Einsteigerfragen Forum



Verwendung Videoszene durch TV Sender



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
Daniel L
Beiträge: 4

Verwendung Videoszene durch TV Sender

Beitrag von Daniel L » Do 15 Apr, 2021 19:14

Guten Abend liebe Community!

Eine Produktionsfirma, welche für den MDR und die restliche ARD Sendegruppe produziert, hat mich bezüglich Videomaterial eines von mir erstellten kurzen "Filmes" kontaktiert.
Im Film habe ich Aufnahmen von der Düngung eines Ackers per (nicht mehr allzu häufig zu findenden) Flugzeuges zusammengeschnitten. Technik ist ein normaler 4k Camcorder, also im Gegensatz zu TV Aufnahmegeräten nichts besonderes.
Man fragte mich nach der Möglichkeit der Verwendung von ca 30sek Film für eine Dokuserie. Da ich mir erlaubt habe um einen "Obolus" zu bitten kam eben die Antwort das mehr als 50 EUR "nicht drin" sind und der folgende Satz:

"Der Lizenzumfang umfasst bei uns unbegrenzte Ausstrahlungen (Erstausstrahlung im MDR-Fernsehen plus unveränderte Wiederholungen in der gesamten ARD-Sendergruppe und 3SAT), sowie 365 Tage VoD je Ausstrahlung."

Sind das Übliche "Bedingungen" für die Verwendung von privat gedrehten Material durch TV Sender?

Vielleicht habt Ihr Tips bzgl. dieses Themas.

Danke und nette Grüße aus Leipzig, Daniel




Jott
Beiträge: 19196

Re: Verwendung Videoszene durch TV Sender

Beitrag von Jott » Do 15 Apr, 2021 19:18

50 Euro? Bodenlose Frechheit. Lass dich nicht verarschen.




FK
Beiträge: 4

Re: Verwendung Videoszene durch TV Sender

Beitrag von FK » Do 15 Apr, 2021 19:25

Schau mal da:
Fritz




rdcl
Beiträge: 1522

Re: Verwendung Videoszene durch TV Sender

Beitrag von rdcl » Do 15 Apr, 2021 19:37

Wenn es dem Sender nicht mehr als 50€ Wert ist, kann es nicht so wichtig sein für den Beitrag.
Falls es doch wichtig ist: Vernünftig bezahlen. Unter 500€ würde ich dafür nichtmal den Rechner einschalten.




TomStg
Beiträge: 2383

Re: Verwendung Videoszene durch TV Sender

Beitrag von TomStg » Do 15 Apr, 2021 19:51

Schön, dass jemand mal darauf aufmerksam macht, was AGBs bedeuten und dass man sich damit vertraut machen muss. Auch der Hinweis, dass Leistung eine entsprechende Gegenleistung erfordert, ist sehr nützlich. Der ganze Rest ist allerdings dummes Geschwätz.

Wenn man sich als Urheber auf Deals mit solchen Rahmenbedingungen einlässt, kann man nicht später mit Jammern über Unverschämtheiten oder gar Ausnutzung kommen. Ist man zu bequem, um sich über die Vertragsbedingungen vollständig zu informieren, ist nicht der Vertragspartner schuld, sondern man selbst. Niemand wird gezwungen, solche Deals einzugehen.




Daniel L
Beiträge: 4

Re: Verwendung Videoszene durch TV Sender

Beitrag von Daniel L » Do 15 Apr, 2021 19:55

Jott hat geschrieben:
Do 15 Apr, 2021 19:18
50 Euro? Bodenlose Frechheit. Lass dich nicht verarschen.
Danke für Deine Antwort! Korrekt! Auch wenn ich vom Profi meilenweit entfernt bin und das Ganze nur als Hobby betreibe, will ich mich eben nicht vera..chen lassen.
Lediglich eine faire Gegenleistung erwarte ich mir.




Daniel L
Beiträge: 4

Re: Verwendung Videoszene durch TV Sender

Beitrag von Daniel L » Do 15 Apr, 2021 19:57

FK hat geschrieben:
Do 15 Apr, 2021 19:25
Schau mal da:
Fritz
Hallo Fritz! Danke für Deine Antwort und das recht interessante Video. Die angeführten "Risiken" bei solchen "Deals" habe ich gar nicht in Betracht gezogen.
Also AGBs im Vorraus schon mal zusenden lassen und vielleicht auch nach diesem Aspekt entscheiden.
Nette Grüße, Daniel




Daniel L
Beiträge: 4

Re: Verwendung Videoszene durch TV Sender

Beitrag von Daniel L » Do 15 Apr, 2021 20:01

TomStg hat geschrieben:
Do 15 Apr, 2021 19:51
Schön, dass jemand mal darauf aufmerksam macht, was AGBs bedeuten und dass man sich damit vertraut machen muss. Auch der Hinweis, dass Leistung eine entsprechende Gegenleistung erfordert, ist sehr nützlich. Der ganze Rest ist allerdings dummes Geschwätz.

Wenn man sich als Urheber auf Deals mit solchen Rahmenbedingungen einlässt, kann man nicht später mit Jammern über Unverschämtheiten oder gar Ausnutzung kommen. Ist man zu bequem, um sich über die Vertragsbedingungen vollständig zu informieren, ist nicht der Vertragspartner schuld, sondern man selbst. Niemand wird gezwungen, solche Deals einzugehen.
Hallo Tom! Danke für Deine Antwort!
Im Video wird das schon recht gut erklärt. Gerade dann wenn man Filmerei und Fotografieren nur als Hobby betreibt, blendet man solche Dinge oft, vielleicht auch unbeabsichtigt, aus. Und wie es der Videoersteller recht gut beschreibt...kaum einer liest AGBs von vorn bis hinten durch. Dann, und das ist klar, ist jeder für seine Nachlässigkeit selbst verantwortlich.
Nette Grüße aus Leipzig!




dienstag_01
Beiträge: 11049

Re: Verwendung Videoszene durch TV Sender

Beitrag von dienstag_01 » Do 15 Apr, 2021 20:39

Man darf hier nur nicht eine Produktionsfirma mit dem Sender verwechseln. Der MDR schüttet jetzt auch nicht überbordend das Geld aus, aber eine Produktionsfirma, die womöglich schon einen Vertrag hat, zahlt die Lizenz dann eben aus dem vorher ausgehandelten Budget. Also dem eigenen ;)




K.-D. Schmidt
Beiträge: 760

Re: Verwendung Videoszene durch TV Sender

Beitrag von K.-D. Schmidt » Fr 16 Apr, 2021 07:48

Meinem Tierarzt erging es vor Jahren ähnlich: der WDR wollte alte Schlachthofaufnahmen von ihm haben, wollte aber nichts bezahlen ("Wie sind ein armer Sender"). Nachdem er sich dann im Haupthaus in Köln erkundigt hat, sah die Sache anders aus: es gab feste Sätze pro Sekunde, die gezahlt werden.

Deshalb auch mein Tipp: lass die nicht verar...!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von SixFo - Fr 13:14
» Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
von Gabriel_Natas - Fr 13:09
» [LEIDER VORBEI] Blackmagic Pocket 6k Pro um 1824€ bei Saturn (lieferbar) (!)
von Tscheckoff - Fr 13:02
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von slashCAM - Fr 12:54
» Was hörst Du gerade?
von Funless - Fr 12:52
» Meine FS5ii wird vergesslich...
von Pianist - Fr 11:36
» Mein allererster Film
von Kevin Reimann - Fr 11:33
» HDMI Input Probleme mit Blackmagic Video Assist 7 12 G
von roki100 - Fr 10:38
» Monitor auf SRGB oder Rec.709 einstellen
von mash_gh4 - Fr 10:35
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von iasi - Fr 10:34
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Fr 10:20
» Teltec und BPM fusionieren
von Cinemator - Fr 9:54
» Was ist ein Sennheiser EW Stecker?
von pillepalle - Fr 8:42
» Sand für (billige) Sandsäcke
von ruessel - Fr 5:49
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von mash_gh4 - Fr 0:07
» [Verkaufe] Sachtler Flowtech Bodenspinne für 75mm / 100mm
von rush - Do 20:53
» Impfung für Medienschaffende?
von iasi - Do 20:16
» EOS R owners/users: Now that type R model has been out for a while, what is your honest non-fanboy (fanperson) opinion?
von freezer - Do 19:44
» Adobe April Update ist da
von klusterdegenerierung - Do 18:18
» RED Hydrogen gesichtet
von RUKfilms - Do 17:37
» Kaufberatung Kamera Vorlesung
von markusG - Do 16:02
» Ronin S + Focus Wheel Sony A6400
von Axel - Do 14:14
» LG kündigt professionelle Colorgrading Monitore an
von motiongroup - Do 12:03
» Laowa Argus - Lichtstarke APS-C Objektive
von Frank Glencairn - Do 11:33
» Canon XF305 Profi-Camcorder inkl. viel Zubehör
von redi78 - Do 10:19
» Was schaust Du gerade?
von Kevin Reimann - Mi 21:10
» Sony PMW-EX1 Firmware
von Noppsche - Mi 20:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Mi 20:15
» Video ohne Zeitlimit (ähnlich FZ2000)
von Jan - Mi 19:25
» Aktueller Sensorformat-Online-Calculator - Sensorsizes.com
von xteve - Mi 19:21
» Probleme mit NVIDIA Grafiktreiber Quadro K4000M
von mash_gh4 - Mi 18:28
» Raspberry Pi 12bit 4K Sensor $50
von mash_gh4 - Mi 17:21
» Zeitraffer
von Hape42 - Mi 17:14
» Kleines Streaming-Rack mit ATEM Mini
von Sammy D - Mi 16:41
» Anker PowerConf C300 - USB-Webcam mit KI-Unterstützung
von rudi - Mi 16:04
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...