slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von slashCAM » Mo 19 Feb, 2018 12:45


Hier unsere ersten Bewegtbild-Eindrücke von der Fujifilm X-H1 - inkl. interner F-Log Aufnahme mit 8 Bit 200 Mbit/s, der offiziellen F-Log LUT von Fuji im Verbund mit Haut...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.




cantsin
Beiträge: 4233

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von cantsin » Mo 19 Feb, 2018 15:13

Tja, das sind schon sehr gefällige Aufnahmen & Farben, zumindest wenn man einen Look wie bei Kino-Negativfilm anstrebt.

Wenn man genau hinguckt, sieht man Überstrahlungen/Clipping und andere Bildfehler (sofern die nicht YouTube-bedingt sind), aber es sieht aus, wie ein Video, das mit einem höherwertigen Codec gedreht und dann auf Consumer-HD runtergerechnet wurde.




Jörg
Beiträge: 5891

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von Jörg » Mo 19 Feb, 2018 15:35

Tja, das sind schon sehr gefällige Aufnahmen & Farben,
genau darauf habe ich ewig gewartet ;-)).

Habt ihr lediglich den F log LUT von Fuji ( welchen, den FLog_FGamut_to_WDR_BT.709 oder den
FLog_FGamut_to_FLog_BT.709, ich denke den 2.?) oder sind weitere CC vorgenommen worden?




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 891

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von rob » Mo 19 Feb, 2018 16:12

Hallo Jörg,

ich wollte keinen Offset bei den Schwarzpegeln haben, weil man dann mehr Zeit in der Postpro benötigt. Ist zwar für "Handarbeit" sicherlich schöner aber hier ging es schnöde um einen schnellen "Tunrnover" - deshalb wurde hier einfach nur schnell die FLog_FGamut_to_WDR_BT.709 "draufgeklatscht" - die Farben wurden nicht verändert.

Kelvin der X-H1 war auf die ARRI HMI bei der wunderbaren Harfenspielerin/Sängerin (5.100K) eingestellt und da wir ansonsten direktes Sonnenlicht durch die Fenster hatten - hat das gepasst mit einer Tendenz hin zu etwas wärmeren Tönen - also alles direkt aus der Kamera.

Alles bei einer f2.8 bis auf die letzten Shots draußen.

Viele Grüße
Rob




Jörg
Beiträge: 5891

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von Jörg » Mo 19 Feb, 2018 16:28

danke, ja, die Farben und die Stimmung sind sehr schön, und alles out of cam...
Das 16 - 55 ist aber auch ein Monster was Gradation angeht, sogar Hauttöne ohne "grading", die paar Euro mehr fürs Glas hat man blitzschnell an Aufwandersparnis raus.




Salcanon
Beiträge: 148

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von Salcanon » Mo 19 Feb, 2018 17:14

Schick, Event + Hands on in Lissabon. Manchmal beneidet man euch um den Job -
wenn auch nicht ganz klimafreundlich, da ihr wahrscheinlich für einen Tag dorthin gettet seid...




freezer
Beiträge: 1203

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von freezer » Mo 19 Feb, 2018 19:23

Gefällt mir sehr gut das Bild der X-H1.

@ Rob
Ein Bitte: wenn ihr schon ein Video in Scope macht, dann ladet es doch bitte auch ohne die Balken oben und unten auf Youtube hoch (Youtube kann damit seit einer Weile umgehen).
Sonst hat man nämlich als Anwender mit einem 21:9 Bildschirm kein Vollbild beim Betrachten.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




7nic
Beiträge: 1397

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von 7nic » Mo 19 Feb, 2018 19:30

freezer hat geschrieben:
Mo 19 Feb, 2018 19:23
Gefällt mir sehr gut das Bild der X-H1.

@ Rob
Ein Bitte: wenn ihr schon ein Video in Scope macht, dann ladet es doch bitte auch ohne die Balken oben und unten auf Youtube hoch (Youtube kann damit seit einer Weile umgehen).
Sonst hat man nämlich als Anwender mit einem 21:9 Bildschirm kein Vollbild beim Betrachten.
Cinemascope ist ein anamorphotisches Verfahren. Das Bild hier ist spherisch aufgenommen ubd wurde lediglich abgekascht...
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




freezer
Beiträge: 1203

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von freezer » Mo 19 Feb, 2018 19:35

7nic hat geschrieben:
Mo 19 Feb, 2018 19:30
freezer hat geschrieben:
Mo 19 Feb, 2018 19:23
Gefällt mir sehr gut das Bild der X-H1.

@ Rob
Ein Bitte: wenn ihr schon ein Video in Scope macht, dann ladet es doch bitte auch ohne die Balken oben und unten auf Youtube hoch (Youtube kann damit seit einer Weile umgehen).
Sonst hat man nämlich als Anwender mit einem 21:9 Bildschirm kein Vollbild beim Betrachten.
Cinemascope ist ein anamorphotisches Verfahren. Das Bild hier ist spherisch aufgenommen ubd wurde lediglich abgekascht...
Ja, schon klar. Ändert aber nichts daran, dass Scope ein 2,35:1 bzw. 2,40:1 Seitenverhältnis hat, was ungefähr dem 21:9 Monitor entspricht und ich hier auf meinem 21:9 Monitor dank der Balken nur ein Bild im Bild habe.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




7nic
Beiträge: 1397

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von 7nic » Mo 19 Feb, 2018 19:50

freezer hat geschrieben:
Mo 19 Feb, 2018 19:35
7nic hat geschrieben:
Mo 19 Feb, 2018 19:30


Cinemascope ist ein anamorphotisches Verfahren. Das Bild hier ist spherisch aufgenommen ubd wurde lediglich abgekascht...
Ja, schon klar. Ändert aber nichts daran, dass Scope ein 2,35:1 bzw. 2,40:1 Seitenverhältnis hat, was ungefähr dem 21:9 Monitor entspricht und ich hier auf meinem 21:9 Monitor dank der Balken nur ein Bild im Bild habe.
Mir ist schon klar was du meintest. Und ich gebe dir da recht. Habe auch fast nur noch 21:9-Bildschirme. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass Breitbild zwar eine notwendige aber keine hinreichende Bedingung für Cinemascope ist... ;)
Nur scheinbar hat ein Ding eine Farbe, nur scheinbar ist es süß oder bitter; in Wirklichkeit gibt es nur Atome im leeren Raum. - Demokrit

neuzeit.tv ll nicolas-geissler.de




wolfgang
Beiträge: 5607

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von wolfgang » Mo 19 Feb, 2018 22:46

Was soll nach der Verwendung eines LUTs out of der cam sein? Selbst wenn es der offizielle ist und die Farben gefällig sind? Der LUT VERÄNDERT sowohl Gamma wie auch Gamut. Bietet doch mal das log Originalmaterial ohne Grading zum Download an.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Jörg
Beiträge: 5891

Re: Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.

Beitrag von Jörg » Mo 19 Feb, 2018 23:07

Was soll nach der Verwendung eines LUTs out of der cam sein?
ja, das war missverständlich ausgedrückt, ich meinte hier den Vergleich zur X-T2, die F-log nur über HDMI
ausgespielt hat.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil4: SSDs, Festplatten, Netzteile und Gehäuse
von slashCAM - Mo 11:40
» DVD Erstellung mit Encore funktioniert nicht
von Ulib - Mo 11:36
» Werkhallen mit LED beleuchten – Erfahrungen gesucht
von thos-berlin - Mo 11:30
» Samyang kündigt anamorphe 2xOptik als Preisschlager an
von -paleface- - Mo 11:24
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von domain - Mo 10:55
» Videotutorial: Alister Chapman zur Sony Venice: Reales ISO Rating, Workflow, 16 Bit XOCN uvm.
von slashCAM - Mo 10:42
» Beamer
von rudi - Mo 10:10
» An diesem Video kommt man nicht vorbei!!
von Frank Glencairn - Mo 10:04
» Ausrüstungsfragen - Projekt: YouTube Kanal rund um das Thema "Auto"
von Starshine Pictures - Mo 8:56
» „Acht Tage“ ab Oktober auf Sky
von blueplanet - Mo 8:29
» Pr EBU R128 LUFS pegeln
von Alf_300 - Mo 8:03
» Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test
von nachtaktiv - Mo 0:05
» 3D-Objekt in After Effekt
von pixler - So 23:19
» Wird Instagrams IGTV das Hochkant-Hosentaschen-YouTube?
von rudi - So 22:49
» Fairlight Audio minderwertig?
von handiro - So 22:03
» Stativ mit 7,65 m Auszug für Action und 360 Grad Cams vorgestellt: Rollei Skytrip
von Frank Glencairn - So 18:37
» Videotutorial: ARRI Skypanel 360 - große Lichtfläche für optimalen Wrap
von bennik88 - So 17:11
» Adobe Project Rush - Videos überall schneiden und systemübergreifend bearbeiten
von motiongroup - So 16:11
» MP4-Datei mit 50 FPS kann nicht abgespielt werden
von thos-berlin - So 12:59
» Samsung 970 Evo und Pro PCIe-SSDs im Heise-Test
von slashCAM - So 11:18
» Magix Video Pro x Programmsicherung
von gunman - So 10:56
» Einstellung vergessen
von Axel - So 10:50
» SD-Karte ScanDisk Ultra - 80 oder 90 MB/s ??
von dienstag_01 - So 10:49
» Canon GX7 Video mit 50 FPS kann auf aktuellem TV nicht abgespielt werden
von LM100 - So 10:06
» Zhiyun Crane Software OS X - Geht nicht?
von Pieperperspektiven - So 0:36
» Jurassic World 2 - Fallen Kingdom (2018)
von Skeptiker - So 0:26
» Enter als Tastaturbefehl?
von klusterdegenerierung - Sa 22:25
» Dienstleister mit Bandreinigungsmaschinen
von handiro - Sa 21:49
» Biete: Kessler Crane - Pocket Dolly Set (neu)
von RollingSteve - Sa 21:11
» Kaufberatung - motorisierter Parallax Slider
von DAF - Sa 17:38
» Erstes Kino mit Cinema-LED-Wand ab 5.Juli in Deutschland
von Auf Achse - Sa 16:32
» Filmen mit dem Smartphone: Rode VideoMic Me-L - kabelloses Mikro für iPhone und Co. vorgestellt
von slashCAM - Fr 16:09
» Grafikkarte mit CPU Unterstützung für mein Adobe Premiere CS 6
von Bischofsheimer - Fr 15:57
» [Biete] Sony DCR-TRV270E Camcorder, Digital 8 inkl. Akkus & Tasche - defekt
von vtler - Fr 14:23
» Premiere Titel ruckelt
von MarcoCGN80 - Fr 12:46
 
neuester Artikel
 
Blender und die Ohnmacht vor der Youtube-Willkür

Wer aktuell den Youtube-Kanal der Blender-Foundation aufruft bekommt eine merkwürdige Fehlermeldung zu sehen: "This Video contains content from BlenderFoundation. It is not available in your country." weiterlesen>>

KI und volumetrische Videos - der nächste Meilenstein für die Videoproduktion

Früher ließ ein Greenscreen-Studio das Herz jedes Werbefilm- oder Musikvideo-Produzenten höher schlagen. Heute geht es gerne noch ein paar Nummern größer, z.B. mit "Volumetrischen Videos". Denn die werden gerade als "The Next Big Thing" gehandelt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TOMMY CASH - LITTLE MOLLY (Official Video)

Face-Swapping ist bekanntlich voll in Mode -- dieses Musikvideo geht allerdings nicht Richtung DeepFake, sondern man sieht eher die alte Malkovich-Variante.