Einsteigerfragen Forum



AVCHD und XAVC S Import



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
Lex_Lex
Beiträge: 2

AVCHD und XAVC S Import

Beitrag von Lex_Lex » Do 11 Jan, 2018 10:02

Moin,
ich bin was das Filmen angeht noch kompletter Neuling und neu hier bei euch, weil ich nach ca. 8 Stunden Recherche mein Problem immer noch nicht lösen konnte. Ich bin Besitzer einer Sony A6000, Windows 10 und Adobe CC Abo mit Premiere, Lightroom und Bridge etc.
Mein Problem ist, das ich nicht weiß wie ich die Video Dateien von meiner SD Karte auf meinen PC bekomme und wie ich diese dann verwalten kann und ob ich für die spätere Bearbeitung in Premiere sie nochmal in ein weniger stark komprimierte Datei umwandeln sollte. Ich bitte euch um Hilfe, wir haben ja alle mal klein angefangen :)




Jott
Beiträge: 14700

Re: AVCHD und XAVC S Import

Beitrag von Jott » Do 11 Jan, 2018 10:15

Dein Freund ist der Media Browser. Alles andere ist schnell nachgelesen bei Adobe.

Umwandeln musst du nichts, es sei denn, dein Computer kommt mit deinem Material nicht zurecht (keine flüssige Wiedergabe). Dann schon.




Lex_Lex
Beiträge: 2

Re: AVCHD und XAVC S Import

Beitrag von Lex_Lex » Do 11 Jan, 2018 10:25

Danke für die schnelle Antwort. Ich habe auf verschiedenen Seiten gelesen man sollte den ganzen Ordner kopieren weil alle Dateien wichtig wären stimmt das? Wie sortiert bzw. organisiert ihr Film Material? Für Fotos nutze ich Lightroom, weil dort kann man Bilder nach den Metadaten sortieren und filtern, geht das mit Videos auch?




Jott
Beiträge: 14700

Re: AVCHD und XAVC S Import

Beitrag von Jott » Do 11 Jan, 2018 10:33

Ja, in vielen Fällen der ganze Ordner ist wichtig, die Kameras legen den nicht zum Spaß an.

Findest du nicht, ein längerer Blick ins Premiere-Manual wäre eine gute Idee für den Einstieg? Das wäre auf jeden Fall sinnvoller als "irgendwo was lesen". Aber jeder wie er mag. Fühl dich bitte nicht angegriffen, der Tipp ist nur gut gemeint.




fubal147
Beiträge: 309

Re: AVCHD und XAVC S Import

Beitrag von fubal147 » Mi 17 Jan, 2018 17:41

Ich würde hierzu immer die Software nehmen die der Cam Hersteller beilegt. Mit der Software auf Deinen PC importieren und dann weiter bearbeiten. Das gelingt immer.
Gruß
Zeit ist ein geringes Gut




rush
Beiträge: 8559

Re: AVCHD und XAVC S Import

Beitrag von rush » Mi 17 Jan, 2018 23:30

fubal147 hat geschrieben:
Mi 17 Jan, 2018 17:41
Ich würde hierzu immer die Software nehmen die der Cam Hersteller beilegt. Mit der Software auf Deinen PC importieren und dann weiter bearbeiten. Das gelingt immer.
Gruß
Genau das würde ich in vielen Fällen eben NICHT tun.
Denn man weiß nie so genau, was diese software tatsächlich so mitkopiert und wie kompatibel andere Programme damit sind oder was die Software in dem Fall selbst noch an Referenzdateien auf die Karte schreibt...

Daher kopiere ich die komplette Struktur einer Speicherkarte einfach per simplen copy&paste 1:1 auf einen anderen Datenträger... damit hat man bereits das erste Backup und kann die Karte wieder auswerfen - ohne das eine Software ggfs. auf der Karte rumfuscht.

Mit der 1:1 Kopie kann man dann notfalls immer noch in eine Herstellereigene Software gehen und den entsprechenen Ordner auswählen - da dieser ja noch dieselbe Struktur wie die Speicherkarte beinhaltet.

Edius bringt ja auch solch einen Medienbrowser mit... habe ich noch nie benutzt. Karte wird 1:1 kopiert und dann ins BIN geladen - fertig. Noch nie Probleme gehabt. In Premiere oder auch im AVID habe ich es nicht anders gehandhabt. Herstellereigene Zusatzsoftware ist in vielen Fällen völlig unnötig in meinen Augen.

h.264 aka avchd/ xavc-s sollte von premiere cc doch wohl jederzeit problemlos importiert werden können - direkt und nativ aus der anwendung heraus.

@Threadersteller. Wenn du nicht weißt wie du Dateien innerhalb von Windows von A nach B kopierst, empfehle ich dir vorher nochmal einen kleinen PC Kurs oder dergleichen... denn das sind tatsächlich die Basics und alles andere als ein Hexenwerk ;) Das wird schon...
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Adobe Pro Video Apps exportieren Apple ProRes 4444 und 422 jetzt auch unter Windows
von kavenzmann - Di 11:44
» Flaschenhals bei Premiere Pro ????
von blueplanet - Di 11:35
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Sammy D - Di 11:25
» Gimbal Kaufberatung Ronin s oder Crane oder was?
von TheGadgetFilms - Di 11:23
» Sony produziert Kinofilm mit Sony A7SII und Vantage Hawk 65 Anamorphoten
von 7nic - Di 11:20
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Di 11:11
» Darstellung von Warnkleidung durch A7iii und GH5s
von Pianist - Di 10:32
» Fuji X-T3 RAW Bearbeitung Odyssee
von Jörg - Di 10:25
» Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Hauttöne, LOG vs LUT, AF, inkl. Canon EOS R Vergleich
von funkytown - Di 10:19
» Grafikkarte Premiere Pro CC Version 13
von Jason_muc - Di 10:07
» Erster 8K-Sender NHK BS8K startet mit Austrahlung des 70mm Klassikers 2001
von Darth Schneider - Di 8:39
» Godzilla: King of the Monsters - offizieller Trailer
von Darth Schneider - Di 6:18
» korrupte MXF Datei wiederherstellen.
von FNAG - Di 0:50
» Arbeitsbereiche in Premiere Pro CC 2018 exportieren
von oidvoda - Mo 21:24
» Zeitschrift VIDEO 2/1999 mit Test der DV-Recorder gesucht
von xandix - Mo 21:01
» [BIETE] Feelworld F6 Andycine A6 4k Fieldmonitor HDMI wie smallHD Focus
von rush - Mo 20:56
» Künstliche Intelligenz hilft beim Rotoskopieren - Kognat Rotobot
von Axel - Mo 20:39
» Kamera oder Camcorder zum Filmen auf Reise
von ThoBech - Mo 20:28
» iMovie mp4 Full HD Video asynchron in Windows
von R S K - Mo 20:12
» Viltrox EF-M2 - Würdige Speedbooster-Alternative zum Sparpreis
von Skeptiker - Mo 19:07
» Atomos Ninja V, Seriendefekt am 3,5 mm Input?
von Mediamind - Mo 18:31
» Person des öffentlichen Lebens
von Tee - Mo 18:20
» Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test
von bteam - Mo 17:07
» YouTube Rewind 2018: Was waren die Top-10 Trending YouTube-Videos in 2018?
von slashCAM - Mo 15:45
» Stativ für O-Töne von großen Menschen
von soundofciao - Mo 15:34
» Neues Spitzenmodell Nvidia Titan RTX: 24 GB für 2.700 Euro und 8K Editing in Echtzeit
von RUKfilms - Mo 15:29
» Blackmagic warnt vor gefälschten DaVinci Resolve Studio Dongles
von slashCAM - Mo 13:30
» Wie gut ist der Canon EOS C200 Dual Pixel AF bei komplett offener f2.0 für Lowlight und Action?
von Yournized - Mo 12:32
» 7 Jahre alten Schnittrechner aufrüsten sinnvoll?
von DAF - Mo 12:09
» Gehalt für fest angestellte Mediengestalter?
von caiman - Mo 12:08
» Objektive mit Bildstabilsator für BMPCC4K
von funkytown - Mo 10:42
» Neue L-Mount Alliance: Leica + Panasonic + Sigma kooperieren // Photokina 2018
von dosaris - Mo 9:59
» "Death Kiss" - Der Beginn einer Bronsonploitation Welle?
von Funless - Mo 9:53
» Welche Software statt Final Cut X? Oder bei FCX bleiben?
von rainermann - Mo 9:48
» Welchen Gimbal für Sony RX100 M4
von Sammy D - Mo 8:38
 
neuester Artikel
 
Monster-Flunder - MSI P65 Creator 8RF-451 Notebook im 4K-Schnitt-Performance Test

Wir konnten uns ein besonders potentes Windows Notebook in der Redaktion näher ansehen, das sich zur 4K-Videobearbeitung eignet und trotz seiner Leistungsdaten ziemlich flach und leicht bleibt: Das MSI P65 Creator 8RF-451. weiterlesen>>

Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video?

Wir haben uns die Nikon Z6 in der 4K 10 Bit N-LOG-LUT Videopraxis genauer angeschaut und erste Erfahrungen mit der Sensorstabilisierung, der Hauttonwiedergabe (inkl. Farbkorrektur in DaVinci Resolve 12.5), dem Autofokus (Facetracking) dem Handling und der Verarbeitungsqualität gesammelt - inkl. Canon EOS R Vergleich weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Flasher - Material (Official Video)

Fängt ein bißchen lahm an das Musikvideo, aber schaltet nach einigen Sekunden in eine Art Turbomodus, bevor es völlig durchdreht und sich auf der YouTube-Metaebene austobt.