thomasz
Beiträge: 2

Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von thomasz » Mo 30 Apr, 2018 17:48

Hallo,
Ich bin ein schnell überforderter GH2-Besitzer und fühle mich bei Filmen und Fotografieren nur im Automatik-Bereich sicher. Nun habe ich mir eine Aufgabe gestellt, die mich technisch überfordert. Kann mir jemand helfen? Ich möchte mich nachts beim Schlafen filmen. Es soll möglichst dunkel sein und die Qualität spielt absolut keine Rolle. Es reicht, wenn ich erkenne, ob ich seitlich oder auf dem Rücken liege. An welchen Rädchen muss ich drehen und wo muss wohin gescrollt werden, damit ich zur extremsten low light-Einstellung komme? Wie wieviel Speicher brauchen für 7 Std.? Herzlichen Dank für einfach nachvollziehbare Schritte. :-)




Skeptiker
Beiträge: 4305

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von Skeptiker » Mo 30 Apr, 2018 18:10

Nur kurz (muss gleich weg):

1. ISO mal probeweise im Dämmerlicht ganz hochdrehen und schauen, ob man noch etwas sieht.

2. Objektiv-Blende ganz öffnen, falls Schärfentiefe genügend ist.

3. Sieben Stunden in FullHD (1080/50i) mit 17 Mbit/sec = 2.125 Megabyte/sec = 7*3600*2.125 MByte = 53550 Megabyte = 53.55 Gigabyte -> 64 GB SD-Karte nötig.

Alternativ in 720/50p filmen.

Hoffentlich habe ich richtig gerechnet - bin später zurück!




dosaris
Beiträge: 407

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von dosaris » Mo 30 Apr, 2018 18:19

thomasz hat geschrieben:
Mo 30 Apr, 2018 17:48
Wie wieviel Speicher brauchen für 7 Std.?
kann denn die GH2 solange am STück aufnehmen?
Sehr viele PhotoCams haben (aus Zolltechnischen Gründen) ein
Aufnahme-Limit von (typisch) 30 min

Stromversorgung der Cam?




thomasz
Beiträge: 2

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von thomasz » Mo 30 Apr, 2018 18:47

@Skeptiker
Danke. Vom Prinzip her verstehe ich das. Ich scheitere noch bei der Umsetzung, d.h. bei den spezifischen Einstellungsschritten an der GH2. Wo muss ich was machen? Sorry, bin da noch Novize...

@Dosaris
Ich habe gerade gegooglet - und tatsächlich: eine EU-Zoll-Norm. Gut, dass es die EU gibt! :-)
pcWelt hat aber einen Tipp zur Ueberwindung dieser Begrenzung: "Sie können die Auflösung heruntersetzen, dann wird Ihre Videoaufnahme nur noch von der Kapazität der Speicherkarte begrenzt." Geht das? Und wie stelle ich das ein?




beiti
Beiträge: 4761

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von beiti » Mo 30 Apr, 2018 18:48

Die GH2 ist nicht gerade ein Lowlight-Monster. Ist denn wenigstens eine lichtstarke Festbrennweite verfügbar?

Aber selbst mit lichtstarkem Objektiv muss es noch einigermaßen hell im Zimmer sein, damit hinterher was zu erkennen ist; wenn Du normalerweise bei Dunkelheit schläfst, kann dieses Licht unbewusst Einfluss auf die Lage haben (z. B. dreht man sich im Schlaf unbewusst weg, um weniger Restlicht ins geschlossene Auge zu kriegen). Eine ungewohnt helle Umgebung macht den Schlaf auch leichter. Insofern würde es also das Ergebnis der Untersuchung beeinflussen.

Eine mögliche Lösung wäre die Verwendung von IR-Licht. Infrarot-LED-Leuchten gibt es z. B. als Zubehör zu Überwachungskameras. Die Frage ist nur, ob der Sensor der GH2 empfindlich genug für IR ist; das weiß ich leider nicht.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




rabe131
Beiträge: 231

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von rabe131 » Mo 30 Apr, 2018 19:03

... bekanntlich konnte das Aufnahmelimit der GH2 mit einem Hack ausgeschaltet werden.
Steht dazu viel hier im Forum und anderswo. Doch das ist erst der übernächste Schritt...




srone
Beiträge: 6874

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von srone » Mo 30 Apr, 2018 20:23

1. den hack aufspielen...
2. picture profil "nostalgic"
3. 128gb karte - hbr-modus 1080p25, ergibt ca 12h aufnahmekapazität
4. hochlichtstarke optik
5. externe stromversorgung
6. neat video im schnitt
7. feststellen, dass die gh-2 das dann doch nicht bringt...
8. eine sony a7s leihen...

lg

srone
"x-log is the new raw"




Sammy D
Beiträge: 922

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von Sammy D » Mo 30 Apr, 2018 21:51

Wenn die Qualitaet keine Rolle spielt und der Zweck nur ist, dass du deine Schlafposition erkennst, hol dir einfach einen DV-SD-Camcorder mit Infrarot fuer ein paar Euro.
Pragmatisch gesehen ist das am einfachsten. Die GH2 musst du hacken und mit Strom versorgen. Der Aufwand ist unverhaeltnismaessig gross.




Skeptiker
Beiträge: 4305

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von Skeptiker » Mo 30 Apr, 2018 22:02

Bei PEARL gibt's eine Reihe von kleinen Überwachungskameras mit Infrarot für unter 100 EUR.

Ich weiss nicht was sie taugen - man müsste auch das 7-Stunden-Aufnahmeproblem in den Griff bekommen.

https://www.pearl.de/kw-1-überwachungsk ... arot.shtml




gunman
Beiträge: 1234

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von gunman » Mo 30 Apr, 2018 22:26

Hallo,
Alles gut gemeinte Ratschläge, aber...der Kollege ist "Novize". Wie soll er da auf seine GH2 (besitze selbst eine) einen Hack aufspielen ?
Er riskiert je nachdem was er macht, die Kamera ins Nirwana zu schicken. Also ohne Hack bleiben 30 Minuten Aufnahmedauer und das wars. Die GH2 ist für sowas meiner Meinung nach ungeeignet.
Bleibt folglich nur eine DV Camera mit Infrarot (von Sony gab es das und gibt es vielleicht noch immer).
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




srone
Beiträge: 6874

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von srone » Mo 30 Apr, 2018 22:47

gunman hat geschrieben:
Mo 30 Apr, 2018 22:26
Hallo,
Alles gut gemeinte Ratschläge, aber...der Kollege ist "Novize". Wie soll er da auf seine GH2 (besitze selbst eine) einen Hack aufspielen ?
Er riskiert je nachdem was er macht, die Kamera ins Nirwana zu schicken. Also ohne Hack bleiben 30 Minuten Aufnahmedauer und das wars. Die GH2 ist für sowas meiner Meinung nach ungeeignet.
Bleibt folglich nur eine DV Camera mit Infrarot (von Sony gab es das und gibt es vielleicht noch immer).
auch keine so prickelnde idee, die kasette ist nach 60min oder lp 90 min aus?

er will 7h?

lg

srone
"x-log is the new raw"




GH2

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von GH2 » Mo 30 Apr, 2018 22:50

Würde unter Schlaflosigkeit leidende Kumpel/Frau/Freundin dazu überreden,mal die Nachtwache zu übernehmen um Deine Stellungen im Bett zu dokumentieren:-))




Axel
Beiträge: 12053

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von Axel » Mo 30 Apr, 2018 23:02

Mit Hack kann die GH2 ISO 12800. In Schwarz-Weiß (Profil) ein echtes Night-For-Day, da braucht's kein Neat, denn es gibt nicht so viel Noise:


Der Hack ist harmlos. Man muss halt mit voller Batterie die Firmware updaten, was soll schiefgehen?
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




srone
Beiträge: 6874

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von srone » Mo 30 Apr, 2018 23:26

Axel hat geschrieben:
Mo 30 Apr, 2018 23:02
Mit Hack kann die GH2 ISO 12800. In Schwarz-Weiß (Profil) ein echtes Night-For-Day, da braucht's kein Neat, denn es gibt nicht so viel Noise:


Der Hack ist harmlos. Man muss halt mit voller Batterie die Firmware updaten, was soll schiefgehen?
danke axel, auch eine option...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




gunman
Beiträge: 1234

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von gunman » Di 01 Mai, 2018 08:49

auch keine so prickelnde idee, die kasette ist nach 60min oder lp 90 min aus?

er will 7h?

lg

srone
[/quote]

Hi, da hast Du Recht, kleiner "Lapsus" meinerseits.
Sorry
Was mich nicht umbringt macht mich nur stärker




rkunstmann
Beiträge: 439

Re: Welche GH2-Einstellung für extremes low light-Filmen?

Beitrag von rkunstmann » Di 01 Mai, 2018 10:27

Was ist denn die längste Belichtungszeit bei der GH2 im Videomodus? Bei der GH3 geht 1/2 Sekunde. Es geht ja nicht, um brauchbares Filmmaterial, sondern die Lage zu kontrollieren; da sollte das gehen, falls die
GH2 das im Video kann.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» TV-Logic F-7H: der hellste Kameramonitor - 3.600 nits // IBC 2018
von WoWu - Do 5:01
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von WoWu - Do 4:42
» Kaufberatung - Eisenbahnfilmer
von Frank B. - Do 4:13
» ORB - kostenloses AFX-Plugin um Planetenwelten zu erschaffen
von Skeptiker - Do 3:52
» Hollands Hafendorf Veere
von Jack43 - Do 1:22
» Nikon Z6/Z7...
von pillepalle - Do 1:19
» Auch für kleinere Produktionen: Pomfort Silverstack Offload Manager
von Bergspetzl - Do 0:09
» Eigene Webseite mit eigenen Videos - Download erschweren oder blocken
von dienstag_01 - Mi 23:56
» Filmen mit Canon 550 oder was neues?
von nachtaktiv - Mi 23:47
» Zusammen lernen ... in den nkf-Workshops
von NKF-Koeln - Mi 23:33
» Neue Manfrotto Reisestative -- Befree 2N1, Befree Live QPL // Photokina 2018
von SeenByAlex - Mi 20:53
» Blackmagic RAW vorgestellt -- das beste aus zwei Welten? // IBC 2018
von Roland Schulz - Mi 19:46
» DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom: Zoom oder Hasselblad Kamera // IFA 2018
von rush - Mi 18:27
» Verkaufe brandneue Blackmagic Ursa Mini Pro 4,6K Kamera OVP
von skaenda - Mi 18:10
» Verkaufe GH 5 Ausrüstung
von GX8 - Mi 17:53
» Audionamix Instant Dialogue Cleaner: säubert Sprachaufnahmen von Hintergrundlärm
von cantsin - Mi 17:52
» Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve
von pillepalle - Mi 17:51
» Messevideo: Blackmagic RAW - warum besser als CDNG RAW? Inkl. Sidecarfile, unterstütze Kameras uvm. // IBC2018
von motiongroup - Mi 15:36
» DaVinci Resolve Update 15.1 bringt Blackmagic RAW Support // IBC 2018
von Kamerafreund - Mi 15:31
» Predator (2018)
von Funless - Mi 14:45
» YouTube startet Streaming-Tests mit freiem AV1-Codec // IBC 2018
von mash_gh4 - Mi 14:05
» B: Lumix GH4, GX80, TZ81, + Zubehör
von Frank B. - Mi 13:45
» Colormatching V-Log, Cinelike-D mit X-Rite Colorchecker
von Mediamind - Mi 13:15
» Cooke Anamorphic Full Frame Plus
von Paralkar - Mi 12:41
» DaVinci Resolve Free und noise reduction?
von mash_gh4 - Mi 9:12
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von Roland Schulz - Mi 8:19
» GoPro Hero 7 Video Review
von Largo - Mi 7:50
» Videos von Dronen veröffentlichen
von nachtaktiv - Di 20:39
» PeerTube als YouTube-/Vimeo-Alternative
von nachtaktiv - Di 20:35
» BLAUE BLUME Award 2019 - Teilnahme bis 1. Oktober
von BLAUEBLUME_Filmpreis - Di 14:46
» Parrot verwandelt das Smartphone in einen Teleprompter // IBC 2018
von rainermann - Di 13:15
» Messevideo: ARRI ALEXA LF - neue Monitoring Funktionen erklärt, neuer Viewfinder EVF-2 uvm. // IBC 2018
von slashCAM - Di 12:18
» Neue Samsung-Bildsensoren bald in Kameras von Fujifilm und Pentax?
von rudi - Di 11:00
» Zhiyun Crane 3 Lab -- 1- bis 2-Hand Gimbal mit HDMI-Transmitter für Setups bis 4,5Kg // IBC 2018
von TheGadgetFilms - Di 10:08
» Frage - passende Hardware (Notebbook) für HD Videoschnitt
von JoDon - Di 7:09
 
neuester Artikel
 
Apple MacBook Pro 2018 im 4K Schnitt Performance Test: ARRI, RED, VariCam Material in FCPX, Premiere Pro und Resolve

Wir hatten das aktuelle MacBook Pro 15 in der Maximalausstattung zum Performance-Test mit Pro Kameraformaten in der Redaktion - hier unsere Eindrücke im Verbund mit ARRI, RED und Panasonic VariCam Material in FCPX und Premiere Pro CC. Auch die Renderperformance in DaVinci Resolve 15 haben wir uns angeschaut und mit dem Vorgänger von 2016 verglichen. weiterlesen>>

Adobe CC Updates: Premiere Pro, After Effects und Audition // IBC 2018

Die IBC 2018 bringt ein weiteres mal eine Menge neuer Funktionen in Adobes Videoapplikationen. Da hilft wohl nur eine systematische Übersicht zu den Neuerungen in Premiere Pro, After Effects, Character Animator und Audition... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
BTS - IDOL Official MV

Mit 45 Mio Views in den ersten 24 Stunden hat dieses K-Pop Musikvideo den aktuellen Rekord geknackt -- ansonsten wird hier nicht direkt Neuland betreten. Bunt und virtuell sind die Bilder (die nichts mit einem Behind-the-Scenes zu tun haben, BTS nennt sich die Boygroup)