Panasonic Forum



Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku



... was Panasonic-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Shannendreija
Beiträge: 11

Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Mo 27 Jan, 2020 08:51

Hallo zusammen,

meine Panasonic Lumix S1 soll an einem Schulter-Rig über V-Mount und externem Akku mit Strom versorgt werden, um möglichst einen ganzen Drehtag (ca. 8 h) ohne Akkuwechsel auszukommen. Gleichzeitig soll mein Atomos Shinobi-Monitor sowie der Tilta Nucleus Nano darüber mit Strom versorgt werden.

Habt ihr spezielle Empfehlungen für einen passenden V-Mount und Akku, der für die Lumix S1 und gleichzeitig auch die anderen Komponenten als einheitliche Stromquelle geeignet ist?

Vielen Dank im Voraus für eure Empfehlungen
Chris




-paleface-
Beiträge: 2951

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von -paleface- » Mo 27 Jan, 2020 11:07

Ich würde den Nucleus mit dem USB Kabel an der Kamera betreiben.
Da hatte ich immer die besten Ergebnisse.
Auch wenn du die Kamera dann mal schnell doch mit den normalen Batterien betreiben willst, musst du ein Kabel weniger umstöpseln.

Ansonsten nutze ich gerne die Patonas.

Die gibt es als Big-Pack:
https://amzn.to/2Gnmh6D

Und als smallPack:
https://amzn.to/36qJlMp

Die letzteren kannst du auch mit ins Flugzeug nehmen.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Shannendreija
Beiträge: 11

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Mo 27 Jan, 2020 12:02

Vielen Dank für die Empfehlung. Welche V-Mount-Platte nutzt Du?




-paleface-
Beiträge: 2951

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von -paleface- » Mo 27 Jan, 2020 12:32

Die von Lanparte

https://amzn.to/38Oi48h

Müsste ich mir jetzt noch mal eine neue kaufen würde ich aber vielleicht ne andere nehmen.

Vielleicht die von Tilta:

https://amzn.to/30UuBEk
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Shannendreija
Beiträge: 11

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Mo 27 Jan, 2020 13:36

Die Tilta ist schon ein Stück günstiger. Beim Ausgang steht allerdings 8 V. Die Lumix S1 benötigt 8,4 V, zumindest gemäß Panasonic Koppler DMW-DCC16. Ist die Frage, ob das trotzdem funktioniert mit der Stromversorgung über den Tilta V-Mount?

Danke für Deine Einschätzung. :-)




-paleface-
Beiträge: 2951

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von -paleface- » Mo 27 Jan, 2020 14:20

Regelt das nicht dann die Dummy Batterie das nicht zu viel rein geht?

Aber will nichts falsches sagen.

Ich betreibe das wenn mit der Gh5.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




Shannendreija
Beiträge: 11

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Mo 27 Jan, 2020 14:49

Das wäre jetzt der entscheidende Punkt. Vielleicht ist hier noch jemand, der weiß, wie sich das bei der Lumix S1 genau verhält mit externen Stromquellen in Verbindung mit dem Koppler?




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1204

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von rob » Mo 27 Jan, 2020 14:52

Es gibt auch V-Mount Adapterplatten die speziell 8,4 V zur Verfügung stellen.

z.B. die Versions Nr. 2 der Lanparte VBP (also VBP-02 soweit ich mich korrekt erinnere ...)

Hab aber leider keine Erfahrung mit dem Betrieb an der S1 ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




Shannendreija
Beiträge: 11

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Mo 27 Jan, 2020 18:45

Danke für den Tipp.

Wenn ihr noch jemanden kennt, der das beurteilen kann, wäre das klasse. Ich würde ungern einfach auf Verdacht bestellen und testen. Nicht, dass ich dabei noch die Elektronik schrotte. ;-)




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von wolfgang » Mo 27 Jan, 2020 19:32

Ich würde mich eher an Spezifikationen und den Fachhandel halten. Gewisse Produkte bieten diese Händler halt an, andere nicht. Hat wohl Gründe.

Zufrieden war ich als Anwender etwa mit den v- mount Akkus von bebob. Und auch hochwertige Platten mit den gewünschten 8,4V findet msn dort:
https://www.videodata.de/shop/products/ ... V-III.html

Hat aber seinen Preis. Kabeln kosten übrigens auch nich extra, und nicht zu wenig.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Shannendreija
Beiträge: 11

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Di 28 Jan, 2020 20:02

Danke für den Tipp. Ich werde mir die Lanparte näher ansehen. Falls noch jemand weitere Empfehlungen hat, sehr gerne.




Shannendreija
Beiträge: 11

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Di 04 Feb, 2020 19:19

Inzwischen hatte ich die V-Mount-Platte Lanparte VBP-02 mit dem Akku Patona Premium V-Mount bei mir zum Testen.

Die Lanparte VBP-02 besitzt einen 8,4 V-Anschluss - exakt die Spannung, die der Original Panasonic Dummy-Akku (Koppler DMW-DCC16) benötigt. Über das von Lanparte mitgelieferte Adapterkabel konnte ich die Lumix S1 anschließen. Allerdings meldete die Kamera sofort, dass dieser Akku nicht verwendet werden kann und ging dann aus.

Der 8,4 V-Anschluss liegt zusammen mit dem 7,4 V-Anschluss an einer Buchse und wird über einen kleinen Kippschalter auf die jeweilige Spannung eingestellt. Anfangs dachte ich, dass evtl. der winzige Schalter falsch steht und habe beide Positionen getestet. Leider erfolglos. Die Lumix S1 lässt sich nicht über den Lanparte VBP-02 betreiben. Mein Atomos Shinobi-Monitor kann hingegen problemlos über den 12 V-Anschluss betrieben werden. Dies als Zwischenergebnis für alle, denen es ähnlich geht.

Heute habe ich den Panasonic Support kontaktiert und hoffe, dass man eine Empfehlung aussprechen kann. Gerne werde ich meine weiteren Erfahrungen hier teilen, wenn es Neuigkeiten gibt.




Sammy D
Beiträge: 1607

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Sammy D » Di 04 Feb, 2020 20:59

Shannendreija hat geschrieben:
Di 04 Feb, 2020 19:19
...

Der 8,4 V-Anschluss liegt zusammen mit dem 7,4 V-Anschluss an einer Buchse und wird über einen kleinen Kippschalter auf die jeweilige Spannung eingestellt. Anfangs dachte ich, dass evtl. der winzige Schalter falsch steht und habe beide Positionen getestet. Leider erfolglos. Die Lumix S1 lässt sich nicht über den Lanparte VBP-02 betreiben. Mein Atomos Shinobi-Monitor kann hingegen problemlos über den 12 V-Anschluss betrieben werden. Dies als Zwischenergebnis für alle, denen es ähnlich geht.

...
Auch die GH-Reihe ist super empfindlich, wenn es um Dummys geht. Was du brauchst, ist ein spannungsregulierter Dummy. Von Hawk Woods gibts einen mit d-tap, der die Spannung runterregelt (kann man also direkt an einen V-Mount ohne Plate anschließen). Jedoch ist dieser gestört teuer.




Shannendreija
Beiträge: 11

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Mi 05 Feb, 2020 07:34

Sammy D hat geschrieben:
Di 04 Feb, 2020 20:59
Auch die GH-Reihe ist super empfindlich, wenn es um Dummys geht. Was du brauchst, ist ein spannungsregulierter Dummy. Von Hawk Woods gibts einen mit d-tap, der die Spannung runterregelt (kann man also direkt an einen V-Mount ohne Plate anschließen). Jedoch ist dieser gestört teuer.
Danke für den Hinweis. Die V-Mount-Platte benötige ich trotzdem, um den Akku auf meinem Schulter-Rig zu montieren. Hättest Du einen Link zu dem spannungsregulierten Akku-Dummy von Hawk Woods, der für die Lumix S1 geeignet ist?


+++ EDIT: Bin gerade selbst darauf gestoßen: https://www.teltec.de/hawk-woods-lr-14.html +++ Schon mal vielen Dank für den Hinweis. Ich werde den Dummy testen.




Shannendreija
Beiträge: 11

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Do 06 Feb, 2020 11:58

Heute kam die offizielle Antwort vom Panasonic Support. Einfach nur zum Schmunzeln, zumal ich den Original Panasonic Koppler für die Lumix S1 verwendet habe ...
Wir möchten Ihnen mitteilen, dass wir Ihnen weder einen Akku noch eine V-Mount-Platte für die Kamera DC-S1 empfehlen können.

Wir raten Ihnen auch davon ab, nicht von Panasonic angebotene Zubehörteile zu verwenden, da ihre Verwendung zu Fehlern führen kann.

Es wird auch in der Bedienungsanleitung der Kamera hervorgehoben, dass die von Panasonic angebotenen Zubehörteile verwendet werden sollten.

Mit freundlichen Grüßen

Panasonic Kundenservice Team

Panasonic Deutschland

eine Division der Panasonic Marketing Europe GmbH

Winsbergring 15 | 22525 Hamburg | Deutschland

T: +49 (0)40 55 55 8855

Panasonic.Kundenservice@eu.panasonic.com | www.panasonic.de
Den Dummy-Akku von Hawk Woods habe ich übrigens bestellt und werde ich testen. Mal sehen, ob die Lumix S1 damit einwandfrei läuft.
Zuletzt geändert von Shannendreija am Do 06 Feb, 2020 18:06, insgesamt 1-mal geändert.




Shannendreija
Beiträge: 11

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Do 06 Feb, 2020 17:35

Heute wurde der Hawk-Woods LR-14 Dummy-Akku geliefert. Er funktioniert mit der Lumix S1 perfekt.
Also, Finger weg vom Original Panasonic Koppler, dieser funktioniert nicht mit einer V-Mount und externem Akku.

Hier nochmal der Link zum Dummy-Akku: https://www.teltec.de/hawk-woods-lr-14.html




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1204

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von rob » Fr 07 Feb, 2020 18:17

Shannendreija hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 17:35
Heute wurde der Hawk-Woods LR-14 Dummy-Akku geliefert. Er funktioniert mit der Lumix S1 perfekt.
Also, Finger weg vom Original Panasonic Koppler, dieser funktioniert nicht mit einer V-Mount und externem Akku.

Hier nochmal der Link zum Dummy-Akku: https://www.teltec.de/hawk-woods-lr-14.html
Hallo Shannendreija,

vielen Dank für`s Lösung posten!

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




Shannendreija
Beiträge: 11

Re: Lumix S1: Empfehlung für V-Mount mit externem Akku

Beitrag von Shannendreija » Fr 07 Feb, 2020 18:18

Sehr gerne! Und DANKE an alle, die hier zur Lösungsfindung beigetragen haben. :-)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Hier stimmt doch was nicht!
von rush - Mi 7:38
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von pillepalle - Mi 2:03
» Brandons Tripod Hack
von klusterdegenerierung - Mi 2:02
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 1:55
» RODE Rode RodeLink Filmmaker Kit (Rechnung 07.2018) Funkstrecke
von msteini3 - Di 23:21
» Monitorexperten! Eve Spectrum 4K P/L?
von rush - Di 22:42
» ATEM Mini - OBS Studio Presets
von DAF - Di 22:23
» Blackmagic Camera Update 6.9.3 bringt viele neue Funktionen
von susy - Di 22:15
» LED-Scheinwerfer für Stanzhintergrund?
von Pianist - Di 21:44
» Sony ZV-1 für Vlogger -- neue 4K-Kompaktkamera mit Webcam-Funktion und Klappdisplay
von rush - Di 21:34
» RED Komodo 6K Kamera wird 6.000 Dollar kosten - Auslieferung startet demnächst
von roki100 - Di 21:28
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von markusG - Di 21:11
» Canon EOS R5, Preis bei ca. 5800 USD?
von Drushba - Di 21:07
» SUCHE Laowa 7.5mm 2.0
von barlec - Di 19:27
» RED Komodo Akku Lösung
von Banolo - Di 18:46
» Monitor für Kamera
von amezzo - Di 18:13
» Atomos Shogun und Ninja bekommen kein Ton vom Lenovo Thinkpad
von mediadesign - Di 17:27
» Resolve 16.2.2 steht bereit
von srone - Di 15:44
» Audio (mp3) nach Premiere Pro Import schlechte Qualität
von StephanEarthling - Di 15:32
» Vivo X50 Pro Smartphone: neue "Gimbal"-Bildstabilisierung soll besser sein als OIS
von Jott - Di 12:55
» Blackmagic ATEM Mini Pro: In 10 Schritten zum erfolgreichen Livestreaming
von jjpoelli - Di 12:28
» Ohrwurm Cobra
von ruessel - Di 9:51
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Bluboy - Di 9:00
» DSLR Rig selber bauen
von rush - Di 8:49
» edelkrone Controller: Fernsteuerung für Slider, Jibs, Dollies und Heads
von Manuell - Di 6:32
» Minikamera gesucht
von Jott - Di 5:50
» Dynamik-Umfang bei 8 Bit limitiert?
von dienstag_01 - Di 0:15
» THE FAKE ARRI TRINITY
von handiro - Mo 23:09
» 8K und Dual Pixel AF in Samsungs neuem ISOCELL GN1 Smartphone-Kamerasensor
von prime - Mo 21:31
» Eure ersten Gehversuche?
von klusterdegenerierung - Mo 21:24
» Neuaufgelegt mit entklickbarer Blende: Samyang MF 85mm F1,4 und MF 14mm F2,8 Objektive
von iasi - Mo 18:05
» Cartoni Red Lock Stativsystem
von pillepalle - Mo 17:44
» Aurora: (ND-)Filter hinter statt vor dem Super-Weitwinkel Objektiv
von tsvision - Mo 16:45
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Cinemator - Mo 15:23
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von nicecam - Mo 15:15
 
neuester Artikel
 
Blackmagic ATEM Mini Pro: Livestreaming erklärt

Nachdem wir den Blackmagic Atem Mini Pro bereits als hochwertige Video-Konferenz-Lösung via Skype vorgestellt hatten, wollen wir uns diesmal seine Livestreaming Fähigkeiten anschauen. Im Folgenden der schnellste Weg in 10 Schritten zum einfachen Livestreaming Setup mit dem Atem Mini Pro ohne zusätzliche Streaming-Software. weiterlesen>>

AMD XFX Radeon RX 5600 XT Grafikkarte - Durchschnittliche Mittelklasse

Gegenüber Nvidia konnte AMD oft mit günstigeren Angeboten bei vergleichbarer Leistung auf sich aufmerksam machen. Doch gilt das auch für die neue Radeon RX 5600 XT? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Micro Supernova

Wer hätte gedacht, daß eine chemischen Reaktion, die auf einer nur 8mm großen Oberfläche passiert so kosmisch aussehen kann? Gefilmt in einer einzigen Einstellung. $urlarrowHier mehr dazu wie der Film von Roman Hill (ohne CGI) gemacht wurde.