Off-Topic Forum



Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung



Für den unwahrscheinlichen Fall, daß sich jemand für Dinge außerhalb des Video-Universums interessieren sollte :-)
Antworten
Axel
Beiträge: 12452

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Axel » Do 13 Jun, 2019 12:12

Frank B. hat geschrieben:
Do 13 Jun, 2019 11:35
@Funless
Die Reaktion von Frank G ist eine Reaktion, die dem Frust entspringt, sich nicht nur in der Umweltfrage mit elenden Heuchlern und Selbstgerechten auseinander setzen zu müssen. Das Verlangen und Einfordern von Handlungsweisen, geht ja wohl zum allergrößten Teil von ihnen aus. Das mit dem Wasser und dem Wein halt.
Das ist ein Scheinargument. Kein Umweltfreak hat jemals die Forderung "Zurück zu Natur" zu einem moralischen Gebot erhoben, das tat immer nur die Gegenseite, um den Appell in's Lächerliche zu ziehen. Über sieben Milliarden können nicht als Jäger und Sammler leben (zumindest nicht ohne Kannibalismus), und wenn man als Einzelner beschließt, zum Konsumverweigerer und Waldschrat zu werden, hat das keinen Einfluss auf die Welt, es ist höchstens eine verschrobene Art des Luxus.

Wenn du dich entschlössest, auf dein Auto zu verzichten, dann wäre das deine Privatentscheidung. Wenn du damit dein Gewissen beruhigen würdest, schön für dich. Nichts Lobenswertes oder Vorbildhaftes dabei. Dass das eine von Millionen von Autos ein Stinker war - geschenkt. Eins weniger ist ein Tropfen auf dem heißen Stein.

Autos sind keine Notwendigkeit für die Menschheit. Auto ist eine fixe Idee. Nur noch entfernt deckungsgleich mit "Transportmittel", sondern mit metaphysischen Eigenschaften vollgetankt, am klarsten von Männern im Fall der Mutti-SUVs (= super unpractical vehicle) erkannt, bei den eigenen Dreckskisten gerne verkannt. Mit Elektroautos, die ja ihre eigenen Umweltschäden verursachen, wird man versuchen, die Idee zu retten, aber im Grunde genommen hat sie nur den Schuss noch nicht gehört und wird mit einem Aufwand künstlich am Leben gehalten, auch finanziell, von dem die Umweltlobby gerne einen Bruchteil hätte. DAS ist die Crux. Zombietechnik wird gepriesen und mit dem Schicksal der Nation verknüpft, Zukunft wird als Wasser Predigen lächerlich gemacht.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von dienstag_01 » Do 13 Jun, 2019 12:31

Die Argumentationslinie der beiden Franks läuft eigentlich darauf hinaus, jeden, der eine andere Meinung vertritt, persönlich zu diskreditieren. Der Austausch von Fakten interessiert nicht und findet nicht statt. Und als Frank B kann man anderen getrost Eigeninteressen unterstellen, da für einen selbst die - ich nenne es mal so - *Unschuldsvermutung aus Notwehr, weil arm* (was ja sicherlich ein Witz ist) gilt.




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » Do 13 Jun, 2019 12:56

dienstag_01 hat geschrieben:
Do 13 Jun, 2019 12:31
Die Argumentationslinie der beiden Franks läuft eigentlich darauf hinaus, jeden, der eine andere Meinung vertritt, persönlich zu diskreditieren.
Das ist nach allem, was hier abging nichts als eine Frechheit.




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von dienstag_01 » Do 13 Jun, 2019 13:20

Frank B. hat geschrieben:
Do 13 Jun, 2019 12:56
dienstag_01 hat geschrieben:
Do 13 Jun, 2019 12:31
Die Argumentationslinie der beiden Franks läuft eigentlich darauf hinaus, jeden, der eine andere Meinung vertritt, persönlich zu diskreditieren.
Das ist nach allem, was hier abging nichts als eine Frechheit.
Heuchelei unterstellt? Nicht?
Dazu paar Weltverschwörungstheorien? Auch nicht?
Nationalismus? Hab ich sicher auch falsch verstanden.

Aber Unterstellungen, da wirst du mir sicher recht geben.




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » Do 13 Jun, 2019 13:27

Wenn du dich gern zu diesen Heuchlern zählen willst, dann habe ich dich trotzdem nicht diskreditiert. Dann hast du es selber.




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1142

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von rudi » Do 13 Jun, 2019 13:28

***Das hier geht jetzt Off-Topic, was es genau genommen, sowieso schon die ganze Zeit war.
Ich denke, neue Positionen tun sich nicht mehr auf, die alten bleiben leider sowieso verhärtet. ***




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » Do 13 Jun, 2019 13:30

Es muss auch nicht alles versöhnlich sein.




Hayos
Beiträge: 182

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Hayos » Do 13 Jun, 2019 14:37

Gerade frisch reingekommen, hier wird sehr anschaulich dargestellt, was die Franks in ihren schweißnassen Träumen umtreibt ;)




Jott
Beiträge: 15984

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Jott » Sa 15 Jun, 2019 13:25

Googelt man nach bestimmten hier immer wieder aufkommenden Aussagen bestimmter Protagonisten, dann sind die ersten zwanzig Treffer in der Regel immer bekannte rechtspopulistische Blogs, die alle voneinander abschreiben bzw. gemeinsam gemanaged werden.

Meinungsfreiheit, okay. Ist aber trotzdem traurig, wenn eigentlich intelligente Leute das dort Gelesene für „Wissen“ halten und den Quatsch dann sogar in unschuldige Filmerforen tragen.




Georgius
Beiträge: 28

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Georgius » So 16 Jun, 2019 11:31

Frank B. hat geschrieben:
Sa 08 Jun, 2019 17:35
Wenn es eine menschgemachte Klimaerwärmung gäbe, würden wir sie nicht in den Griff bekommen. Zumindest nicht durch die Politik in Deutschland gegen die eigenen Bürger, ohne die Chinesen, Inder, Russen, Brasilianer, Amerikaner...uswusf. mit- und in die Verantwortung zu nehmen.
Stimmt, aber nur darauf auszureden das es die Anderen es nicht machen. Deutschland lag 2016 am Platz 6. des CO2-Ausstoßes Weltweit (nach Ländern).




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » So 16 Jun, 2019 11:56

Georgius hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 11:31
Frank B. hat geschrieben:
Sa 08 Jun, 2019 17:35
Wenn es eine menschgemachte Klimaerwärmung gäbe, würden wir sie nicht in den Griff bekommen. Zumindest nicht durch die Politik in Deutschland gegen die eigenen Bürger, ohne die Chinesen, Inder, Russen, Brasilianer, Amerikaner...uswusf. mit- und in die Verantwortung zu nehmen.
Stimmt, aber nur darauf auszureden das es die Anderen es nicht machen. Deutschland lag 2016 am Platz 6. des CO2-Ausstoßes Weltweit (nach Ländern).
Der prozentale Anteil an der CO2 Emission ist aber sehr gering, so dass diese finanzielle Belastung für die Bürger und der Natur nicht im Verhältnis steht.
Platz 6 klingt natürlich dramatisch. Aber...

https://www.carbon-connect.ch/de/servic ... -nationen/




Georgius
Beiträge: 28

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Georgius » So 16 Jun, 2019 12:20

Frank B. hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 11:56
Der prozentale Anteil an der CO2 Emission ist aber sehr gering, so dass diese finanzielle Belastung für die Bürger und der Natur nicht im Verhältnis steht.
Platz 6 klingt natürlich dramatisch. Aber...

https://www.carbon-connect.ch/de/servic ... -nationen/
Stimmt auch. Allerdings führt Deutschland im CO2-Ausstoß in Europa (egal ob absolut oder nach Bewohner)

Wenn man nur die Länder nimmt die sowohl absolut und pro Person nimmt liegt Deutschland an Platz 4.




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » So 16 Jun, 2019 13:01

Wir haben ja auch (noch) die leistungsfähigste Industrie in Europa, von der alle profitieren.




Frank Glencairn
Beiträge: 9162

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank Glencairn » So 16 Jun, 2019 19:07

Georgius hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 12:20

Stimmt auch. Allerdings führt Deutschland im CO2-Ausstoß in Europa (egal ob absolut oder nach Bewohner)
Die deutschen Vollidioten haben ja auch vor lauter Panik und Hysterie die CO2 freie Atomkraft durch Kohle ersetzt, und die anderen nicht - im Gegenteil Polen hat gerade nen Deal über 6 neue AKWs abgeschlossen.

Der Deutsche Anteil am CO2 in der Atmosphäre liegt bei 0,0004% - davon erzeugt der Straßenverkehr (es geht ja bei allen Diskussionen eigentlich immer nur um Autos) gut 10% = 0,00004% - wir reden hier von der fünften Stelle hinter dem Komma! Selbst wenn wir von heute auf morgen sämtliche Autos und Lastwagen in Schland stillegen, hat das genau 0,000 Effekt auf irgendwas, selbst wenn man an die CO2 Nummer glaubt. Der Volkswirtschaftliche Schaden hingegen wäre irreparabel, und würde nur noch durch die geplante weitere "Decarbonisierung" übertroffen, was dann zur kompletten Deindustrialiesierung des Landes führen würde, wenn es nicht vorher einen Bürgerkrieg gibt.




Frank Glencairn
Beiträge: 9162

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank Glencairn » So 16 Jun, 2019 21:23

Jott hat geschrieben:
Sa 15 Jun, 2019 13:25
Googelt man nach bestimmten hier immer wieder aufkommenden Aussagen bestimmter Protagonisten, dann sind die ersten zwanzig Treffer in der Regel immer bekannte rechtspopulistische Blogs, die alle voneinander abschreiben bzw. gemeinsam gemanaged werden.
Na und? Die Frage ist doch einzig und allein, stimmen die Informationen, die du dort findest oder nicht?

Die meisten sind mittlerweile so voreingenommen, daß alles was auf einer konservativen Seite steht, pauschal und völlig ungeprüft als falsch angesehen wird, und alles was auf klimapopulistischen Seiten steht - ebenso ungeprüft- als Evangelium betracht, selbst wenn das Thema gar nix mit Politik zu tun hat.

Die Emotionen (Diffuse Ängste, Unsicherheit, Überforderung) überschreiben dabei den kritischen Verstand.
Das ist wie eine Blockade, die nicht zulässt, daß man was anderes denkt.
Wie man solche Blockaden "einbaut" wurde Im Rahmen des MKULTRA Projektes ab 1953 erforscht und dann verfeinert. https://en.wikipedia.org/wiki/Project_MKUltra
Daraus entwickelt wurden unter anderem auch Methoden wie Nudging und Framing, die wir heute täglich in den Medien und der Politik erleben dürfen.

Wird jemand mit so einer Blockade mit gegenteiligen Fakten konfrontiert, die er nicht so einfach vom Tisch wischen kann, so löst diese Kognitive Dissonanz oft Wut und Aggression aus, das ganze kann dann sogar zu einem ausgewachsenen Eskapismus anwachsen.




Georgius
Beiträge: 28

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Georgius » So 16 Jun, 2019 21:37

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 19:07
Der Deutsche Anteil am CO2 in der Atmosphäre liegt bei 0,0004% - davon erzeugt der Straßenverkehr (es geht ja bei allen Diskussionen eigentlich immer nur um Autos) gut 10% = 0,00004% - wir reden hier von der fünften Stelle hinter dem Komma! Selbst wenn wir von heute auf morgen sämtliche Autos und Lastwagen in Schland stillegen, hat das genau 0,000 Effekt auf irgendwas, selbst wenn man an die CO2 Nummer glaubt. Der Volkswirtschaftliche Schaden hingegen wäre irreparabel, und würde nur noch durch die geplante weitere "Decarbonisierung" übertroffen, was dann zur kompletten Deindustrialiesierung des Landes führen würde, wenn es nicht vorher einen Bürgerkrieg gibt.
Also mit dem % werde ich Wahnsinnig, kann ja keiner lesen. Wenn D 2% des weltweiten CO2 ausstößt kann es nicht allein die Welt retten.
Und nicht nur der Autoverkehr ist ein Thema, sondern auch Öl und Kohleheizungen.
Einer der größten Verursacher ist die Energiewirtschaft mit der Stromerzeugung aus fossilen Brennstoffen.

Und ja, wir werden um eine decarbonisierung der Wirtschaft nicht hinweg kommen.

Atomkraftwerke sind aus der CO2-Sicht ideal, allerdings haben die ja bekanntlich andere große Nachteile.




Frank Glencairn
Beiträge: 9162

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank Glencairn » So 16 Jun, 2019 21:47

Georgius hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 21:37
.. sondern auch Öl und Kohleheizungen.
Naja, Kohleheizungen kannst du mittlerweile eher an einer Hand abzählen das tut sich normal keiner mehr an.
Wenn überhaupt dann sind es die Kaminöfen der Bionade-Schickeria, und natürlich die Kohlekraftwerke.
Wobei Elektrizität und Wärme gerade mal 23% der Anthropogenen Emissionen ausmachen.


Während man natürlich nicht vergessen darf, daß die Natürlichen CO2 Quellen schon 783 Gt im Jahr ausmachen, der Mensch aber nur 44,2 Gt drauflegt.
em1_abb2.jpg
Was die meisten dabei völlig übersehen, Wasserdampf ist das stärkste aller Treibhausgase und hat einen Anteil von 95% an der Erwärmung.
greenhouse-gas-chart_med.jpeg

Das CO2 (natürlich und Menschlich) hat nur einen Anteil von 3.6% - Da der Mensch von diesen 3.6% nur für knapp 5,3% verantwortlich ist, haben wir eine globale Stellschraube von 0,19%. Von diesen 0,,19% an denen wir tatsächlich drehen können, entfallen auf Deutschland 3.1% davon, das sind 0,006%.



Deutschland hat bisher also einen Anteil von 0,0004% des gesamt CO2 in der Atmosphäre erzeugt, und ist mit einem Anteil von 0,006% an Menschen gemachten Treibhausgas Emissionen Jährlich dabei. Aber egal "WIR" retten wieder mal die Welt egal was es kostet, wir zahlen ja gerne (während der Rest der Welt über die größenwahnsinnigen, dummen Deutschen lacht).


Georgius hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 21:37
Und ja, wir werden um eine decarbonisierung der Wirtschaft nicht hinweg kommen.
Ja, das macht ja auch total viel Sinn, während weltweit nicht nur aktuell über 5000 neue Kohlekraftwerke in Planung oder sogar im Bau sind, sondern unsere stillgelegten Kraftwerke mit Kusshand ins Ausland verkauft werden.

Wer es wirklich ernst meint mit dem "Global" in Global Warming, dürfte sowas wie den deutschen Kohleausstieg (und den Atomausstieg sowieso) jedenfalls nicht mitmachen.

Typisch Deutsche Krankheit wieder mal - am Deutschen Wesen usw....

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Frank Glencairn am So 16 Jun, 2019 22:33, insgesamt 5-mal geändert.




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » So 16 Jun, 2019 22:19

Was machen wir bloß mit der CO2 Steuer, wenn wirklich mal in Europa ein paar neue Vulkane ausbrechen? Wird ja jederzeit erwartet. Es rumort heftig zur Zeit unter der Erdkruste Europas.

Die Erde wird wütend sein auf die Menschen, die auf ihr wohnen. (Argumentationslogik moderner Grüner und FFF-Teenager, die Religion für rückschrittlich halten)




roki100
Beiträge: 1821

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von roki100 » So 16 Jun, 2019 22:48

Frank B. hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 22:19
Die Erde wird wütend sein auf die Menschen, die auf ihr wohnen. (Argumentationslogik moderner Grüner und FFF-Teenager, die Religion für rückschrittlich halten)
Stell dir vor:

Nun sind alle Christen wie Du vor Gott mit Rechtfertigungen und Fragen wie "Vater, Vater, warum hast Du uns verlassen und das angetan, wir waren sehr religiös und haben gebetet, samt AFD! Wir waren das Volk!" Dann wird Gott euch sagen, beten allein reicht nicht, es waren bloß nur Worte ohne Taten vor Menschenmenge und Worte gegen den Nächten, die ihr nicht lieb hattet wie euch selbst. Ich habe euch Gewissen und Verstand gegeben und ihr seit es selbst, die das geschenkte nicht gesund genutzt haben und somit seit es ihr selbst, die ungesund gegen den Nächsten, gegen die Erde und somit gegen eurer eigener Seele gehandelt habt... nun seit ihr hier die wahren "Lügenpresse!". Dann wird Jesus auftauchen und sagen: Ich war fremd und nackt, ihr gabt mir keine Klamotten, ich wahr durstig und hungrig und ihr gabt mir weder Wasser noch Brot...weichet von mir ab, ich kenne euch nicht.
(Basierend auf Evangelien)




Georgius
Beiträge: 28

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Georgius » So 16 Jun, 2019 23:09

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 21:47
Wenn überhaupt dann sind es die Kaminöfen der Bionade-Schickeria, und natürlich die Kohlekraftwerke.
Wobei Elektrizität und Wärme gerade mal 23% der Anthropogenen Emissionen ausmachen.

Während man natürlich nicht vergessen darf, daß die Natürlichen CO2 Quellen schon 783 Gt im Jahr ausmachen, der Mensch aber nur 44,2 Gt drauflegt.

Was die meisten dabei völlig übersehen, Wasserdampf ist das stärkste aller Treibhausgase und hat einen Anteil von 95% an der Erwärmung.
Ach, wie liebe ich die alten Märchen. Das CO2 das zB bei dem verwesen frei wird wurde vorher durch die Photosynthese "gebunden" (Das Co2 wird aufgespalten und das C in der Pflanze gebunden) (siehe Photosynthese beim Wiki). Solang wieder gleich viel Pflanzen nachwachsen ist es ein Nullsummenspiel.




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » Mo 17 Jun, 2019 06:16

roki100 hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 22:48
Frank B. hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 22:19
Die Erde wird wütend sein auf die Menschen, die auf ihr wohnen. (Argumentationslogik moderner Grüner und FFF-Teenager, die Religion für rückschrittlich halten)
Stell dir vor:

Nun sind alle Christen wie Du vor Gott mit Rechtfertigungen und Fragen wie "Vater, Vater, warum hast Du uns verlassen und das angetan, wir waren sehr religiös und haben gebetet, samt AFD! Wir waren das Volk!" Dann wird Gott euch sagen, beten allein reicht nicht, es waren bloß nur Worte ohne Taten vor Menschenmenge und Worte gegen den Nächten, die ihr nicht lieb hattet wie euch selbst. Ich habe euch Gewissen und Verstand gegeben und ihr seit es selbst, die das geschenkte nicht gesund genutzt haben und somit seit es ihr selbst, die ungesund gegen den Nächsten, gegen die Erde und somit gegen eurer eigener Seele gehandelt habt... nun seit ihr hier die wahren "Lügenpresse!". Dann wird Jesus auftauchen und sagen: Ich war fremd und nackt, ihr gabt mir keine Klamotten, ich wahr durstig und hungrig und ihr gabt mir weder Wasser noch Brot...weichet von mir ab, ich kenne euch nicht.
(Basierend auf Evangelien)
Lieber roki100,

erstens werde ich einst nicht durch meine Taten ver-/ beurteilt und zweitens kennst du meine Taten nicht, noch die vieler AfDler. Ich kenne ein Mädchen, die sich in FFF engagiert, sie hat neulich in einer gemeinsamen Aktion mit anderen Jugendlichen zusammen einen Flussuferabschnitt von Müll befreit. Sowas ist nur zu loben. Das macht aber auch möglicherweise jemand, der politisch komplett anders denkt. Du weißt gar nichts darüber, wie ich anderen Menschen begegne und wie mein Umgang mit Fremden ist.
Wenn ich die gegenwärtige Gesellschaft stark kritisiere, hat das nichts mit meinem Umgang im einzelnen, sondern mit der Doppel- und Unmoral vieler Teile der Gesellschaft zu tun.
Angst vor dem Weltenrichter habe ich nicht.
Er liebt mich und ich ihn. Er wird sich zu seiner Zeit zu erkennen geben. Dann wirst auch du staunen. ;)




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1142

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von rudi » Mo 17 Jun, 2019 09:17

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 16 Jun, 2019 21:47

Während man natürlich nicht vergessen darf, daß die Natürlichen CO2 Quellen schon 783 Gt im Jahr ausmachen, der Mensch aber nur 44,2 Gt drauflegt.
Ich kopiere hier mal Klimafakten, weil das Badewannen-Beispiel sehr bildlich ist:

In der Summe werden jedes Jahr von den Ozeanen und der Landoberfläche rund 750 Gigatonnen (109 Tonnen) Kohlendioxid freigesetzt und etwa die gleiche Menge auch wieder aufgenommen. Die vom Menschen verursachten Emissionen erscheinen tatsächlich klein im Vergleich zu diesen riesigen Mengen, die im Laufe eines Jahres im natürlichen Kohlenstoffkreislauf umgesetzt werden. Das Problem unserer Emissionen ist allerdings nicht die Menge an sich, sondern dass diese Emissionen auf ein System mit einem fragilen Gleichgewicht treffen und das System nachhaltig stören.

Ein Beispiel macht deutlich, worum es geht: Man nehme eine Badewanne, aus deren Wasserhahn gleichviel Wasser in die Wanne strömt wie durch den offenen Auslauf abfließen kann. Die Wassermenge ändert sich in diesem Fall nicht. Wird der Wasserhahn allerdings nur ganz wenig aufgedreht, erhöht sich die Einlaufmenge im Vergleich zum gesamten Einlauf nur minimal, doch beginnt der Wasserspiegel in der Badewanne sofort zu steigen. Nach einiger Zeit wird die Badewanne überlaufen. Übertragen auf den Kohlenstoffkreislauf bedeutet dies: Die vom Menschen verursachten Kohlendioxidemissionen entsprechen einem kleinen Aufdrehen des Wasserhahns bei begrenztem Abfluss.

Fazit: Auch wenn die Menge des menschengemachten Kohlendioxids im Rahmen des globalen Kohlenstoffkreislaufs klein wirkt, so bringt sie doch das natürliche Gleichgewicht durcheinander, weil die Menge, die von der Natur absorbiert werden kann, beschränkt ist. Deshalb sammelt sich Kohlendioxid in der Atmosphäre an. Durch Aktivitäten der Menschheit hat die CO2-Konzentration deshalb verglichen mit der vorindustriellen Zeit (vor 1750) bereits signifikant zugenommen.




Frank Glencairn
Beiträge: 9162

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 17 Jun, 2019 09:20

Und weil wir gerade dabei sind...

Mittlerweile wenden sich immer mehr Wissenschaftler vom der politisch motivierten Junk-Science des IPPC ab - dazu braucht's keine "rechten" Aluhut Seiten, das sind alles größtenteils IPPC Autoren.

Soviel zum Thema "Konsens" und 99% aller Wissenschaftler...blah blah

Warming fears are the “worst scientific scandal in the history…When people come to know what the truth is, they will feel deceived by science and scientists.” – UN IPCC Japanese Scientist Dr. Kiminori Itoh, an award-winning PhD environmental physical chemist.

“The IPCC has actually become a closed circuit; it doesn’t listen to others. It doesn’t have open minds… I am really amazed that the Nobel Peace Prize has been given on scientifically incorrect conclusions by people who are not geologists.” – Indian geologist Dr. Arun D. Ahluwalia at Punjab University and a board member of the UN-supported International Year of the Planet.

“Temperature measurements show that the [climate model-predicted mid-troposphere] hot zone is non-existent. This is more than sufficient to invalidate global climate models and projections made with them!”- UN IPCC Scientist Dr. Steven M. Japar, a PhD atmospheric chemist who was part of Intergovernmental Panel on Climate Change’s (IPCC) Second (1995) and Third (2001) Assessment Reports, and has authored 83 peer-reviewed publications and in the areas of climate change, atmospheric chemistry, air pollutions and vehicle emissions.

UN IPCC Scientist Kenneth P. Green Declares ‘A Death Spiral for Climate Alarmism’ – September 30, 2009 – ‘We can expect climate crisis industry to grow increasingly shrill, and increasingly hostile toward anyone who questions their authority’ – Dr. Kenneth Green was a Working Group 1 expert reviewer for the United Nations’ Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) in 2001

‘The whole climate change issue is about to fall apart — Heads will roll!’ -South African UN Scientist Dr. Will Alexander, April 12, 2009 – Professor Alexander, is Emeritus of the Department of Civil and Biosystems Engineering at the University of Pretoria in South Africa, and a former member of the United Nations Scientific and Technical Committee on Natural Disasters.

“I was at the table with three Europeans, and we were having lunch. And they were talking about their role as lead authors. And they were talking about how they were trying to make the report so dramatic that the United States would just have to sign that Kyoto Protocol,” Christy told CNN on May 2, 2007. – Alabama State Climatologist Dr. John Christy of the University of Alabama in Huntsville, served as a UN IPCC lead author in 2001 for the 3rd assessment report and detailed how he personally witnessed UN scientists attempting to distort the science for political purposes.

“Gore prompted me to start delving into the science again and I quickly found myself solidly in the skeptic camp…Climate models can at best be useful for explaining climate changes after the fact.” – Meteorologist Hajo Smit of Holland, who reversed his belief in man-made warming to become a skeptic, is a former member of the Dutch UN IPCC committee.

“The quantity of CO2 we produce is insignificant in terms of the natural circulation between air, water and soil… I am doing a detailed assessment of the UN IPCC reports and the Summaries for Policy Makers, identifying the way in which the Summaries have distorted the science.” – South African Nuclear Physicist and Chemical Engineer Dr. Philip Lloyd, a UN IPCC co-coordinating lead author who has authored over 150 refereed publications.

“The claims of the IPCC are dangerous unscientific nonsense” – declared IPCC reviewer and climate researcher Dr Vincent Gray, of New Zealand in 2007. Gray was an expert reviewer on every single draft of the IPCC reports going back to 1990, author of more than 100 scientific publications.

“After reading [UN IPCC chairman] Pachauri’s asinine comment [comparing skeptics to] Flat Earthers, it’s hard to remain quiet.” – Climate statistician Dr. William M. Briggs, who specializes in the statistics of forecast evaluation, serves on the American Meteorological Society’s Probability and Statistics Committee and is an Associate Editor of Monthly Weather Review.

UN IPCC Lead Author Tom Tripp Dissents on man-made warming: ‘We’re not scientifically there yet’

The UN IPCC’s Kevin Trenberth’s claim that the UN IPCC is an “very open” also needs examining. The IPCC summary for policymakers is used to scare politicians and goad the public into action. The UN is all about politics.

UN special climate envoy Dr. Gro Harlem Brundtland declared “it’s completely immoral, even, to question” the UN’s alleged global warming “consensus,” according to a May 10, 2007 article. Sounds scientific, doesn’t it?

Dr. John Brignell, a UK Emeritus Engineering Professor at the University of Southampton who held the Chair in Industrial Instrumentation at Southampton, accused the UN of “censorship” on July 23, 2008. “Here was a purely political body posing as a scientific institution. Through the power of patronage it rapidly attracted acolytes. Peer review soon rapidly evolved from the old style refereeing to a much more sinister imposition of The Censorship. As Wegman demonstrated, new circles of like-minded propagandists formed, acting as judge and jury for each other. Above all, they acted in concert to keep out alien and hostile opinion. ‘Peer review’ developed into a mantra that was picked up by political activists who clearly had no idea of the procedures of science or its learned societies. It became an imprimatur of political acceptability, whose absence was equivalent to placement on the proscribed list,”

Research by Australian climate data analyst John McLean revealed that the IPCC’s peer-review process for the Summary for Policymakers leaves much to be desired. McLean’s research revealed that the UN IPCC peer-review process is “an illusion.” McLean’s study found that very few scientists are actively involved in the UN’s peer-review process. The report contained devastating revelations to the central IPCC assertion that ‘it is very highly likely that greenhouse gas forcing has been the dominant cause of the observed global warming over the last 50 years.” The analysis by McLean states: “The IPCC leads us to believe that this statement is very much supported by the majority of reviewers. The reality is that there is surprisingly little explicit support for this key notion. Among the 23 independent reviewers just 4 explicitly endorsed the chapter with its hypothesis, and one other endorsed only a specific section. Moreover, only 62 of the IPCC’s 308 reviewers commented on this chapter at all.” Repeating: Only four UN scientists in the IPCC peer-review process explicitly endorsed the key chapter blaming mankind for warming the past 50 years, according to this recent analysis.


One former UN IPCC scientist bluntly told the Senate Environment and Public Works (EPW) committee how the UN IPCC Summary for Policymakers “distorted” the scientists work. “I have found examples of a Summary saying precisely the opposite of what the scientists said,” explained South African Nuclear Physicist and Chemical Engineer Dr. Philip Lloyd, a UN IPCC co-coordinating lead author who has authored over 150 refereed publications.

In an August 13, 2007 letter, UN IPCC Scientist Dr. Madhav Khandekar, a retired Environment Canada scientist, lashed out at those who “seem to naively believe that the climate change science espoused in the [UN’s] Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) documents represents ‘scientific consensus.’” Khandekar continued: “Nothing could be further than the truth! As one of the invited expert reviewers for the 2007 IPCC documents, I have pointed out the flawed review process used by the IPCC scientists in one of my letters. I have also pointed out in my letter that an increasing number of scientists are now questioning the hypothesis of Greenhouse gas induced warming of the earth’s surface and suggesting a stronger impact of solar variability and large-scale atmospheric circulation patterns on the observed temperature increase than previously believed.” “Unfortunately, the IPCC climate change documents do not provide an objective assessment of the earth’s temperature trends and associated climate change,” Khandekar concluded.


Hurricane expert Christopher W. Landsea of NOAA’s National Hurricane Center, was both an author a reviewer for the IPCC’s 2nd Assessment Report in 1995 and the 3rd Assessment Report in 2001, but resigned from the 4th Assessment Report after charging the UN with playing politics with Hurricane science. Landsea wrote a January 17, 2005 public letter detailing his experience with the UN: “I am withdrawing [from the UN] because I have come to view the part of the IPCC to which my expertise is relevant as having become politicized. In addition, when I have raised my concerns to the IPCC leadership, their response was simply to dismiss my concerns.” “I personally cannot in good faith continue to contribute to a process that I view as both being motivated by pre-conceived agendas and being scientifically unsound,” Landsea added.


Andrei Kapitsa, a Russian geographer and Antarctic ice core researcher: “The Kyoto theorists have put the cart before the horse. It is global warming that triggers higher levels of carbon dioxide in the atmosphere, not the other way round…A large number of critical documents submitted at the 1995 U.N. conference in Madrid vanished without a trace. As a result, the discussion was one-sided and heavily biased, and the U.N. declared global warming to be a scientific fact.”




Frank Glencairn
Beiträge: 9162

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 17 Jun, 2019 09:27

rudi hat geschrieben:
Mo 17 Jun, 2019 09:17

Ich kopiere hier mal Klimafakten, weil das Badewannen-Beispiel sehr bildlich ist:
Die Vorstellung einer statischen Natur ist so romantisch wie absurd.
Zu keinem Zeitpunkt in der Erdgeschichte gab es das, was man ein"Gleichgewicht" nennen könnte.
Die gute harmonische Mutter Erde, die sich selbst im Gleichgewicht hält solange der böse Mensch nicht drein Pfuscht ist eine Erfindung des 19. Jahrhunderts, hat aber nix mit Wissenschaft, oder gar der Realität zu tun.

Die Lila Linie ist das CO2 (die blaue die Temperatur) - wo war da nochmal deine Badewanne?
co2_temperature_historical.png

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » Mo 17 Jun, 2019 13:48

Ich würde nicht so viele Bäume und Wälder abholzen. Damit wäre der Umwelt am besten gedient. Aber wieviele Windparks brauchen wir noch? Ja, klar die Brandrodungen der armen Bevölkerung in den Schwellenländern und 3.Welt und die Holzindustrie. Aber was ist nun mit den Seltenen Erden und den Rohstoffen für die notwendigen Zwischenspeicher und Akkus aller Art? Das ist die Doppelmoral der neuen Pharisäer, die ich zum Erbrechen finde.




Funless
Beiträge: 3024

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Funless » Di 18 Jun, 2019 09:44

Es stellt sich eher die Frage wer wirklich eine Doppelmoral praktiziert.

Ich gehe eigentlich sogar fest davon aus, dass du absolut gar nichts gegen alternative Energieerzeugung und -gewinnung hättest solange du dafür aktiv nichts tun musst, nichts bezahlen musst und deine Aussicht von deinem Garten aus auf Gottes wunderschöne Natur nicht gestört wird.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » Di 18 Jun, 2019 09:53

Stimmt, aber wo ist da Doppelmoral? Ich verlange ja von niemandem etwas anderes.




Funless
Beiträge: 3024

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Funless » Di 18 Jun, 2019 10:31

Die Doppelmoral ist die "nach-mir-die-Sintflut" Mentalität. Annehmen und leben würdest du alternative Energien schon, aber nur solange "die Anderen" dafür einen Beitrag leisten, solange "die Anderen" davon "belästigt" werden, solange "die Anderen" etwas dafür tun.

Um es etwas besser zu veranschaulichen nehmen wir das von dir beschriebene Beispiel ...
Frank B. hat geschrieben:
Mo 17 Jun, 2019 06:16
Ich kenne ein Mädchen, die sich in FFF engagiert, sie hat neulich in einer gemeinsamen Aktion mit anderen Jugendlichen zusammen einen Flussuferabschnitt von Müll befreit. Sowas ist nur zu loben.
Ja sowas findest du lobenswert, ist ja schön.

Meine Frage an dich: Hast du an der o.g. Müllbefreiungsaktion aktiv mitgemacht? Und falls nein, weshalb nicht? Vielleicht wusstest du von der Aktion vorher nichts? Dann warst du also vorher noch nie an dem besagten Flussuferabschnitt zugegen? Oder etwa doch nur ist dir der Müll dort nicht aufgefallen?

Solange du die erste der insgesamt fünf Fragen nicht mit einem "ja" beantworten kannst ist dein ...
Frank B. hat geschrieben:
Mo 17 Jun, 2019 06:16
Sowas ist nur zu loben.
... Doppelmoral in reinform. Denn Doppelmoral beginnt nicht erst in weltumspannenden Netzwerken, sondern bereits vor der eigenen Haustür, bzw. im eigenen Verhalten.

Und mir ist schon klar, dass du das anders siehst.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » Di 18 Jun, 2019 13:36

Nein, wusste ich nicht, dass die Aktion statt fand. Das was in einer anderen Stadt. Außerdem engagiere ich mich nicht bei FFF. Ich hebe aber trotzdem oft Müll von anderen auf, Funless, und nun beruhige dich wieder.

Meine Lebensphilosophie ist übrigens auch nicht: Nach mir die Sintflut, sondern eher: Wenn morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.

Das darf dann auch paar Euro kosten. Aber wehe, es will jemand nur das Geld vom Apfelbäumchen und bügelt damit seine finanzielle Misere aus, obwohl er von mir schon Geld für 100 Apfelbäumchen bekommen hat. Und das mit dem Weltuntergang erzählt der bloß, um an die Kohle von den Leuten zu kommen und lebt am Ende selbst so wie eine Sau, dass er alle Apfelbäumchen fällt, die andere gepflanzt haben. Wehe, wenn das geschieht. Dann kann der vielleicht mein Geld abpressen und meine Existenz vernichten, aber mein Verständnis bekommt er dafür nicht noch.




Funless
Beiträge: 3024

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Funless » Di 18 Jun, 2019 15:15

Also hast du dir bereits dein Narrativ gefestigt. Du bist umgeben von Feinden die dich belügen wollen, dich ausnutzen wollen, dich mundtot machen wollen, dir deine Identität stehlen wollen, dich vernichten wollen.

Dass dir dieses Narrativ allerdings erst seit ein paar Jährchen im Köpfchen steckt weil man dir dank dem unabhängigen Internet "die Augen geöffnet hat", das wage ich in der Tat ein ganz kleines bisschen zu bezweifeln, sondern tippe eher auf die Vermutung die Pianist bzgl. Indoktrination vor ein paar Thread-Seiten geäußert hat. Denn Anfang/Mitte der 1980'er lernte ich als Teenager einige gleichaltrige Menschen kennen die mit ihren Eltern aus der DDR geflohen sind und das was sie mir damals darüber erzählten was in der Schule gelehrt wurde hat irgendwie eine frappierende Ähnlichkeit mit deinem Narrativ.

Aber das Gute ist, dass du mit deinem Narrativ nicht alleine stehst, sondern sogar mit einigen muslimischen Ländern gemeinsam hast.

Na das ist doch mal was.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » Di 18 Jun, 2019 15:23

Im Gegensatz zu dir weiß ich aus eigener Erfahrung, was dort gelehrt wurde und das ähnelt frappierend einigen Lehrmeinungen heute. Man kann es verkürzt so sagen, dass alles, was nicht der vorgegebenen Linie entspricht, entweder doof, rückschrittlich, gefährlich oder staatsfeindlich ist. Und ja, ich denke in der Tat, dass meine Meinungen hier von einigen mundtot gemacht werden sollen oder ich als Person als rückschrittlich, dumm und gefährlich dargestellt werden soll. Das betrifft allerdings nur einige hier, nicht alle. Und die es betrifft, haben zum Glück nicht den Einfluss, den sie gern hätten.




Funless
Beiträge: 3024

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Funless » Di 18 Jun, 2019 16:40

Uiuiui ... du scheinst ja eine ganz schön wichtige Person zu sein. War mir gar nicht bewusst.

Na, wieder was dazu gelernt.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




Frank B.
Beiträge: 8762

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Frank B. » Di 18 Jun, 2019 16:44

So, wie du dich hier an mir abarbeitest, glaube ich es beinahe selbst, dass ich ein ganz besonders wichtiger Mensch sein muss.




Funless
Beiträge: 3024

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von Funless » Di 18 Jun, 2019 17:04

Ja genau, ich arbeite mich an dir ab. Dein bemerkenswerter Scharfsinn wird nur noch von deiner Selbstwahrnehmung übertroffen.

Aber wenn du ja so sehr davon überzeugt bist, dass ich mich an dir abarbeite (denn sowas wie einfach nur debattieren weil gegensätzliche Meinungen vorhanden sind wäre ja auch im Zusammenhang mit deiner Person viel zu banal) dann habe ich ja somit sogar eine gute Tat vollbracht indem deinem Ego geschmeichelt wurde.

Da hab' ich mir doch glatt einen Feierabendfutschi verdient. Auf zur nächsten Pinte.
MfG
Funless


Gestern war Stromausfall, kein WLAN, kein Internet! Habe mich dann mit meiner Familie unterhalten, scheinen ganz nett zu sein.




roki100
Beiträge: 1821

Re: Drohne gibt (eher keinen) Hinweis auf Erderwärmung

Beitrag von roki100 » Di 18 Jun, 2019 17:10

Leute es gibt schlimmeres als User X/Y. Genießt doch den wunderbaren Tag, macht was positives/gutes daraus, statt euch digital zu streiten - alles doch umsonst und für nichts und gar nichts, außer für negatives/Kopfschmerzen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Projekt in Projekt öffnen?
von mash_gh4 - Sa 23:33
» DIY JIB pro level
von migebonn - Sa 23:31
» Benro S7 von Berlebach Stativ lösen
von gNNY - Sa 22:57
» Z CAM E2 jetzt auch mit interner RAW-Aufzeichnung via Firmware Update
von rdcl - Sa 22:11
» Empfehlung bestes Videoschnittprogamm für 4K Videoschnitt?
von magni - Sa 21:52
» Werden REDs RAW Patente für ungültig erklärt?
von iasi - Sa 21:11
» Und RED teasert weiter: Komodo Cine-Kamera kommt mit SDI und Canon RF-Mount
von iasi - Sa 20:58
» Gerüchte verdichten sich: wann kommt die DJI Mavic Mini?
von Frank B. - Sa 20:48
» Standardwerk für Filmemachen
von Benutzername - Sa 20:36
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von iasi - Sa 20:36
» Die Emsigen
von migebonn - Sa 20:33
» Premiere Pro CC unerträglich langsam
von klusterdegenerierung - Sa 19:44
» Prof. Kamera für Veranstaltungen/Events/Seminare gesucht
von DAF - Sa 19:38
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 16:45
» Sony PXW X70 kaum gebraucht mit Restgarantie - 4k-Upgrade OVP
von madvayner - Sa 15:41
» OpenTimelineIO
von mash_gh4 - Sa 13:20
» Manfrotto Magic Arm 244 Micro (1/4Zoll Aufnahme)
von wkonrad - Sa 12:27
» Export AAF inkl. Medien aus DaVinci Resolve?
von acrossthewire - Sa 12:26
» 4 * Sony NP-FW50 Akkus (2*Original, 2*Fremdhersteller)
von wkonrad - Sa 12:26
» ZACUTO Zamerican V3 small Magic Arm (15,24cm / 6 inch)
von wkonrad - Sa 12:26
» 2 * Studiomonitore / Boxen Prodipe Pro 5
von wkonrad - Sa 12:25
» Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert
von speven stielberg - Sa 11:09
» Wo ist Arri?
von cantsin - Sa 10:40
» Neu: Fujifilm GFX100 nutzt Mittelformatsensor für 10bit 4K-Video mit IBIS-Stabilisation
von Jörg - Sa 10:03
» Moza Air 2
von sbv3 - Sa 9:58
» Zittern im Bild auch mit Ronin SC
von srone - Sa 0:44
» [BIETE] V-Mount Akku V-Lock 190WH Split-Akku flugtauglich
von rush - Fr 16:51
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von iasi - Fr 16:39
» Umfrage: Schneidest du Videos mobil am Laptop?
von scrooge - Fr 15:06
» Verkauf Ronin, HMI, Kinoflo, F3, Blackmagic, Optiken etc.
von filmmin - Fr 13:50
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von mash_gh4 - Fr 12:40
» Objektiv Coating
von Frank Glencairn - Fr 6:11
» Schon wieder was neues von dji...
von StanleyK2 - Do 21:50
» Blackmagic DaVinci Resolve 16.1 Beta: Viele Neuerungen beim Cut und Fullscreen Preview auf zweitem Monitor
von mash_gh4 - Do 20:23
» DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal - die neue Gimbal-Referenz für spiegellose Systemkameras?
von r.p.television - Do 18:53
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Pocket Cinema 6K

Ziemlich überraschend hat Blackmagic eine neue Pocket Cinema Camera nachgeschoben, die auf dem Papier mit S35-Sensor und 6K-Auflösung auffällt. Wir haben schon erste Eindrücke mit dem neuen Modell sammeln können. weiterlesen>>

DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal

Wir haben den DJI Ronin SC Pro Gimbal im Praxis-Test mit unterschiedlichen spiegellosen Kameras ausprobiert: Wie funktioniert der neue Ronin SC Pro zusammen mit der Panasonic S1 und der GH5S im 4K 10 Bit Log Betrieb? Was gilt es beim Follow Focus des DJI Ronin SC und was beim Active Tracking zu beachten? Hier unsere Eindrücke weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
WEVAL - SOMEDAY

Hier geht es richtig rund. Und vor und zurück, und vor allem schnell -- gerafftes Musikvideo mit teilweise sehr hohem Flimmerfaktor.