News-Kommentare Forum



Kleiner Komparsen-Bericht



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Kleiner Komparsen-Bericht

Beitrag von slashCAM » Mo 12 Mär, 2018 14:00


Statisten bzw. Komparsen führen beim Film ein relativ unbeachtetes Dasein. Dabei gibt es durchaus einiges zu diesem Job zu erzählen. Nicht nur, wie viel man verdienen kan...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Kleiner Komparsen-Bericht




-paleface-
Beiträge: 2074

Re: Kleiner Komparsen-Bericht

Beitrag von -paleface- » Mo 12 Mär, 2018 15:57

Ich war eine Zeitlang Regieassistent bei verschiedenen Projekten und kann das aus dem Bericht 1zu1 bestätigen.

Kommt immer auf die Produktion an. Ich hab schon eine SET-AL gesehen die einen Komparsen zusammen geschissen hat weil er keinen Pappteller sondern einen aus Porzellan genommen hat.

Ich hab aber auch schon Komparsen erlebt die spontan eine zweite Rollen übernnehmen sollten und dann auf Diva gemacht haben weil ja nur 1 abgemacht haben (bezahlt werden sie ja geworden)

Also es gibt auf beiden Seiten hell und dunkel.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




dosaris
Beiträge: 412

Re: Kleiner Komparsen-Bericht

Beitrag von dosaris » Mo 12 Mär, 2018 16:22

-paleface- hat geschrieben:
Mo 12 Mär, 2018 15:57
Also es gibt auf beiden Seiten hell und dunkel.
die Branche ist wohl recht Soziopathen-affin ...




Jan
Beiträge: 9122

Re: Kleiner Komparsen-Bericht

Beitrag von Jan » Mo 12 Mär, 2018 16:38

So mancher Komparse wird überrascht sein, wie natürlich und menschlich viele Schauspieler sind. Ich wurde am Set bei einem Film bei Icking (bei München) mal als Komparse für einen bekannten Schauspieler gehalten und jeder hat mich freundlich gegrüßt, weil ich ein kantiges Gesicht habe und einem Schauspieler ähnlich sehe. Bis der Regisseur dann fragte, wer ich denn bin, er kennt mich irgendwoher. Ich kenne auch Komparsen, die verdienen gar nichts, sind trotzdem von 8 bis 23 Uhr am Set. Sie werden nur verpflegt und freuen sich, in einem Film mitzuspielen und bekannte Gesichter mal zu sehen. Das Beste ist aber immer noch, wenn es Differenzen zwischen Regie und Schauspielern gibt und man als Komparse nur komisch aus der Wäsche schaut.

Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




rainermann
Beiträge: 1238

Re: Kleiner Komparsen-Bericht

Beitrag von rainermann » Mo 12 Mär, 2018 21:39

Beim Thema Komparsen und Deutscher Film sei auch mal der legendäre Josef Moosholzer erwähnt :)
Als ich 1992 Praktikant und Assistent bei der Bavaria Film war ("Marienhof" und "Der Fahnder"), hatte er das ganze Komparsengewerke dort fest in seiner Hand. Aber das tat er auch sehr gut und zuverlässig. Wollte man zum Film, ging man zum Moosholzer. Der kassierte, verteilte, organisierte und war DER Ansprechpartner für die meisten Produktionen dort. Das war ein lustiger, netter, kleiner Mann, der schon damals eine Art Legende war, weil er durch kleinere Rollen in den 70er Schulmädchen-, Hausfrauen-, Schwedinnen-, Tiroler- oder-was-weiss ich -Filmen mitwirkte.
Und er hatte immer irgendwelche Zettel bei sich, wo er alles handschriftlich organisierte und notierte. So ganz bodenständig im "Ein-Mann-Team".




TheGadgetFilms
Beiträge: 634

Re: Kleiner Komparsen-Bericht

Beitrag von TheGadgetFilms » Mo 12 Mär, 2018 22:58

Wir hatten mal n richtig nettes Ehepaar, Rentner und nix zu tun. Die haben sich versucht in jede Staffel bzw Folge reinzudrücken, saßen dann da immer auf ihren mitgebrachten Stühlen zusammen und haben auf ihren Einsatz gewartet. Voll süß.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Leica S3: Mittelformatkamera nutzt volle Sensorfläche für 4K Video // Photokina 2018
von Beavis27 - Mi 4:05
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von mash_gh4 - Mi 3:00
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von iMac27_edmedia - Mi 1:11
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von cantsin - Mi 0:55
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von cantsin - Mi 0:45
» Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018
von Skeptiker - Di 23:30
» DNxHD SQ oder HQ?
von Jost - Di 23:00
» Objektiv für Panasonic Lumix G6, Für Nachtaufnahmen - Was ist Eure Empfehlung?
von beiti - Di 22:44
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von hellcow - Di 22:33
» GFX 100Megapixels Concept -- auch Fujifilm plant 4K-fähige Mittelformat-Kamera // Photokina 2018
von rush - Di 21:40
» Von Resolve zu Resolve Studio?
von scrooge - Di 21:10
» Import Inspire2 cdng Clips in FCP
von R S K - Di 20:17
» Exklusiv: weitere Fotos der Panasonic Lumix S1(R) von der // Photokina 2018
von pillepalle - Di 17:44
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von Skeptiker - Di 17:29
» Venedig - ein weiterer Film
von Andreas_Kiel - Di 16:28
» Neue Firmware für GH5, Gh5s,... angekündigt
von -paleface- - Di 16:05
» SLR Magic Anamorphot 40 1.33 COMPACT
von andieymi - Di 15:26
» Bildstreifen horizontal und vertikal SONY AVCHD-Handycam (Sony HDR-XR550)
von Jott - Di 14:55
» Ausgabedatei in Davinci Resolve viel zu groß
von cantsin - Di 13:41
» "Camera" für Chromakey
von Sammy D - Di 12:37
» Geht jemand zur NEWI Hausmesse?
von klusterdegenerierung - Di 12:35
» Cinema Grade: Color Grading auf eine völlig neue Art // IBC 2018
von Axel - Di 12:15
» Kaufberatung Videooptik für Canon 5D Mark IV
von cantsin - Di 11:55
» Hilfe! Timelapse 4 B/s in RAW
von Benny92 - Di 11:54
» DOF / Tiefenschärfe
von klusterdegenerierung - Di 11:37
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von Rick SSon - Di 10:56
» externen Ton in Video einbinden
von Rabattaktion - Di 9:28
» Medien bleiben Offline in Resolve
von bmxstyle - Di 8:35
» HC-X1 Tasche
von gnnyman - Di 8:07
» Anschluss Vorschaumonitor
von Skeptiker - Di 0:09
» [BIETE] Zoom H2 Recorder Aufnahmegerät Digital Recorder
von rush - Mo 23:45
» [BIETE] Tascam DR-40 Digital Recorder VERKAUFT!
von rush - Mo 23:27
» 8 neue Laowa Objektive ua. PL-Mount Laowa OOOM 25-100 t/2.9 Cine Lightweight Zoom // Photokina 2018
von Sammy D - Mo 23:04
» [BIETE] On-Camera Mic Polsen "VM-150" für Camcorder / DSLR / Systemkameras
von rush - Mo 22:42
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 22:37
 
neuester Artikel
 
Atomos Ninja V im ersten Praxistest im Interview Setup mit Panasonic GH5S // IBC 2018

Wir haben die IBC 2018 erneut genutzt, um bei unseren Interviews vor Ort neues Equipment zu testen. Diesmal haben wir den Atomos Ninja V in unser GH5S basiertes Interview-Rig integriert. Hier unsere ersten Erfahrungen in Sachen: 5 Screen, neues Menülayout, Akkulaufzeit, Montage-Optionen, u.a. weiterlesen>>

Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018

Blackmagic RAW (BRAW) sollte in der Qualität eigentlich CinemaDNG in nichts nachstehen. Warum der Vergleich jedoch von Anfang an hinkt, zeigt unsere Kurzanalyse... Denn was heißt hier eigentlich RAW? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Mamoon

Auch ein Weg, mehr Materialität in digitale Filmaufnahmen zu bringen: auf Styroporwürfel projiziert erhält man sowohl eine Art Korn-Look als auch eine zusätzliche Räumlichkeit. Erinnert an sehr frühes Kino. (Behind the scenes)