tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1025

Neues Unterforum "Geschäftliche Aspekte der Filmproduktion"

Beitrag von tom » Do 18 Mai, 2017 14:38

Wir haben das neue Unterforum Geschäftliche Aspekte der Filmproduktion. Dort geht es um Filmproduktion als Beruf und Themen wie etwa Tarifliches, die Kommunikation mit Kunden, Probleme bei der Abnahme und wieviel man für bestimmte Aufträge verlangen kann.
slashCAM




MLJ
Beiträge: 1900

Re: Neues Unterforum "Geschäftliche Aspekte der Filmproduktion"

Beitrag von MLJ » Do 18 Mai, 2017 18:07

@Tom
Klasse und vielen Dank für die Mühe ;) Ihr seid spitze :)

Cheers

Mickey
The little Fox.... May U live 2 C the Dawn




Jalue
Beiträge: 638

Re: Neues Unterforum "Geschäftliche Aspekte der Filmproduktion"

Beitrag von Jalue » Fr 19 Mai, 2017 08:23

Top! Vielen Dank!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von dienstag_01 - Do 22:47
» cmyk vs rgb
von Benutzername - Do 22:43
» FUJIFILM X-T2 - Später Gast auf der 4K-Party
von Jörg - Do 22:43
» Nikon bucht Stand auf der NAB!
von TonBild - Do 22:31
» Sony Alpha7s2 Iso 200 und trotzdem Rauschen
von acrossthewire - Do 21:46
» Flatrate für Filmmusik Art-List.io
von Jott - Do 20:42
» Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?
von Jan - Do 19:20
» Gopro 5 Session mit der Karma Drohne?
von Jan - Do 19:10
» Hilfe ich dreh durch!
von klusterdegenerierung - Do 18:51
» VEGAS Pro jetzt auch im Abo
von eXp - Do 18:43
» FCP auf einem andern mac?
von R S K - Do 18:42
» Variable Bildrate nicht nutzbar / einstellbar ...
von GaToR-BN - Do 18:11
» Spezielle Anforderungen für Aufnahme mit 2 Kameras
von thos-berlin - Do 16:43
» Effekte in Resolve manuell rendern
von dienstag_01 - Do 16:30
» Manfrotto 546b Stativ 75mm Halbschale 220€
von Sewerrider - Do 16:23
» Premiere Pro Export Video mit Mehrkanalton
von Alf_300 - Do 16:15
» Panasonic GH5
von HOBVIDEO - Do 15:57
» Komponist für Soundtrack, Film und Games
von Kilo81 - Do 15:52
» Professionelles Filmstudio einrichten
von TheGadgetFilms - Do 15:34
» Zhiyun-Tech Crane Plus: smarter Einhand Gimbal mit automatischer Objektverfolgung
von TheGadgetFilms - Do 15:32
» Grafikkarten Entwicklungen für die Videobearbeitung in 2018
von slashCAM - Do 12:36
» Database anlegen
von Frank B. - Do 12:35
» 4K - Material auf dem PC abspielen und bearbeiten
von mash_gh4 - Do 12:16
» Autel EVO: ernsthafte Konkurrenz für DJIs Mavic?
von headroom - Do 11:45
» Canon 4K Camcorder - was können die wirklich ?
von patrone - Do 11:16
» Stand der Dinge helle LED-Taschenlampen?
von freezer - Do 11:04
» adobe premiere pro cc stürzt ab , Bildpuffer Fehler
von Videoshark - Do 10:04
» Neue Faltdrohne von DJI
von Roland Schulz - Do 7:30
» AVCHD und XAVC S Import
von rush - Mi 23:30
» Maus auf 2. Graka viel schneller
von Lord Nick - Mi 22:36
» Biete: Sony ECM-HS1 (Richtmikro für ältere Sony-Camcorder)
von beiti - Mi 21:41
» Alte Projekte aus Vegas in PR oder Davinci bearbeiten?
von klusterdegenerierung - Mi 21:38
» Panasonic GH5s - mit lichtstarkem, unbeweglichen Multi-Aspect Ratio Sensor
von CameraRick - Mi 21:32
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von Enigma - Mi 21:18
» Iiyama XB2779QQS: 5K Monitor zum Spitzenpreis von 800 Euro
von gekkonier - Mi 21:01
 
neuester Artikel
 
Grafikkarten Entwicklungen für die Videobearbeitung in 2018

Wer eine schnelle GPU für den Videoschnitt suchte hatte 2017 mit einer äußerst unübersichtlichen Marktsituation zu kämpfen. Was steht nun für 2018 an? weiterlesen>>

Sachtler Flowtech75: Handling, Funktionen, Praxis u.v.m.

Mit dem Flowtech75 verspricht Sachtler nicht weniger als eine Revolution im Stativbau sowie das derzeit schnellste Stativ. Wir haben uns den Sachtler Neuzugang in der 75mm-Stativ-Klasse in der Praxis näher angeschaut und berichten hier über unsere Erfahrungen in Sachen Handling, Arbeitshöhe(n), Gewicht und Transport - auch im Vergleich zum Speedlock 75 CF u.v.m. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Bruce Lee Lightsabers Scene Recreation

Bruce Lee im Laser-Schwert Duell mit einem ... Laser-Nunchako. Das Tracking ist zwar bisweilen etwas ungenau, dafür ist der Gesamteindruck umso interessanter.