Tommy122
Beiträge: 190

Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Tommy122 » Mo 27 Jul, 2015 13:48

Verwendet jemand von euch den DJI Ronin auf ner Steadycam Weste?

Ich hab meinen DJI Ronin auf der Glidecam mal probiert, das Ergebnis ist fürchterlich! Hab extremes ruckeln im Bild!
Verwendet wird es mit ner FS700!
Ich verwende nur nen 1 Federarm! Ist aber eingestellt auf 4 von 6!

Hat jemand damit gute Ergebnisse erziehlt mit ner Weste und dem Gimbal??




r.p.television
Beiträge: 2668

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von r.p.television » Mo 27 Jul, 2015 16:35

Insofern da nicht ein richtig teurer Federarm installiert ist und man eine perfekt sitzende Weste anhat verschlechtert sich das Ergebnis gegenüber dem wenn man den Sled oder den Gimbal mit der Hand führt bzw trägt.

Das beste Ergebnis für einen unterstützten Tragemodus habe ich mit einer speziellen Gimbalweste bei der kein Drahtseil den Gimbal trägt sondern ein simpler Gummi-Expander inklusive einer längeren Fallsicherung.
Ich habe den Gummiexpander von der Länge so gewählt dass der Ronin ohne Zutun auf Bauchhöhe hängt. Ich hebe ihn dann selbst auf Brusthöhe. Das Gummiseil erleichtert das Anheben erheblich aber murkst mir beim Gehen nicht durch starkes Ruckeln hinein.

Die besten Ergebnisse habe ich aber immer noch wenn ich das System mit der Hand trage. Das ist schwer und geht nicht für lange Zeit, aber gerade im Briefcase-Mode kann man sehr ruhige Aufnahmen machen. Ich halte dabei das komplette System hochkant vor mir. Dabei kann man den unteren Arm sehr gut gegen den Körper stützen.

EDIT: ich benutze den Ronin auch mit FS700 (mithilfe der Arm-Extensions von Cinemills) und als zusätzliches Gewicht kommt noch der R5-Raw-Rekorder oben drauf (2,5 Kilo Extragewicht mit kleinem V-Mount). Das erscheint einem am Anfang unerträglich schwer zu sein aber mit gutem Training kann ich ohne Support mit einer speziellen Technik mehrere Stunden am Stück damit herumlaufen. Der Briefcase-Mode ist dabei der Schlüssel zum Erfolg, weil man so in kurzen Pausen einen der Griffe in die Hüfte stellen kann. Erst schafft man nur 2 Minuten am Stück. Irgendwann 5, dann 10 und plötzlich läuft man mit dem Ding rum als wäre es ein Kinderspiel.




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Jul, 2015 18:51

Die hier funktioniert ganz hervorragend - hatten wir bereits bei mehreren Produktionen sehr erfolgreich eingesetzt.

http://gimbal-vest.com/




r.p.television
Beiträge: 2668

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von r.p.television » Mo 27 Jul, 2015 19:19

Frank Glencairn hat geschrieben:Die hier funktioniert ganz hervorragend - hatten wir bereits bei mehreren Produktionen sehr erfolgreich eingesetzt.

http://gimbal-vest.com/
Die Seite funktioniert bei mir nicht richtig aber ich denke es ist die selbe die ich auch verwende. Steht zumindest auch auf der Rückseite meiner Weste ganz gross drauf.
Vom Preis um ein vielfaches günstiger als ein EasyRig und sie tut genau das was sie soll wo ein Easyrig aufgrund seines zwar variablen aber dafür nicht federnden Aufhängung suboptimal ist. Nur die optional erhältliche Gummihalterung funktionierte bei meinem Setting so gar nicht. Ich benutze hier wirklich 0815-Gummizüge mit Harken. Sieht vielleicht ein wenig unprofessionell aus wenn man sich die genau anschaut aber das ist mir Wurst.




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Jul, 2015 19:55

Komisch. Was ist dein Problem mit dem mitgeliefertem Gummi?




r.p.television
Beiträge: 2668

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von r.p.television » Mo 27 Jul, 2015 20:32

Frank Glencairn hat geschrieben:Komisch. Was ist dein Problem mit dem mitgeliefertem Gummi?
Wenn wir von dem selben reden ist er mir schlicht und einfach noch zu stramm. Also damit gehen ist ohne dass sich die Bewegungen des Galgens und die Schrittintervalle auf den Ronin übertragen nicht wirklich möglich.
Bei mir sind das diese länglichen Latex-Röhren die von der Konsistenz sind wie Gummihandschuhe zum Abwaschen. Vielleicht gibt es mittlerweile aber auch andere. Ich hab die Weste seit ca. 5 Monaten.

Ich nehme lieber in Kauf doch mehr selbst an Gewicht hochzuheben und dafür ist das Gimbal mehr entkoppelt vom Galgen. Es gibt aber auch Settings wo ich die fixe Aufhängung verwende wenn ich ohne Kraftanstrengung in Augenhöhe arbeiten will um beispielsweise einen FollowFocus feinfühlig bedienen zu können. Denn das geht ganz gut mit dem Ronin ohne dass etwas wackelt.




Tommy122
Beiträge: 190

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Tommy122 » Mo 27 Jul, 2015 21:50

Vielen Dank für die Antworten!

Ich glaub ihr habt aber die Weste verwechselt!

Ich verwende diese hier: http://glidecam.com/product-smooth-shooter
Also ne Steadycam weste! An dieser ist der Ronin montiert!

Und damit hab ich sehr schlechte aufnahmen!

Mit der Hand arbeitet der Ronin perfekt und auch vom Gewicht ist es noch im Rahmen, aber ich hab eben die höhenbewegungen drin und die wollte ich mit der Weste ausgleichen!




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Jul, 2015 21:51

Die "fixe Aufhängung" ist nur die Sicherung, die Latex Dinger gibt's extra, weil du die nach dem Gewicht deiner Kamera auswählst.




Frank Glencairn
Beiträge: 7519

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Jul, 2015 21:53

Tommy122 hat geschrieben:Vielen Dank für die Antworten!

Ich glaub ihr habt aber die Weste verwechselt!

Ich verwende diese hier: http://glidecam.com/product-smooth-shooter
Also ne Steadycam weste! An dieser ist der Ronin montiert!

Und damit hab ich sehr schlechte aufnahmen!
Deshalb hab ich eine vorgeschlagen die funktioniert




Tommy122
Beiträge: 190

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von Tommy122 » Mo 27 Jul, 2015 21:56

Achso, naja aber ich will nicht extra ne neue kaufen!

Da lauf ich lieber mit den Händen weiter herum! :)

Gibt ja genug Leute die mit Stead Weste und Ronin filmen! hmmm




r.p.television
Beiträge: 2668

Re: Glidecam Smooth Shooter Weste mit DJI Ronin

Beitrag von r.p.television » Mo 27 Jul, 2015 22:03

Frank Glencairn hat geschrieben:Die "fixe Aufhängung" ist nur die Sicherung, die Latex Dinger gibt's extra, weil du die nach dem Gewicht deiner Kamera auswählst.
Ich weiss, aber bei Shots wo ich nicht laufe und mal eben schnell die Kamera in Augenhöhe haben will hänge ich den Ronin manchmal auch direkt in diese Sicherung.
Ich habe den Aufhängungsgummi schon passend zu dem Setup-Gewicht gewählt, aber meine Erfahrungen mit einem herkömmlichen Gummi-Expander waren wesentlich besser. Aber jemand anders mag es vielleicht straffer mit weniger Kraftaufwand für die Arme und nimmt mehr Shake nach oben und unten in Kauf.

Was mich als Dok-Filmer aktuell immer noch extrem stört ist dass man den Ronin samt Kamera nie autark ohne Ständer abstellen kann. Entweder man rennt immer die doppelten Wege um am Ende am Ständer anzukommen oder man hat jemand der einem diesen immer hinterher trägt.
Ich arbeite selbst gerade an einer Lösung mit einen klappbaren Drohnenlandegestell um den Ronin direkt am Boden abstellen zu können. Wenn mir eine zufriedenstellende Lösung gelingt werde ich mal berichten mit welchen Teilen das geht ohne dass Setup bezüglich des Gewichtes noch mehr zu strapazieren.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Gegenlichtblende für GoPro Hero 5/6
von Roland Schulz - Di 7:56
» 30p zu 60p in Premiere
von Axel - Di 7:42
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von rush - Di 7:26
» Drahtloses Rode TX-M2 Kondensator Mikrofon jetzt auch solo erhältlich
von iMac27_edmedia - Di 2:39
» Nvidia stellt neue RTX 2080 (ti) vor
von markusG - Di 0:08
» CFast 2.0 to SSD Recording für Canon C200
von Starshine Pictures - Mo 23:43
» Premium-Mikro für Tierfilm
von Frank Glencairn - Mo 23:35
» Webmaster in Berlin gesucht
von SebiM - Mo 22:27
» Tonproblem Premiere
von carstenkurz - Mo 21:42
» Wieso nur 20 Raws & Englisch?
von klusterdegenerierung - Mo 20:39
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Mo 19:52
» Nach Keying Maske?
von rayxin - Mo 19:34
» TV ist quasi tot
von Pianist - Mo 18:42
» CEntrance Mixerface R4: Mobiles Recordinginterface
von cantsin - Mo 16:31
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Mo 16:03
» Filmen und fotografieren mit minimaler Ausrüstung in guter Qualität?
von Donuss - Mo 15:11
» Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?
von slashCAM - Mo 14:40
» Gesichts-Motioncapturing mit dem iPhone X
von Jott - Mo 13:01
» Nivellierkopf Manfrotto 438 plus Manfrotto 701HDV
von herzomax - Mo 11:38
» Rode Stereo-VideoMic incl. Windschutz
von herzomax - Mo 11:32
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Darth Schneider - Mo 6:55
» Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
von wus - So 22:53
» 1/2" (B4?) ENG-0bjektiv an MFT adaptieren?
von cantsin - So 22:24
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank B. - So 19:19
» Dokfilm: Henkelmann, Hybrid oder doch DSLR?
von pixelschubser2006 - So 16:37
» Grafikkarte defekt Beitrag vomJuni 2018
von Bischofsheimer - So 12:49
» Ein Drehbuch ist kein Roman -- schreiben mit Bild und Ton
von iasi - So 12:02
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von Frank Glencairn - So 11:44
» Spannender als ein Krimi!
von klusterdegenerierung - So 11:01
» Schnäppchen Sony NEX-EA50
von fotofritz - So 10:50
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Frank Glencairn - So 2:53
» Wafer werden deutlich teurer - RAM, CPUs und Sensoren auch?
von WoWu - So 0:57
» Musikvideo-Umwandlung: Probleme beim Kopieren von Digitaldateien auf VHS
von lutzherbach - So 0:49
» Kameras in Kleinanzeigen gebraucht teurer als im neu Handel?
von Donuss - Sa 23:38
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von Blackbox - Sa 21:40
 
neuester Artikel
 
Smartphone für Filmer - worauf beim Kauf achten?

Das Filmen mit dem Smartphone unterscheidet sich wesentlich vom Filmen mit anderen Bewegtbildlösungen. Tatsächlich ergeben sich bei mobilen Android / iOS Geräten teils völlig andere Prioritäten bei den zentralen (Video)funktionen. Hier unser Ratgeber worauf bei der Wahl eines Handys fürs Filmen zu achten wäre ... weiterlesen>>

Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Joey Dosik - Don't Want It To Be Over (Dir. Cut)

Getanztes Musikvideo, das sich selbst nicht zu ernst nimmt und den ein oder anderen Slapstick-Effekt einbaut; auch der Anfang ist speziell.