News-Kommentare Forum



Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von slashCAM » So 15 Apr, 2018 15:00


Einem Bericht des französischen Magazins Capital zufolge soll Netflix sich in Verhandlungen befinden, um Luc Bessons Filmstudio EuropaCorp zu kaufen. EuropaCorp steckt na...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?




-paleface-
Beiträge: 2066

Re: Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von -paleface- » So 15 Apr, 2018 15:30

Verrückt.

Nebenbei total Schade das Valerian "gefloppt" ist.
Hätte gerne noch 2-3 Filme mehr in dem Universum gesehen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Darth Schneider
Beiträge: 1758

Re: Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von Darth Schneider » So 15 Apr, 2018 16:49

Wirklich schade, mir hat Valérian auch gefallen und hoffe trotzdem das die Serie fortgesetzt wird. Warum musste er den Film auch sooo teuer machen.
Gruss Boris




7River
Beiträge: 1010

Re: Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von 7River » So 15 Apr, 2018 17:30

Echt schade. Die haben gute Filme rausgebracht. Kann mich da noch gut an „Three Days To Kill“ erinnern. Coole Action. Mit einem wirklich guten Kevin Kostner.
Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.




macaw
Beiträge: 38

Re: Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von macaw » So 15 Apr, 2018 18:36

So richtig verstehe ich nicht was Netflix Strategie ist. Flop-Filme kaufen (spectral, Cloverfield Paradox) die aber einen großen Namen besitzen oder halbgares Zeug selbst produzieren (Bright&Dark - welch Ironie!) und dann ein Studio kaufen, das einen mega Flop kreiert hat... hmmm...




Skeptiker
Beiträge: 4329

Re: Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von Skeptiker » So 15 Apr, 2018 18:47

Von Luc Besson kenne ich drei Filme, und zwei davon haben mir gefallen:

Im Rausch der Tiefe (Le Grand Bleu, 1988) mit einem beeindruckenden Jean Reno - toll !

Das fünfte Element (Le Cinquième Élément, 1997) - ein phantastischer Ausstattungsfilm, der damals einen frischen Wind ins SciFi-Kino brachte.

Das kann ich leider von Valerian nicht sagen: Selten von der Mimik und den Dialogen so leblos-öde Hauptcharaktere gesehen (das junge Pärchen, das so gar nicht zueinander passte).

Sollte vermutl. cool wirken, tat es auf mich leider nicht - eher gähn.

Im übrigen erinnerte mich Vieles in diesem Film an ein Videogame.

Alles in allem: Haupfokus auf Ausstattung/Design, VFX und einen Schuss "Star Wars"-Kunterbunt.
Leider plätscherte die Charakterzeichnung dabei an der Oberfläche - die eigentliche Message der Story (die ja interessant ist) wirkte am Schluss nur noch aufgesetzt.

Aber - wie alles, wie immer: Geschmackssache!

Zum vieldiskutierten Léon – Der Profi (1994), mit Jean Reno und Natalie Portman, kann ich leider nicht mitreden - hab' ihn nie gesehen.




Jott
Beiträge: 14329

Re: Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von Jott » So 15 Apr, 2018 20:12

Ich bin eigentlich Besson-Freund - aber Valerian ist entsetzlich, finde ich. Hölzerne Darsteller, versemmelte Humorversuche, alles. Urks.

Fand man beim fünften Elenent allerdings auch, der startete ebenfalls als schwer durchzustehender Flop und wurde erst viele Jahre später ein Klassiker. Möge es Valerian auch so gehen ... im Idealfall ist er seiner Zeit einfach nur voraus.




macaw
Beiträge: 38

Re: Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von macaw » So 15 Apr, 2018 20:28

Jott hat geschrieben:
So 15 Apr, 2018 20:12

Fand man beim fünften Elenent allerdings auch, der startete ebenfalls als schwer durchzustehender Flop und wurde erst viele Jahre später ein Klassiker.
Häh??? Im allgemeinen liest man über den Film eher, daß er ein ziemlicher Erfolg war. Ich hab sogar nochmal nachgeschaut. ... bin jetzt nicht grad ein Besson Fan, aber was für ein Unsinn manchmal verbreitet wird...




Jott
Beiträge: 14329

Re: Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von Jott » So 15 Apr, 2018 21:40

Lies nach. Der war beim Opening Weekend mit nur 17 Millionen Dollar ähnlich durchgefallen wie jetzt Valerian. Das läuft in den USA unter „Flop“, zumal entgegen zu Valerian eine Starbesetzung am Start war.




macaw
Beiträge: 38

Re: Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von macaw » So 15 Apr, 2018 21:52

Jott hat geschrieben:
So 15 Apr, 2018 21:40
Lies nach. Der war beim Opening Weekend mit nur 17 Millionen Dollar ähnlich durchgefallen wie jetzt Valerian. Das läuft in den USA unter „Flop“, zumal entgegen zu Valerian eine Starbesetzung am Start war.
Okay, hab mal ein Interview mit Besson selbst gelesen wo er den Film als nicht so erfolgreich bezeichnet hat bis DVDs davon rauskamen. Du hattest recht, sorry!

Ob jedoch Valerian etwas ähnliches passieren wird ist dennoch fraglich. Ohne ihn gesehen zu haben ordnet man ihn vermutlich (zu recht oder nicht) zu der Schar belangloser, immer gleich aussehender sci fi Filme mit austauschbaren Plots zu, die uns beinahe täglich zu beglücken versuchen...




Darth Schneider
Beiträge: 1758

Re: Kauft Netflix Luc Bessons Filmstudio?

Beitrag von Darth Schneider » Mo 16 Apr, 2018 06:53

Die Geschmäcker sind wirklich verschieden.
Ich fand die Dialoge in Valérian gar nicht hölzern, sondern echt unterhaltsam, die Story fand ich jetzt auch nicht der Hammer, aber die war originell genug umgesetzt um spannend und witzig zu sein und die Schauspieler haben sehr gut gespielt. Und waren sympatisch frisch. Die Effekte waren der Hammer. Die Kostüme und das Setdesign ebenso.
Das einzige was ich wirklich schade fand ist das die Vorlagen die Comicbände viel bessere Storys auf Lager haben, dann versteh ich Besson nicht warum er keine von den Orginal Storys der Comicbände verfilmt hat.
Flop oder kein Flop das ist doch relativ. Der alte Blade Runner war früher in den Kinos auch ein Flop, jetzt ist es ein absoluter Kultfilm, einer der besten SF Filme überhaupt....
Nicht das ich den Film Valérian in die selber Schublade wie Blade Runner werfen möchte. Aber die Comicvorlagen schon, die grossartigen Storys und Figuren der Comics haben schon George Lucas dazu motiviert Star Wars zu machen und nicht wenige Ideen aus Star Wars stammen eigentlich aus Valerian et Laureline.
Also ich persönlich hoffe wirklich das war nur die erste Verfilmung...
Gruss Boris




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DOF / Tiefenschärfe
von Skeptiker - So 4:13
» Zwei Panasonic FullFrame L-Mount Kameras und drei Objektive? zur // Photokina 2018
von r.p.television - So 2:10
» Animiertes Bokeh - Welcher physikalische Effekt?
von freezer - So 2:08
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von bennik88 - So 0:37
» Allerlei Getier im Revier
von Jack43 - So 0:31
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Blackbox - So 0:16
» Cinema Grade - schon gehört?
von mash_gh4 - So 0:06
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von mash_gh4 - Sa 22:57
» Die Canon EOS R für Filmer - Erste Eindrücke // Photokina 2018
von Drushba - Sa 21:31
» Blackmagic RAW vorgestellt -- das beste aus zwei Welten? // IBC 2018
von R S K - Sa 19:50
» Sony FE 24 mm F1.4 GM Objektiv -- video-optimiert und lichtstark // Photokina 2018
von bkhwlt - Sa 19:47
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von Roland Schulz - Sa 18:22
» Must have Plug Ins für DaVinci Resolve 15
von Drushba - Sa 16:36
» Zacuto Z-Finder EVF Pro (EVF Flip Modell)
von Ledge - Sa 15:51
» Wooden Camera 15mm Studio Bridgeplate + Safety Dovetail + Rod Clamp
von Ledge - Sa 15:50
» Kinoptik 9mm T1.7 PL Mount
von Ledge - Sa 15:50
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Sa 15:49
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Streaming als HLS anbieten - HLS-Files & Struktur erstellen
von mash_gh4 - Sa 15:12
» digitale bolex 1 tb d16 inkl kish lens set
von palermojules - Sa 12:44
» YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018
von tom - Sa 10:23
» Sigma Optimization für Sony E-Mount Anschluss?
von rush - Sa 9:58
» probleme mit Powerdirector
von 3Dvideos - Sa 9:31
» Cooke präsentiert neue Anamorphic/i Full Frame Plus Serie -- 50mm T2.3 // IBC 2018
von slashCAM - Sa 9:30
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Fr 23:57
» Netflix Kameraführung (zwischen leichtem wackeln und gleiten)
von carstenkurz - Fr 23:56
» HLG am Computermonitor
von wus - Fr 23:51
» Neuer Kurzfilm: Echt
von Funless - Fr 19:51
» Altglasadaption an Fuji X mount
von Jörg - Fr 18:41
» Welchen mobilen Schnittrechner für Arbeit mit MPEG-HD-422-MXF-Material?
von Jott - Fr 18:40
» Mein großer Filterfragen Thread
von Frank Glencairn - Fr 18:21
» Suche Sony Alpha A7S ii (ILCE)
von okdi - Fr 17:49
» Messevideo: Canon XF705 - 10 Bit H.265, Lineares Fokus-by-Wire, Schulterstütze, Verfügbarkeit uvm. // IBC 2018
von jjpoelli - Fr 16:59
» V Sachtler-Stativ FSB 6
von lotharjuergen - Fr 16:58
» Batterie neuer MFT-Objektive von Laowa
von cantsin - Fr 16:44
» Biete Walimex pro 50mm Nikon-F Cinelens
von -paleface- - Fr 16:12
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)