News-Kommentare Forum



VEGAS Pro jetzt auch im Abo



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von slashCAM » Do 18 Jan, 2018 11:12


Unter dem Namen "VEGAS Pro 365" bietet Magix ab sofort das Videoschnittprogramm auch in einem Abo-Modell an. Es gibt allerdings nur zwei Laufzeiten: Bei 3 Monaten zahlt m...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
VEGAS Pro jetzt auch im Abo




030Berlin030
Beiträge: 15

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von 030Berlin030 » Do 18 Jan, 2018 18:33

Was ist das?lol




eXp
Beiträge: 186

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von eXp » Do 18 Jan, 2018 18:43

Wie, was ist das ? Steht doch da !




Habenichts
Beiträge: 152

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von Habenichts » Fr 19 Jan, 2018 17:15

Vegas ist ja mittlerweile eine Ansammlung an Fremdfirmen Plug-Ins. Bedeutet das, ich miete Vegas 3 Monate, muss ich aber dafür bei 5 Firmen registrieren um alles nutzen zu können? Und die anderen Firmen vergessen hinterher meine Daten?




wolfgang
Beiträge: 5645

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von wolfgang » Fr 19 Jan, 2018 17:36

Wieso sollte Vegas eine Ansammlung von Fremdfirmen-Plugins sein? Nur weil viele Plugins verfügbar sind muss man die ja nicht unbedingt nutzen.

Abgesehen davon bleibt die Kaufversion neben die Mietversion weiterhin erhalten.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Habenichts
Beiträge: 152

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von Habenichts » Fr 19 Jan, 2018 18:06

Wieso? Weil sie das Zeugs eben billiger kaufen als entwickeln können. Ganz einfach. Das machen sie bei Samplitude/Sequoia genauso. Aber richtig, die muss man nur bezahlen, nutzen muss man sie nicht.
Könnte man doch bei Autos machen: Der Käufer kann dann schön mit jedem Zulieferer Verträge machen. Ein Auto? Hier ihre einhundertzwölf Unterschriften unter die einhundertzwölf Verträge und schon geht´s los.




wolfgang
Beiträge: 5645

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von wolfgang » Fr 19 Jan, 2018 18:20

Das war nicht die Frage. Die Frage war wieso Vegas nur aus Plugins bestehen soll. Denn das stimmt so nicht. Ich habe gerade ein Imagevideo geschnitten - ohne irgend ein Plugin eines Drittanbieters zu verwenden. Nicht das es die nicht gäbe - und ich habe

viele davon. Aber man braucht das nicht unbedingt für die eigentlichen Schnittfunktionen.
Lieben Gruß,
Wolfgang




rush
Beiträge: 8212

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von rush » Fr 19 Jan, 2018 18:35

Was habenichts damit vermutlich eher sagen will: Magix kauft Firmen und/oder deren software und baut diese Funktionen dann in die eigene Software ein... für dich als Nutzer sieht es so aus als wäre es eine komplett eigenständige software - tatsächlich ist es aber eher ein ganz schönes Gefrickel unter der Haube... nur optisch macht man etwas Kit drauf um es anzupassen ;-)

Das es deswegen technisch immer mal wieder hakeln (kann) - ist nur die logische Konsequenz wenn bestimmte Anwendungen eher lieblos "angepasst" und eingepflegt werden und nicht nativ selbst programmiert wurden... so im großen und ganzen.

Aber wer Vegas nutz und damit gut hin kommt soll es auch gern weiter so tun... kenne auch Leute die damit sehr gut und problemlos fahren für Ihre Zwecke... ich habe da leider über mehrere Zyklen und Anwendungen bei MAGIX hinweg andere Erfahrungen gemacht... man kann für Anwender nur hoffen das Vegas halbwegs eigenständig bleibt.
keep ya head up




eXp
Beiträge: 186

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von eXp » Fr 19 Jan, 2018 19:04

Die Plug-Ins gibt es in der Form schon seit Vegas noch von Sony kam. Außer das NewBlue und Hitfilm Gedöns (hab ich noch nie gebraucht), aber das muss man ja nicht mitkaufen, dafür gibt es ja die unterschiedlichen Versionen.




Habenichts
Beiträge: 152

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von Habenichts » Fr 19 Jan, 2018 19:55

Danke für die Übersetzung rush. Ja, das wollte ich damit andeuten. Mercalli nicht vergessen, eXp. Ich habe gerade zwei Magix Produkte wieder neu installieren und mich dafür bei sechs Firmen registrieren müssen. Dem einen mag das egal sein, dem anderen, in dem Fall meinereiner, eben nicht. Und im Bezug auf ein Mietmodell halte ich das für nicht gerade förderlich. Und das ist Stand heute. Bei Vegas gibt es ja noch Abstufungen, bei Samplitude eigentlich keine mehr und kommt es den beim Upgrade zu Situation, dass man ein Plug-In mitkaufen muss, dass man vielleicht längst besitzt. Das wissen die Firmen natürlich aber was sollen sie machen. Einzeln anbieten geht nicht, da hätte man ein Preisproblem. Fasel laber brabbel. Grundsätzlich finde ich Mietmodelle nicht schlecht in einer schnelllebigen Medienwelt.




wolfgang
Beiträge: 5645

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von wolfgang » Fr 19 Jan, 2018 21:28

Also bei Vegas ist das bisher nicht wirklich zu beobachten. Es ist praktisch unverändert das gleiche Entwicklungsteam, viele haben da bei der Übernahme der Produkte durch MAGIX mit gewechselt. In Vegas selbst hat man seit der Übernahme etwa an der Encoderseite Dinge von MAGIX übernommen - etwa einen MAGIX ProRes Encoder oder AVC Encoder (hinter letzterem stand schon vorher ohnedies Mainconcept, aber das ist seit Jahren üblich).

Wo sowas noch am ehesten gelten könnte wären Drittprodukte die gebundelt worden sind - ja durchaus Mercalli Versionen. Das war beim Versionssprung von 14 auf 15 ein ziemliches Geheule weil niemand gewusst hätte, dass gerade Mercalli nur und wirklich nur für 14 lizenziert war. Aber das war alles bereits lange vor der Mietversion.

Und die Mietversion ist ja offenbar nur ein zusätzliches Angebot. Schauen wir mal ob das so bleibt.

Aber die Kernfunktionalitäten sind unverändert in Vegas selbst integriert.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Sunbank
Beiträge: 139

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von Sunbank » Sa 20 Jan, 2018 10:22

Als Adobe das Abo einführte war das Geschrei groß. Jetzt scheint man es bei VEGAS ganz anders zu sehen.

Dabei ist kein großer Unterschied: Wenn ich das Abo kündige kann ich keine Projekte mehr öffnen, da die Software nicht mehr funktioniert. Der einzige Unterschied ist nur, dass ich nach all den Abogebühren bei VEGAS nochmal Geld in die Hand nehmen muss um die aktuelle Version zu kaufen, denn eine bestehende alte Version kann natürlich die Projekte nicht öffnen.

Ich glaube aber nicht, dass jemand der schon mehrere Jahre das Abo bezahlt hat dann nochmal Geld für die Kaufversion ausgibt.

Und ob die Kaufversion überhaupt langfristig angeboten wird, weiß man auch nicht.




Jörg
Beiträge: 5952

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von Jörg » Sa 20 Jan, 2018 11:28

Sunbank hat geschrieben:
Sa 20 Jan, 2018 10:22
Als Adobe das Abo einführte war das Geschrei groß. Jetzt scheint man es bei VEGAS ganz anders zu sehen.
naja, Sunbank, du weisst doch genau, WER damals so lauthals geschrien hat, da ist doch nichts anderes zu erwarten gewesen...
Da Adobe mit diesem Modell einen so sagenhaften Erfolg eingefahren hat, rücken die Anderen nun nach.
Aber wir werden sehen, wie jetzt die Relativierungsmaschine der damaligen Schreihälse anläuft ;-))




wolfgang
Beiträge: 5645

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von wolfgang » Sa 20 Jan, 2018 14:54

Ja klar, blind und taub ihr seid gegenüber der Realität.

Denn der kleine aber relevante Unterschied ist, dass hier die Bezahlversion weiterhin bestehen wird. Hier wird keiner gezwungen auf eine Mietversion zu wechseln wenn man das Produkt weiter nutzen wollte.

Bei Adobe war das sehr wohl der Fall.
“Anyone using VEGAS Pro on a perpetual license that wants to continue doing so will absolutely still be able to do that,” said Gary Rebholz, VEGAS Pro Product Owner. “That was critically important for us, because of our existing user base. If you still want to purchase the software outright and own it forever, you have the same options for doing so. The subscription plans are just another option for accessing and using the software, and we will continue to offer and update perpetual licenses of VEGAS Pro.”
https://www.provideocoalition.com/new-v ... s-editors/
Lieben Gruß,
Wolfgang




Sunbank
Beiträge: 139

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von Sunbank » Sa 20 Jan, 2018 15:44

Geh, Wolfgang, dir dürfte doch auch klar sein, dass es über kurz oder lang die Bezahlversion nicht mehr geben wird.
Dass Kunden einfach nach Gusto eine neue Version kaufen oder nicht, ist allen Softwarefirmen ein Dorn im Auge. Die Firmen brauchen beständige Einnahmen und das geht nur mit Abos.
Sony selbst hat das nicht geschafft, sonst wäre Vegas nicht verkauft worden und Magix macht jetzt nach und nach Nägel mit Köpfen. Die noch erhältliche Bezahlversion ist doch nur ein Alibi um das eigentliche Ziel zu verschleiern.

Im übrigen gibt es inzwischen von Sony auch eine Video-Software im Abo ohne Bezahlversion.

Ich bin mir sehr sicher, dass es irgendwann mit Edius genauso kommen wird.




wolfgang
Beiträge: 5645

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von wolfgang » Sa 20 Jan, 2018 16:00

Helmut, das sind aber nur und wirklich nur deine Behauptungen. Offiziell wird von Seite Magixs eben was Anderes gesagt. Bei Adobe war das Anders: die haben vom Anfang an gesagt dass es nur nich die Mietversion gibt. Punkt. Und so war es auch.

Worauf du abzielst ist in Wirklicheit, dass man keinem Unternehmen trauen darf. Die Lügen doch alle. Egal wer, MAGIX oder Grassvalley. So stellst du das dar.

Das Problem dabei: du setzt hier auf das allgemeine Mißtrauen welches heute gegen Firmen allgemein so modern geworden ist. Daher werden dir viele glauben (wollen).

In Wirklichkeit behauptest du aber dass die lügen und unehrlich seien. Ob das so ist wird aber nur die Zukunft weisen.

In Wirklichkeit hängt es vermutlich eher davon ab, ob die User von Edius oder auch Vegas bereit sind, beim Erscheinen neuer Versionen diese auch zu kaufen. Sprich - ob da ausreichend viel Umsatz für die Firmen reinkommt um das alte Geschäftsmodell erhalten zu können. Und da kenne ich keine Zahlen, aber bei Vegas höre ich dass die mit den Verkauszahlen zufrieden gewesen sein sollen. Ob wahr oder nicht wahr ist ohne echte Zahlen kaum beurteilest.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Sunbank
Beiträge: 139

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von Sunbank » Sa 20 Jan, 2018 16:09

Nein, ich behaupte nicht, dass alle Firmen lügen.
Nur sind Firmen keine Wohltätigkeitsorganisationen sondern sie müssen Gewinne machen. Wenn das nicht klappt, sind sie pleite.
Ich glaube mich zu erinnern, dass Magix bei der Vegas Übernahme noch sagte, es werde kein Abo geben.
Jeder CEO einer Firma wird darauf schauen, dass es seiner Firma gut geht. Ich glaube eben, dass dies nur mit Abos gehen wird. Siehe Adobe, denen geht es besser denn je, obwohl damals jeder Ihnen den baldigen Ruin voraussagte.
Aber die Zukunft wird es zeigen. Mir ist es so oder so egal ich benütze kein Vegas.




wolfgang
Beiträge: 5645

Re: VEGAS Pro jetzt auch im Abo

Beitrag von wolfgang » Sa 20 Jan, 2018 18:52

Du hast zwei konkrete Firmen namentlich genannt, und unterstellst beiden morgen etwas Anderes zu machen als sie heute sagen. DAS bezeichnet man üblicherweise als Lüge.

Ob die das sind oder nicht wird die Zukunft zeigen.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Insta360 Pro 2 Kamera: 8K Video in 3D mit 30fps
von blip - Di 19:49
» Premium-Mikro für Tierfilm
von rush - Di 19:34
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von klusterdegenerierung - Di 19:30
» Neue Nvidia Gamer-Grafikkarten auch für Videobearbeitung: RTX 2070 und RTX 2080 (Ti)
von Frank Glencairn - Di 19:28
» Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?
von rob - Di 19:13
» a1000 Handheld oder a2000 Handheld Gimbal zu empfehlen?
von Donuss - Di 18:50
» 30p zu 60p in Premiere
von Jörg - Di 18:31
» Erstellung Kameraarchiv nicht möglich Importfenster
von R S K - Di 18:28
» DVD für Japan
von MK - Di 17:53
» mp4 Clip in After Effects plötzlich grün
von dodoline - Di 17:07
» Panasonic Varicam 35 - Framerates & zugehörige Codecs
von 7nic - Di 15:53
» Biete Soundman Windschutz für OKM Mikrofone
von 929er - Di 15:06
» Biete Soundman OKM 2 Originalkopf Mikrofon Pop AV
von 929er - Di 15:03
» Biete Lowepro slingbag 220 Kamerarucksack
von 929er - Di 15:00
» Nächtliche Begegnung oder ein Walhai hautnah
von Auf Achse - Di 14:09
» Canon Eos 60D: was ist sie wert?
von Mikail_Fresh - Di 13:09
» Oconnor stellt Camera Assistant Tasche für extreme Umweltbedingungen vor
von freezer - Di 12:46
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von mash_gh4 - Di 12:18
» Gegenlichtblende für GoPro Hero 5/6
von blueplanet - Di 9:06
» BM Ursa Mini Recorder - 2xCFast zu 2xSSD
von Jost - Di 8:55
» CFast 2.0 to SSD Recording für Canon C200
von Jost - Di 8:09
» Drahtloses Rode TX-M2 Kondensator Mikrofon jetzt auch solo erhältlich
von iMac27_edmedia - Di 2:39
» Webmaster in Berlin gesucht
von SebiM - Mo 22:27
» Tonproblem Premiere
von carstenkurz - Mo 21:42
» Wieso nur 20 Raws & Englisch?
von klusterdegenerierung - Mo 20:39
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Mo 19:52
» Nach Keying Maske?
von rayxin - Mo 19:34
» TV ist quasi tot
von Pianist - Mo 18:42
» CEntrance Mixerface R4: Mobiles Recordinginterface
von cantsin - Mo 16:31
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Mo 16:03
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - Mo 15:11
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von Jott - Mo 13:01
» Nivellierkopf Manfrotto 438 plus Manfrotto 701HDV
von herzomax - Mo 11:38
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Mo 11:32
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Darth Schneider - Mo 6:55
 
neuester Artikel
 
Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?

Das Filmen mit dem Smartphone unterscheidet sich wesentlich vom Filmen mit anderen Bewegtbildlösungen. Tatsächlich ergeben sich bei mobilen Android / iOS Geräten teils völlig andere Prioritäten bei den zentralen (Video)funktionen. Hier unser Ratgeber worauf bei der Wahl eines Handys fürs Filmen zu achten wäre ... weiterlesen>>

Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.