rush
Beiträge: 10758

Re: Nikon D7500 offiziell vorgestellt: Foto top - Video flop?

Beitrag von rush » Do 13 Apr, 2017 14:24

Frank B. hat geschrieben:
Do 13 Apr, 2017 14:20
Valentino hat geschrieben:
Do 13 Apr, 2017 13:09
Was habt ihr alle mit Fullframe für Video bzw. Film?
Es ging mir um Fotografie.
Da stimme ich dir zu, Frank.

Aus dem Grund ist die A7rII tatsächlich ein ziemlich nettes Paket aus beiden Welten... fotografisch hochauflösend im Vollformat und nahezu unerschöpflichen Cropreserven bei Verwendung guter Optiken - und auf der anderen Seite liegt der Sweet-Spot im Videomodus im APS-C/S35 Bildfenster ;)

Nur preislich spielt die Sony halt leider in einer anderen Liga und wer natives Glas bevorzugt hat im Vergleich zu CaNikon noch immer deutlich weniger Auswahl...
keep ya head up




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Nikon D7500 offiziell vorgestellt: Foto top - Video flop?

Beitrag von Frank B. » Do 13 Apr, 2017 14:34

Ja, das stimmt natürlich mit dem Preis. Und den Objektiven. Aber ich würde eher auf sowas sparen als diese Kamera hier zu kaufen. Wenn man unbedingt auf APS-C fotografieren und nebenbei filmen will, kann man das für ca. 1000,- Euro auch mit der Alpha 6300. Die wird sich mit der D7500 nicht viel nehmen und ist günstiger. Es ging mir ja auch ursprünglich darum, dass der Fortschritt der Entwicklungen bei Nikon mich nicht zufrieden stellt.




UWCine
Beiträge: 20

Re: Nikon D7500 offiziell vorgestellt: Foto top - Video flop?

Beitrag von UWCine » Do 13 Apr, 2017 21:05

Ich drehe wie schon anfangs angemerkt seit letztem Sommer für ein bestimmtes Projekt professionell mit der D500, und ich habe den 2. Speicherkartenslot noch nie benutzt. SD-Kartenprobleme sind mir auch seit vielen Jahren nicht mehr untergekommen. Ich kann aber verstehen, das das in einer Firma, wo das Material durch viele Hände geht anders läuft. Von daher kann ein Back-Up in der Kamera natürlich essentiell sein ... Ich hatte heute übrigens das erste Mal eine GH5 als zweite Kamera neben der D500 am Set. Klingt nach verkehrter Welt, oder? Morgen geht es mit dem Duo weiter. Ich bin gespannt, wie das am Ende zusammen geht.




Seba Peh
Beiträge: 91

Re: Nikon D7500 offiziell vorgestellt: Foto top - Video flop?

Beitrag von Seba Peh » Mo 02 Dez, 2019 08:25

Hat denn mittlerweile jemand positive Erfahrungen mit der D7500 gemacht. Heute kriegt man das ungeliebte Stück schon für unter 800 Euro und dafür erzielt man m.M.n. in 4K eine sehr hohe Qualität. Vor allem von den Farben bin ich sehr angetan.
Auch vom Handling bin ich positiv überrascht. Direkter Zugriff auf alle wichtigen Funktionen und ein Monitor, auf dem ich die Farbtemperatur sehr gut manuell finden kann. Natürlich fehlt der Sucher schon, keine Frage. Aber ich finde das Ding ein solides Werkzeug und nicht vergleichbar mit 'ner 6000er von Sony.
Und der Crop in 4K.. es gibt z.B. von Tokina schöne UWW, die sind dann halt nur noch WW, dann gibt es enorm preiswerte Festbrennweiten und wenn ich ein 70-300(FX) vorschnall, komm ich weit über kleinbildäquivalente 600mm.
Klar gibt es mittlerweile viele Spiegellose auch in einem ähnlichen Preissegment, aber meiner Meinung nach nicht mit der Haptik und Bedienbarkeit, den preiswerten Möglichkeiten mit weit offener Blende zu arbeiten (35mm/50mm) und für jemanden, der gerne in der Natur filmt einfach tollen Farben. Und nebenbei hat man damit noch eine richtig gute Foto-Knipse mit im Gepäck ;-)




UWCine
Beiträge: 20

Re: Nikon D7500 offiziell vorgestellt: Foto top - Video flop?

Beitrag von UWCine » Mo 02 Dez, 2019 08:58

Die D7500 habe ich nie ausprobiert, aber ich bin von den Bildern aus der D500 immer noch begeistert, wenn sie mir im Archiv über den Weg kommen. Auch das Handling fand ich super, aber die kurzen Brennweiten waren wirklich ein Problem. Letztlich war ich auf das Tokina 11-20 2.8 gekommen, das war besser als das 11-16 2.8.. Was den fehlenden Viewfinder angeht, habe ich damals die alte Zacuto-Lupe genommen. Bei dem Display der D500 funktioniert das gut, wird bei der D7500 nicht anders sein.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tiffen Black Pro Mist vs Schneider Hollywood Blackmagic
von pillepalle - Mo 16:36
» BR Menü unter PP 2020
von pkirschke - Mo 16:33
» Spielfilme vor und nach Corona?
von Bluboy - Mo 16:27
» Neuer Schnittrechner: Adobe Premiere und 4K Clips
von ChrisTheTank - Mo 16:23
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von Valentino - Mo 16:12
» Passion für Lost Places
von DWUA y - Mo 15:58
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von Tom Tom - Mo 15:34
» Steve Huff: "Fotografie wird zum Wegwerfartikel"
von cantsin - Mo 15:33
» Vom Mini DV Camcorder auf PC
von MLJ - Mo 14:39
» Cine-Optik speziell für S35: Meike Prime 35mm T2.1
von cantsin - Mo 14:15
» Probleme mit Sennheiser ew 100 G3
von Dhazar - Mo 13:33
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von andieymi - Mo 13:28
» Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas
von Jörg - Mo 10:51
» 70D startet nur ohne SD Karte
von fantasiename - Mo 7:51
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von DAF - Mo 6:42
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 0:17
» Was hörst Du gerade?
von Benutzername - So 23:56
» Kamera für Livestream bis 1000€/1500€
von Tscheckoff - So 23:04
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von rush - So 20:13
» Was schaust Du gerade?
von Konsument - So 19:35
» Laowa 14mm f/4 FF RL Zero-D - leichtes Ultraweitwinkel-Objektiv
von iasi - So 19:09
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von beiti - So 18:36
» KI generiert virtuelle Kamerafahrten aus Photos
von Franky3000 - So 17:11
» BIETE Atomos Ninja Flame Recorder Set mit 480Gb SSD
von wkonrad - So 16:14
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 15:09
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Jalue - So 14:32
» F-Stop vs. T-Stop
von ruessel - So 14:23
» Minisforum H31G - Kleinster Mini-PC mit GPU
von iasi - So 13:05
» Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H
von MeikelTi - So 10:28
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - So 10:08
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von patfish - So 9:39
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - Sa 20:23
» EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
von Bluboy - Sa 17:32
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Sa 17:17
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 16.2.7 bringt Unterstützung für neue Nvidia RTX 3080, RTX 3090 und RTX 3070 GPUs
von Gerald73 - Sa 14:06
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...