3Dvideos
Beiträge: 49

Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test

Beitrag von 3Dvideos » Fr 22 Jun, 2018 23:04

Ich nutze ein Cullmann-Reise-Dreibein schon seit 20 Jahren. Offiziell kann es sowohl als Tripod, als auch als Monopod verwendet werden. Aber die Anwendungen sind noch vielseitiger. Eine wichtige Funktion des zusammengeklappten Dreibeins ist seine Funktion als Schwebestativ. So schaukelt man seine Aufnahmen sicher in jeden Hafen:




Bruno Peter
Beiträge: 3335

Re: Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test

Beitrag von Bruno Peter » Sa 23 Jun, 2018 08:06

3Dvideos hat geschrieben:
Fr 22 Jun, 2018 23:04
Ich nutze ein Cullmann-Reise-Dreibein schon seit 20 Jahren. Offiziell kann es sowohl als Tripod, als auch als Monopod verwendet werden. Aber die Anwendungen sind noch vielseitiger. Eine wichtige Funktion des zusammengeklappten Dreibeins ist seine Funktion als Schwebestativ. So schaukelt man seine Aufnahmen sicher in jeden Hafen:

Ist es das hier ?:
** S8-Hobbyfilmer seit 1970(zuletzt Nizo 6080), Videofilmer seit 1988(aktuell Panasonic DMC-FZ300) **
www.hennek-homepage.de/video.htm




3Dvideos
Beiträge: 49

Re: Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test

Beitrag von 3Dvideos » So 24 Jun, 2018 12:50

Es handelt sich um das Cullmann Video 2400. Dieses wiegt inkl. Schnellwechselplatte ohne Griff 1,6 Kilo.

Den Griff habe ich abgeschraubt, weil die Hand auf der Kamera unmittelbarer beim Hoch-Runter-Schwenken die Kraft überträgt. Das spart außerdem Gewicht.

Das Stativ ist schnörkellos funktional, stufenlos verstellbar, mit Schnellverschlüssen und einem Schwenkkopf, der auch nach 20 Jahren noch einwandfrei funktioniert. Ich trage es auch auf Wanderungen mühelos in der Hand.




nachtaktiv
Beiträge: 2727

Re: Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test

Beitrag von nachtaktiv » Mo 25 Jun, 2018 00:05

joerg? bist du das?




Steelfox
Beiträge: 200

Re: Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test

Beitrag von Steelfox » Mo 25 Jun, 2018 14:22

Unter einem "Test" stell ich mir was anderes vor.




3Dvideos
Beiträge: 49

Re: Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test

Beitrag von 3Dvideos » Mo 25 Jun, 2018 20:41

Steelfox hat geschrieben:
Mo 25 Jun, 2018 14:22
Unter einem "Test" stell ich mir was anderes vor.
Die Erstellung des Videos hat auch keine 20 Jahre gedauert. Aber ich habe das Stativ seit 20 Jahren im Einsatz und muss sagen: Je länger, je lieber.

Ich setze das Stativ sehr flexibel ein, wenn es sich anbietet, habe es jedoch meist dabei, zumal es sich gut an der Hand tragen lässt.




srone
Beiträge: 6862

Re: Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test

Beitrag von srone » Mo 25 Jun, 2018 20:53

nachtaktiv hat geschrieben:
Mo 25 Jun, 2018 00:05
joerg? bist du das?
jetzt mach mal unseren joerg nicht schlecht, der würde das technisch sauber dokumentieren...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Bergspetzl
Beiträge: 1327

Re: Cullmann-Stativ: Der 20-Jahre-Test

Beitrag von Bergspetzl » Di 26 Jun, 2018 17:45

clickbait?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony RX100 - was kann Sie wirklich
von rush - Do 17:30
» Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
von Kamerafreund - Do 16:00
» Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
von slashCAM - Do 15:42
» Hilfe ! Resolve lässt sich auch nach neuinstallierung nicht starten
von HansMüller - Do 15:36
» Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
von slashCAM - Do 15:12
» Intel Sechs-Core i9 im neuen Macbook Pro 2018 gedrosselt?
von MrMeeseeks - Do 14:32
» TV ist quasi tot
von blickfeld - Do 14:16
» GH5 vs FS5
von rush - Do 13:57
» Hinterkamerafernbedienung für Panasonic AG DVX 200
von Bijan - Do 13:41
» Magic Leap One: Erscheinungsdatum der Mixed Reality Brille wird etwas konkreter
von Auf Achse - Do 12:09
» 50p zu 50i - Material der a7s nachträglich interlacen
von Kamerafreund - Do 7:32
» Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
von Skeptiker - Mi 23:49
» Technik vs Talent: Was ist die Zukunft der Kinematographie?
von iasi - Mi 22:18
» Netflix erstmals Spitzenreiter bei Nominierungen für Fernsehpreis Emmy
von dienstag_01 - Mi 21:28
» DJI Osmo Mobile2 - IPhone 7 + NDs klappt das?
von sanftmut - Mi 17:18
» Ton- und Bildsynchronisation
von TomStg - Mi 17:00
» Davinci Upgrade im laufenden Projekt
von Kamerafreund - Mi 16:51
» Umfrage: Wie oft filmst du mit deinem Smartphone?
von Kranich - Mi 16:32
» Blackmagic überrascht mit eGPU: Thunderbolt 3 und Radeon Pro 580 für 695 Euro
von RUKfilms - Mi 16:16
» Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
von therealbigten - Mi 15:45
» Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
von slashCAM - Mi 15:40
» Netflix "Dark" Nebel
von Frank Glencairn - Mi 15:29
» Motion Designer zur Festanstellung gesucht!
von timdamrau - Mi 14:10
» Umfassendes Panasonic AU-EVA1 eBook von Barry Green zum freien Download verfügbar
von Roland Schulz - Mi 12:54
» Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät
von dienstag_01 - Mi 12:47
» Verkaufe + + + Sony FS700 mit 4K RAW Output!
von blueplanet - Mi 8:27
» GH5 mit Timelapse, gibt es einen Trick?
von blueplanet - Mi 8:13
» Kamerastabilisator beim einsatz eines Gimbals
von vobe49 - Mi 6:34
» Apple: Aktualisierte MacBook Pro mit Intel Coffee Lake-Prozessoren (4-/6-core)
von macwalle - Di 23:26
» ACHTUNG A7III MC-11 Benutzer!!
von klusterdegenerierung - Di 20:23
» Adobe After Effects: Layer multiplizieren
von TomStg - Di 17:20
» Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera
von Jott - Di 13:28
» "Tage des Rechts" in Hannover für Kameraleute und Interessierte
von slashCAM - Di 12:39
» Bluray Authoring, Alternative zu Toast
von bArtMan - Di 12:31
» Xbox One unterstützt HDR per Dolby Vision
von slashCAM - Di 12:12
 
neuester Artikel
 
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts

Wir wollen in diesem Artikel nicht auf konkrete Schnitttechniken eingehen, sondern einmal einen klassifizierenden Blick auf das ganze "Drumherum" des Schnitts werfen. Bei genauerer Betrachtung gibt es viele Methoden, die wohl praktisch jeder Cutter instinktiv beherzigt... weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.