Workstation Plattformen wie Intels HEDT oder AMDs Threadripper. Worin liegen die Unterschiede gegenüber typischen Desktop-PCs? weiterlesen>>

Mystery-Thriller: INGENIUM -- Debüt von Steffen Hacker

Steffen Hacker dürfte nicht nur über hackermovies vielen slashCAM-Lesern ein Begriff sein. Gerade hat er den offiziellen Trailer zu seinem Debutfilm "Ingenium" veröffentlicht, einem stark im Genrefilm angesiedelten Mystery-Thriller, an dem er fünf Jahre lang gearbeitet hat -- wir haben viel interessantes über die Produktion erfahren, die zwischen No-Budget und Heavy-Labor VFX pendelt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HIGH DIVER

In welches Genre diese wilde Doku-Musikclip-Werbe-Mlange am ehesten gehört, läßt sich schwer sagen -- vielleicht vor allem ins Fach für VHS-Nostalgie.