Einsteigerfragen Forum



Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
citrullin
Beiträge: 6

Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von citrullin » Mi 21 Feb, 2018 23:54

Hallo erst einmal,

schoen hier zu sein. Wie der Titel vermuten laesst, habe ich nicht besonders viel Erfahrung in dem Bereich. Ich bin allerdings Software-Developer. Ich denke, dass wird, hoffentlich etwas helfen :D

Nun, ich plane ein Event und moechte dabei einen etwas professionelleren Livestream anbieten. Ich wollte mal wissen, ob folgendes Setup so funktionieren kann:

1. Yi 4K wird ueber einen USB-Hack zum AV Out Device gemacht. Siehe folgendes Vide. Den Camcorder habe ich bereits schon.
2. Dieses Signal wird von Analog zu Digital gewandelt. Von AV -> USB 3.0. z.B. mit diesem Geraet.
3. Aus diesem Video-Stream wird dann ein RTSP stream erzeugt. Nun weiss ich natuerlich nicht, mit welcher Software man das machen koennte.
4. Fuer das Audio kommt der Saramonic SR-WM4C zum Einsatz. Ich denke, dass ist kein Problem. Ein Audio-Ausgang kommt an den Laptop, der andere an die Boxen. Das Audio-Signal am Notebook kommt dann als Tonspur an den Stream. (Software-Seitig)

Optional dazu:

1. Das Signal des Vortragenden soll auch gestreamt werden. Dazu wird das Signal zunaechst gesplittet. Ueber einen HDMI Splitter. z.B. mit diesem Geraet.
2. Der eine HDMI Output geht zum Beamer, der zweite zu einem HDMI to USB 3.0 Converter. Wie z.B. diesen hier.

Idealerweise kann man noch das erste mit dem zweiten Kombinieren und daraus einen Stream machen. z.B. den Vortragenden in Gross zeigen und die Praesentation in klein. Und dann hin und her switchen. Als Hardware soll ein Thinkpad X230 dienen. Das ganze soll zu Youtube in 720p oder 1080p gestreamt werden. Der erste Use-Case ist der wirklich wichtige. Das zweite ist Optional. Sollte es zu viel fuer das Notebook sein, kann man das einfach fallen lassen. :) Ich brauche ebenfalls eine Software fuer, idealerweise, Linux, um aus dem Audio + Videosignal einen RTSP Stream zu erzeugen.
Ich bin gerne fuer andere Vorschlaege offen. Auch gerne Hardware-Empfehlungen. Das ganze sollte so preiswert wie moeglich sein :) Also einfach mal die preiswerteste Option schreiben. Ich danke euch schon einmal viel mals :)




Jott
Beiträge: 14752

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von Jott » Do 22 Feb, 2018 07:12

Dieser gebastelte Videoausgang ist nur Composite SD. Schlechter geht‘s nicht, und hat mit HD nichts zu tun. Mit 4K schon gleich gar nicht. Das noch in Kombination mit Actioncam-Weitwinkel - du musst das wohl wirklich malprobieren, um zu merken, wie schlecht die Idee ist.




freezer
Beiträge: 1295

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von freezer » Do 22 Feb, 2018 08:01

Wie willst Du mit dem Weitwinkel einer Action-Cam den Vortragenden groß zeigen?
Und dazu ein Analogsignal nehmen und es wieder digitalisieren?

Nimm doch lieber ein Smartphone zum Aufnehmen und Streamen, wenn es schon kaum was kosten darf.

Aber einen professionelleren Livestream gibt es mit diesem Gebastel sicher nicht, auch mit dem Handy nicht.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




citrullin
Beiträge: 6

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von citrullin » Do 22 Feb, 2018 09:50

Okay, wenn ihr das so ausdrueckt klingt das schon ziemlich uebel :D
Okay, andere Idee. Ja, das mit dem SD mache ich weiterhin. Wifi Streaming funktioniert, aber ich denke, dass man dann die synchronisation mit dem Tonsignal ueberhaupt nicht hinbekommt. Ich denke nicht, dass die Latenz Konstant ist. Aber das teste ich auch mal aus.

Also Camcorder wird mit Analog SD an einen guenstigen SD Grabber geschlossen. Die Dinger kosten ja kaum was. Dann der HDMI Splitter Notebook -> Splitter -> Beamer
An dem Splitter kann man doch nun einen Converter schliessen, der das HDMI Signal nimmt und an USB 3.0 verfuegbar macht.
So, mit einer Software dann beide Bilde zusammenfuegen und etwas tricksen, damit man das SD nicht mitbekommt. Das HDMI Bild wird Links in gross angezeigt und der Vortragende rechts in klein.
So in etwa wie hier:
Waere das Moeglich und welche Hardware wuerdet ihr fuer den Splitter und HDMI -> USB 3.0 empfehlen?




Auf Achse
Beiträge: 3161

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von Auf Achse » Do 22 Feb, 2018 11:25

Servus!

Vielleicht ist hier was für sich dabei.

viewtopic.php?f=5&t=129650&p=876594#p876594


LG,
Auf Achse




Jott
Beiträge: 14752

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von Jott » Do 22 Feb, 2018 12:02

Was um Himmels willen hindert dich daran, gleich einen richtigen Camcorder mit HDMI-Ausgang zu nehmen? Selbst die unterste Kategorie (Markengeräte wie zum Beispiel Panasonic HC-V180EG für 180 Euro) liefert um Welten bessere Qualität als dein geplantes Actioncam-Analog Out-Gebastel. Und der ganze Grabberquatsch fällt weg, dein oben verlinktes Wunschgerät dazu wäre sogar TEURER als die genannte richtige Kamera.

Kann es sein, dass du arg um die Ecke denkst?




citrullin
Beiträge: 6

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von citrullin » Do 22 Feb, 2018 13:54

@Jott Okay, ja die Kamera klingt interessant. Ich muss allerdings das HDMI Signal irgendwie auf das Notebook bekommen um es streamen zu koennen. Also brauche ich auch dort immernoch einen HDMI Grabber. Oder sehe ich das falsch? Oder kann man die einfach per USB anschliessen? Fuer den HDMI Ausgang am Notebook braeuchte ich dann allerdings immer noch so einen HDMI Grabber. Ich kann von den Vortragenden nicht erwarten sich irgendeine Software zu installieren oder aehnliches.

Warum ich so um die Ecke denke ist wahrscheinlich recht einfach: Ich habe bereits das kabellose Mikro und die Actioncam und denke mir: Warum die nicht einfach nutzen. Liefert doch ein Bild. Jetzt noch einen zweiten Camcorder kaufen ist doof. Aber gut, wenn es halt nicht anders geht.




Jott
Beiträge: 14752

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von Jott » Do 22 Feb, 2018 14:00

Mal zur Sicherheit: was meinst du mit „streamen“? Wenn‘s nur um den Beamer geht, dann sprich lieber von „anschließen“. Sonst kapiert kein Mensch, was du eigentlich vorhast.




citrullin
Beiträge: 6

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von citrullin » Do 22 Feb, 2018 14:23

@Jott Okay, man kann anschliessen sagen. Also Ich habe ein Notebook das am Beamer angeschlossen ist. Nun moechte ich dieses Bild vom Beamer allerdings noch auf einem zweiten Notebook haben und mit dem Bild vom Camcorder zusammenfuegen. Wie in dem Youtube Beispiel. Und aus diesen beiden Videos wird dann ein Video-Stream mit dem Audio von den kabellosen Micros. Ich hoffe, ich habe nun alles verstaendlich erklaert :)

Also die Idee war dann Notebook -> HDMI Splitter -> Beamer/Anderes Notebook durch HDMI Grabber.




Jott
Beiträge: 14752

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von Jott » Do 22 Feb, 2018 15:01

Also nicht live. Dann doch einfach in Ruhe im Schnittprogramm so zusammensetzen, wie du magst. Live haut das hemdsärmelig sowieso nicht hin, vor allem wozu?

Also:

- Camcorder mit Ton für den Redner, aufnehmen und parallel via HDMI zum Beamer (für längere Wege gibt's Kabel mit integriertem Verstärker)

- Grabbing der Präsentation (HDMI-Recorder gibt's), oder einfacher, wie es in der Praxis gemacht wird: die PowerPoint-Präsentation auf Stick geben lassen, die Charts als Einzelbilder ausgeben (dauert ein paar Sekunden), dann in Ruhe im NLE mit dem Redner kombinieren.




citrullin
Beiträge: 6

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von citrullin » Do 22 Feb, 2018 16:01

@Jott Was nennst du live? Ja, das ganze soll natuerlich auf Youtube gestreamt werden. Also live, mehr oder weniger. Natuerlich gibt es da noch eine Latenz. Ja, das mit dem Praesentationen waere nur ein Nice to Have, kein Must. Gibt es denn eine schoene Software um den Bildschirm aufzunehmen und dann den Camcorder Feed + Bildschirm zusammen zu fuegen?
Das heisst der Camcorder muesste dann schon die Funktion haben, dass man ihn quasi als Webcam nutzen kann, ueber USB.

"- Camcorder mit Ton für den Redner, aufnehmen und parallel via HDMI zum Beamer (für längere Wege gibt's Kabel mit integriertem Verstärker)" Das ist gar nicht noetig. Das soll nicht auf dem Beamer dargestellt werden. Auf dem Beamer ist die Praesentation. Camcorder + Ton von den Microphonen + Praesentation soll im Grunde zu Youtube in einem Video gestreamt werden.




Jott
Beiträge: 14752

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von Jott » Do 22 Feb, 2018 16:23

So langsam ...

es gibt auch Camcorder, die von Haus aus streamen können. Einfach ab dafür, Bild und Ton via WLAN. Keine Ahnung, welcher da gerade der Billigste ist.

Powerpoint streamen (hin- und herschalten) würde ich lassen. Muss das sein? Die Folien sind meistens so mit Minischrift zugemüllt, dass man unter 1080p sowieso nichts lesen kann. Und wenn man sie lesen kann, dann kannst du auch ein Gesamtbild aus Redner und Projektion streamen.




citrullin
Beiträge: 6

Re: Ein paar Event-Video Software/Hardware Fragen

Beitrag von citrullin » Do 22 Feb, 2018 17:30

@Jott Okay, alles im Allem ist mir nun eines auf jeden Fall klar geworden: Streamen mit mehreren Video Feeds ist kein triviales, einfaches Thema. Deshalb werde ich mir einen Camcorder mit SD Karte bestellen und das ganze halt nicht Live machen. Macht die Sache deutlich einfacherer. Wichtig ist nur vom Event ein Video in einer ordentlichen Qualitaet liefern zu koennen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme
von iasi - Mi 6:13
» Halb Papst - halb Maschine // LASERPOPE auf Kickstarter
von Darth Schneider - Mi 5:45
» Kompressions Probleme h264
von Jott - Mi 5:37
» Deutscher Look
von iasi - Mi 5:33
» Bedienungsanleitung für TBC von Electronic Design
von Alf_300 - Mi 2:41
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von klusterdegenerierung - Mi 1:46
» Sony bringt spezielle ATOM X SSDmini für Atomos-Rekorder
von Skeptiker - Di 22:50
» Berater gesucht für Digitalisierungsprojekt
von Jott - Di 22:35
» JVC GY HD201e Start
von Camiguin - Di 20:57
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von AndySeeon - Di 19:05
» Zubehör Panasonic AG-DVC30 u.a. zu verkaufen
von cidercyber - Di 18:43
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von MrMeeseeks - Di 17:51
» Fujifilm: Firmware 2.00 für X-T3 und X-H1 mit Hybrid Log Gamma, besserer Stabilisierung uvm.
von Jörg - Di 17:47
» Sony a7s und Atomos Ninja V - Hauptplatine der Kamera durchgebrannt
von Kamerafreund - Di 17:28
» Automatische Dateigrößenbegrenzung deaktivierbar?
von Jan - Di 17:06
» Manfrotto 504HD... wirklich so mies???
von pillepalle - Di 16:39
» Polaroid mal anders.....
von srone - Di 16:29
» Videoschnitt in Hamburg
von TheGadgetFilms - Di 14:58
» Hover 2 Kameradrohne -- führt Tracking Shots selbständig aus
von -paleface- - Di 13:53
» FCP ersetzt Clips an falscher Stelle
von R S K - Di 12:36
» Wie ändert man die Framerate eines Projektes?
von GaToR-BN - Di 12:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Skeptiker - Di 11:55
» Walimex/Samyang/Rokinon 85mm 1.4 Canon-EF
von thsbln - Di 11:20
» Tokina AT-X 11-16mm f/2,8 Pro DX Canon EF
von thsbln - Di 11:17
» Shure SE215 High End in-ear-Kopfhörer
von thsbln - Di 11:14
» Auch IMAX erklärt VR-Testlauf für gescheitert
von Jott - Di 10:56
» Technik Oscar u.a. für Adobe After Effects und Photoshop
von macaw - Mo 23:29
» fashionfilm GH5!!! GENIAL
von GaToR-BN - Mo 22:11
» Nvidia und RED demonstrieren 8K Editing in Echtzeit
von iasi - Mo 21:19
» Welche CPU ist optimal für DaVinci Resolve 15?
von iasi - Mo 21:07
» Webseite scrollen?
von dienstag_01 - Mo 20:18
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K in der Praxis: Hauttöne, Focal Reducer, Vergleich zur GH5S uvm.
von Darth Schneider - Mo 18:13
» Verkaufe gebrauchte Canon EOS 750d für 400€ VB
von Pablo Krappmann - Mo 16:26
» XQD Karten lassen sich nicht formatieren
von TomStg - Mo 16:18
» Problem Ronin S und GH5
von Heinrich123 - Mo 15:54
 
neuester Artikel
 
Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme

Die FUJI X-T3 begeistert auf dem Papier mit zahlreichen 10 Bit Aufzeichungsoptionen. Und in der Praxis mit einer sehr sauberen Signalverarbeitung... weiterlesen>>

Kommentierte Gerüchte zu Panasonics S1(R) und weiterer L-Mount Kamera

Es gibt schon eine Menge Gerüchte zu Panasonics S1R und einer weiteren L-Mount Cinekamera. Diese wollen wir einmal kurz kommentieren... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY

In Island zeigen sich die Elemente gerne mal von ihrer ungnädigen Seite -- hier kommt es gar zu weitgreifenden Anomalien... Unter anderem Drohnen-Footage effektvoll präsentiert.