News-Kommentare Forum



Flatrate für Filmmusik Art-List.io



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Flatrate für Filmmusik Art-List.io

Beitrag von slashCAM » So 07 Feb, 2016 17:15

Das Lizenzieren von Musik für eigene Filmprojekte kann eine Menge Nerven kosten und hält auch immer wieder übe...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Flatrate für Filmmusik Art-List.io




match
Beiträge: 32

Re: Flatrate für Filmmusik Art-List.io

Beitrag von match » So 07 Feb, 2016 18:21

ok, das gibt es auch schon hier für 149$/Jahr Flatrate:

www.audioblocks.com

ich hab es allerdings selbst weder getestet noch die 5 Seiten Lizenzbestimmungen gelesen...




-paleface-
Beiträge: 2023

Re: Flatrate für Filmmusik Art-List.io

Beitrag von -paleface- » So 07 Feb, 2016 18:42

Problem ist ja auch immer das kaufen in Amerika und verwenden in Deutschland.

Wäre nicht das erste mal das man dort alle Lizenzen erwirbt und hier bei YouTube gekickt wird weil der Künstler sich in Deutschland bei der GEMA angemeldet hat.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




RLX-Devlin

Re: Flatrate für Filmmusik Art-List.io

Beitrag von RLX-Devlin » So 07 Feb, 2016 19:24

Puh, die Demo Songs reißen einen aber nicht vom Hocker.




ArnAuge
Beiträge: 486

Re: Flatrate für Filmmusik Art-List.io

Beitrag von ArnAuge » Mo 08 Feb, 2016 08:31

Was hat man davon außer vorgefertigte Einheitskost, die kaum editierbar ist. Das ist bestenfalls - aber auch nur eingeschränkt - für Entwurfszwecke zu nutzen.
Eine Art Baukastensystem mit der Möglichkeit, Parts frei zusammenzustellen, Tempo und Intensität zu bearbeiten - also das, was Adobe mit Soundbooth mal hatte, das wäre hilfreich!
Ich versteh gar nicht, warum Soundbooth nicht weiter geführt wurde. Weiß da jemand was über die Hintergründe? Oder vielleicht gibt's ja so was noch - ohne, dass ich davon weiß?




kling
Beiträge: 121

Re: Flatrate für Filmmusik Art-List.io

Beitrag von kling » Do 11 Feb, 2016 01:17

Und Vorsicht! Die Musiker dürfen in Deutschland (selbst unter Pseudonym) nicht bei der GEMA sein, sonst gibt's womöglich irgendwann eine böse Überraschung für den Nutzer.




Olaf Kringel
Beiträge: 1278

Re: Flatrate für Filmmusik Art-List.io

Beitrag von Olaf Kringel » Do 11 Feb, 2016 02:18

kling hat geschrieben:Und Vorsicht! Die Musiker dürfen in Deutschland (selbst unter Pseudonym) nicht bei der GEMA sein, sonst gibt's womöglich irgendwann eine böse Überraschung für den Nutzer.
...so isses :)

Sobald der Typ, welcher im Arrangement bei 2:59 auch nur mal kurz in die Nasenflöte geblasen hat GEMA-Mitglied ist, war es das dann bereits mit "free" in DE.

Gruß,

Olaf




RLX-Devlin

Re: Flatrate für Filmmusik Art-List.io

Beitrag von RLX-Devlin » Fr 17 Jun, 2016 19:45

Hat es sich jem. bereits näher angeschaut?




Jein
Beiträge: 1

Re: Flatrate für Filmmusik Art-List.io

Beitrag von Jein » Do 18 Jan, 2018 20:09

Habe mir das ganze mal genauer angesehen.
Artlist sagt, dass bisher wohl kein Künstler bekannt sei, der sich bei der GEMA oder einer anderen Verwertungsgesellschaft angemeldet hätte. Allerdings garantieren sie das nicht.
Es würde angeblich auch gegen die Verträge mit Artlist verstoßen, wenn final die GEMA oder eine andere Verwertungsgesellschaft dafür Gebühren verlangen würden. Allerdings können sie das alles nicht garantieren.
Ich habe mal ein kurzes Review zu dem ganzen gemacht. Vielleicht interessiert das ja jemanden.


LG
Max




Jott
Beiträge: 14139

Re: Flatrate für Filmmusik Art-List.io

Beitrag von Jott » Do 18 Jan, 2018 20:42

Urks.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - Sa 18:33
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von klusterdegenerierung - Sa 18:23
» Ton beim Film "Public Enemies"
von carstenkurz - Sa 17:21
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von pixler - Sa 17:08
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von carstenkurz - Sa 17:05
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Olaf Kringel - Sa 16:30
» Seoul zwischen K-Pop und Konkurrenzdruck -- gelungenes Stadtportrait mit Regie-Kommentar
von Axel - Sa 16:21
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Darth Schneider - Sa 16:20
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 16:02
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von Jott - Sa 15:30
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von slashCAM - Sa 11:15
» Tasche für DJI Ronin-S
von Roland Schulz - Sa 8:58
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K: Die neuen Features, und welches Zubehör für welchen Dreh?
von Frank Glencairn - Fr 22:49
» Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)
von Cinemator - Fr 21:14
» Farbkorrektur - die ersten Schritte
von 3Dvideos - Fr 19:45
» Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
von klusterdegenerierung - Fr 17:09
» Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
von StanleyK2 - Fr 15:21
» Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
von Rick SSon - Fr 15:07
» Hilfe bei der Jobsuche
von alex15 - Fr 11:16
» Export XML aus FCPX - Daten nicht drin... nur verlinkt
von R S K - Fr 10:21
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Fr 10:14
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von wus - Fr 9:27
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von Roland Schulz - Fr 0:10
» Billig Camcorder gebraucht bis 300
von ph00x - Do 23:23
» Das guck ich mir doch noch mal an!
von klusterdegenerierung - Do 22:30
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Do 20:47
» Slowmotion-Videos - Unterwasserexplosionen
von fisheyeadventures - Do 19:27
» Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung
von blickfeld - Do 15:17
» nach Import in Premiere asynchron
von Michael Dzovor - Do 15:12
» Suche gute Alternative für iZotope Spectral Denoiser!
von Riki1979 - Do 15:11
» Magic Lantern deinstalliert??
von dienstag_01 - Do 14:11
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von brendan - Do 12:46
» Neue Trigger Griffe von Zacuto und Top Handles 2.0 von Wooden Camera
von slashCAM - Do 11:54
» The Red Dunes of Praia de Vale do Lobo
von 3Dvideos - Do 11:37
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von klusterdegenerierung - Mi 22:16
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.