Einsteigerfragen Forum



Stock Video wo am besten Verkaufen



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
Banolo
Beiträge: 116

Stock Video wo am besten Verkaufen

Beitrag von Banolo » So 02 Okt, 2022 22:23

Ist Blackbox Glabal die beste Möglichkeit Videos zu verkaufen? Oder gibt es auch einen Deutschen Anbieter dafür oder einen Platzhirsch? Oder ist Blackbox der Platzhirsch?

Ich denk, alles selber rein zu stellen ist sehr aufwendig

Und vllt kann mir einer die Frage beantworten, müssen die Videos bearbeit sein oder stell ich das RAW rein?




GaToR-BN
Beiträge: 290

Re: Stock Video wo am besten Verkaufen

Beitrag von GaToR-BN » Mi 05 Okt, 2022 12:20

Der ganze Stockmarkt ist extrem hart geworden und es ist schwer in Deutschland profitabel zu arbeiten. Außer man kann sowas am Rande von anderen Produktionen aufnehmen oder hat sonstige Kostenvorteile.

Ein guter Blog zu dem Thema (hier Kategorie Videos) ist der von Robert Kneschke:
https://www.alltageinesfotoproduzenten. ... ck-videos/

Welche Erfahrungen (und wenn du magst Umsätze) hast du selbst bei Blackbox?




Jott
Beiträge: 20620

Re: Stock Video wo am besten Verkaufen

Beitrag von Jott » Mi 05 Okt, 2022 13:50

Lohnt sich das? Wir leben in Zeiten, wo man für ein paar Euro im Monat Zugriff auf Stock Libraries mit Millionen von Assets hat - sauber lizensiert, in der Regel 4K, unbegrenzte Nutzung ...




j.t.jefferson
Beiträge: 917

Re: Stock Video wo am besten Verkaufen

Beitrag von j.t.jefferson » Mi 05 Okt, 2022 15:55

hi,

sind bei Blackbox und haben nach einer Woche schon direkt was verkauft gehabt. Kein RAW Material!!! Wichtig ist aber dabei, dass du dir den Success Guide durchliest und den Victoria Keyword workshop machst...kostet 10€ aber würde ich auf jeden Fall machen. Ansonsten kannste aber auch in der Facebook Gruppe nach Leuten fragen die das für dich machen und drückst dann halt 20% der Einnahmen ab. Würde mal behaupten, dass die Erstellung der KEywords mindestens so wichtig ist wie das Footage selber, weils sonst nicht gefunden wird. Außerdem bei Szenen mit Menschen immer die Model Releases anhängen aber das ist auch alles erklärt und verlinkt im success Guide.
Am Anfang hatten wir ca. 40-45 Minuten für einen Clip gebraucht und sind mittlerweile bei ca. 20 Minuten. Das kommt dann mit der Zeit und ist ultra frustrierend aber wird. Der Vorteil bei Blackbox ist halt das die scheisse groß sind und die bei Shutterstock z.B. direkt am Anfang des Jahres auf Level 6 sind mit maximalen prozentualen Anteil. Das kann im Moment keine andere Gruppierung. Außerdem weiten die ihr Angebot ständig auf andere Platformen aus. Wir haben jetzt angefangen alte Aufnahmen auszusortieren und da reinzuladen und nachträglich auch die Model Releases von den Darstellern zu holen. Die werden dann auch nochmal prozentual beteiligt.

Ich hatte mit dem Gründer erst letzte Woche 4 Stunden gechattet und dann nochmal 1 Stunde nen Videocall gehabt und der hatte z.B. damals 50 Aufnahmen die ihm bis heute 100.000$ eingebracht hatten. Also wenn die Aufnahmen geil sind, verkaufen die sich auch. Es gibt zwar noch Wirestock....aber ohne scheiss....wie wollen die anständige automatisierte keywords machen, die gleichzeitig ne Stimmung vermitteln sollen. Finde ich schwierig plus die haben nur wenig guten Kram. D.h. die sind auf Platformen wo man "aufleveln" muss, wie oben in dem Beispiel Shutterstock, ziemlich weit unten. Vorallem weil die auch nur wenige User haben und viele dort Handyvideos hochladen.

SO viel gelabert aber hoffe konnte dir helfen XD




Banolo
Beiträge: 116

Re: Stock Video wo am besten Verkaufen

Beitrag von Banolo » Mi 12 Okt, 2022 02:56

j.t.jefferson hat geschrieben:
Mi 05 Okt, 2022 15:55
hi,

sind bei Blackbox und haben nach einer Woche schon direkt was verkauft gehabt. Kein RAW Material!!! Wichtig ist aber dabei, dass du dir den Success Guide durchliest und den Victoria Keyword workshop machst...kostet 10€ aber würde ich auf jeden Fall machen. Ansonsten kannste aber auch in der Facebook Gruppe nach Leuten fragen die das für dich machen und drückst dann halt 20% der Einnahmen ab. Würde mal behaupten, dass die Erstellung der KEywords mindestens so wichtig ist wie das Footage selber, weils sonst nicht gefunden wird. Außerdem bei Szenen mit Menschen immer die Model Releases anhängen aber das ist auch alles erklärt und verlinkt im success Guide.
Am Anfang hatten wir ca. 40-45 Minuten für einen Clip gebraucht und sind mittlerweile bei ca. 20 Minuten. Das kommt dann mit der Zeit und ist ultra frustrierend aber wird. Der Vorteil bei Blackbox ist halt das die scheisse groß sind und die bei Shutterstock z.B. direkt am Anfang des Jahres auf Level 6 sind mit maximalen prozentualen Anteil. Das kann im Moment keine andere Gruppierung. Außerdem weiten die ihr Angebot ständig auf andere Platformen aus. Wir haben jetzt angefangen alte Aufnahmen auszusortieren und da reinzuladen und nachträglich auch die Model Releases von den Darstellern zu holen. Die werden dann auch nochmal prozentual beteiligt.

Ich hatte mit dem Gründer erst letzte Woche 4 Stunden gechattet und dann nochmal 1 Stunde nen Videocall gehabt und der hatte z.B. damals 50 Aufnahmen die ihm bis heute 100.000$ eingebracht hatten. Also wenn die Aufnahmen geil sind, verkaufen die sich auch. Es gibt zwar noch Wirestock....aber ohne scheiss....wie wollen die anständige automatisierte keywords machen, die gleichzeitig ne Stimmung vermitteln sollen. Finde ich schwierig plus die haben nur wenig guten Kram. D.h. die sind auf Platformen wo man "aufleveln" muss, wie oben in dem Beispiel Shutterstock, ziemlich weit unten. Vorallem weil die auch nur wenige User haben und viele dort Handyvideos hochladen.

SO viel gelabert aber hoffe konnte dir helfen XD
Ich habe dein Feedback jetzt erst gesehen. Danke dafür

Bist du bei Instagram? Hätte noch paar Fragen und du scheinst das einen Überblick zu haben




j.t.jefferson
Beiträge: 917

Re: Stock Video wo am besten Verkaufen

Beitrag von j.t.jefferson » Mi 26 Okt, 2022 21:39

Banolo hat geschrieben:
Mi 12 Okt, 2022 02:56
j.t.jefferson hat geschrieben:
Mi 05 Okt, 2022 15:55
hi,

sind bei Blackbox und haben nach einer Woche schon direkt was verkauft gehabt. Kein RAW Material!!! Wichtig ist aber dabei, dass du dir den Success Guide durchliest und den Victoria Keyword workshop machst...kostet 10€ aber würde ich auf jeden Fall machen. Ansonsten kannste aber auch in der Facebook Gruppe nach Leuten fragen die das für dich machen und drückst dann halt 20% der Einnahmen ab. Würde mal behaupten, dass die Erstellung der KEywords mindestens so wichtig ist wie das Footage selber, weils sonst nicht gefunden wird. Außerdem bei Szenen mit Menschen immer die Model Releases anhängen aber das ist auch alles erklärt und verlinkt im success Guide.
Am Anfang hatten wir ca. 40-45 Minuten für einen Clip gebraucht und sind mittlerweile bei ca. 20 Minuten. Das kommt dann mit der Zeit und ist ultra frustrierend aber wird. Der Vorteil bei Blackbox ist halt das die scheisse groß sind und die bei Shutterstock z.B. direkt am Anfang des Jahres auf Level 6 sind mit maximalen prozentualen Anteil. Das kann im Moment keine andere Gruppierung. Außerdem weiten die ihr Angebot ständig auf andere Platformen aus. Wir haben jetzt angefangen alte Aufnahmen auszusortieren und da reinzuladen und nachträglich auch die Model Releases von den Darstellern zu holen. Die werden dann auch nochmal prozentual beteiligt.

Ich hatte mit dem Gründer erst letzte Woche 4 Stunden gechattet und dann nochmal 1 Stunde nen Videocall gehabt und der hatte z.B. damals 50 Aufnahmen die ihm bis heute 100.000$ eingebracht hatten. Also wenn die Aufnahmen geil sind, verkaufen die sich auch. Es gibt zwar noch Wirestock....aber ohne scheiss....wie wollen die anständige automatisierte keywords machen, die gleichzeitig ne Stimmung vermitteln sollen. Finde ich schwierig plus die haben nur wenig guten Kram. D.h. die sind auf Platformen wo man "aufleveln" muss, wie oben in dem Beispiel Shutterstock, ziemlich weit unten. Vorallem weil die auch nur wenige User haben und viele dort Handyvideos hochladen.

SO viel gelabert aber hoffe konnte dir helfen XD
Ich habe dein Feedback jetzt erst gesehen. Danke dafür

Bist du bei Instagram? Hätte noch paar Fragen und du scheinst das einen Überblick zu haben
John_doe_films :)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nvidia RTX 6000 mit 48 GB Speicher und 8 Pin Stromanschluss kostet 7349 Dollar
von medienonkel - Do 16:47
» Blackmagic Davinci Resolve für iPad - Mehr Details sowie Preise und Verfügbarkeit
von Bilderspiele - Do 16:12
» Blackmagic DaVinci Resolve für iPad Pro: Ultramobiler Videoschnitt mit Farbkorrektur
von rob - Do 15:51
» Wer hat uns das Schwenkdisplay eingebrockt?
von klusterdegenerierung - Do 15:42
» Warum nicht schon längst ein "Drehmos" Sensor?
von klusterdegenerierung - Do 15:37
» Foto- vs. Filmobjektive.
von Jott - Do 13:11
» zoom h3 vr und und Kamera
von ruessel - Do 12:15
» Filmic Pro 7: Professionelle Kamera-App für Andoid und iOS mit neuen Funktionen und Abomodell
von Darth Schneider - Do 12:08
» FFmpeg direkt im Browser nutzen - FFMPEG.WASM
von slashCAM - Do 10:40
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Games
von Map die Karte - Do 5:35
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte das doch was werden — Für Serien nicht Filme
von Map die Karte - Do 5:34
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 5:32
» Bald nur noch Sehschlitze
von Bildlauf - Mi 23:25
» Was schaust Du gerade?
von iasi - Mi 22:58
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Mi 20:59
» Follow Focus CAME-TV MA-W1 Wireless
von MatthiasGottung - Mi 19:48
» Sennheiser MKH416 P48 Mikrofon mit Rycote Windschutzsystem
von MatthiasGottung - Mi 19:30
» DJI Phantom 2 mit DJI H3-3D Gimbal Monitor
von MatthiasGottung - Mi 19:05
» Metabones von Canon EF - Sony NEX Smart Adapter II
von MatthiasGottung - Mi 18:27
» DJI Ronin 1 - inkl Transportkoffer - Ringgrip - Zusatzakku etc
von MatthiasGottung - Mi 18:00
» ARRI Alexa 35 mit 17 Blendenstufen - Neue Dynamik-Referenz?
von iasi - Mi 17:52
» !!BIETE!! DJI Action 2 Display Combo
von klusterdegenerierung - Mi 17:24
» Tischmikrofone 4 x the t.bone Table Stand 3 x JTS GM-5218 1 1 x t.bone GM 5212
von MatthiasGottung - Mi 17:19
» Hab ein UrsaMini Strom Problem
von -paleface- - Mi 16:00
» Steadycam Glidecam Weste mit Arm
von Pasiphae84 - Mi 15:59
» Panasonic GH6 und Atomos Shogun Connect in der (Cloud)Praxis: Proxy-Upload mit LTE-Handy vom Set?
von R S K - Mi 14:29
» Die wilden Neunziger (That '90s Show) — Gregg Mettler/Terry Turner/Bonnie Turner/Lindsey Turner
von TheGadgetFilms - Mi 14:16
» Festplatte versehentlich formatiert - wie retten?
von j.t.jefferson - Mi 14:15
» EZFX Remote Head für Kameras bis 6 kg
von Pasiphae84 - Mi 14:11
» EZFX Jib Kamerakran mit Extension auf 4 m
von Pasiphae84 - Mi 13:51
» Rode stellt kompaktes VideoMicro II für Kameras und Smartphones für 92,- Euro vor
von slashCAM - Mi 12:21
» BRAW für Z CAM E2-Serie + Unterstützung in Resolve
von Clemens Schiesko - Mi 10:53
» Blackmagic: Video Assist 3.9, RAW 2.8 und Desktop Video 12.4.1 Updates
von slashCAM - Mi 10:24
» DUNE !
von Axel - Mi 8:29
» Asus ProArt Studiobook (Pro): Mobile Workstation mit OLED Display und Xeon-CPU
von wolfgang - Mi 6:56
 
neuester Artikel
 
Test: Resolve auf dem iPad

Wir haben soeben unseren Beta-Zugang zu Blackmagic Designs DaVinci Resolve for iPad erhalten und wollen hier einen ersten Überblick sowie unsere ersten Eindrücke vom ultramobilen Tablet-Videoschnitt und Farbkorrektur-Workflow schildern. Zum Einsatz kam neben der (bemerkenswert stabilen) Betaversion von DaVinci Resolve 18 for iPad Apples aktuelles iPad Pro 12.9 (6. Generation) WiFi Cellular inkl. 1 TB SSD sowie der aktuell Apple Pencil (2. Generation) weiterlesen>>

Uncanny Valley überwunden

Kürzlich hat Roope Rainisto ein KI-Dreambooth Modell für "Realistische Fotos" präsentiert. Und dabei ist uns klar geworden, dass wir mittlerweile einen Kipppunkt bei der Erzeugung realistischer Fotos mittels Künstlicher Intelligenz überschritten haben... weiterlesen>>