Panasonic Forum



GH5 und Ninja V



... was Panasonic-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
funkytown
Beiträge: 584

GH5 und Ninja V

Beitrag von funkytown » So 11 Nov, 2018 13:33

Ich habe ein paar Fragen zur Kombi GH5 und Ninja V

- Ich habe im GH5 Menü die HDMI Aufnahmesteuerung auf ON gestellt. Allerdings wird die Aufnahme beim Ninja nicht gestartet. Im Display der GH5 steht zwar HDMI Aufnahme, aber der Recorder zeigt keinen roten Rahmen.

- Wie aktiviere ich Focus Peaking am Ninja? Muss ich da im GH5 Menü etwas einstellen?

- Wie stelle ich V-Log korrekt an beiden Geräten ein? Ich möchte auf dem Monitor eine Lut auswählen. Wie kann ich das machen?

- Kann ich gleichzeitig auf beiden Geräten in 4K25 in 10 Bit aufzeichnen? Was muss ich dann einstellen?




Mediamind
Beiträge: 221

Re: GH5 und Ninja V

Beitrag von Mediamind » So 11 Nov, 2018 19:20

Bei mir ging die Aufnahme ohne Probleme. Ggf. liegt es am HDMI Kabel? Hast Du bei Timecode auch HDMI-Ausgabe gewählt? Das Focus Peaking ist als Option neben der Schaltfläche für Falsecolor. Die Stärke und Farbe des Focuspeaking kannst Du bei den Einstellungen definieren. Für die die Einrichtung in Bezug auf HDR, V-Log und Co schau Dir dieses Video an:
https://www.youtube.com/watch?v=SRCi6fjGK1Q
Da ist vieles zu den Hintergründen erklärt.

Du kannst parallel in 4K 10 bit aufnehmen, nur nicht mit über 30 fps. Die hohen fps Raten sind dem Ninja vorbehalten, dann wird nicht auf der Gh5 aufgenommen.

Eine Bitte von mir: Kannst Du einmal versuchen, ein normales Micro ohne eigener Verstärkung an die 3 1/2 mm Buchse (Mic/Line in ) anzuschließen? Bei mir und einem weiteren Forumsmitglied ist eine Aufzeichnung von Ton auf diesem Weg nicht möglich.




funkytown
Beiträge: 584

Re: GH5 und Ninja V

Beitrag von funkytown » Mo 12 Nov, 2018 11:58

Also, ich habe den MIC/Line Eingang getestet. Ich bekomme auf dem Ninja V kein Pegel angezeigt. Ich habe in den Audioeinstellungen den Gain für den Analogeingang hochregelt. Der Eingang ist auch für die Aufnahme aktiviert. Allerdings bekomme ich nur das Audiosignal via HDMI, also 1/2.

Zu meinen kleinen Problemen. Ich habe nun das HDMI Kabel gewechselt und die Aufnahme startet auf dem Ninja V immer noch nicht atomatisch. Das Timecode-Signal ist an der GH5 für HDMI aktiviert. Ich nutze ein "normales" hochwertiges 0,5m HDMI Kabel nach 2.0 Standard. Kann man hier irgendwas verkehrt machen?

Ich habe das Focus Peaking immer noch nicht gecheckt. Die Option habe ich aktiviert, sehe aber nichts auf dem Monitor. Die Stärke und Farbe habe ich ausprobiert. Was kann man denn da groß falsch machen? Ziemlich frustrierend. Ich brauche sonst nie Anleitungen. Jetzt könnte ich mal eine gebrauchen. Es gibt aber kein Manual!

@Mediamind: Das Video habe ich mir angeguckt. Soll ich also mit V-LOG immer überbelichten, damit ich möglichst viel Dynamikumfang bekomme? Oder wie soll ich das verstehen?




Mediamind
Beiträge: 221

Re: GH5 und Ninja V

Beitrag von Mediamind » Mo 12 Nov, 2018 12:22

Ok, also scheint auch Dein Miceingang ohne korrekte Funktion. V-Log verträgt in der Tat etwas an scheinbarer Überbelichtung. Die Highlights clippen nciht so schnell, wie man nach erster Draufsicht meint. Damit hat man auch weniger Rauschen in den Schatten. Curtis Judd hat hierzu bei Facebook ein informatives Video eingestellt:




funkytown
Beiträge: 584

Re: GH5 und Ninja V

Beitrag von funkytown » Mo 12 Nov, 2018 12:47

Nachtrag: Automatische Aufnahme funktioniert nun. Man muss dies im Ninja V Menü erst aktivieren. Und Focus Peaking funktioniert nun auch. Ich hatte wohl die falsche Option gedrückt.

Bleibt das Audioproblem. Ich hoffe mal auf ein Softwareupdate. Ich bin auf den internen Verstärker gespannt, bzw. auf das Grundrauschen.




funkytown
Beiträge: 584

Re: GH5 und Ninja V

Beitrag von funkytown » Do 15 Nov, 2018 13:05

Eine Frage zum Audio-Delay: Ich habe eine Zeitverzögerung am Kopfhörerausgang der GH5, wenn ich den Ninja im Betrieb habe. Das ist irgendwie seltsam.

Wenn ich den Ton am Kopfhörerausgang des Ninja kontrolliere, ist ein Delay klar. Aber wieso habe ich auch einen Delay am Kopfhörerausgang der GH5??




blueplanet
Beiträge: 1000

Re: GH5 und Ninja V

Beitrag von blueplanet » Do 15 Nov, 2018 13:09

funkytown hat geschrieben:
Do 15 Nov, 2018 13:05
Eine Frage zum Audio-Delay: Ich habe eine Zeitverzögerung am Kopfhörerausgang der GH5, wenn ich den Ninja im Betrieb habe. Das ist irgendwie seltsam.

Wenn ich den Ton am Kopfhörerausgang des Ninja kontrolliere, ist ein Delay klar. Aber wieso habe ich auch einen Delay am Kopfhörerausgang der GH5??
...ich glaube, dass lässt sich im Menü der GH5 einstellen - was man hören möchte...die Aufzeichnung oder "live"




funkytown
Beiträge: 584

Re: GH5 und Ninja V

Beitrag von funkytown » Do 15 Nov, 2018 13:19

Danke für den Hinweis. Da gucke ich mal nach.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von Giftpilz - Mo 2:10
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von Giftpilz - Mo 1:59
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von roki100 - Mo 0:36
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von cantsin - So 23:50
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - So 21:47
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von jenss - So 19:37
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» VDL: Lookangleichung
von Jott - So 17:08
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von Drushba - Sa 20:12
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Sa 16:01
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von cantsin - Sa 14:44
» WIN10 4K Ansicht, wie macht ihr das?
von klusterdegenerierung - Sa 11:24
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von rob - Sa 10:53
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von K.-D. Schmidt - Sa 8:41
» Lumetri Effekt nicht löschbar
von Jogen - Sa 8:38
» Firmwareupdate für Z6 erschienen
von Mediamind - Sa 7:09
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.