slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von slashCAM » Mi 17 Mai, 2017 11:57


Auf dem Financial Analyst Day 2017 gab AMD gestern bekannt, tatsächlich schon diesen Sommer einen High End Desktop-Prozessor mit bis zu 16 Kernen und 32 Threads auf den ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer




Frank Glencairn
Beiträge: 6020

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 17 Mai, 2017 12:43

Bestimmt nett beim 3D rendern, aber fraglich ob das bei Videoanwendungen was bringt.




blickfeld
Beiträge: 725

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von blickfeld » Mi 17 Mai, 2017 13:04

ich denke, dass ae sich auch freut. jedenfalls, wenn es ums rendern geht.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 951

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von rudi » Mi 17 Mai, 2017 13:22

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 12:43
Bestimmt nett beim 3D rendern, aber fraglich ob das bei Videoanwendungen was bringt.
Ein wieselflinker Tracker in Resolve könnte sicherlich auch dir gefallen ;)




iasi
Beiträge: 10433

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von iasi » Mi 17 Mai, 2017 14:52

mehr lans wäre ein Plus
geringerer Takt ein Minus

aber es wird wohl interessant




CameraRick
Beiträge: 4300

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von CameraRick » Mi 17 Mai, 2017 17:39

blickfeld hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 13:04
ich denke, dass ae sich auch freut. jedenfalls, wenn es ums rendern geht.
Der brauch bei mehr Kernen leider dann auch deutlich mehr RAM; da können weniger, stärere Kerne manchmal sogar effizienter werden.
Natürlich ists aber ein Schritt in die richtige Richtung, gerade mehr Lanes fehlen mir beim Ryzen.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




blickfeld
Beiträge: 725

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von blickfeld » Mi 17 Mai, 2017 18:25

CameraRick hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 17:39
blickfeld hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 13:04
ich denke, dass ae sich auch freut. jedenfalls, wenn es ums rendern geht.
Der brauch bei mehr Kernen leider dann auch deutlich mehr RAM; da können weniger, stärere Kerne manchmal sogar effizienter werden.
Natürlich ists aber ein Schritt in die richtige Richtung, gerade mehr Lanes fehlen mir beim Ryzen.
ich kann mich zwar nicht erinnern irgendwelche aussagen zu thema ram getätigt zu haben, aber du scheinst außerordentliche leseskills zu besitzen.
aber hast natürlich recht, bei den rampreisen von heute, https://geizhals.de/crucial-ballistix-s ... ml?hloc=de , kann man sich 64 oder gar 128 gb kaum leisten.
da ich auch nichts zum thema taktung der kerne gesagt habe, ist die quintessenz deines zitats also, dass ae sich nicht über mehr kerne beim rendern freut. und das, so behaupte ich frech, ist falsch.
also ich hab bisher noch bei jeder maschine an der ich gerarbeitet habe, ae zu 100 % des prozessors gebracht. egal ob 4 oder 12 kerne.




Frank Glencairn
Beiträge: 6020

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von Frank Glencairn » Mi 17 Mai, 2017 18:54

rudi hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 13:22
Frank Glencairn hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 12:43
Bestimmt nett beim 3D rendern, aber fraglich ob das bei Videoanwendungen was bringt.
Ein wieselflinker Tracker in Resolve könnte sicherlich auch dir gefallen ;)
Und wie viel Kerne nutz der?




bennik88
Beiträge: 37

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von bennik88 » Mi 17 Mai, 2017 22:41

Also CPU ist aus meiner Sicht auch im Großteil der Postproduktionsanwendungen der Flaschenhals wenns mal wieder nicht an der HDD scheitert. Da Premiere Pro kaum bis gar nicht auf Grafikkarten debayern kann ist bei r3d Dateien der Prozessor immer bei 100% ARRI RAW ist da auch so ein Thema. Resolve selbst kann zwar in den Settings GPU als r3d debayer zur Unterstützung hinzuziehen nutz aber trotz allem noch sehr viel CPU. 3D rendering würde davon ohnehin profitieren allerdings sind mir die anderen beiden persönlich wichtiger.
Also ich würde mich dadurch sehr über stärkere CPUs freuen. Wie viel die Anzahl der Kerne da im Vergleich zu weniger dafür stärkeren Kernen steht ist ja bekanntlich anwendungsabhängig.
Grüße




Frank Glencairn
Beiträge: 6020

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von Frank Glencairn » Do 18 Mai, 2017 09:33

...just saying




CameraRick
Beiträge: 4300

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von CameraRick » Do 18 Mai, 2017 17:25

blickfeld hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 18:25
ich kann mich zwar nicht erinnern irgendwelche aussagen zu thema ram getätigt zu haben, aber du scheinst außerordentliche leseskills zu besitzen.
Man kann auch einfach was hinzufügen ohne das vorher in einem anderen Kommentar gelesen zu haben, u know.
blickfeld hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 18:25
da ich auch nichts zum thema taktung der kerne gesagt habe, ist die quintessenz deines zitats also, dass ae sich nicht über mehr kerne beim rendern freut. und das, so behaupte ich frech, ist falsch.
also ich hab bisher noch bei jeder maschine an der ich gerarbeitet habe, ae zu 100 % des prozessors gebracht. egal ob 4 oder 12 kerne.
Die Geschichte mit der Taktung war auch eher im Bezug auf iasi, der das ansprach. So ein Forum ist ja fluid, und man kann mehrere Aussagen zusammen bringen... :)

Die Quintessenz hast Du dabei nicht so richtig getroffen, zumindest nicht meine Intention.
Nehmen wir mal an Du hast nicht ausreichend RAM um die Kerne zu versorgen bzw die Taktung ist deutlich geringer, dann hast bei 2-4 Kernen Unterschied eben auch nicht unbedingt den riesigen Vorteil.
AE auf 100% zu bringen ist keine Kunst, nur lässt sich das auch nicht 1:1 in Renderzeit übersetzen. Nur weil er auf 100% ackert, heißt das nicht dass er schneller arbeitet. Oder habe ich Deine Aussage falsch verstanden?
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




blickfeld
Beiträge: 725

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von blickfeld » Do 18 Mai, 2017 18:36

CameraRick hat geschrieben:
Do 18 Mai, 2017 17:25
blickfeld hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 18:25
ich kann mich zwar nicht erinnern irgendwelche aussagen zu thema ram getätigt zu haben, aber du scheinst außerordentliche leseskills zu besitzen.
Man kann auch einfach was hinzufügen ohne das vorher in einem anderen Kommentar gelesen zu haben, u know.
blickfeld hat geschrieben:
Mi 17 Mai, 2017 18:25
da ich auch nichts zum thema taktung der kerne gesagt habe, ist die quintessenz deines zitats also, dass ae sich nicht über mehr kerne beim rendern freut. und das, so behaupte ich frech, ist falsch.
also ich hab bisher noch bei jeder maschine an der ich gerarbeitet habe, ae zu 100 % des prozessors gebracht. egal ob 4 oder 12 kerne.
Die Geschichte mit der Taktung war auch eher im Bezug auf iasi, der das ansprach. So ein Forum ist ja fluid, und man kann mehrere Aussagen zusammen bringen... :)

Die Quintessenz hast Du dabei nicht so richtig getroffen, zumindest nicht meine Intention.
Nehmen wir mal an Du hast nicht ausreichend RAM um die Kerne zu versorgen bzw die Taktung ist deutlich geringer, dann hast bei 2-4 Kernen Unterschied eben auch nicht unbedingt den riesigen Vorteil.
AE auf 100% zu bringen ist keine Kunst, nur lässt sich das auch nicht 1:1 in Renderzeit übersetzen. Nur weil er auf 100% ackert, heißt das nicht dass er schneller arbeitet. Oder habe ich Deine Aussage falsch verstanden?
wenn du dich auf andere beiträge beziehst, wieso quotes du dann einen anderen beitrag? hat nichts mit fluid zu tun, sondern mit logik. aber egal. und ae rendert schon viel schneller, wenn mehrere kerne rechnen, als wenn ein einzelner rechnet. vor allem, wenn man die netzwerkrender option bei den bildsequenzen aktiviert hat ;). dann rechnet jeder kern nämlich ein einzelnes bild. und nein, es ist keine eins zu eins skalierung, reicht aber trotzdem.
wieso sollte jemand, der sich einen 12 kernprozi anschafft nicht für jeden kern 4 gb ram einplanen? vor allen, wo ram nichts kostet. diese aussage hingt. sorry, wer einen 12 kerner anschafft, bei dem sollte man eigentlich davon ausgehen, dass er weiß, was er tut. wenn er es nicht weiß, ist es auch egal, da er nicht in die definition profi fällt.
als nächstes kommst du mit dem argument, dass er den comp nicht starten kann, weil sein netzteil nur 150 w hat...
sorry, da macht es wenig sinn weiter zu reden...




blickfeld
Beiträge: 725

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von blickfeld » Do 18 Mai, 2017 19:05

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 18 Mai, 2017 09:33
...just saying

just sayin: nimm eine bildsequenz deiner wahl zu ae fühlt sich mit vielen cores pudelwohl. wenn die vielen cores dann auch noch hoch getacket sind, noch wohler ;).




CameraRick
Beiträge: 4300

Re: AMD Ryzen Threadripper CPU mit bis zu 16 Kernen schon diesen Sommer

Beitrag von CameraRick » Fr 19 Mai, 2017 14:07

blickfeld hat geschrieben:
Do 18 Mai, 2017 18:36
wenn du dich auf andere beiträge beziehst, wieso quotes du dann einen anderen beitrag? hat nichts mit fluid zu tun, sondern mit logik. aber egal.
Weil's halb-halb war, wie beim Hack. Sorry wenn Dich das überfordert hat, ich machs nun alles einzeln.
blickfeld hat geschrieben:
Do 18 Mai, 2017 18:36
und ae rendert schon viel schneller, wenn mehrere kerne rechnen, als wenn ein einzelner rechnet. vor allem, wenn man die netzwerkrender option bei den bildsequenzen aktiviert hat ;). dann rechnet jeder kern nämlich ein einzelnes bild. und nein, es ist keine eins zu eins skalierung, reicht aber trotzdem.
Ich sprach nicht von 1 vs 8, sondern zB 6 vs 8 oder 8 vs 12.
blickfeld hat geschrieben:
Do 18 Mai, 2017 18:36
wieso sollte jemand, der sich einen 12 kernprozi anschafft nicht für jeden kern 4 gb ram einplanen? vor allen, wo ram nichts kostet. diese aussage hingt. sorry, wer einen 12 kerner anschafft, bei dem sollte man eigentlich davon ausgehen, dass er weiß, was er tut.
Ich würde sogar mehr einplanen als 4 pro Kern, zumindest wenn wir von >HD sprechen.
Warum Leute das nicht einplanen kann ich Dir nicht sagen, in der Praxis sieht man das aber häufig. Also, underdimensioierter Arbeitsspeicher für fette CPU. Siehst hier auch oft im Forum von sog. Profis - ich habe glaube ich an keiner Stelle behauptet dass Du das auch so machen würdest, mein Kommentar war als Addition zur Aussage gedacht, nicht als Gegenargument. Sorry wenn Du dich angegriffen gefühlt hast.
ich schreibe hier nur in pausen auf der arbeit.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kommt es auf Auflösung an? - Interview mit Geoff Boyle
von WoWu - Mo 0:26
» Biete: Blackmagic Pocket – mit Zubehör
von MarcusWolschon - So 22:39
» Filmschaffende = Hartz IV?
von kundesbanzler - So 22:38
» Neues Adobe Premiere Update
von Jörg - So 22:31
» Lumetri Scopes fehlerhaft?
von WoWu - So 21:59
» Zwei neue Camcorder von Sony – FDR-AX53 und HDR-CX625 // CES 2016
von Darth Schneider - So 21:19
» *Tausche* - A7R II gegen A7S II
von christophmichaelis - So 21:14
» Lautstärke beim Tascam DR-100 MK3
von bArtMan - So 21:07
» Medien importieren und am Speicherort belassen
von Jommnn - So 20:44
» Kamera reagiert nicht mehr
von gunman - So 20:34
» Sigma gibt Preise für Vollformat 14mm F1.8 und 24-70 F2.8 Art Objektive bekannt
von j.t.jefferson - So 19:44
» Blackmagic Pocket Cinema Camera
von palermojules - So 19:40
» kameraberatung für letterbox 4zu3 film kamera?
von rkunstmann - So 19:39
» Sony DSC-RX100 V 4K(Zustand wie neu, Garantie bis April 2019)
von StephanAusBonn - So 18:23
» Fotografieren ohne Objektiv: Forscher arbeiten an linsenlosen Kameras
von K.-D. Schmidt - So 17:31
» GHOST CULTURE - DAWN GEOMETRY (OFFICIAL)
von slashCAM - So 16:40
» Halbe Sicht, halber Hassle: Google mit neuem VR180 Format inklusive Kameras
von MIIIK - So 16:36
» Movcam Cage für Sony A7s Kamerakäfig
von HeldvomFeld - So 16:12
» Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1
von wolfgang - So 16:04
» Filmproduktion „Ü-50“ gründen. Cutter & Co welcome!
von Castiglion - So 14:53
» 30fps in 24fps konvertieren
von beiti - So 12:47
» ikan field Monitor 5 Zoll Full HD HDMI Monitor
von Auf Achse - So 10:58
» Panasonic VariCam LT 5.5 Update mit 240p Raw Output u.v.m.
von rob - So 10:27
» imac 5k für Videoschnitt
von dopevenzo - So 10:13
» Gleiches Video 2x hochgeladen auf Youtube, aber verschiedene Sättigung?
von dopevenzo - So 10:10
» Urheberrechte/Copyright auf LookUp / Luts tatsächlich Möglich ?
von dopevenzo - So 9:59
» Drehbuchschreibprogramme - Mein Test
von beiti - So 9:16
» Heute auf Neo/KiKA: "The Glass House"
von Frank B. - So 8:36
» Lumix G70 oder FDR-AX33
von Wilos95 - So 4:31
» GH4 Einstellungen für Videodreh
von Olaf Kringel - So 1:31
» VDL 2016 plus startet nicht mehr
von popaj - Sa 23:20
» Die Gestalterin - Ein Porträtfilm
von Wurzelkaries - Sa 21:38
» AVC H.264 (XAVCS) /HVEC H.265 Konvertierungs Qualität ???
von Jott - Sa 21:28
» Canon C300 - Probleme bei Objektiven mit Bildstabilisator
von smena - Sa 20:35
» [Biete] Panasonic AG-MC200 XLR Mikrofon
von vtler - Sa 17:15
 
neuester Artikel
 
Drehfertig unter 10.000 Euro: Blackmagic URSA Mini Pro, Canon C200 und Panasonic AU-EVA1

Mit Canons C200 und Panasonics AU-EVA1 wollen zwei Branchengrößen den 4K Cine-Kamera Markt unter 10.000 Euro mitgestalten. Erstaunlich sind dabei nicht nur die Unterschiede, sondern auch die Gemeinsamkeiten... weiterlesen>>

Günstige GPUs für die Videobearbeitung am Horizont...

Die Schöpfung von Kryptowährungen scheint unfassbar profitabel. Weshalb AMD-Grafikkarten seht teuer und faktisch weltweit ausverkauft sind. Doch in Zukunft dürften gerade Videobearbeiter aus der aktuellen Situation besonderen Nutzen ziehen können. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
GHOST CULTURE - DAWN GEOMETRY (OFFICIAL)

Kühlende SciFi-Renderings zu ebenfalls kühler Musik, als Kontrast zu heißen Sommertagen.