slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von slashCAM » Mo 08 Jan, 2018 23:06


Nachdem kürzlich bekannt wurde, daß GoPro mehrere hundert Mitarbeiter im Aerial-Bereich entläßt, kommt die heutige Nachricht nicht überraschend: der Hersteller wird kein...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)




Frank B.
Beiträge: 7403

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Frank B. » Mo 08 Jan, 2018 23:08

Kann euren Link nicht öffnen.

Sucht einen Käufer wofür? Für die komplette Firma oder nur die Drohnensparte?




nachtaktiv
Beiträge: 2712

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von nachtaktiv » Mo 08 Jan, 2018 23:31

wenn ich überlege, auf was für nem hohen ross die jahrelang gesessen haben... geschieht ihnen recht. spätestens seit der hero3 BE hätten sie mal massiv ihre preise senken müssen. es ist halt dem kunden nicht vermittelbar, daß für ein quentchen mehr features eine actioncam 400 oder 500€ kosten soll, während die chinacam, die 95% der bedürfnisse der anwender deckt, ab 50€ zu haben war/ist. die wollten das apple unter den action cams sein und haben sich herbe verspekuliert.




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1046

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von tom » Di 09 Jan, 2018 00:19

Frank B. hat geschrieben:
Mo 08 Jan, 2018 23:08
Kann euren Link nicht öffnen.

Sucht einen Käufer wofür? Für die komplette Firma oder nur die Drohnensparte?
Der Link sollte jetzt gehen?

GoPro sucht tatsächlich einen Käufer für GoPro - also die gesamte Firma - selbst.
slashCAM




Frank B.
Beiträge: 7403

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Frank B. » Di 09 Jan, 2018 00:27

Ja, geht jetzt. Vielen Dank!

Man hat lange nichts mehr Neues von Yuneek gehört und gesehen. Die beiden Firmen würden gut zusammen passen.
Oder ein großer Videohersteller verstärkt sich mit einer Actioncam-Sparte. Panasonic oder Canon vielleicht? Die haben in dem Bereich nichts Besonderes.




kmw
Beiträge: 525

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von kmw » Di 09 Jan, 2018 06:15

Warum sich noch in eine Sparte einkaufen, in der der Preis und damit die Marge schon so runtergewirtschaftet wurde? Zudem ist das Neue weg und der Markt ziemlich gesättigt.
Passion is the best gear.




Rick SSon
Beiträge: 675

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Rick SSon » Di 09 Jan, 2018 10:58

kmw hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 06:15
Warum sich noch in eine Sparte einkaufen, in der der Preis und damit die Marge schon so runtergewirtschaftet wurde? Zudem ist das Neue weg und der Markt ziemlich gesättigt.
Ich denke auch. Womit soll GoPro den Consumer noch locken, wenn smartphones mittlerweile schon 1m wasserdicht sind und 4k50p und 200p highspeedaufnahmen machen? Die Leute, die surfen, oder andere Sportarten betreiben und eine Actioncam wollen - die haben längst eine. Und die reicht wahrscheinlich.

Für professionelle Anwendungen empfinde ich das Bild und Format wiederum immernoch als deutlich zu schlecht. Das Geld, das du für die Kosten einer GoPro sparst, kannst du auch gleich in einen Gimbal für dein Smartphone, paar Vorsatzlinsen und vll. noch eine Mikrofonlösung stecken. Klar, dreht man immernoch kein Hollywood, ist aber mit sicherheit flexibler als mit der ollen Actioncam.




Jommnn
Beiträge: 234

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Jommnn » Di 09 Jan, 2018 12:47

Ich finds schade, da ich das Konzept, eine Actioncam auch für eine Drohne nutzen zu können, immer ganz gut fand. Gibts nach wie vor noch die Möglichkeit, die GoPro mit einer DJI-Drohne zu kombinieren?




Jan
Beiträge: 8992

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Jan » Di 09 Jan, 2018 13:48

Frank B. hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 00:27
Ja, geht jetzt. Vielen Dank!

Man hat lange nichts mehr Neues von Yuneek gehört und gesehen. Die beiden Firmen würden gut zusammen passen.
Oder ein großer Videohersteller verstärkt sich mit einer Actioncam-Sparte. Panasonic oder Canon vielleicht? Die haben in dem Bereich nichts Besonderes.

Das würde ehrlich keinen Sinn machen, Drohnen werden maximal noch zwei Jahre gut laufen, dann wird es wie im Actioncambereich abwärts gehen. Die Kunden greift jetzt DJI mit ihren zwei Modellen Mavic und Spark ab. Es würde keinen Sinn machen, jetzt eine neue Drohne zu entwickeln. Das würde zu viel Zeit und Kosten verursachen.

Ich habe meine Umsatzzahlen von Gopro mal angeschaut, trotz der angesprochenen Aktion mit der alten Hero5 habe ich den halben Dezemberumsatz im Vergleich zum Vorjahr gemacht, von der Hero 6 ging nur 1/10 der Hero 5 im letzten Jahr. Mit Gopro geht es böse abwärts. Die Umsätze von Rollei-Actioncams wurden im Vergleich zum Vorjahr übrigens gesteigert. Ein Teil der Kunden hat die Actioncam also schon oder ist nicht bereit, solche Preise zu bezahlen, wie sie Gopro ausruft.

VG
Jan
Wer es nicht einfach erklären kann, hat es auch noch nicht verstanden.

Albert Einstein (1879-1955)




Roland Schulz
Beiträge: 2591

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Roland Schulz » Di 09 Jan, 2018 14:29

Der Preis für die H6 war auf dem Papier schon recht hoch, wenn der Enthusiast aber bereit ist Geld auszugeben ist das Ding in meinen Augen im Vergleich zu anderen Produkten das Geld doch irgendwie wert, setzt sich von der gebotenen Bildqualität schon gegenüber ner YI4K+ usw. ab. 4K/60p ist gerade in dem Bereich schon eine Offenbarung wie ich finde. Gerade bei ner Actioncam macht das viel aus und außer der YI gibt´s da derzeit nichts vergleichbares auf dem Markt!
Ich habe jetzt noch keine Langzeiterfahrungen damit, aber ich könnte mir durchaus vorstellen da noch eine von zu kaufen, besonders weil´s jetzt nochmal günstiger geworden ist. Meine beiden X1000 werden tendentiell in der Bucht verschwinden (hoffentlich nicht vorher absaufen ;-) ), da sehe ich eigentlich keine Berechtigung mehr dafür.

Der Markt ist aber dennoch abgefischt, man wird sich ganz klar verschlanken und ggf. an den unteren Modellen nochmal zusätzlich an der Preisschraube drehen müssen.
Verkauft wird das Zeug immer noch, nicht mehr so viel wie einst, aber wer so hoch wie GoPro geflogen ist musste auch irgendwann mal im Tiefflug landen. Die Dinger werden ganz sicher nicht so frequentiert eingesetzt und verkauft wie Smartphones. Ich käme allerdings auch nicht auf die Idee mein iPhone z.B. ans Auto zu pappen oder auf´s Surfbrett zu kleben.




Frank B.
Beiträge: 7403

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Frank B. » Di 09 Jan, 2018 15:43

Jan hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 13:48

Die Kunden greift jetzt DJI mit ihren zwei Modellen Mavic und Spark ab. Es würde keinen Sinn machen, jetzt eine neue Drohne zu entwickeln. Das würde zu viel Zeit und Kosten verursachen.
Die Spark macht ja nur FHD und eine gute Drohne mit 4K kostet ab ca. 1000 Euro.
Die Yuneec Typhoon 500 gibts zwar schon sehr günstig, ist aber ganz schön groß und man kommt mit dem Abfluggewicht hart an die Grenze des inzwischen Legalen für den Hobbyfilmer. Die Mavic ist ok, aber zu teuer. Die Yuneec Breeze wäre auch gut, aber die Kamera ist Mist.
Nach den neuen Regeln für den Betrieb von Drohnen sehe ich persönlich nicht unbedingt ein Hindernis für den privaten Nutzer, sich eine Drohne anzuschaffen. Es müsste allerdings eine kleine (ähnlich Spark oder Breeze) sein für unter 500 Euro und mit guter 4K- Qualität. Ich glaube, dafür gäbe es einen Markt.




CameraRick
Beiträge: 4519

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von CameraRick » Di 09 Jan, 2018 16:39

tom hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 00:19
GoPro sucht tatsächlich einen Käufer für GoPro - also die gesamte Firma - selbst.
Sehr spannend eigentlich. Ob sie Cineform wohl nur fix Open Source gestellt haben, damit es bei einer potenziellen Übernahme nicht in der Versenkung verschwindet?
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




headroom
Beiträge: 267

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von headroom » Di 09 Jan, 2018 18:08

Frank B. hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 15:43
Jan hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 13:48

Die Kunden greift jetzt DJI mit ihren zwei Modellen Mavic und Spark ab. Es würde keinen Sinn machen, jetzt eine neue Drohne zu entwickeln. Das würde zu viel Zeit und Kosten verursachen.
teuer. Die Yuneec Breeze wäre auch gut, aber die Kamera ist Mist.
Quatsch mit Sosse (habe die selber und eine gepimpte GoPro Hero3+ mit US Optik) nur im mit Video halt keine Stabilisierung der Copter zu klein und ohne Gimbal




Jan
Beiträge: 8992

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Jan » Di 09 Jan, 2018 19:40

Yuneec hat heute mit der Typhoon H Plus, Firebird und dem HD Racer drei "neue" Modelle vorgestellt, aber ob die sich gut verkaufen, ist die nächste Frage. Mit der Typhoon H Plus (1549-1849€) hat jetzt die Firma auch eine Ein Zoll Kamera verbaut, steht also zur Konkurrenz zur DJI Phantom 4 Pro, die bei der Masse aber auch nicht beliebt ist. Die Renner bleiben die Mavic und die Spark, auch wegen ihrer kleinen Abmaße.


VG
Jan
Wer es nicht einfach erklären kann, hat es auch noch nicht verstanden.

Albert Einstein (1879-1955)




nachtaktiv
Beiträge: 2712

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von nachtaktiv » Mi 10 Jan, 2018 07:45

Jan hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 19:40
Die Renner bleiben die Mavic und die Spark, auch wegen ihrer kleinen Abmaße.
die spark? kaum is die oben, kann man man die schon wieder zurückpfeifen. ich dachte, die kunden wären nicht bereit, weniger als phantom 3 akku laufzeit zu akzeptieren.




Jan
Beiträge: 8992

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Jan » Mi 10 Jan, 2018 16:33

16 Minuten sind nicht viel bei der Spark, aber es gibt ja auch Ersatzakkus. Die Spark geht im Moment sogar etwas besser wie die Mavic. Man sollte bei der Spark aber unbedingt das Combo-Kit erwerben, weil beim einfachen Kit keine Fernsteuerung mit dabei ist im Gegensatz zur Mavic. Ohne diese Fernsteuerung fliegt es sich schlecht und man hat leider auch eine sehr begrenzte Handy/Tablet Reichweite zur Drohne.



VG
Jan
Wer es nicht einfach erklären kann, hat es auch noch nicht verstanden.

Albert Einstein (1879-1955)




headroom
Beiträge: 267

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von headroom » Mi 10 Jan, 2018 16:49

GDU bringt einen neuen kleine Copter im Mavic Style daher, der GDU O2 heißt und klein und Kompakt ist.
4K Kamera mit 3 Axis - Stabilisierung
20min Flugzeit
VPS – Vision Position System für stabilen Indoor Flug
Hindernissvermeidung
Flugmodi: Circle-Mode, Rocket-Mode, Dronie-Mode…




Frank B.
Beiträge: 7403

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Frank B. » Mi 10 Jan, 2018 18:45

headroom hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 18:08
Frank B. hat geschrieben:
Di 09 Jan, 2018 15:43


teuer. Die Yuneec Breeze wäre auch gut, aber die Kamera ist Mist.
Quatsch mit Sosse (habe die selber und eine gepimpte GoPro Hero3+ mit US Optik) nur im mit Video halt keine Stabilisierung der Copter zu klein und ohne Gimbal
Dir gefallen die Aufnahmen der Breeze?
Ich finde die die Kanten total stark aufgesteilt und das Bild moirebehaftet. Ich kriege auch die Flugaufnahmen nicht ruhig hin. Elektonischer Stabi nur bei FHD,
Akkulaufzeit nur 8-10 Minuten, kein 25P ...

Ich hab sie auch.




headroom
Beiträge: 267

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von headroom » Mi 10 Jan, 2018 18:54

Frank brauche sie nur zum fotografieren ansonsten mit der Typhoon H




Frank B.
Beiträge: 7403

Re: Karma adé -- GoPro zieht sich aus dem Drohnengeschäft zurück (und sucht einen Käufer?)

Beitrag von Frank B. » Mi 10 Jan, 2018 19:53

Achso...na das erklärt einiges. Ich habe sie gekauft, weil ich dachte, dass ich die 4K-Videos evtl mit einem nachträglichen Stabi wie z.B. Mercalli stabilisieren kann. Aber mir sind bisher noch keine sauberen Flugaufnahmen gelungen. Ich denke, mit etwas Übung kann man schon ein bisschen was machen noch. Aber ich hatte die vielleicht erst vier mal in der Luft und bin Anfänger im Drohnenflug. Im Frühjahr mach ich mich mal wieder ran.
Wenn jemand einen Tipp hat für eine Drohne unter 500,- Euro in ähnlicher Größe mit 4K 25 oder 50P mit sauberem Bild, bin ich daran interessiert.
Das Konzept der Karma fand ich nichtmal so blöd, dass man einfach auch einen Gimbal noch dabei hatte und eine Gopro dran hängen konnte. Meine GoPro Session 4 hat das entsprechende Bild, das mir reichen würde.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Einkaufsstraße gesucht o.o
von Alf_300 - Mo 5:19
» Video spielt zu schnell ab?!
von FCPX - Mo 0:09
» Update zum RED Hydrogen One: Snapdragon 835 X Prozessor, Auflösung, Verfügbarkeit u.a.
von Starshine Pictures - So 23:35
» Multicam sortieren per Tonspur
von 3Dvideos - So 22:38
» Reflektionen in Glasscheibe fixen in der Post?
von 3Dvideos - So 22:18
» Objektiv nach wiedereinschalten der Kamera unscharf !!! Hilfe dringend benötigt
von Skeptiker - So 20:54
» Magnum P.I. (2018) - Trailer
von Funless - So 20:52
» 8K HDR Workflow
von Jahdou - So 20:37
» „2001: A Space Odyssey“ auf 70mm Tour
von Funless - So 19:58
» Wenn Deine Drohne streikt...
von handiro - So 18:56
» GEZ: Kritiker wollen den Rundfunkbeitrag kippen
von lilbarby - So 18:13
» Panasonic AG-UX 180 4K Profi Camcorder - fast neu (März 2018) plus drei Ersatz-Akkus
von Rootch - So 18:05
» Künstliche Intelligenz zur automatisierten Fotomontage - Deep Painterly Harmonization
von Hayos - So 17:48
» Aktuelle Slow-Motion Kameras (+400fps) im Rent?
von 422 - So 17:01
» "You are Wanted" Staffel 2: DJI Drohne statt Seilkamera
von slashCAM - So 14:39
» Verkaufe Sony PXW-FS7 - Ready to Shoot Kit
von eliostamm - So 14:30
» BMCC (MFT) + Zubehör
von MrMeeseeks - So 13:37
» Haftpflichtversicherung
von ksingle - So 12:41
» Sachtler Video 18P schleift bei schwacher Dämpfung
von Rainer1 - So 12:32
» Sachtler Transport anders als langfristige Lagerung?
von Rainer1 - So 12:16
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von motiongroup - So 10:04
» Canon XH-A1, Porta Brace Tasche, WW-Vorsatzobjektiv 72mm Gewinde, Intensity Pro, Contour Shuttle etc.
von DAF - So 8:08
» Wooden Camera DSLR Shoulder Rig Schulterstativ Schulterstütze
von perejules - Sa 22:02
» Überstunden-Apps für Filmschaffende
von Framerate25 - Sa 19:47
» Camcorder oder DSLR für Kurzfilme/Interviews?
von Jan - Sa 14:08
» Was soll ich tun? Doch lieber die Festbrennweite?
von a7sb123 - Sa 14:08
» verkaufe Red Raven inklusive Zubehör (nur 96h Runtime)
von technick86 - Sa 13:42
» 2018 PC vs Mac... again... der Rendervergleich
von motiongroup - Sa 12:38
» Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 2: Workstation-Plattformen HEDT und Threadripper
von Frank Glencairn - Sa 12:15
» Aufnahme Längezähler FDR-AX700
von Rheinauer - Sa 0:54
» Firmeware FDR-AX700 auf FDR_AX100 /
von Rheinauer - Sa 0:46
» mp4 Import langer Videos in Vegas Pro 12
von chaosstudio - Fr 19:57
» TON - Praxis-Tips / Checklisten / Erfahrungen
von bmxstyle - Fr 16:28
» YONGNUO YN43 - MFT Smartphone-Andock-Kamera mit EF-Mount
von Jan - Fr 14:31
» Storyboards für Hollywood Blockbuster per iPad Pro
von slashCAM - Fr 11:57
 
neuester Artikel
 
Computer für 4K-Videobearbeitung konfigurieren --Teil 2: Workstation-Plattformen HEDT und Threadripper

Profis nutzen zur Videobearbeitung Workstation Plattformen wie Intels HEDT oder AMDs Threadripper. Worin liegen die Unterschiede gegenüber typischen Desktop-PCs? weiterlesen>>

Mystery-Thriller: INGENIUM -- Debüt von Steffen Hacker

Steffen Hacker dürfte nicht nur über hackermovies vielen slashCAM-Lesern ein Begriff sein. Gerade hat er den offiziellen Trailer zu seinem Debutfilm "Ingenium" veröffentlicht, einem stark im Genrefilm angesiedelten Mystery-Thriller, an dem er fünf Jahre lang gearbeitet hat -- wir haben viel interessantes über die Produktion erfahren, die zwischen No-Budget und Heavy-Labor VFX pendelt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HIGH DIVER

In welches Genre diese wilde Doku-Musikclip-Werbe-Mlange am ehesten gehört, läßt sich schwer sagen -- vielleicht vor allem ins Fach für VHS-Nostalgie.