slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018

Beitrag von slashCAM » Sa 14 Apr, 2018 08:40


Indiecam zeigt eine ultrakleine 4K RAW Kamera zur NAB. Die neue indieGS4K mißt -- ähnlich wie vom österreichischen Hersteller gewohnt -- nur 35 x 35x 76mm und verfügt übe...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018




iasi
Beiträge: 12073

Re: Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018

Beitrag von iasi » Sa 14 Apr, 2018 12:37

schade ... da beisst einem die "Profi"-Töle wieder mal ins Bein: Anschlusskabel und - stecker machen aus einer kleinen flexiblen Kamera ein unflexibles Gebilde.

PL-Adapter? Wozu das denn? Da wären mir Adapter für kleine Foto-Linsen mit AF und Stabi lieber - wobei die AF-Motoren gesteuert werden könnten.




r.p.television
Beiträge: 2821

Re: Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018

Beitrag von r.p.television » Sa 14 Apr, 2018 12:49

iasi hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 12:37
schade ... da beisst einem die "Profi"-Töle wieder mal ins Bein: Anschlusskabel und - stecker machen aus einer kleinen flexiblen Kamera ein unflexibles Gebilde.
Das war auch mein erster Gedanke.
Was bringt mir so eine kompakte Kamera wenn dann so ein starres Kabel mit Monsterstecker dranhängt und augenscheinlich jede Nutzung auf einem Gimbal verbietet. Ob es dafür eine Nische geben wird?




Framerate25
Beiträge: 322

Re: Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018

Beitrag von Framerate25 » Sa 14 Apr, 2018 13:12

Überall da einzusetzen, wo der Stecker nicht nervt, sie nicht bewegt werden muss und es notwendig wird aus Platzgründen trotzdem hohe Datenraten zu bekommen.

Wäre dann...öhm...im Labor? Mauseloch? Keine Ahnung, aber dat Dingen wird seine Freunde finden. Bin auf den Preis gespannt. ;-)




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018

Beitrag von mash_gh4 » Sa 14 Apr, 2018 14:22

die dinger sind nicht billig. sie sind auch nicht für amateurmarkt bzw. enthusiastische freizeit- und low buged filmer konzipiert. sonder vielmehr für spezialaufgaben in ernsthafteren produktionen. ich persönlich schätze diese kleine manufaktur, die sehr viel aus den errungenschaften der ephel-projekts in die welt der professionellen anwender getragen hat sehr. die haben weitetstgehend unbemerkt von der größeren öffentlichkeit -- lange vor BMD und co. -- wirklich bedeutsames geleistet. als sie angefangen haben, gab's ja CDNG noch gar nicht. sie mussten also wirklich pionierarbeit leisten, um derartige raw-aufzeichnungsmöglichkeiten von grund auf selbstständig umzusetzten. heute wirkt ihr angebot auf mich leider nicht mehr ganz so aufregend, weil es einfach oft auch andere greifbare alternativen dazu gibt.




MrMeeseeks
Beiträge: 553

Re: Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 14 Apr, 2018 14:24

r.p.television hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 12:49
iasi hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 12:37
schade ... da beisst einem die "Profi"-Töle wieder mal ins Bein: Anschlusskabel und - stecker machen aus einer kleinen flexiblen Kamera ein unflexibles Gebilde.
Das war auch mein erster Gedanke.
Was bringt mir so eine kompakte Kamera wenn dann so ein starres Kabel mit Monsterstecker dranhängt und augenscheinlich jede Nutzung auf einem Gimbal verbietet. Ob es dafür eine Nische geben wird?
Wenn man deinen Satz so liest, könnte man meinen dass du der Meinung bist die Kamera wurde extra für dich gefertigt.
Um so ein Ding zu bauen muss man doch sicherlich recht klug sein, seid ihr also nicht auch der Meinung dass alles worauf ihr nun in 5 Sekunden gekommen seid, auch für die Leute möglich gewesen wäre die dieses Gerät entwickelt haben?




iasi
Beiträge: 12073

Re: Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018

Beitrag von iasi » Sa 14 Apr, 2018 14:48

mash_gh4 hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 14:22
die dinger sind nicht billig. sie sind auch nicht für amateurmarkt bzw. enthusiastische freizeit- und low buged filmer konzipiert. sonder vielmehr für spezialaufgaben in ernsthafteren produktionen.
Da kann das Budget noch so groß sein - die Anschlusskabel werden dadurch nicht kleiner.
Natürlich ist die Kamera für Spezialaufgaben gedacht - eben da, wo kleine, flexible Kameras gefragt sind.

Wozu aber macht sich der Hersteller so viel Mühe, die Kamera möglichst klein und kompakt zu halten, wenn dann ein Stecker von fast derselben Größe angeschlossen wird.
Man könnte die Kamera an ein Objektiv hängen - aber eben auch nicht ein PL-Objektiv an solch eine Kamera.




iasi
Beiträge: 12073

Re: Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018

Beitrag von iasi » Sa 14 Apr, 2018 14:51

MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 14:24

Um so ein Ding zu bauen muss man doch sicherlich recht klug sein, seid ihr also nicht auch der Meinung dass alles worauf ihr nun in 5 Sekunden gekommen seid, auch für die Leute möglich gewesen wäre die dieses Gerät entwickelt haben?
Nun ja - die Auswahl einer Anschlussbuchse ist ja nun nicht gerade eine Meisterleistung.




MrMeeseeks
Beiträge: 553

Re: Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 14 Apr, 2018 15:25

iasi hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 14:51
MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 14:24

Um so ein Ding zu bauen muss man doch sicherlich recht klug sein, seid ihr also nicht auch der Meinung dass alles worauf ihr nun in 5 Sekunden gekommen seid, auch für die Leute möglich gewesen wäre die dieses Gerät entwickelt haben?
Nun ja - die Auswahl einer Anschlussbuchse ist ja nun nicht gerade eine Meisterleistung.
Wann können wir denn deine eigene 4K Raw Kamera erwarten? Ist da schon was in Planung? Dürfte sicher keine Meisterleistung benötigen einen hochwertigen Prototypen in deinem Keller zu fräsen und betriebsbereit zu machen. Kannst ja dann deine Ergebnis hier posten...und rate wer als erstes da sein wird um zu kritisieren weil er ja alles besser weiss und besser kann..richtig...ich :D




iasi
Beiträge: 12073

Re: Ultrakompakte 4K RAW Kamera mit Global Shutter -- indieGS4K // NAB 2018

Beitrag von iasi » Sa 14 Apr, 2018 23:18

MrMeeseeks hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 15:25
iasi hat geschrieben:
Sa 14 Apr, 2018 14:51


Nun ja - die Auswahl einer Anschlussbuchse ist ja nun nicht gerade eine Meisterleistung.
Wann können wir denn deine eigene 4K Raw Kamera erwarten? Ist da schon was in Planung? Dürfte sicher keine Meisterleistung benötigen einen hochwertigen Prototypen in deinem Keller zu fräsen und betriebsbereit zu machen. Kannst ja dann deine Ergebnis hier posten...und rate wer als erstes da sein wird um zu kritisieren weil er ja alles besser weiss und besser kann..richtig...ich :D
Was soll denn wirklich schwierig daran sein, die Komponenten, die es ja nun seit geraumer Zeit gibt, in einem Gehäuse zusammen zu bauen?
Das Rad muss nicht neu erfunden werden.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Überblick Audiorecorder für Videoproduktion
von Skeptiker - Di 0:25
» Hör auf Technik zu kaufen! | Filmmaker Invest Guide Part 1
von thsbln - Mo 22:25
» Rauschzeit
von Bildlauf - Mo 22:24
» MiniDV auf Pc übertragen
von srone - Mo 22:11
» Apple Show time (not)
von cantsin - Mo 22:06
» !BIETE! 3x 800W DTS Quartz Leuchten
von klusterdegenerierung - Mo 21:50
» Iron Sky - The Coming Race - offizieller Trailer
von Funless - Mo 20:45
» Kaufberatung 4K Camcorder für Natur- und Tieraufnahmen
von bArtMan - Mo 20:42
» Neue Treiberklasse von NVidia?: Geforce Creator Ready Treiber
von AndySeeon - Mo 20:30
» Digitale Medien als Sicherheit und Möglichkeit - Regie
von cantsin - Mo 20:12
» Final Cut Pro X Update 10.4.6 bringt automatische Konvertierung alter Formate
von Banana_Joe_2000 - Mo 19:56
» Wann kann ein Monitor echtes HDR darstellen? Vorsicht bei den DisplayHDR Standards
von Selomanol - Mo 19:25
» Sony A9 Firmware 5.00 bringt Echtzeit Fokustracking und Proxy Recording
von slashCAM - Mo 19:18
» URSA Mini Pro 4.6K G2 - erste Clips mit 120fps/300fps online
von freezer - Mo 18:44
» Darf Kunde nachträglich Betrag kürzen?
von Cinemator - Mo 18:32
» Netflix an Filmemacher: Suchen Content. Bieten weltweites Publikum (Berlinale Talents)
von Frank Glencairn - Mo 17:52
» Photorealistische Landschaften malen per KI
von Frank Glencairn - Mo 16:09
» Mavic 2 / Smart Controller Erfahrungen?
von Auf Achse - Mo 14:58
» Programm oder Plugin um Bilder zu animieren
von carstenkurz - Mo 14:48
» Panasonic Blu-Ray Software HD Writer AE 4.1
von Mike32 - Mo 14:10
» Interlaced Ausgabe auf EIZO CG247X
von dienstag_01 - Mo 12:14
» Einfallslos? Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ Film-Poster (hochkant)
von cantsin - Mo 12:10
» Lowel Omni Light 650 Watt
von Jack43 - Mo 11:30
» Bildgewaltig: Apollo 11 Mission in 8K - unveröffentlichtes 65mm Filmmaterial von 1969
von TheGadgetFilms - Mo 10:55
» PINA in 3D
von 3Dvideos - Mo 9:16
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Frank Glencairn - Mo 8:05
» Kassette wird nicht erkannt
von Hela - Mo 7:50
» Atomos ninja v Audio über miniklinke latenz
von Mediamind - Mo 6:56
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Frank B. - So 22:17
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von blacktopfieber - So 19:49
» Canon Cinema RAW light "Streifen"
von greenscream - So 18:55
» SmallHD FOCUS 7 Bolt: 1.000 nits heller 7" Funkmonitor
von filmkamera.ch - So 18:07
» Neuer Metabones Speedbooster speziell für die Pocket 4k
von Moik - So 12:26
» Microfon für Naturaufnahmen?
von bArtMan - So 11:56
» Samplingrate Problem 48kHz > 44kHz
von Flashlight - So 10:59
 
neuester Artikel
 
Wann kann ein Monitor echtes HDR darstellen? Vorsicht bei den DisplayHDR Standards

Immer mehr auf den Markt kommende Monitore tragen HDR im Namen oder weisen ein DisplayHDR Logo auf. Aber was heißt das? Welcher Monitor liefert wahrnehmbar echtes HDR? Was taugen die verschiedenen HDR Logos? weiterlesen>>

High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Gitzo dürfte den meisten vor allem als Premium-Hersteller von hochwertigen Foto-Stativen vertraut sein. Weniger bekannt ist, dass sich die Gitzo Systematic Stative auch mit 75/100mm Halbschalen für Videoköpfe umbauen lassen - wir haben das Gitzo Systematic 3 auf Video umgebaut - hier unsere Eindrücke vom ersten Hands-On mit dem leichten Video-Gitzo mit 25 kg Traglast weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.