macwalle
Beiträge: 267

Produktpräsentation für Online-Shop – Weinflaschen

Beitrag von macwalle » Mi 15 Mai, 2019 21:20

Moin werte Forenteilnehmer,

ein Kunde von mir (Weinfachhandel)
möchte einen Online-Shop einrichten,
die Produkt-Präsentation via Foto/Video inhouse regeln.

Es geht hauptsächlich um Weinflaschen,
nebenbei auch um Schnickes (Chips, Oliven, Schokolade etc.)

Meine Frage:
Welches Set-up wäre da empfehlenswert?

Dem Kunden schwebt ein Drehteller (wohl motorgetrieben) vor,
zudem eine Lightbox für möglichst weiches Licht –

tuch-polierte Weinflaschen
und ihre Licht-Reflexionen können da durchaus tricky sein … 

Wenn jemand von Euch mir für den Einstieg einige Tipps geben könnte,
dann wäre ich sehr dankbar.

NB: Das Set-up sollte halbwegs nachvollziehbar sein,
da ist für den Tagesjob kein Profi zuständig, sondern die Mitarbeiter.

Also:
Einmal einrichten, die Einstellungen (Lightbox-Aufbau, Kamera-Settings, Licht, Positionierung)
einmal festtackern und dann als verbindliche Maßgabe an die Mitarbeiter weiterleiten.

Wäre so etwas machbar?

Selbst für kleinste Tipps (speziell, was die Fußfallen angeht)
wäre ich Euch sehr verbunden.

Natürlich würde ich mich auch über konkrete Produktempfehlungen
(nebst Praxiserfahrungen) freuen, was Cam, Licht und Lightbox betrifft. ;-) –

den Rest der Recherche übernähme ich dann selbst … 
Ich möchte vorher nur den riesigen Markt auf potentielle Kandidaten eingrenzen.

Beste Grüße

Macwalle
Gruß vom Elbdeich




Drushba
Beiträge: 1878

Re: Produktpräsentation für Online-Shop – Weinflaschen

Beitrag von Drushba » Mi 15 Mai, 2019 22:22

Flaschen wirklich schön zu fotografieren gehört mit zum Anspruchsvollsten in der Produktfotografie. Stichwort sind die Lichtreflexe. Mit Blitz nur für Profis mit viel Erfahrung und Styro-Bastelei machbar, denke ich. Filmer haben da u.U. den Vorteil, dass sie bereits über Dauerlicht verfügen. Aber auch damit gehts zur Sache:
An Deiner Stelle würde ich auch so ein Setup wie im Video vorschlagen. Der Shopbesitzer wird sich daran versuchen und nach einer Weile immer wieder den Profi beauftragen, wie sich das eigentlich auch gehören sollte.)
"Ich werde niemandem, auch nicht auf seine Bitte hin, ein tödliches Gift verabreichen oder auch nur dazu raten. Heilig und rein werde ich mein Leben und meine Kunst bewahren." Hippokrates von Kos, 460 bis 370 v. Chr




dosaris
Beiträge: 1205

Re: Produktpräsentation für Online-Shop – Weinflaschen

Beitrag von dosaris » Do 16 Mai, 2019 09:17

Drushba hat geschrieben:
Mi 15 Mai, 2019 22:22
Flaschen wirklich schön zu fotografieren gehört mit zum Anspruchsvollsten in der Produktfotografie. Stichwort sind die Lichtreflexe.
ich hatte mir an anderer Stelle damit beholfen, das Glas zuvor mit Haarspray zu benebeln und trocknen
zu lassen. Im Motiv unsichtbar, aber die Reflexe werden diffuser, sind nicht mehr so spitz
und brennen nicht mehr das weiß aus.

Wenn der umgekehrte Effekt gebraucht wird:
Objekte zuvor mit Wassernebel einsprühen (Sprühflasche)




ksingle
Beiträge: 1311

Re: Produktpräsentation für Online-Shop – Weinflaschen

Beitrag von ksingle » Do 16 Mai, 2019 11:40

Wie so oft, hängt das Ergebnis häufig auch vom Budget des Kunden ab.

Wenn hier keine Darstellung mit künstlerischem Anspuch, sondern eher eine neutrale und ansprechende Form gewünscht wird (was in der Regel für solche Shops zutrifft), könnte ich mir ein preiswertes Zelt mit typischer Dreipunkt-Beleuchtung vorstellen. Dazu reichen preiswerte Lampen, die pro Stück für um die 80-100 Euro zu bekommen sind. Die o.g. DEDOs machen die Angelegenheit deutlich teurer und sind für diesen Einsatzzweck nicht zwingen erforderlich. Sollen die Flaschen komplett -also bis zum Boden hin- ausgeleuchtet werden, wäre ein matt-durchsichtiger Aufnahmetisch (rund 100,-) empfehlenswert, da ein Unterlicht zum Einsatz kommen kann.

Das hier ist ein preiswerter Ansatz für ein solches Vorhaben!

Es gibt so viele Möglichkeiten, so etwas "billig" oder "teuer" zu realisieren, dass die Frage "wie macht man so etwas?" nie eindeutig beantwortet werden kann, ohne nähere Angaben zum Anspruch des Kunden zu kennen.

Daher ist es auch grundsätzlich das Wichtigste, im Vorfeld eine glasklare Absprache mit dem Kunden zu treffen, wie das Endprodukt auszusehen hat. Ist das nicht der Fall, kommt es häufig zu Auseinandersetzungen, wenn ein Kunden reklamiert. Also vorher ein Referenzbild erstellen und abzeichnen lassen.

Das gezeigt Foto habe ich mal eben gerade mit zwei Minuten Vorbereitung gemacht. Ein kleines LED-Licht (Aputure AL-M9) unter den Aufnahmetisch und von rechts eine kleine LED-Leuchte mit einem Diffusions-Schirm davor. Und damit ist mal gerade die unterste Qualitätsstufe angekratzt.

(An die "Profis": Mein Foto erhebt keinen professsionellen Anspruch, sondern soll dem Fragenden vielmehr eine von zahlreichen Möglichkeiten aufzeigen!)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von ksingle am Fr 17 Mai, 2019 10:17, insgesamt 1-mal geändert.




macwalle
Beiträge: 267

Re: Produktpräsentation für Online-Shop – Weinflaschen

Beitrag von macwalle » Do 16 Mai, 2019 16:41

Vielen Dank schon mal an alle für Eure Tipps!

Ja, das Ausleuchten der Flaschen dürfte sehr tricky werden,
das verlinkte YT-Video ist da schon mal hilfreich.

Am Budget dürfte es nicht scheitern; hinter dem Geschäft stehen erfahrene und erfolgreiche Kaufleute,
aber die denken natürlich auch betriebswirtschaftlich, wenngleich langfristig.

Der Online-Shop ist noch im Aufbau, die Idee mit der Inhouse-Produktfoto-/videografie gründet auf der Überlegung,
die Flaschen nicht nur mit dem Vorderetikett zu präsentieren (wie bei den von den Winzern gelieferten Produktfotos) –
für die Kunden interessante Informationen befinden sich häufig auch auf der Rückseite.

Wie gesagt, vielen Dank für Eure Ratschläge, ich werde sie weiterleiten.
Wenn sich etwas Neues ergibt, stelle ich hierzu gerne eine kurze Info ins Forum.

Beste Grüße

Macwalle
Gruß vom Elbdeich




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» PP - Maske/Bild über andere Spur tracken
von DAF - Mi 12:12
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinealta 81 - Mi 12:10
» Wann hat eine Kamera (bei slashCAM) sehr gute Bildqualität?
von Kamerafreund - Mi 12:00
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von MrMeeseeks - Mi 10:42
» Aufrüsten oder Neukauf?
von didah - Mi 10:41
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von cantsin - Mi 9:57
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 9:49
» Samyang legt nach mit einem AF 85mm F1.4 RF Objektiv für Canon R
von rush - Mi 9:38
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Mi 2:15
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 2:08
» Mein zweites Immobilienvideo - was haltet ihr davon?
von klusterdegenerierung - Di 21:49
» Mini Kamera-Slider: Zeapon Micro 2
von klusterdegenerierung - Di 20:36
» Verkaufe Star Wars Artikel
von klusterdegenerierung - Di 19:52
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Darth Schneider - Di 18:08
» Arma- oder Rollygeddon - Gucken nach dem "Shut-Lock"
von nicecam - Di 17:48
» Reisedoku - Tajikistan - wildes Abenteuer!
von Xander-Rose - Di 17:20
» 720p oder 1080p für Facebook?
von Fragensteller44 - Di 16:22
» Keying Problem Final Cut Pro X
von yeshead - Di 16:05
» HLG mit der GH5
von blueplanet - Di 15:59
» YouTube führt zur besseren Navigation Kapitel in Videos ein
von JSK - Di 15:56
» Short Horror (Blackmagic Kameras)
von Darth Schneider - Di 15:35
» Sinkt unser Verdienst durch YT Klicks?
von pillepalle - Di 15:16
» Drehlocations ausfindig machen?
von Auf Achse - Di 15:09
» Verkaufe: NINJA INFERNO + Zubehör
von ksingle - Di 15:02
» 10 neue Monitore mit 21.5" bis 34" von AOC
von slashCAM - Di 14:24
» Unser Kinofilm "Marlene" wurde von russischen Raubkopierern nachsynchronisiert
von carstenkurz - Di 13:52
» Wie am besten Ton aufzeichnen von XLR Mikrofonen? (Veranstaltung)
von Franky3000 - Di 13:23
» Einsteigerfrage: 25p - 50p und 24p
von dienstag_01 - Di 12:42
» Remove Focus Breathing
von klusterdegenerierung - Di 11:55
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von iasi - Di 10:31
» Canon 90D gibt komisches Bildformat aus
von ElioAdler - Di 9:43
» Kann mir wer helfen
von Blackbox - Mo 21:10
» Preiswerter Teleprompter?
von cantsin - Mo 20:28
» Zoom Objektive mit festen Tubus EF-S
von rush - Mo 20:04
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von suchor - Mo 19:24
 
neuester Artikel
 
Beste Bildqualität einer Kamera?

Auch wenn bei der Bildästhetik vieles im Subjektiven liegt: Es gibt objektive Kriterien, die bestimmen ob die Bildqualität einer Kamera gut oder schlecht ist. Wir klären einmal grundsätzlich, wie wir das bei slashCAM sehen... weiterlesen>>

Zehn Jahre ARRI ALEXA

Vor 10 Jahren kam die ARRI ALEXA auf den Markt und definierte damit die professionelle, digitale Kinofilmproduktion. Dynamik statt Auflösung war die Erfolgsformel, die nun zunehmend durch 4K-Anforderungen gefährdet wird... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.