slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Sennheiser kündigt G3 Nachfolger: evolution wireless G4 an

Beitrag von slashCAM » Di 16 Jan, 2018 15:54


Sennheiser hat die NAMM genutzt, um seinen G3 Nachfolger: evolution wireless G4 anzukündigen. Für Filmschaffende dürfte hier vor allem die neue 100p sowie die 500p Series...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Sennheiser kündigt G3 Nachfolger: evolution wireless G4 an




TonBild
Beiträge: 1736

Re: Sennheiser kündigt G3 Nachfolger: evolution wireless G4 an

Beitrag von TonBild » So 21 Jan, 2018 14:01

"Wie sich die 500P von den 100P Sets unterscheiden werden wir demnächst genauer wissen"

Im Augenblick ist mir noch nicht einmal klar wodurch sich die vergleichbaren Produkte der G4 Serie von denen der bisherien G3 Serie unterscheiden sollen.

Nach
https://de-de.sennheiser.com/img/14502/ ... heiser.jpg
und
https://de-de.sennheiser.com/img/764/pr ... heiser.jpg

ist die Anzeige bei der G4 Serie jetzt hellgrün während sie noch bei der G3 Serie hellorange war. Analog werden sie wohl bleiben. Und das schreibt auch der Hersteller:

"The ewG4 Series is not digital, it’s still analog. There is a new intuitive LCD display however, which allows for full control, and is easier on the eyes when its dark."

Also eine neue Serie nur wegen der anderen Farbe des Display?

Die Knöpfe wurden auch leicht verändert. Aber sonst fallen mir keine wesentlichen Änderungen auf.




TonBild
Beiträge: 1736

Re: Sennheiser kündigt G3 Nachfolger: evolution wireless G4 an

Beitrag von TonBild » Mi 24 Jan, 2018 09:40

Also, so viel Neues scheint die g4 Serie für Filmer nicht zu bringen.

Es soll ein 100er Combo-Set mit Handheld und Ansteckmikrofon geben.

Die 300er und 500er Serien haben bis zu 50 mW Sendeleistung. Dann wird die alte und neue 100er Serie 30 mW Sendeleistung haben.

Mit der neuen 100er Serie hat man 12 Kanäle. Die alte hat 20 Festfrequenzbänke mit bis zu 12 kompatiblen Presetfrequenzen + 1 Bank mit beschreibbaren Frequenzen. Ich denke mal dass das gleich geblieben ist und die 12 Kanäle nur eine zusätzliche Hilfe zum schnelleren Einstellen im Menü sind.

Die 300er und 500er Serien haben eine Bandbreite von bis zu 88 MHz. Die alte und wahrscheinlich auch neue 100er Serie hat eine 42 MHz Schaltbandbreite.

Das Display hat eine andere Beleuchtungsfarbe.

Wenn ich es richtig verstanden habe ist die neue g4 Serie nicht digital und damit wahrscheinlich zur alten g3 Serie eingeschränkt kompatibel.

Die 100er Serie ist nach meinem jetzigen Kenntnisstand von den Möglichkeiten praktisch gleich geblieben. Oder gibt es doch noch etwas neues?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» upsampling von 8bit auf 10bit erkennen - wie?
von mash_gh4 - Mo 0:18
» Suche Filmtitel
von Alf_300 - So 23:50
» Best Practice für Audio bei FCPX und DCP Erzeugung
von FAndreas - So 23:39
» DaVinci Resolve
von klusterdegenerierung - So 23:16
» GH5 Belichtungsautomatik trotz manuellem Modus, kann das sein?
von Tscheckoff - So 23:05
» nochmals: DaVinci Resolve ext. Monitor
von blickfeld - So 22:56
» Nicht abgeschlossene Mp4 Datei
von Roland Schulz - So 22:50
» Frage zur Framerate
von Roland Schulz - So 22:49
» Nochmal dieses h265...
von Alf_300 - So 21:37
» VLC Player 3.0 ist da: 8K, HDR, 360°, HQX und Cineform
von Marco - So 21:21
» Vimeo Live streamt parallel zu YouTube, Facebook und Periscope
von cantsin - So 20:07
» Suche Sennheiser SK 2000 BW
von groover - So 19:59
» Projektor Kauf
von LIVEPIXEL - So 18:32
» Meine Erfahrung mit dem Zhiyun Crane 2 in Kombination mit Sony HDR-CX900 E
von Majestic - So 18:23
» Deutsche TV-Serien sind im Kommen - produziert von Sky, Netflix und Amazon
von Alf_300 - So 17:25
» [Biete] Micromuff "The Growler" Windschutz für Mikrofone
von vtler - So 17:22
» [Biete] Vanguard Supreme 46F Wasserdichter Fotokoffer mit Schaumstoff
von vtler - So 17:21
» Ich möchte ein Glied eurer Hand
von -paleface- - So 17:10
» Zhiyun Crane 2 bei Amazon für 562,19€!
von Roland Schulz - So 16:34
» Logo auf Zylinder
von Silerofilms - So 16:32
» Kamera, die die meiste Zeit nur per HDMI ausgeben muss
von Tscheckoff - So 14:54
» PommES - 99FIRE-FILMS-AWARD 2018
von -paleface- - So 14:45
» Resolve, Ausgabe auf externen Videomonitor
von cantsin - So 12:03
» Biete Zeiss Compact Prime CP.2 1.5/85 Super Speed /Sony E-mount/
von film74 - So 11:47
» Sony A7R II (ILCE-7RM2) neuwertig
von Heiner Kunk - So 10:20
» Neue Kameras von Panasonic -- spiegellose LUMIX GX9 (sowie kompakte TZ202)
von rush - So 4:34
» Günstige FUJINON MKX 18-55mm T2.9 und MKX 50-135mm T2.9 mit X-Mount und Kamera-Kontakten
von acrossthewire - So 3:47
» 18x NEUE Panasonic PRO Mini HDV/DV Cassetten, AY-HDVM63MQ + AY-DVM63SQ
von erwinvideo - Sa 23:57
» READY PLAYER ONE - Official Trailer 1
von Funless - Sa 23:04
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von patrone - Sa 22:38
» 4K Schnitt iMac Pro welche Daten wohin?
von Jott - Sa 22:30
» Zhiyun Crane 2 Gimbal mit Sony HDR-CX900E kombinieren?
von Majestic - Sa 18:35
» DaVinci Rersolve ext. Monitor
von mash_gh4 - Sa 16:42
» DJI Spark Combo
von hock jürgen - Sa 16:05
» Premiere CC // FPS Erkennung
von dani2018 - Sa 14:37
 
neuester Artikel
 
Erstes Hands On Fujifilm XH-1 -- Hauttöne F-LOG & ETERNA, Bedienung, 4K 8 Bit @ 200 Mbit/s uvm.

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On mit der neuen Fujifilm XH-1 und haben uns F-Log und die neue ETERNA Filmsimulation, 4K mit 200 Mbit/s, die Ergonomie, Belichtungstools, speziell das Zusammenspiel mit Fuji-Zoom-Optiken im Videobetrieb u.v.m. angeschaut. weiterlesen>>

Deichbullen - von YouTube zu Netflix

Mit einer selbst finanzierten Web-Serie über Umwege bei Netflix zu landen, davon können die meisten Indie-Filmer nur träumen, doch Michael Söth hat es mit "Deichbullen" geschafft -- wie, hat er uns in einem Interview erzählt. Außerdem: die Herangehensweise beim improvisierten Drehen, die Angst der Sender, Tücken des Crowdfundings, das GH5-Setup kurzgefaßt und mehr. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Clay in Stop-Motion Animation at Aardman Studios

Bei Colour matching denkt man im Filmbereich automatisch Grading-Software oder Negativentwicklung -- aber bei den Aardman Studios verwendet man dafür eine alte Kaugummimaschine. Nämlich um den perfekten Farbton der für Figuren wie Wallace & Gromit verwendeten Knetmasse hinzubekommen...