Einsteigerfragen Forum



Atmos für Kinospot mit nem Zoom H4?



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
lossantos
Beiträge: 260

Atmos für Kinospot mit nem Zoom H4?

Beitrag von lossantos » Do 30 Nov, 2017 08:20

Hi Community,

wenn man im Vorfeld weiß, dass der Spot im Kino gezeigt wird und Atmos aufnehmen möchte, muss man da auf ein „spezielles“ Equipment zurückgreifen?
Atmo Geräusche vom Raum bzw, betreten des Raumes oder duschgeräusche...

Reicht nicht da nicht das interne Mikro vom Zoom H4 Gerät? Oder lieber ein anderes Mikro?

Freue mich auf eure Antowrten




Frances
Beiträge: 123

Re: Atmos für Kinospot mit nem Zoom H4?

Beitrag von Frances » Do 30 Nov, 2017 18:56

würde mich auch interessieren...

Brauch man für den Ton im Kino tatsächlich spezielles Equipment?? Wieso eigebntlich.

Eine Abmischung in 5.1 oder Stereo findet ja in der Post Statt. bzw bei der DCP Erstellung oder?

Grüße,


France
Wenn deine Mitarbeiter mit dem Satz: "Ich dachte..." anfangen, wird's teuer.




beiti
Beiträge: 4812

Re: Atmos für Kinospot mit nem Zoom H4?

Beitrag von beiti » Do 30 Nov, 2017 20:50

Solange es nicht um extrem leise Geräusche geht (die eine besonders rauscharme Aufnahme erfordern) oder um sehr feine Musikaufnahmen, sehe ich nicht, was hier gegen den H4 mit seinen eingebauten Mikros sprechen sollte.

Sehr viel schwieriger ist es, am Ende eine Kino-gerechte Tonmischung hinzukriegen.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




carstenkurz
Beiträge: 4217

Re: Atmos für Kinospot mit nem Zoom H4?

Beitrag von carstenkurz » Do 30 Nov, 2017 21:06

Es kommt schonmal vor, dass location sound fürs Kino (oder andere Surroundanwendungen) direkt vor Ort mit Surroundmikros aufgenommen wird. In der Regel wird Surround aber künstlich erzeugt. Zu einem großen Teil über spezielle Effekte, (Hall, Echo, Raumsimulation, Surroundpanning), oder mit speziellen SoundFx (Wind, Regen, etc). In den meisten Fällen sind reale Atmos nicht sonderlich eindrücklich als Surroundaufnahmen. Man will ja etwas Spezielles erreichen damit, und das muss eben in der Regel kreativ erzeugt werden.

Grundsätzlich ist ein H4 vom Rauschverhalten her nicht gerade der Atmo-König. Würde ich, sofern möglich, nur mit ner sehr rauscharmen/pegelstarken Großmembran, oder Ohrwurm, machen.

Pauschal kann man das aber dem TE nicht sagen, die meisten einfachen Kinospots sind maximal Links/Center/Rechts Mischungen, wenn überhaupt mehr als Stereo. Surround leisten sich nur sehr teure Marken. In der kurzen Spielzeit eines Spots kann man ja auch nur endlich Eindrücke unterbringen.

Für die Aufnahme benötigt man also kein spezielles Equipment, aber für die Audiomischung in Surround braucht man schon spezielle Tools in der Nachbearbeitung. Nen kleinen Gag wie Effektgeräusch von hinten o.ä. kriegt man auch von Hand über Spurseparierung hin.

- Carsten
and now for something completely different...




lossantos
Beiträge: 260

Re: Atmos für Kinospot mit nem Zoom H4?

Beitrag von lossantos » Fr 01 Dez, 2017 13:46

Super, danke Euch für die Tipps...:)

ich denke es wird auf eine link/center/rechts Abmischung hinauslaufen.
Es ist in der Tat kein so anspruchsvolles Ding. Aber ich wollte nichts falsch machen.

Eventuell kommt es dem Ton zu gute, wenn man ein Mikrofon am Zoom H4 nimmt.

Danke euch




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tipp für Mondsüchtige
von Skeptiker - Di 13:05
» Passion für Lost Places
von Darth Schneider - Di 13:04
» Steven Soderberghs „High Flying Bird“ für Netflix erneut auf iPhone gedreht
von dosaris - Di 12:50
» Das Sulingen-Projekt
von fmgraphix - Di 12:03
» Sonys E-Mount hat keine Zukunft
von TonBild - Di 11:40
» Audition Export MP3 File Zeitangabe auf Etikett
von Andreas_ - Di 11:25
» Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?
von vobe49 - Di 11:12
» Reflecta Super 8 scanner
von beiti - Di 11:11
» Olympus E-M1X Leaks: Live ND-Filter, 4K LOG und weltbester 5 Achsen-Stabi?
von TonBild - Di 10:56
» Gimbals Stand 01.2019
von TheGadgetFilms - Di 10:11
» SELP 18110 G: Erfahrungen?
von rush - Di 9:38
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Sammy D - Di 8:09
» Bei welchem Videopegel liegen Eure Hauttöne?
von Pianist - Di 8:00
» Lossless Codec zum exportieren
von Alf_300 - Di 2:49
» Wie viel muss man für 4K RAW ausgeben?
von 7nic - Mo 23:06
» The Machine
von klusterdegenerierung - Mo 21:46
» Island 2018
von MrMeeseeks - Mo 21:12
» "zickige" Decklink PCIe Karten (Win 10)
von videobro - Mo 21:06
» On-Camera Monitor mit 3D-Lut: SWIT CM-55C - Ein erster Eindruck
von DAF - Mo 21:01
» Biete: Komponist für Film & Trailer
von tobiweiss - Mo 20:49
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 20:09
» [BIETE] Aputure DEC Wireless Follow Focus Canon EF / EF-s auf Sony E
von rush - Mo 20:08
» [BIETE] SENNHEISER Ansteckmikrofon ME 102 + KA100-EW Lavalier Mikrofon
von rush - Mo 20:08
» Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?
von Mediamind - Mo 19:32
» Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor
von jjpoelli - Mo 17:13
» Codec Unterschied?
von carstenkurz - Mo 16:04
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von Auf Achse - Mo 15:56
» [Köln] 99Fire-Films Teilnehmer gesucht
von j.t.jefferson - Mo 15:32
» Windows Server statt Win 10 Pro!?
von videobro - Mo 15:02
» Soundclip Vögel badend gesucht
von 7River - Mo 14:28
» Wooden Camera Unified DSLR Cage (Small)
von perejules - Mo 13:55
» Professionelles 4K-Schnittsystem gesucht
von Artemis33 - Mo 12:31
» PC-Neubau Intel 8700k? AMD2700x Threadripper 1920? Premiere CC 2019
von Jost - Mo 10:48
» M - Eine Stadt sucht einen Mörder (2018) - Trailer
von Funless - Mo 9:27
» Glass
von 7River - Mo 8:12
 
neuester Artikel
 
Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?

Die soeben vorgestellte Sony Alpha 6400 und der bevorstehende Launch der Panasonic S1 Vollformatserie zeigen bereits deutlich: 2019 wird ein hochspannendes Jahr für die Weiterentwicklung von Autofokussystemen werden. Dank umfassenderem KI-Einsatz und steigender DSP Performance sind größere Qualitätssprünge in 2019 bei der Autofokusleistung im Videobetrieb möglich weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.