JVC Forum



Werden die .HDP Files benötigt?



... was JVC-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Aloha
Beiträge: 120

Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Aloha » So 29 Apr, 2018 11:30

Hallo,
ich habe Videoclips von meiner GC-PX100BE auf den Computer verschoben und für jeden Clip gibt es eine .HDP File.
Ich habe verstanden, dass die etwas mit dem Audio zu tun haben.
Meine Frage: kann ich sie löschenb resp. wozu dienen sie?
Mit freundlichen Grüßen
Aloha




Jott
Beiträge: 15136

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Jott » So 29 Apr, 2018 12:58

Wenn du meinst, die seien sinnlos und werden nur zum Spaß geschrieben, dann lösch sie halt.

Hast du Magix? Via Google erfährt man, dass Vorschaubildchen und Timeline-Waveforms dort mit dieser Endung gespeichert werden.




Aloha
Beiträge: 120

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Aloha » So 29 Apr, 2018 18:33

Ich meine ja nicht, sie seien sinnlos, sondern frage, was der Zweck davon ist und ob ich sie behalten soll!




Jott
Beiträge: 15136

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Jott » So 29 Apr, 2018 18:34

Ist es Magix oder nicht? Geheim?




Aloha
Beiträge: 120

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Aloha » So 29 Apr, 2018 21:43

Ich habe Magix Video deluxe 2018 Premium, aber das hat ja nichts damit zu tun, sondern mit der Cam: wenn ich Clips mit dem Explorer kopiere werden diese Dateien erstellt, ohne dass Magix VDL sie je gesehen hat.




Jott
Beiträge: 15136

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Jott » Mo 30 Apr, 2018 05:31

Google nach hdp files, da kommen viele Treffer in Bezug zu Magix. Daher meine Frage, ob du Magix verwendest. Da dem nun tatsächlich so ist, hast du zumindest mal eine heiße Spur.

Die Kamera selbst nimmt normales mp4 oder mov auf. Ob sich deine rätselhaften Files schon direkt auf der Kamerakarte befinden oder nicht, kannst du ja mal nachschauen. Ich schätze, eher nicht.




Aloha
Beiträge: 120

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Aloha » Mo 30 Apr, 2018 07:49

Gegoogelt habe ich natürlich schon.
Ich denke, ich werde mal bei JVC nachfragen und sehen, was die dazu zu sagen haben.




Aloha
Beiträge: 120

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Aloha » Mi 06 Jun, 2018 22:27

Hallo,
ich habe bei JVC nachgefragt und man hat mir geantwortet, die würden benötigt, was mich sehr wundert das die Clips auch ohne sie laufen.
MfG
Aloha




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von WoWu » Do 07 Jun, 2018 04:52

Aloha,

das sind die Preview Images der Timeline (picture und waveform des Audios).
Die macht eigentlich nicht die Kamera sondern Dein Bearbeitungsprogramm.
Kann also gut sein, wenn Du sie löschst, dass sie anschließend wieder neu generiert werden.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Aloha
Beiträge: 120

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Aloha » Fr 08 Jun, 2018 08:21

Hallo,
aber die sind beim Kopieren im Windows Explorer entstanden, also ehe sie jemals in Kontakt mit einem Programm kamen.
Es ist wohl angeraten, dsas zu diesem Zweck mitgelieferte Programm zu verwenden um sie auf den PC zu kopieren!?
Leider ist die Mail von JVC spurlos verschwunden, sodass ich den Wortlaut der Antwort nicht vor Augen habe. Jedenfalls war ich ein wenig verwundert über die Antwort, da sie schrieben, diese Dateien entstünden beim Kopieren mit dem Programm und würden benötigt, was ich nicht nachvollziehen kann, da die Clips problemlos ohne diese files laufen!
MfG
Aloha




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von WoWu » Fr 08 Jun, 2018 13:44

Von welchem Programm ist denn die Rede ?
Jedes NLE oder Bearbeitungsprogramm benötigt solche Files, nur dass andere Bearbeitungsprogramme sie quasi (für den Anwender) unsichtbar anlegen, bzw. im Hintergrund abarbeiten.
Aber wenn alles auch ohne läuft, worin besteht denn dann noch das Problem ?
Wenn Du den Content wieder in die Bearbeitung nimmst, wird das Programm sich die Files neu generieren.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Aloha
Beiträge: 120

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Aloha » Mo 11 Jun, 2018 23:04

Sie sind ja unabhängig von einem Programm entstanden!
Wo das Problem liegt wenn es auch ohne läuft? Na, ich denke mal die von JVC wissen was sie sagen wenn sie behaupten, die würden benötigt, auch wenn ich nicht verstehe wieso.
Das ist das "Problem".




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von WoWu » Mo 11 Jun, 2018 23:42

Aloha hat geschrieben:
So 29 Apr, 2018 11:30
Hallo,
ich habe Videoclips von meiner GC-PX100BE auf den Computer verschoben und für jeden Clip gibt es eine .HDP File.
Ich habe verstanden, dass die etwas mit dem Audio zu tun haben.
Meine Frage: kann ich sie löschenb resp. wozu dienen sie?
Mit freundlichen Grüßen
Aloha
„NOTE: HDP files are used internally by Movie Edit Pro when the user edits movies. If they are manually deleted, they will be recreated the next time the audio object is accessed in MEP.“


Die Kamera hat mit den Files überhaupt nichts zu tun.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Aloha
Beiträge: 120

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Aloha » Sa 16 Jun, 2018 19:34

Ich benutze aber kein Movie Edit Pro, sondern Video deluxe!
Und der Antwort von JVC nach zu urteilen, müsste es sehr wohl mit der Kamera zu tun haben, ich kann nur nicht nachvollziehen wie und wieso.




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von WoWu » Sa 16 Jun, 2018 20:40

Wenn Du da man nicht jemand im Servicecenter erwischt hast, der nur nicht Falsches sagen wollte.
Versuch doch mal von solchen Leuten kompetente Antworten zu kriegen.

Aber egal, es tut ja auch keinem Weh, wenn Du die Daten behältst.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Aloha
Beiträge: 120

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Aloha » Sa 16 Jun, 2018 22:31

Weh tut es nicht, es vergrößert nur die Anzahl der files um das doppelte.




WoWu
Beiträge: 14800

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von WoWu » Sa 16 Jun, 2018 22:37

Mach Dir doch mal ne Kopie auf ner andern Platte und lösch sie einfach.
Ich tippe mach wie vor darauf, dass das irgendwelche Renderdateien sind, die mit Abschluss der Produktion sowieso obsolet werden.
Und wenn man sie wieder brauche, stellt das Programm sie sowieso neu her.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Aloha
Beiträge: 120

Re: Werden die .HDP Files benötigt?

Beitrag von Aloha » So 09 Dez, 2018 21:15

EInen recht späten Dank für eure Antworten!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Einfallslos? Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ Film-Poster (hochkant)
von rob - Mi 14:52
» Bauchbinde von linken Seite anfliegen lassen anstatt von rechts
von R S K - Mi 14:50
» 70mm Roadshow Fassung von Tarantinos "The Hateful Eight" bald auf Netflix??
von Funless - Mi 14:50
» Hochkant Video: Lena Meyer-Landrut Dont Lie to Me - clever selbstreferentiell und mit perfekter Zielgruppenadressierung
von Jott - Mi 14:43
» Schaumstoff Windschutz für Beyer Dinamic Micro wo kaufen
von Bischofsheimer - Mi 13:39
» opencl oder cuda auswählen / Premiere - Mercury PlayBack Engine
von dienstag_01 - Mi 13:19
» Der brillante Monsieur Attal
von 3Dvideos - Mi 12:56
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von DAF - Mi 12:45
» Panasonic-, Nikon-, Canon-, Fuji- und Sony-Metadaten-Import für Resolve
von R S K - Mi 12:29
» Kurzes Mic, grosser Windschutz?
von Mediamind - Mi 12:19
» Wie strukturiert man einen Dokumentarfilm?
von handiro - Mi 12:14
» Metadata Tool ( Panasonic G series, Nikon, Canon and Fuji) für Resolve
von bennjoell - Mi 12:07
» Neue iMacs mit bis zu 8 Kernen und AMD Vega-Grafik
von R S K - Mi 11:39
» Verkaufe RodeLink - Funkstrecke
von ksingle - Mi 11:34
» Idealer Run&Gun-Ton für Doku
von rush - Mi 11:23
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von om - Mi 11:22
» Das (vorläufige) Ende von RAW-Video in Prosumer-Kameras?
von dienstag_01 - Mi 11:20
» Ton übersteuert, obwohl Pegel ok
von mikroguenni - Mi 11:20
» Erfahrungen mit der Pocket 4k - der "after RTFM!"- Thread
von AndySeeon - Mi 11:14
» High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast
von slashCAM - Mi 10:51
» Crack Light: superflexibles Micro-LED Licht auf Kickstarter
von Alex T - Mi 10:05
» Lichtstarkes 24mm KB äquivalent für die BMPCC 4k
von Moik - Mi 10:01
» Queen – Behind The Rhapsody - nur noch bis 21.03.2019 verfügbar
von Benutzername - Di 23:27
» RED Patent deutet auf interne DCT-RAW Aufzeichnung beim Hydrogen Smartphone
von roki100 - Di 23:07
» Neue MFT-Einsteiger Z CAM E2C, kein Highspeed, aber evtl. RAW für 799 Dollar
von Onkel Danny - Di 22:19
» >Der LED Licht Thread<
von AndySeeon - Di 20:49
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von achtpfund - Di 19:08
» Falsche Cam-Einstellung - Ton nicht da!
von Jalue - Di 17:59
» Follow Focus Sachtler versus Manfrotto
von -paleface- - Di 17:13
» Suchen Coloristen für Produktfilm
von Borke - Di 14:58
» Verschwende ich ggf. Jahre und Möglichkeiten?
von rainermann - Di 13:55
» Objektivempfehlung für BMPCC/BMPCC4K
von Frank Glencairn - Di 12:18
» a6400 oder x-t30?
von Axel - Di 10:23
» Video 8 für AVID wandeln
von Cl1307 - Mo 19:40
» 25fps Clip ruckelt in PowerDirector
von Tolden - Mo 19:24
 
neuester Artikel
 
High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Gitzo dürfte den meisten vor allem als Premium-Hersteller von hochwertigen Foto-Stativen vertraut sein. Weniger bekannt ist, dass sich die Gitzo Systematic Stative auch mit 75/100mm Halbschalen für Videoköpfe umbauen lassen - wir haben das Gitzo Systematic 3 auf Video umgebaut - hier unsere Eindrücke vom ersten Hands-On mit dem leichten Video-Gitzo mit 25 kg Traglast weiterlesen>>

2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.