Tommy122
Beiträge: 190

Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Tommy122 » Mo 27 Jul, 2015 13:48

Verwendet jemand von euch den DJI Ronin auf ner Steadycam Weste?

Ich hab meinen DJI Ronin auf der Glidecam mal probiert, das Ergebnis ist fürchterlich! Hab extremes ruckeln im Bild!
Verwendet wird es mit ner FS700!
Ich verwende nur nen 1 Federarm! Ist aber eingestellt auf 4 von 6!

Hat jemand damit gute Ergebnisse erziehlt mit ner Weste und dem Gimbal??




r.p.television
Beiträge: 2599

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von r.p.television » Mo 27 Jul, 2015 16:35

Insofern da nicht ein richtig teurer Federarm installiert ist und man eine perfekt sitzende Weste anhat verschlechtert sich das Ergebnis gegenüber dem wenn man den Sled oder den Gimbal mit der Hand führt bzw trägt.

Das beste Ergebnis für einen unterstützten Tragemodus habe ich mit einer speziellen Gimbalweste bei der kein Drahtseil den Gimbal trägt sondern ein simpler Gummi-Expander inklusive einer längeren Fallsicherung.
Ich habe den Gummiexpander von der Länge so gewählt dass der Ronin ohne Zutun auf Bauchhöhe hängt. Ich hebe ihn dann selbst auf Brusthöhe. Das Gummiseil erleichtert das Anheben erheblich aber murkst mir beim Gehen nicht durch starkes Ruckeln hinein.

Die besten Ergebnisse habe ich aber immer noch wenn ich das System mit der Hand trage. Das ist schwer und geht nicht für lange Zeit, aber gerade im Briefcase-Mode kann man sehr ruhige Aufnahmen machen. Ich halte dabei das komplette System hochkant vor mir. Dabei kann man den unteren Arm sehr gut gegen den Körper stützen.

EDIT: ich benutze den Ronin auch mit FS700 (mithilfe der Arm-Extensions von Cinemills) und als zusätzliches Gewicht kommt noch der R5-Raw-Rekorder oben drauf (2,5 Kilo Extragewicht mit kleinem V-Mount). Das erscheint einem am Anfang unerträglich schwer zu sein aber mit gutem Training kann ich ohne Support mit einer speziellen Technik mehrere Stunden am Stück damit herumlaufen. Der Briefcase-Mode ist dabei der Schlüssel zum Erfolg, weil man so in kurzen Pausen einen der Griffe in die Hüfte stellen kann. Erst schafft man nur 2 Minuten am Stück. Irgendwann 5, dann 10 und plötzlich läuft man mit dem Ding rum als wäre es ein Kinderspiel.




Frank Glencairn
Beiträge: 6758

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Jul, 2015 18:51

Die hier funktioniert ganz hervorragend - hatten wir bereits bei mehreren Produktionen sehr erfolgreich eingesetzt.

http://gimbal-vest.com/




r.p.television
Beiträge: 2599

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von r.p.television » Mo 27 Jul, 2015 19:19

Frank Glencairn hat geschrieben:Die hier funktioniert ganz hervorragend - hatten wir bereits bei mehreren Produktionen sehr erfolgreich eingesetzt.

http://gimbal-vest.com/
Die Seite funktioniert bei mir nicht richtig aber ich denke es ist die selbe die ich auch verwende. Steht zumindest auch auf der Rückseite meiner Weste ganz gross drauf.
Vom Preis um ein vielfaches günstiger als ein EasyRig und sie tut genau das was sie soll wo ein Easyrig aufgrund seines zwar variablen aber dafür nicht federnden Aufhängung suboptimal ist. Nur die optional erhältliche Gummihalterung funktionierte bei meinem Setting so gar nicht. Ich benutze hier wirklich 0815-Gummizüge mit Harken. Sieht vielleicht ein wenig unprofessionell aus wenn man sich die genau anschaut aber das ist mir Wurst.




Frank Glencairn
Beiträge: 6758

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Jul, 2015 19:55

Komisch. Was ist dein Problem mit dem mitgeliefertem Gummi?




r.p.television
Beiträge: 2599

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von r.p.television » Mo 27 Jul, 2015 20:32

Frank Glencairn hat geschrieben:Komisch. Was ist dein Problem mit dem mitgeliefertem Gummi?
Wenn wir von dem selben reden ist er mir schlicht und einfach noch zu stramm. Also damit gehen ist ohne dass sich die Bewegungen des Galgens und die Schrittintervalle auf den Ronin übertragen nicht wirklich möglich.
Bei mir sind das diese länglichen Latex-Röhren die von der Konsistenz sind wie Gummihandschuhe zum Abwaschen. Vielleicht gibt es mittlerweile aber auch andere. Ich hab die Weste seit ca. 5 Monaten.

Ich nehme lieber in Kauf doch mehr selbst an Gewicht hochzuheben und dafür ist das Gimbal mehr entkoppelt vom Galgen. Es gibt aber auch Settings wo ich die fixe Aufhängung verwende wenn ich ohne Kraftanstrengung in Augenhöhe arbeiten will um beispielsweise einen FollowFocus feinfühlig bedienen zu können. Denn das geht ganz gut mit dem Ronin ohne dass etwas wackelt.




Tommy122
Beiträge: 190

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Tommy122 » Mo 27 Jul, 2015 21:50

Vielen Dank für die Antworten!

Ich glaub ihr habt aber die Weste verwechselt!

Ich verwende diese hier: http://glidecam.com/product-smooth-shooter
Also ne Steadycam weste! An dieser ist der Ronin montiert!

Und damit hab ich sehr schlechte aufnahmen!

Mit der Hand arbeitet der Ronin perfekt und auch vom Gewicht ist es noch im Rahmen, aber ich hab eben die höhenbewegungen drin und die wollte ich mit der Weste ausgleichen!




Frank Glencairn
Beiträge: 6758

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Jul, 2015 21:51

Die "fixe Aufhängung" ist nur die Sicherung, die Latex Dinger gibt's extra, weil du die nach dem Gewicht deiner Kamera auswählst.




Frank Glencairn
Beiträge: 6758

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Jul, 2015 21:53

Tommy122 hat geschrieben:Vielen Dank für die Antworten!

Ich glaub ihr habt aber die Weste verwechselt!

Ich verwende diese hier: http://glidecam.com/product-smooth-shooter
Also ne Steadycam weste! An dieser ist der Ronin montiert!

Und damit hab ich sehr schlechte aufnahmen!
Deshalb hab ich eine vorgeschlagen die funktioniert




Tommy122
Beiträge: 190

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Tommy122 » Mo 27 Jul, 2015 21:56

Achso, naja aber ich will nicht extra ne neue kaufen!

Da lauf ich lieber mit den Händen weiter herum! :)

Gibt ja genug Leute die mit Stead Weste und Ronin filmen! hmmm




r.p.television
Beiträge: 2599

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von r.p.television » Mo 27 Jul, 2015 22:03

Frank Glencairn hat geschrieben:Die "fixe Aufhängung" ist nur die Sicherung, die Latex Dinger gibt's extra, weil du die nach dem Gewicht deiner Kamera auswählst.
Ich weiss, aber bei Shots wo ich nicht laufe und mal eben schnell die Kamera in Augenhöhe haben will hänge ich den Ronin manchmal auch direkt in diese Sicherung.
Ich habe den Aufhängungsgummi schon passend zu dem Setup-Gewicht gewählt, aber meine Erfahrungen mit einem herkömmlichen Gummi-Expander waren wesentlich besser. Aber jemand anders mag es vielleicht straffer mit weniger Kraftaufwand für die Arme und nimmt mehr Shake nach oben und unten in Kauf.

Was mich als Dok-Filmer aktuell immer noch extrem stört ist dass man den Ronin samt Kamera nie autark ohne Ständer abstellen kann. Entweder man rennt immer die doppelten Wege um am Ende am Ständer anzukommen oder man hat jemand der einem diesen immer hinterher trägt.
Ich arbeite selbst gerade an einer Lösung mit einen klappbaren Drohnenlandegestell um den Ronin direkt am Boden abstellen zu können. Wenn mir eine zufriedenstellende Lösung gelingt werde ich mal berichten mit welchen Teilen das geht ohne dass Setup bezüglich des Gewichtes noch mehr zu strapazieren.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» upsampling von 8bit auf 10bit erkennen - wie?
von wolfgang - Mi 16:09
» 22 x ARRI ALEXA, 6 x Film, 3 x RED: Die Kameras der 2018 Oscar-nominierten Filme
von Peppermintpost - Mi 16:05
» Diskussionen im TV: Was ist eigentlich diese Digitalisierung!?
von Peppermintpost - Mi 15:48
» Frage: dcp export fürs Kino
von carstenkurz - Mi 15:24
» ROV - motorisierter Slider von Rhino
von Rafolta - Mi 15:13
» Bildungsurlaub Videoschnitt mit FCPX gesucht
von Lorphos - Mi 14:24
» Sony FDR AX 53 zu verkaufen
von hock jürgen - Mi 13:57
» Deblurring wird immer besser - DeblurGAN
von Spreeni - Mi 13:49
» ProCoder 3 von Grassvalley
von Peter Friesen - Mi 13:25
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Frank B. - Mi 12:50
» Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)
von Roland Schulz - Mi 12:22
» Video: The Shape of Water: Farbkonzept, Kamera und Oscar-Chancen
von Frank B. - Mi 11:55
» Suche gute synth app
von klusterdegenerierung - Mi 11:22
» GH5 Shutter Hack 2018
von Mediamind - Mi 10:53
» Bessere Videofunktion: Panasonic G70 mit neuem Objektiv behalten oder Neuanschaffung?
von NewLex - Mi 8:27
» Black Magic Design Production Camera 4k lohnenswert oder alternative?
von Fred1x7 - Mi 8:23
» DaVinci Resolve: Wie Viewer-Ausgabe auf externen Monitor?
von mash_gh4 - Mi 1:09
» (Semi)professionelle Video Aufnahmen mit Sony Alpha 7 II möglich?
von trommlertom - Mi 0:34
» Tiffen Filter Vergleich
von WoWu - Di 23:25
» Sony NEX EA50 Body, TOP!
von Charlinsky - Di 21:27
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von klusterdegenerierung - Di 18:37
» Manfrotto MVK502C-1 VIDEO-STATIV SET, 535 MPRO Beine + MVH502A Videokopf, MVH502 Video/Foto-Stativ
von MBV - Di 17:29
» persönliche Hilfe in Berlin, Premiere Pro cc 2017
von Jörg - Di 16:44
» Samsung produziert weltgrößte 2.5" SSD mit 30 TB
von slashCAM - Di 16:21
» MFT / EF Adapter gesucht
von Olaf Kringel - Di 15:36
» Monitorkalibrierung mit BM Mini Monitor
von Sammy D - Di 14:49
» Biete DJI Ronin M mit Case
von Jesko - Di 14:09
» Sony FS700 rauschen
von klusterdegenerierung - Di 14:05
» Ich möchte ein Glied eurer Hand
von Olaf Kringel - Di 13:20
» Sony Alpha 7sII + Objektive + Zubehör
von Breitmaulfrosch - Di 12:34
» Neue Kameras von Panasonic -- spiegellose LUMIX GX9 (sowie kompakte TZ202)
von gekkonier - Di 10:23
» "Das vergessene deutsche Kino" - Filme aus der Weimarer Republik auf der Berlinale 2018
von nachtaktiv - Di 10:11
» DJI MAVIC AIR mit schlechter Video-Qualität?
von freezer - Di 7:22
» Deutsche TV-Serien sind im Kommen - produziert von Sky, Netflix und Amazon
von rainermann - Mo 23:45
» Projektor Kauf
von carstenkurz - Mo 23:37
 
neuester Artikel
 
Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)

Die Sony PXW-Z90 ist eine professionelle Variante des Consumer-4K-Camcorders FDR-AX700. Lohnt sich der Aufpreis? weiterlesen>>

Erstes Hands On Fujifilm XH-1 -- Hauttöne F-LOG & ETERNA, Bedienung, 4K 8 Bit @ 200 Mbit/s uvm.

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On mit der neuen Fujifilm XH-1 und haben uns F-Log und die neue ETERNA Filmsimulation, 4K mit 200 Mbit/s, die Ergonomie, Belichtungstools, speziell das Zusammenspiel mit Fuji-Zoom-Optiken im Videobetrieb u.v.m. angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Clay in Stop-Motion Animation at Aardman Studios

Bei Colour matching denkt man im Filmbereich automatisch Grading-Software oder Negativentwicklung -- aber bei den Aardman Studios verwendet man dafür eine alte Kaugummimaschine. Nämlich um den perfekten Farbton der für Figuren wie Wallace & Gromit verwendeten Knetmasse hinzubekommen...