Mein Test Forum



Sensorreinigung



Eigene Eindrücke und Erfahrungen mit Produkten

Antworten
domain
Beiträge: 10568

Sensorreinigung

Beitrag von domain » Fr 29 Apr, 2016 19:07

Eine Sensorreinigung steht bei mir zwar noch nicht an, aber mit dem Thema habe ich mich mal beschäftigt und ein YT-Video über sauteure Cleaning-Swaps angesehen. Der erste Eindruck war schon, dass sich eine schwach klebende Substanz auf dem Swap befinden muss, die rückstandsfrei Staubkörner aufnimmt, die dann je nach Hersteller an ein stark klebendendes Papier, ähnlich einem Doppelklebeband abgegeben werden.
Von reiner Adhäsion jedenfalls keine Spur, man sah direkt, wie die Swaps auf dem Sensor leicht festkleben und dann mit einem hörbaren Ruck entfernt werden müssen.
Kurz gesagt, irgendwelche geeignete Isolierbänder tun es auch. Bei mir ein schwach haftendes Kautschuktextilband von Coroplast

Bild

Zuerst an einem vergüteten alten Objektiv und dann am Rückschwingspiegel der alten F4 probiert: keinerlei Rückstände und perfekte Reinigung.




WoWu
Beiträge: 14584

Re: Sensorreinigung

Beitrag von WoWu » Fr 29 Apr, 2016 19:22

Ist das Coating danach noch drauf oder ist das dann auch am Klebeband ?
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




domain
Beiträge: 10568

Re: Sensorreinigung

Beitrag von domain » Fr 29 Apr, 2016 20:57

Also diese Swaps kleben meinem Eindruck nach ziemlich gleich stark wie das Coroplast.
Aber darum gehts gar nicht und es ist auch keine Empfehlung von mir.
Was haben wir doch früher alles versucht, Staub und Fussel zu entfernen: Pinsel, Blasebalg, Reinigungsflüssigkeit, Anhauchen und wischen mit speziellem Papier.
Alles schlechter als diese Abziehmethode mit leicht anhaftendem Material wie z.B. Kautschuk oder Gel.
Habe probeweise mal einen fetten Fingerabdruck auf das Objektiv gemacht. Auch dieser war nach einigen Abrollbewegungen rückstandsfrei zu entfernen.
Also im Prinzip halte ich diese Reinigungsmethode für optische Oberflächen generell für die beste, die ich bisher kennengelernt habe.




domain
Beiträge: 10568

Re: Sensorreinigung

Beitrag von domain » Sa 30 Apr, 2016 20:49

Bei weiteren Recherchen habe ich erkannt, dass es offenbar zwei völlig verschiedene Arten von Swaps und deren Reinigungsmethode gibt.
Die einen haben, wie oben beschrieben, so eine Art elastisches leichtklebriges Gelkissen an ihrem Ende, dessen aufgenommener Staub auf einem vollklebrigen Material abgetupft werden kann. Der Swap ist also für mehrfache Verwendung vorgesehen und hat eine ganz andere Form, mehr so wie ein Stempel.
Die andere Gruppe verwendet diverse angepasste Swaps in Sensorbreite, die vor Gebrauch mit verschieden starken Reinigungsflüssigkeiten benetzt werden müssen.
Gefallen mir weniger.
Mein Fotohändler empfahl mir noch, ja nicht selbst den Sensor reinigen zu wollen, das würden sie schon selbst erledigen (also kein Einschicken) und du wirst sehen, in paar Monaten wirst du auftauchen.
Würde mich aber doch interessieren, welche Methode sie anwenden. Werde ich gelegentlich mal auskundschaften.

Habe auch schon div. Kameras zerlegt und dabei erkannt, dass sich der eigentliche Sensor staubdicht eingeschweißt deutlich unterhalb einer vergüteten Glasfläche, wahrscheinlich eines Filters befindet.
Man muss also schon sehr kleine Blenden (< 22) verwenden, damit Staub überhaupt relativ scharf abgebildet werden kann und so lauten ja auch die Anweisungen der Spezialisten vor Beginn einer Sensorreinigung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Seagate Barracuda SSDs mit bis zu 2 TB
von Frank Glencairn - Fr 9:59
» Kassettenfach fährt nicht runter | Canon Hi8 G10
von Leikos65 - Do 22:52
» Mattebox günstig
von Frank Glencairn - Do 22:44
» Kennt sich jemand mit Scannern aus?
von klusterdegenerierung - Do 21:59
» Export auf P2 Karte
von matchframe - Do 21:56
» GH5 oder PXW-Z150 für Doku
von Ldal - Do 21:28
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 Beta 6 verfügbar
von faxxe - Do 20:36
» Video deluxe 15 Premium-> Image brennen NOK
von valbuz - Do 20:24
» Hilfe bei Kaufentscheidung Kamera/Foto + Film
von rush - Do 18:31
» Weißabgleich Ach, Bch bei Panasonic HC-X1
von Mediamind - Do 17:18
» Olympus 4/3 unterschied MFT
von Alexandergrobber - Do 16:59
» Freeware fürs Grading
von wabu - Do 16:48
» DUO: Einklappbarer mobiler Zweit-Monitor für Notebooks
von motiongroup - Do 16:37
» SONY RX100M5A kommt...
von rush - Do 16:35
» Manfrotto Noreg -- modulare Kamerataschen für Systemkameras uä.
von slashCAM - Do 14:36
» Fusion Titles - nur CPU-Berechnung?
von Jost - Do 12:32
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 als Beta 6 verfügbar
von -paleface- - Do 10:53
» SD Express wird Mini-NVMe-SSD mit bis zu 985 MB/s
von Jott - Do 8:31
» Vorsicht Fussball! -
von Jack43 - Do 7:38
» Interessantes Gerücht über neuen Sony APS-C-Sensor - 4K mit Global Shutter
von dienstag_01 - Mi 17:33
» Sony A7 S III
von radneuerfinder - Mi 15:21
» Videotutorial: Effekt-Nodes in DaVinci Resolve 15 Fusion schnell einfügen
von slashCAM - Mi 10:39
» Bootsfilm mit der Canon XC 10
von Pianist - Mi 8:27
» Blackmagic DaVinci Resolve unter Metal, OpenCL und CUDA
von Sammy D - Di 22:28
» [Biete] Blackmagic Resolve Studio Dongle
von Release Candidate - Di 21:11
» [BIETE] Sony SEL2870 FE 28-70mm f/3.5-5.6 OSS 28-70 A7 A7r A7s Vollformat
von rush - Di 14:18
» DJI Ronin-S und Canon EOS C200 - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im schweren Setup? Teil 1
von rob - Di 14:12
» Sony PXW-X 10 oder Canon XA 10 bzw.11
von xandix - Di 13:46
» Sony RX100 VI - Die ultimative 4K Mini-Knipse mit 8,3fach-Superzoom?
von nachtaktiv - Di 12:35
» Verkaufe RODE NTG 2 inkl. Rode Deadcat WS6
von wkonrad - Di 10:03
» Skero - Fußboi
von domain - Di 8:09
» KinoKababaret in Köln ab 27.07. bis 04.08.2018
von NKF-Koeln - Di 1:16
» SONY FS5 MXF Dateien offenbar beschädigt
von schroedingerskatze - Mo 19:58
» MAGMOD, wie Cooool!
von klusterdegenerierung - Mo 19:31
» Godox SL-60 kurzer, leichter Body [3D Druck]
von JoDon - Mo 18:16
 
neuester Artikel
 
Verfahren der Bildstabilisation Teil 2: Statische und bewegte Kamera

Im ersten Teil unserer Artikelserie haben wir uns in der Theorie damit befasst, welche Arten der Bildstabilisierung es gibt. Doch nun wollen wir das ganze auch einmal aus der praktischen Sicht betrachten weiterlesen>>

Verfahren der Bildstabilisation Teil 1: Mechanische, digitale und optische Bildstabilisierung

Bildstabilisation lässt sich heutzutage auf sehr unterschiedliche Art und Weise bewirken. Wir beleuchten die gängigsten Verfahren und diskutieren deren Vor- und Nachteile. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal

Polnisches Musikvideo ohne erkennbaren Plot aber mit dezidiertem Weltraum-Thema; die Kamera dreht sich sogar um eine ihrer Achsen wie es der Himmelskörper Art ist.