Panasonic Forum



G9 gut oder doch lieber die GH5?



... was Panasonic-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Jan
Beiträge: 9559

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Jan » Do 09 Apr, 2020 19:42

mash_gh4 hat geschrieben:
Do 09 Apr, 2020 09:31
roki100 hat geschrieben:
Do 09 Apr, 2020 00:59
Übrigens, wie hier https://www.photonstophotos.net/Charts/ ... ix%20DC-G9 zu sehen, hat die G9 ein sehr guten DynamicRange bei ISO100, konnte aber nur ISO200 finden...
so dunkel erinner ich mich, dass es da irgendwo eine "extended range" einstellung gibt, um diese besonders niedriegen ISO werte, die im auslieferungsmodus nur im foto-betriebsmodus ausgewählt werden können, auch beim filmen genutzt werden können...

bssere ergebnis wirst du aber vermutlich trotzdem eher bei 200 u. 400 ISO bekommen, weil der sensor und die interne signalverarbeitung (denoiser. FPN-kompensation etc.) auf diese standardeinstelungen hin optimiert sein dürften.
Das ist so ein Irrglauben von einigen Usern, die aus der alten Filmzeit kommen, wo ein guter 50er ASA-Film meist schärfer war wie ein 100er. Es gibt einige Kameras, wo man bei ISO 100 mehr Rauschen hat also bei ISO 200. Oft auch, weil man sich im Grundrauschen des Sensors befindet. Bei Digital und Analog gibt es viele Unterschiede, man kann es nicht Eins zu Eins vergleichen. Da ja auch so jeder ISO definiert bei Digital, wie er will, gibt es keine Vergleichbarkeit. Dann passiert es eben dass bei Fuji gern ISO 100 eigentlich bei ISO 40 oer 50 ist und Nikon liegt gern bei ISO 70 und die Anzeige der Kamera sagt 100. Aber selbst bei der gleichen Firma ist nicht immer ISO gemessen gleich ISO Anzeige. Ich hatte vor langer Zeit mal einen ISO-Test gemacht, mit immer dem gleichen Objektiv mit verschiedenen Kameras mit gleicher Brennweite, Shutter und Blende. Die Bilder waren selten gleich hell, das musste man nicht mal messen, das sah man.




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Do 09 Apr, 2020 20:41

also ich habe jetzt getestet und mehr rauschen bei ISO 100 habe ich nicht. Allerdings ist das jetzt sowieso irrelevant, da mit VLOG mindestens ISO400 möglich ist, dafür aber mit wirklich guten DynamicRange...

Bei VLOG muss Zebra zwischen 80-85% stehen (80% scheint perfekt zu sein) und in Davinci Resolve sollte man Color Space Transform + Tone Mapping Method (Simple) benutzen. ;) Auerrdem fehlt bei FilmConverter VLOG für G9 - bei GH5 ist aber VLOG dabei und es funktioniert sehr gut (G9 hat den selben Sensor).




Jan
Beiträge: 9559

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Jan » Do 09 Apr, 2020 21:38

Ich wollte es nur sagen. Vor einiger Zeit gab es vermehrt Stress, wieso ISO 100 mehr rauscht als ISO 200 oder 400. Viele User konnten das nicht verstehen und haben das sogar dokumentiert, dass das in Wahrheit bei einigen Kameras wirklich so ist. Viele User haben ihr Wissen über ISO/ASA aus der analogen Zeit einfach mit der digitalen Zeit verknüpft.




fth
Beiträge: 39

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von fth » Mi 15 Apr, 2020 15:20

Jan hat geschrieben:
Do 09 Apr, 2020 21:38
Ich wollte es nur sagen. Vor einiger Zeit gab es vermehrt Stress, wieso ISO 100 mehr rauscht als ISO 200 oder 400. Viele User konnten das nicht verstehen und haben das sogar dokumentiert, dass das in Wahrheit bei einigen Kameras wirklich so ist. Viele User haben ihr Wissen über ISO/ASA aus der analogen Zeit einfach mit der digitalen Zeit verknüpft.
Der Grund ist einfach, weshalb Kamerahersteller beispielsweise ISO 100 anbieten, obwohl die Nennempfindlichkeit des Sensors bei ISO 200 liegt. Es geht nicht darum, auf diese Weise mehr Auflösung oder höhere Rauschfreiheit anzubieten, sondern bei sehr hellem Licht die Möglichkeit zu bieten, (ohne Graufiltereinsatz) das Objektiv noch um eine Blendenstufe weiter zu öffnen - etwa für Porträts im Freien. Angeblich geht dieses Einstellen unter die Nennempfindlichkeit zu Lasten des Dynamikumfangs, aber ich habe mir nie die Mühe gemacht, den Wahrheitsgehalt in einem Korinthenkacker-Versuch zu überprüfen. Die (technisch) besten Ergebnisse sind bei Nennempfindlichkeit zu erreichen oder eine Stufe darüber. Was bei hohen ISO-Stufen noch als „sehr gut“ bis „akzeptabel“ durchgeht, ist höchst individuell/subjektiv - und auch im Jahr 2020 noch Gegenstand sinnfreier Glaubenskriege an Stammtischen und in Internetforen.

Frank




cantsin
Beiträge: 7160

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von cantsin » Mi 15 Apr, 2020 15:28

Das Problem ist, dass digitale Kameras/Sensoren eigentlich keine variable ISO haben - und die ISO-Semantik eine Kompatibilitäts-Altlast aus analogen Filmzeiten ist. Eigentlich haben Sensoren nur eine oder zwei native Empfindlichkeitsstufen und ansonsten Gain-Signalverstärkung. Wenn die native Sensorempfindlichkeit bei Farbprofilen wie sRGB/AdobeRGB 200 ISO entspricht, werden die 100 ISO eben durch negativen Gain erzeugt (und die ISOs über 200 durch positiven Gain), oder durch Absenken des Gammas.

Aber das Denken in Lift/Gamma/Gain ist Fotografen ja scheinbar nicht zuzumuten... (Ebensowenig wie das Denken in erweiterten Farbräumen, denn sRGB und AdobeRGB sind eigentlich auch Kompatiblitäts-Altlasten.)




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Mi 15 Apr, 2020 18:14

Also ich muss schon sagen, die Kamera ist wirklich toll. Mit zwei Batterie (1x Batteriegriff, 1x Kamera) den ganzen Tag fotografiert, gefilmt, ich hatte es nur ein paar mal dazwischen ausgeschaltet und der zweite Akku hat noch drei striche übrig. Die Bildqualität gefällt mir auch sehr (10 Bit reicht völlig aus für schöne Color Styles), mit der Samyang...sowie Canon FD Linse... einfach Top! Sigma Linse, aber auch Tamron, finde ich für Fotografie mit der G9 sehr gut. Der Sensor-Stabilisator ist einfach super.




Tscheckoff
Beiträge: 889

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Tscheckoff » Mi 15 Apr, 2020 18:58

Ja. Die Panasonics sind eigentlich super Cams (G9, GH5 als auch GH5s). Müssten nur endlich mal nen ordentlichen Phasen-AF einbauen (ohne Pumpen im Bild) dann wären sie fast perfekt ^^.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Mi 15 Apr, 2020 19:24

Mit dieser Olympus Linse funktioniert der AF viel besser:

Bildschirmfoto 2020-04-15 um 19.22.46.png
Bildschirmfoto 2020-04-15 um 19.22.22.png
Meine Frau nutzt Augen-Autofokus und damit funktioniert es am besten.

Mit Panasonic Linse (25mm, f1.7) kommt es sehr oft zum Pumpen im Bild...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




fth
Beiträge: 39

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von fth » Mi 15 Apr, 2020 19:26

Tscheckoff hat geschrieben:
Mi 15 Apr, 2020 18:58
Ja. Die Panasonics sind eigentlich super Cams (G9, GH5 als auch GH5s). Müssten nur endlich mal nen ordentlichen Phasen-AF einbauen (ohne Pumpen im Bild) dann wären sie fast perfekt ^^.
Und wenn dieser AF es dann auch noch schafft, mein MFT-Nokton-Quartett sicher zu fokussieren, dann ist er perfekt. ;-)




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Do 16 Apr, 2020 01:42

Hier sagt der Panasonic Mensch, dass RAW daher nicht möglich ist, weil die Speichergeschwindigkeit nicht ausreicht. Das mag stimmen, wenn er sich auf 20mp Video RAW bezieht, aber für 4K, 2K reicht die Geschwindigkeit doch aus...? Verstehe ich nicht... In Wirklichkeit geht das bestimmt nur wegen RED nicht.




mash_gh4
Beiträge: 3491

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von mash_gh4 » Do 16 Apr, 2020 01:49

roki100 hat geschrieben:
Do 16 Apr, 2020 01:42
Hier sagt der Panasonic Mensch, dass RAW daher nicht möglich ist, weil die Speichergeschwindigkeit nicht ausreicht. Das mag stimmen, wenn er sich auf 20mp Video RAW bezieht, aber für 4K, 2K reicht die Geschwindigkeit doch aus...? Verstehe ich nicht... In Wirklichkeit geht das bestimmt nur wegen RED nicht.
so wie du dir das vorstellst, würde dann ja nur ein winziger teil des sensors ausgelesen -- genau der, den du mit der extended zoom funktionalität nutzen kannst. das wäre nicht wirklich praxistauglich.

im übrigen sind die datenraten bei unkomprimiertem raw wirklich verdammt hoch für derartige sdkarten.
Zuletzt geändert von mash_gh4 am Do 16 Apr, 2020 01:52, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Do 16 Apr, 2020 01:52

Ich stelle mir das so vor wie Sigma FP das auch macht...Oder machen die das anders?




mash_gh4
Beiträge: 3491

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von mash_gh4 » Do 16 Apr, 2020 01:56

RAW heist zumindest für mich noch immer, dass tatsächlich die daten der einzelnen sensel aufgezeichnet bzw. übertragen werden.

theoretisch gibt's da noch den ausweg, irgendwelche zeilen und spalten zu überspringen oder zusammenzulegen, was aber zumindest in ersterer variante sehr ungute aliasing-effekte nach sieht und im zweiten fall nicht gut mit den gängigen debayer techniken vereinbar ist.




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Do 16 Apr, 2020 02:36




Mediamind
Beiträge: 652

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Mediamind » Do 16 Apr, 2020 10:08

Tscheckoff hat geschrieben:
Mi 15 Apr, 2020 18:58
Ja. Die Panasonics sind eigentlich super Cams (G9, GH5 als auch GH5s). Müssten nur endlich mal nen ordentlichen Phasen-AF einbauen (ohne Pumpen im Bild) dann wären sie fast perfekt ^^.
Dann wären die Kameras ohne Konkurrenz in dem Segment. man bekommt mit der GH-Serie ein unglaubliches Paket geliefert. Obwohl ich überwiegend FF verwende, ist es immer wieder schön mit einer Gh5 zu arbeiten. Für die meisten Situationen ist man in meinem Bereich gut mit manuellem Focus aufgehoben. Aber wenn erforderlich, lässt mich das AF-System im Stich. Zumindest darauf ist Verlass :-)




fth
Beiträge: 39

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von fth » Do 16 Apr, 2020 18:47

Nachdem Anwender sicherlich zu Recht seit der GH4, GH5 und G9 über den pumpenden AF unüberhörbar maulen - und nachdem es der Wettbewerb besser macht - sollte es mich wundern, wenn eine GH6 sich noch immer diese Blöße gibt. Irgendwie scheint das Thema „AF bei bewegten Motiven“ in der heutigen Zeit selbst Elektronikspezialisten wie Panasonic noch stark zu fordern. Na, die Lumix-Entwickler werden das schon noch in den Griff kriegen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Do 16 Apr, 2020 19:01

Wie bereits oben erwähnt, mit Olympus Linse funktioniert der AF sehr sehr gut (ich würde sagen, besser gehts kaum, zumindest kann ich mir besser als das nicht vorstellen, da immer Auge oder Person, Objekt etc. passend im Fokus ist :) ), viel besser als mit Panasonic Linse.
Die selbe Linse funktioniert aber mit BMD Pocket Push AF auch sehr gut - nutze ich öfter mit Crane 2 und LANC Steuerung, wo ich Push AF hah am Griff pushen kann...




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Fr 17 Apr, 2020 22:42

die G9 lässt sich mit Zhiyun Crane2 steuern. Zumindest Rec/Stop, Foto schießen...also das, was auch mit GH5/GH4 + Crane2 möglich ist.




Tscheckoff
Beiträge: 889

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Tscheckoff » Sa 18 Apr, 2020 07:23

Btw.: Wenn du mal Zeit und Lust hast, probiere die Panasonic Leica 12-60mm 2.8-4.0 Linse auf der G9 (vielleicht mal in nem Shop fragen).
Neben den 8-18er und 50-200er Modellen mit Leica Branding die interessanteste Standard-Brennweiten-Linse fürs Panasonic MFT System ^^.
Super Verarbeitet, optisch sehr gut und läuft dann auch im Dual-IS Modus zusammen mit dem G9 internen Stabi. LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




fth
Beiträge: 39

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von fth » Sa 18 Apr, 2020 14:29

Das mit dem SWW-Zoom und dem Telezoom von Leica kann ich nur voll bestätigen. Die beiden Teile sind optisch bei jeder Brennweite und Öffnung der Hammer. Na, und mechanisch bleiben auch keine Wünsche offen. Beim Standardzoom zum Filmen gilt das Panasonic 2,8/12-35 mm in der Videogemeinde als das Go-to-Standardobjektiv. Ich habe mich dennoch vor einigen Monaten für das Oly 2,8/12-40 mm entschieden, auch wenn es selbst nicht bildstabilisiert ist und es deshalb ausschließlich auf den Gehäusestabi der G80 und G9 angewiesen ist. Optisch ist das Teil auch heute noch jenseits von Gut und Böse. 😀




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Sa 18 Apr, 2020 15:41

Tscheckoff hat geschrieben:
Sa 18 Apr, 2020 07:23
Btw.: Wenn du mal Zeit und Lust hast, probiere die Panasonic Leica 12-60mm 2.8-4.0 Linse auf der G9 (vielleicht mal in nem Shop fragen).
Neben den 8-18er und 50-200er Modellen mit Leica Branding die interessanteste Standard-Brennweiten-Linse fürs Panasonic MFT System ^^.
Super Verarbeitet, optisch sehr gut und läuft dann auch im Dual-IS Modus zusammen mit dem G9 internen Stabi. LG
Ja, Danke. Mal sehen...
Für filmen finde ich (von srone empfohlene) Canon FD Linse (35-105mm) und Speedbooster am besten (auch mit der G9). Neben Sigma, Panasonic und andere Scherben die ich hier habe, ist Canon FD wirklich was besonderes. :) Auch Samyang Linse (16mm) ist sehr gut.
Jemand der BMPCC Handheld öfter genutzt hat, der wird den internen Stabi der G9 lieben.

@Boris, hast Du die FD Linse schon gekauft?




fth
Beiträge: 39

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von fth » Sa 18 Apr, 2020 16:21

roki100 hat geschrieben:
Sa 18 Apr, 2020 15:41
Tscheckoff hat geschrieben:
Sa 18 Apr, 2020 07:23
Btw.: Wenn du mal Zeit und Lust hast, probiere die Panasonic Leica 12-60mm 2.8-4.0 Linse auf der G9 (vielleicht mal in nem Shop fragen).
Neben den 8-18er und 50-200er Modellen mit Leica Branding die interessanteste Standard-Brennweiten-Linse fürs Panasonic MFT System ^^.
Super Verarbeitet, optisch sehr gut und läuft dann auch im Dual-IS Modus zusammen mit dem G9 internen Stabi. LG
Ja, Danke. Mal sehen...
Für filmen finde ich (von srone empfohlene) Canon FD Linse (35-105mm) und Speedbooster am besten (auch mit der G9). Neben Sigma, Panasonic und andere Scherben die ich hier habe, ist Canon FD wirklich was besonderes.


Warum ist denn diese alte Canon-Scherbe an der G9 etwas Besonderes?
Und welche Lichtstärke und welcher kleinbildäquivalente Brennweitenbereich kommt raus, wenn dieses Zoom mit dem Metabones Speedbooster an die G9 angesetzt wird?
(Ich hab mich nie mit diesen Fringer- und Metabones-Basteleien beschäftigt, weil mich bei Fotoaufnahmen selbst teure Leica-M-Optiken z. B. am Fuji-Bajonett im Vergleich zu den Fuji-Originalen nicht überzeugt haben.)




srone
Beiträge: 8709

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von srone » Sa 18 Apr, 2020 16:29

es wird mit speedbooster zum 50-150mm (kb-equiv) 1:2,5 an mft, ohne speedbooster wird es zum 70-210 1:3,5 (kb-equiv).
das besondere daran ist der look, die linse ist quasi verzeichnungsfrei und hat eine recht gute abbildungsleistung, ist aber im gegensatz zu heutigen linsen gefälliger weicher, was vor allem der leider intern überschärften gh2 sehr gut tut.

desweiteren ist sie in der regel für 60-100€ in gutem gebrauchtzustand erwerbbar, ein schnäppchen für die leistung.

lg

srone
"x-log is the new raw"




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Sa 18 Apr, 2020 16:42

fth hat geschrieben:
Sa 18 Apr, 2020 16:21

Warum ist denn diese alte Canon-Scherbe an der G9 etwas Besonderes?
Ich finde den Look hat etwas besonders, aber auch irgendwie perfekte schärfe - es ist nicht so, dass es unscharf ist, auf kein fall, sondern irgendwie smoother...:) Man kann das auch ganz gut bei den YouTube Videos (die z.B. mit der BMPCC4K+ gute Canon FD Linse gedreht wurden) erkennen...Ich finde (zumindest für meine Augen) sehen die Videos besser aus.


srone hat geschrieben:
Sa 18 Apr, 2020 16:29

desweiteren ist sie in der regel für 60-100€ in gutem gebrauchtzustand erwerbbar, ein schnäppchen für die leistung.
Die die ich erworben habe, ist wie neu - man sieht, derjenige, der es zuvor hatte, hat auf die linse sehr gut aufgepasst... ;)




srone
Beiträge: 8709

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von srone » Sa 18 Apr, 2020 16:48

das video von roki trifft den look der canon fd´s sehr gut.

lg

srone
"x-log is the new raw"




fth
Beiträge: 39

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von fth » Sa 18 Apr, 2020 18:44

srone hat geschrieben:
Sa 18 Apr, 2020 16:29
es wird mit speedbooster zum 50-150mm (kb-equiv) 1:2,5 an mft, ohne speedbooster wird es zum 70-210 1:3,5 (kb-equiv).
das besondere daran ist der look, die linse ist quasi verzeichnungsfrei und hat eine recht gute abbildungsleistung, ist aber im gegensatz zu heutigen linsen gefälliger weicher, was vor allem der leider intern überschärften gh2 sehr gut tut.

desweiteren ist sie in der regel für 60-100€ in gutem gebrauchtzustand erwerbbar, ein schnäppchen für die leistung.

lg

srone
Prima, danke für die Information. 😀 Ich treibe mich bei MFT eher im Bereich zwischen 10,5 mm und 45 mm rum. Darüber muss das Pana 2,8/35-100 mm herhalten.
Bei deiner beschriebenen Kombination liegt also der Preis des „Konnektors“ deutlich über dem des Objektives. 😏




fth
Beiträge: 39

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von fth » Sa 18 Apr, 2020 18:56

roki100 hat geschrieben:
Sa 18 Apr, 2020 16:42
fth hat geschrieben:
Sa 18 Apr, 2020 16:21

Warum ist denn diese alte Canon-Scherbe an der G9 etwas Besonderes?
Ich finde den Look hat etwas besonders, aber auch irgendwie perfekte schärfe - es ist nicht so, dass es unscharf ist, auf kein fall, sondern irgendwie smoother...:) Man kann das auch ganz gut bei den YouTube Videos (die z.B. mit der BMPCC4K+ gute Canon FD Linse gedreht wurden) erkennen...Ich finde (zumindest für meine Augen) sehen die Videos besser aus.


srone hat geschrieben:
Sa 18 Apr, 2020 16:29

desweiteren ist sie in der regel für 60-100€ in gutem gebrauchtzustand erwerbbar, ein schnäppchen für die leistung.
Die die ich erworben habe, ist wie neu - man sieht, derjenige, der es zuvor hatte, hat auf die linse sehr gut aufgepasst... ;)
Die Charakteristik passt zum Motiv, sieht sehr schön aus. Vielleicht sollte ich meinem ollen Minolta MC Rokkor 2,8/24 mm eine Chance geben, auch wenn ich nur einen billigen mechanischen Adapter auf die Fuji X-T3 habe. 😉




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Sa 18 Apr, 2020 20:18

ich habe festgestellt, dass HEVC (10Bit, jedoch 420) für Innenräume/low light etc. am besten ist. Das Bild ist sauber, die Farben gut usw. auch bei höhere ISO Werte.... Wusste nicht das HEVC/h265 10Bit 420 so gut sein kann. Kombiniert auch sehr gut mit Neumann Films LUT's und davon dann "Cinema" LUT für Rec709. In DR muss man quasi (falls nötig) nur WB anpassen vll. auch "Lift" Regler minimal auf 0.03 oder 0.05 und die erwähnte Cinema LUT auf nächste Node drauf. Sehr Schöööönnn!




xKlein1
Beiträge: 2

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von xKlein1 » Sa 18 Apr, 2020 22:16

@roki100:

Nebenbei: Die GH5 ist für Fotos eher "Mittelfeld". Super für Video - Aber für Fotos eher uninteressant. Auch Farben nicht eher "mau" teilweise. Die GH5s ist da z.B. viel besser. Die hat aber wieder nicht die hohe Auflösung für Fotos. Da ist ne X-T3 ein super Mittelweg. Bietet auch 10bit 4:2:2 am HDMI (falls denn mal was extern angeschlossen werden soll). ADAPTER gibt es auch ja. Aber schau eher den Fringer Pro (Mk-II) an. Der ist super vom Support her (kriegt dauernd Updates) und unterstützt auch viele Linsen (primär die STM, Nano USM und die neueren Ring-USM Linsen funktionieren gut - Aber auch Linsen wie die 18-35er F1.8 von Sigma arbeiten "ok" dran - Hab ihn selbst an der X-H1 in Verwendung.).
Kann mich dem in etwa anschließen. Einzige Vorteile, welche ich im direkten Vergleich zur GH5 sehe, ist das bereits vorinstallierte V-Log L Profil (dafür zahlt man bei der GH5 ca. 90 Euro extra, um dies freizuschalten) und die bessere Low-Light-Performance dank Dual Native ISO. Die paar FPS mehr bei FHD machen für mich den Bock nicht weiter fett. Was hingegegen gar nicht geht ist der fehlende 5-Axen-Stabilisator, wohingegen die GH5 ganz klar die bessere Entscheidung ist. Das Sigma 18-35mm F1,8 DC HSM habe ich ebenfalls und finde das harmoniert eigentlich echt gut. Würde ich auch aufgrund der HSM Scharfstellung empfehlen.




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » Sa 18 Apr, 2020 22:42

Also Sensor-Stabi würde ich nicht gegen DualISO und etwas mehr FPS tauschen wollen.




Tscheckoff
Beiträge: 889

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von Tscheckoff » So 19 Apr, 2020 00:14

Bez. GH5 vs. GH5s: Kommt drauf an was man braucht. Wir haben beides - GH5 als auch GH5s (letztere ist eben eher die Studio-Kamera - Meist fix montiert auf nem Stativ). Was man übrigens sofort bemerkt (GH5s vs. GH5 z.B.): Die Farbgebung ist bei der GH5s ne komplett andere (viel bessere Hauttöne direkt aus der Kamera - Ohne viel Rumdrehen in der Post). Bzw. besonders in schlechteren Lichtverhältnissen sind die Farben um WELTEN besser als bei der GH5 (hat eben die Varicam-Farbgebung bekommen wenn ichs richtig im Kopf habe ^^).

Nebenbei: Derzeit ist an unserer GH5s das Olympus 12-100mm F4 fix dran montiert (fast durchgehend). Der Stabi dieser Linse ist WIRKLICH gut. Kommt natürlich nicht an die GH5 + 12-60er Leica ran (Stichwort Dual-IS) - Aber ist ne super Kombi (flexibler gehts fast nicht mehr bez. der Brennweite ^^). Bzw. das 12-100er bietet auch den "Clutch"-Fokus-Ring (man kann also direkt am Objektiv auf den linearen Fokus umstellen). Auch nett irgendwie - Neben der konstanten F4 Blende. Btw. hier die gröbsten Unterschiede gelistet: Weniger Rauschen / Dual-ISO, deutlich bessere Farben allgemein aber besonders auch bei low-light, V-LOG ist fix mit dabei, hat weniger Crop-Faktor (der Sensor ist etwas größer als in der GH5 - 1.9er crop vs. 2er crop in der GH5), TC in/out ist möglich - Über nen Adapter der beiliegt und wie bereits erwähnt besseres Slow-Motion (nicht nur höhere FPS - Sondern: Die GH5 ist nur bis 1080 60P z.B. sehr "sauber" skaliert. Die GH5s schafft hingegen ohne Qualitätsverlust / bei gleicher Qualität mit voller Sensor-Skalierung hingegen 1080 100P - Auch "nett" irgendwie). ^^ LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek




MrMeeseeks
Beiträge: 879

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von MrMeeseeks » So 19 Apr, 2020 00:23

Der Sensor-Stabi lässt sich leicht mit einem Gimbal kompensieren und vor allem um Welten verbessern.

Der Stabi stört auch nur auf einem Gimbal, deshalb hat keine einzige Cine Kamera einen Stabi. Ist ein Foto-Feature.

An der GH5s nutze ich das 12-60 und 42.5 1.2 und merke kaum Unterschiede zur GH5 oder G9. Dual ISO und verbesserte Color Science nimmt man aber gerne mit. Ohne Frage ist die GH5s beim Thema "Video" die beste der 3 Kameras.




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » So 19 Apr, 2020 00:37

was die Bildqualität betrifft, sehe ich da kaum Vorteile gegenüber GH5/G9. Es kommt denke ich darauf an, was man "direkt aus der Kamera" gut findet. Ich finde bei GH5s sehen die Skintones ein bisschen mehr gelblich/rötlich aus...? Auf jeden Fall ist der unterschied jetzt nicht so groß wie ich finde:




MrMeeseeks
Beiträge: 879

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von MrMeeseeks » So 19 Apr, 2020 01:52

Ja rötlicher und wärmer. Also nicht die klassische grüne Grütze bei der GH5 über die sich jeder beschwert.

Im Grunde geht es ja um das "S" in der Kamera und die entsprechenden Features und Neuerungen gegenüber der GH5, dass zufällig noch bessere Farben durch den neuen Sensor dazukommen ist natürlich ein Bonus.

Wir sind hier wieder beim alten Spiel welches schon damals bei dem Kauf deiner BMPCC angefangen hat. Dir reicht es nicht dich über deinen neuen Kauf zu freuen, du musst alles andere schlecht machen. Keine Ahnung was dir das gibt.

Freu dich über deinen Hobel, für 700-800€ bekommt man nichts besseres in dem Bereich...nicht ohne Grund hab ich auch eine.




roki100
Beiträge: 4007

Re: G9 gut oder doch lieber die GH5?

Beitrag von roki100 » So 19 Apr, 2020 02:08

MrMeeseeks hat geschrieben:
So 19 Apr, 2020 01:52
Ja rötlicher und wärmer. Also nicht die klassische grüne Grütze bei der GH5 über die sich jeder beschwert.

Im Grunde geht es ja um das "S" in der Kamera und die entsprechenden Features und Neuerungen gegenüber der GH5, dass zufällig noch bessere Farben durch den neuen Sensor dazukommen ist natürlich ein Bonus.

Wir sind hier wieder beim alten Spiel welches schon damals bei dem Kauf deiner BMPCC angefangen hat. Dir reicht es nicht dich über deinen neuen Kauf zu freuen, du musst alles andere schlecht machen. Keine Ahnung was dir das gibt.

Freu dich über deinen Hobel, für 700-800€ bekommt man nichts besseres in dem Bereich...nicht ohne Grund hab ich auch eine.
Wie Du siehst fängst Du immer wieder selber an und merkst es nicht mal. Ich habe nirgends geschrieben das die GH5s schlecht ist, sondern das ich da (was die Bildqualität betrifft) kein großen Unterschied sehe ... außer im Dunkeln wegen DualISO.

Und ja, sehe ich auch so, für den Preis bekommt man da keine 10Bit Kamera....
Und türlich wissen wir das Du 5xBMPCC4K hast und zusätzlich noch 6x Panasonic Kameras und 10x Sony RX10 ...ich gab dir nicht umsonst den passenden Nicknamen MrMessie. Und türlich ist die BMPCC mit 12Bit CDNG unschlagbar (für den Preis) und sowieso cinematischer... :) Was aber nicht heißt das die Bildqualität von P4K schlecht ist usw. usf. Das alles ist meine Sicht der Dinge / meine persönliche Meinung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Cartoni Red Lock Stativsystem
von rush - Mo 17:37
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von Darth Schneider - Mo 17:36
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Funless - Mo 17:29
» Dynamik-Umfang bei 8 Bit limitiert?
von Cinealta 81 - Mo 17:20
» Neuaufgelegt mit entklickbarer Blende: Samyang MF 85mm F1,4 und MF 14mm F2,8 Objektive
von rush - Mo 17:04
» Aurora: (ND-)Filter hinter statt vor dem Super-Weitwinkel Objektiv
von tsvision - Mo 16:45
» Monitor für Kamera
von pillepalle - Mo 16:26
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Mo 15:23
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Mo 15:15
» 2020: Was ist mit Linux machbar?
von mash_gh4 - Mo 14:07
» Eure ersten Gehversuche?
von ruessel - Mo 14:03
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Cinealta 81 - Mo 12:22
» ProRes RAW für die Panasonic S1H verzögert sich- trotzdem Firmware-Update 2.0
von DeeZiD - Mo 10:51
» 8K und Dual Pixel AF in Samsungs neuem ISOCELL GN1 Smartphone-Kamerasensor
von slashCAM - Mo 10:51
» Teleprompter mit Autocue und Voice Control Deutsch
von pillepalle - Mo 10:48
» THE FAKE ARRI TRINITY
von roki100 - Mo 9:00
» unreal engine
von roki100 - Mo 8:10
» Günstige gebrauchte Einsteiger-DSLR oder Camcorder für Live-Video gesucht
von markusG - Mo 0:00
» Neue Dell Precision 5000er und 7000er mobile Workstations: kompakter und leistungsstärker
von Kamerafreund - So 22:41
» "Die Nacht kennt kein Ufer" Spielfilm-Projekt ohne Budget, ohne Crew
von 3Dvideos - So 21:40
» Was schaust Du gerade?
von dienstag_01 - So 21:32
» Playback-Cache verliert BEIM ABSPIELEN seine Daten
von Salcanon - So 18:31
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - So 16:29
» Z Camera E1-mini Erfahrung ?
von mash_gh4 - So 16:23
» Pocket 4K Talentcell Akku
von Peter Friesen - So 15:50
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von nedag - So 14:23
» postproktion, software, programm, unterwegs, motorrad, schnell
von klusterdegenerierung - So 12:36
» Media offline, suche Lösung!
von klusterdegenerierung - So 11:22
» Suche Smallrig 1743 - 15mm Rod Clip Arri Rosette
von rush - So 10:56
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 10:49
» Panasonic Lumix S1 -- spiegellose Vollformat-Kameras offiziell angekündigt mit 4K/60p // Photokina 2018
von alibaba - So 9:18
» Einstellungen: GH5 mit PortKeys BM5 5.2 - Hilfe!
von amezzo - So 3:39
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - So 1:16
» G9 Sucher und 120fps?
von roki100 - Sa 21:25
» UFC / Boxing
von roki100 - Sa 20:57
 
neuester Artikel
 
AMD XFX Radeon RX 5600 XT Grafikkarte - Durchschnittliche Mittelklasse

Gegenüber Nvidia konnte AMD oft mit günstigeren Angeboten bei vergleichbarer Leistung auf sich aufmerksam machen. Doch gilt das auch für die neue Radeon RX 5600 XT? weiterlesen>>

Canon EOS C300 Mark III in der Praxis

Im zweiten Teil unseres Canon EOS C300 Mark III Praxis-Tests schauen wir uns den Dual Pixel AF, RAW vs MXF, die Dual Gain Funktion und die Ergonomie genauer an. Und abschließend gibts natürlich auch unser Fazit: Hat die Canon EOS C300 Mark III das Zeig zur neuen S35 Referenz im Doku-Bereich ? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.