Einsteigerfragen Forum



Video 8 digitalisieren



Anfänger bekommen hier Hilfe, außerdem: verlinkte Einführungen
Antworten
thlk
Beiträge: 5

Video 8 digitalisieren

Beitrag von thlk » Mo 26 Dez, 2022 11:45

Hallo zusammen,

ich habe hier einige Kassetten mit der folgenden Aufschrift:

Video8, Sony 8mm Video Cassette, MP 120, NTSC 8
Die würde ich gerne digitalisieren.
Einen Laptop habe ich, daher habe ich verstanden, dass ich einen D/A-Wandler bzw. Grabber mit USB-Anschluss benötige und natürlich einen Camcorder. Jetzt habe ich einen auf ebay gefunden, Sony CCD-TR45E. In der Anleitung steht aber "PAL". Kann ich damit dann die NTSC-Kassetten überhaupt abspielen?
Ich habe noch einen Camcorder gefunden, aber keine Anleitung, Blaupunkt CC834.

Brauche ich notwendigerweise einen Camcorder mit NTSC? Ich will ca. 30 Kassetten digitalisieren, daher lohnt es sich, dass selbst zu machen und nicht zu beauftragen.

Hat vielleicht jemand einen Tip für mich?




Jott
Beiträge: 20845

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von Jott » Mo 26 Dez, 2022 12:52

Wenn die Beschriftung stimmt, musst du in der Tat nach einem NTSC-Gerät suchen, fürchte ich.

Oder meinst du mit „Beschriftung“ nicht etwas Geschriebenes vom Filmer, sondern den Hersteller-Aufdruck der Cassette? Dann weißt du leider nicht, was wirklich aufgenommen wurde. Den Tapes war das egal.

Detektiv spielen musst du selber - wer die Aufnahmen gemacht hat und so …




thlk
Beiträge: 5

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von thlk » Mo 26 Dez, 2022 15:02

Hallo,

anbei mal ein Foto der Kassette. Unten rechts steht NTSC 8.
Was genau der ursprüngliche Camcorder war, keine Ahnung, ich glaube, der existiert nicht mehr.
Wäre es etwa möglich, mit einer PAL-Kamera auf einer NTSC-Kassette aufzunehmen...?
ntsc.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Jott
Beiträge: 20845

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von Jott » Mo 26 Dez, 2022 15:14

Ja. Cassette war Cassette.

Ich würde mal eine der Cassetten beim Dienstleister überspielen lassen. So erfährst du, was tatsächlich drauf ist und musst erst mal kein Geld für vielleicht falsche Gerätekäufe verbrennen.

Per Google findet man Angebote für unter 10 Euro pro Cassette. Würde ich erst mal in die Hand nehmen.




thlk
Beiträge: 5

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von thlk » Di 27 Dez, 2022 21:29

Also heute habe ich mich mal informiert. Bei uns in der Nähe in einem Shop kostet das 30 Euro pro Kassette plus 10 Euro Versandkosten. Ich würde die Kassetten ungerne versenden... Sie enthalten doch zu wertvolle Erinnerungen. Das heißt, ich müsste mich auch die Suche nach einem Video8-Camcorder mit NTSC-Standard machen?




beiti
Beiträge: 5116

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von beiti » Di 27 Dez, 2022 22:43

Wo und vom wem wurden die Aufnahmen denn gemacht? Gab es da irgendeinen Bezug zu USA oder Japan oder sonst einem NTSC-Land?
Wenn sie in Deutschland mit einem hier gekauften Camcorder gemacht wurden, war das sehr wahrscheinlich ein PAL-Gerät – und dann haben auch die Aufnahmen PAL-Standard. Damals hat man die Normen nicht so wild ausgetauscht wie heute.

Warum auf deinen Kassetten NTSC draufsteht, ist eine andere Frage. Könnten evtl. Grauimporte gewesen sein.
Ich habe übrigens in meiner Sammlung eine (einzige) Video-8-Kassette, auf der an der gleichen Stelle PAL draufsteht. Gab es also auch. Auf allen meinen anderen Video-8-Kassetten ist von Herstellerseite keine konkrete Norm genannt.
Die Angabe der Norm hat Sinn im Hinblick auf die Laufzeit, denn die Kassetten liefen in PAL langsamer, so dass auf dieselbe Kassette z. B. 90 Minuten in PAL-SP oder 70 Minuten in NTSC-SP draufpassten (oder so ähnlich - die genauen Zahlen weiß ich nicht mehr).
Aber welche Norm nun wirklich drauf ist, hängt, wie gesagt, einzig vom Camcorder und nicht von der rohen Kassette ab. Und NTSC-Camcorder waren zu Video-8-Zeiten in Europa ziemlich exotisch. Kenne ich eigentlich nur von Leuten, die zeitweise in den USA gelebt und das Gerät von dort mitgebracht haben.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Der FotoVideoTec-Blog - fotovideotec-blog.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




thlk
Beiträge: 5

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von thlk » Mi 28 Dez, 2022 07:35

Hmmmm, ok, das klingt verworren.
Also die Aufnahmen wurden vor ca. 20-25 Jahren im Iran gemacht. Daher ist auch die Idee mit den Grauimporten wohl ziemlich wahrscheinlich. Tja, aber wie gesagt, der ursprüngliche Camcorder ist nicht mehr vorhanden. Tja, also bevor ich dann einen Camcorder kaufe, würde es tatsächlich Sinn machen, zu wissen, welchen Standard das Material hat. Habe ich also richtig verstanden, dass es sein kann, dass zwar NTSC draufsteht, aber eigentlich PAL drauf ist? Als ich recherchiert hatte, war eigentlich SECAM der Standard für den Iran. Und es gibt bei uns dort noch mehr als 30 Kassetten. Wir wollten erst mal die drei ausprobieren. Dann wäre also am besten, wenn ich es doch irgendwo beauftrage, vielleicht für weniger als 30 Euro, und in dem Rahmen darum bitte, mir im Anschluss mitzuteilen, ob PAL- oder NTCS-MAterial drauf ist......?




Bluboy
Beiträge: 3438

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von Bluboy » Mi 28 Dez, 2022 08:02

Die Bezeichnung NTSC/PAL betrifft wahrscheinlich die Lauflänge der Kassette




beiti
Beiträge: 5116

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von beiti » Mi 28 Dez, 2022 08:13

thlk hat geschrieben:
Mi 28 Dez, 2022 07:35
Also die Aufnahmen wurden vor ca. 20-25 Jahren im Iran gemacht. Daher ist auch die Idee mit den Grauimporten wohl ziemlich wahrscheinlich.
Falls beides aus derselben Quelle stammte, könnte natürlich auch der Camcorder so ein NTSC-Grauimport gewesen sein...
Habe ich also richtig verstanden, dass es sein kann, dass zwar NTSC draufsteht, aber eigentlich PAL drauf ist?
Ja, gut möglich.
Als ich recherchiert hatte, war eigentlich SECAM der Standard für den Iran.
Soweit ich weiß, gab es gar keine speziellen Secam-Camcorder. Da wurden in den Secam-Ländern auch PAL-Camcorder verwendet. Secam und PAL sind leicht ineinander konvertierbar, von daher war das kein Problem.
Und es gibt bei uns dort noch mehr als 30 Kassetten.
Wäre interessant, ob die alle diesen NTSC-Aufdruck haben oder ob es verschiedene sind.
Wir wollten erst mal die drei ausprobieren. Dann wäre also am besten, wenn ich es doch irgendwo beauftrage, vielleicht für weniger als 30 Euro, und in dem Rahmen darum bitte, mir im Anschluss mitzuteilen, ob PAL- oder NTCS-MAterial drauf ist......?
Vorausgesetzt, die Firma ist auf NTSC vorbereitet und hat entsprechende Geräte. Ist in Deutschland nicht selbstverständlich.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Der FotoVideoTec-Blog - fotovideotec-blog.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Jott
Beiträge: 20845

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von Jott » Mi 28 Dez, 2022 08:46

Also Iran. Dir muss man echt alles aus der Nase ziehen. Wer hat gefilmt? Ein Verwandter von hier? Urlaubsreise? Ein Amerikaner vielleicht? Oder jemand, der im Iran lebt? Wenn du weißt, dass die Tapes „wertvolle Erinnerungen“ enthalten, dann musst du doch auch wissen, wer gefilmt hatte? Dann lässt sich gut raten, ob eher PAL oder NTSC.

Entscheide dich: ein Tape testweise überspielen lassen - oder auf gut Glück einen alten Camcorder (erst mal PAL) kaufen. Geht nichts, wieder verkaufen. Und so weiter …

Vielleicht gibt‘s auch in deiner Nähe irgendeinen Videoverein, wo jemand alte Geräte hat und du mal ein Tape reinstecken kannst.

Es spricht viel für PAL, aber man kann‘s nicht wissen. Früher hatten sich die Leute auf Reisen gerne Camcorder aus den USA mitgebracht, um ein paar Mark zu sparen. So fanden NTSC-Geräte schon mal den Weg in Weltgegenden, wo sie nichts zu suchen hatten und auch inkompatibel waren.




thlk
Beiträge: 5

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von thlk » Fr 30 Dez, 2022 09:00

Danke für die zahlreichen Antworten!
Also es hat damals jemand gefilmt, der auch im Iran aufgewachsen ist. Ob die Kamera nun importiert war oder nicht, ist leider nicht mehr ermittelbar. Die hat schon vor einigen Jahren den Geist aufgegeben. Es sind halt noch viele dieser Kassetten vorhanden und wir wollen erstmal testweise diese 3 wiederherstellen. Da ich nun leider wirklich nicht sicher sein kann, ob PAL oder NTSC drauf ist, ist wohl eine Beauftragung am sinnvollsten, zumindest solange, bis ich weiß, was drauf ist. Kameras kaufen und wieder verkaufen, falls es nicht geht, wäre viel Aufwand. Kennt jemand eine zuverlässige Stelle irgendwo in der Nähe von Recklinghausen, wo man das zu akzeptablen Preisen machen könnte? Neben einer digitalen Video-Datei müsste ich natürlich auch die Info bekommen, ob es PAL, NTSC oder gar SECAM ist.




Jott
Beiträge: 20845

Re: Video 8 digitalisieren

Beitrag von Jott » Fr 30 Dez, 2022 10:53

Google findet sofort jemanden nebenan in Dorsten.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Erst Bilder, dann Sounds: Neue Google-KI generiert beliebige Musik nach Textbeschreibung
von tom - Mo 13:05
» Maximale Laufzeit DVD5/DVD9
von Bluboy - Mo 12:34
» -SONY FX- Erfahrungsaustausch
von klusterdegenerierung - Mo 12:17
» Präzises USB-Amperemeter
von Abercrombie - Mo 12:16
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von Alex - Mo 11:01
» Alte MiniDV Bänder werden von anderem Camcorder nicht "erkannt"
von Jott - Mo 11:00
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von Alex - Mo 10:49
» Einschmelzgerät für Einpressmuttern
von DAF - Mo 9:58
» MacBook Pro 16“ M2 Max im Performance-Test mit ARRI, Canon, Sony, Panasonic, Blackmagic …
von NurlLeser - Mo 8:09
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mo 5:30
» Premiere Pro 2023 Effekt verursacht Geisterbild
von dienstag_01 - So 23:14
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - So 22:14
» Cinecred: Professionelle Film-Abspänne einfach per kostenlosem Tool erstellen
von nicecam - So 22:05
» slashcam-culture
von nicecam - So 21:49
» Backfokus einstellen Sony NXR-NX100 Fokusproblem
von Dabinielson - So 20:22
» Camcorder gesucht
von DrRobbi - So 19:31
» Oscars 2023: Mit welchen Kameras wurden die nominierten Filme gedreht?
von tom - So 18:29
» Was hörst Du gerade?
von 7River - So 15:33
» Interessant, provokant, oder einfach nur dämlich?
von klusterdegenerierung - So 11:48
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von DrRobbi - So 10:10
» Neue Apple Mac mini und MacBook Pro Modelle mit M2, M2 Pro und M2 Max
von Axel - So 9:56
» Dehancer Film PlugIn für Capture One
von ChaWe23 - So 9:19
» Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ...
von Darth Schneider - So 1:38
» Kamera für Bühnenshow
von DAF - Sa 22:17
» Videodateien retten nach Formatierung?
von DrRobbi - Sa 17:46
» UHD/4K 30p oder FHD 50p?
von DrRobbi - Sa 16:41
» Spaß mit NVIDIAs neuem Blickkontakt-Effekt: Robert De Niro schaut Dir in die Augen
von dienstag_01 - Sa 14:06
» Biete: 2 Kamera Akkus (1x Sony BP-IL75)
von Vince - Sa 11:07
» Ton mischen in der Sony Z90?
von rush - Sa 7:40
» BRAW Toolbox - Blackmagic RAW Import in FCPX ab Montag verfügbar
von Axel - Fr 22:32
» Manta, Manta - Zwoter Teil — Til Schweiger/Michael David Pate/Miguel Angelo Pate
von macaw - Fr 21:59
» Okay, ich denke das mit der AI ist jetzt offiziell durch
von berlin123 - Fr 20:12
» Videoleuchte mit DMX Steuerung – Rollei Lumen 150
von DAF - Fr 17:51
» Welchsel auf L-Mount: EF-Linsen & Adapter Sigma MC21 vs Viltrox vs Commlite AdapterCM EF L?
von Darth Schneider - Fr 17:44
» Viltrox AF 13mm f/1.4 XF Fujifilm X Mount
von Jörg - Fr 17:27
 
neuester Artikel
 
Test: MacBook Pro M2 Max

Mit dem neuen M2 Max Prozessor stell Apple seinen bislang leistungsstärksten Notebook-Prozessor vor. Mit jetzt 12 CPU- und 38 GPU-Kernen tritt Apples aktuellstes Unified Memory-Design an, nochmal mehr Performance für die Bereiche Videoschnitt, Compositing und Farbkorrektur zur Verfügung zu stellen. Wie dieser Performance-Zuwachs in der Schnitt-Praxis aussieht, klärt unser erster Test des neuen MacBook Pro mit M2 Max Prozessor mit diversem 10-16 Bit Videomaterial. weiterlesen>>

Test: Sennheiser MKH 8060

Die 8000er Serie stellt die aktuellste Version von Sennheisers weit etablierter, professioneller MKH-Serie dar. Innerhalb des 8000er Mikrofon-Portfolios ordnet Sennheiser dem (aktuell kaum verfügbaren) MKH 8060 Richtrohrmikrofon die Anwendungsbereiche Spiel- und Dokumentarfilm, Outdoor- sowie Studioaufnahmen zu. Damit darf es durchaus auch als moderne Variante des Sennheiser MKH 416 gelten, das nach wie vor das Richtrohr-Referenzmikrofon bei slashCAM darstellt - Zeit für eine neue Referenz? weiterlesen>>