Panasonic Forum



Akku G6 PATONA vs. panasonic



... was Panasonic-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
walang_sinuman
Beiträge: 123

Akku G6 PATONA vs. panasonic

Beitrag von walang_sinuman » Sa 05 Mai, 2018 15:17

Hallo,

Keine Ahnung ob ich im richtigem bereich bin,... falls ich hier falsch bin, sorry.

Ich möchte Für Meine Panasonic Lumix G6 Ersatz-Akkus kaufen.
Am besten sollen anscheinend die von Panasonic und Patona sein.
Wobei ich gehört habe, das Patona nur 90% der Leistung bringt, die sie verspricht.
Hingegen soll Panasonic sogar 103% schaffen.
Aber wie seiht es mit der Lebensdauer aus?
Lohnt sich der Akku von Panasonic für rund 50€,
wen ich den - mit wohl bemerkt niedergieren Leistung - für knapp 20€ bekomme?
Oder hat sich das schon was geändert, bei der Qualität von Patona?

Über Empfehlungen und Erfahrungen von anderen würde ich mich freuen.



Gruß Walang




cantsin
Beiträge: 4177

Re: Akku G6 PATONA vs. panasonic

Beitrag von cantsin » Sa 05 Mai, 2018 15:38

Original-Herstellerakkus haben fast immer mehr Leistung als Nachbauten. Patona ist eine deutsche Handelsmarke für chinesische Nachbau-Akkus, die einen guten Ruf haben. Die von Dir genannten Zahlen klingen realistisch (wobei der Panasonic-Originalakku eigentlich 100% der Leistung des Panasonic-Originalakkus liefern müsste...).

Man muss eben abwägen, ob sich der Aufpreis des Originalakkus im Verhältnis zur Mehrleistung lohnt. Das könnte dann der Fall sein, wenn man im Drehalltag oft gegen die Grenzen der Akkulaufzeit ankämpft.

(Z.B. bringen bei der alten Blackmagic Pocket die Nikon-Originalakkus sehr spürbare Mehrleistung ggü. den Nachbauten, einschließlich denen, die Blackmagic unter eigenem Namen mitliefert bzw. verkauft.)




walang_sinuman
Beiträge: 123

Re: Akku G6 PATONA vs. panasonic

Beitrag von walang_sinuman » Sa 05 Mai, 2018 16:43

Werden die akkus auch bei nicht Nutzung schneller leer?
Ich möchte nämlich nach Schweden, wandern und es ist fraglich, ob ich dort meine Akkus aufladen kann.
Ich bin dort ca. 2,5 Wochen.
Dementsprechend ist ein akku viel zu wenig.
Für 50€ bekomme ich einen original akku.
Für 60€ 3 von patona.
Es ist zu erwarten, das ich weit über 1000 Fotos machen werde, wenn der Akku hält und ich genügend Speicherplatz habe.

Alternativ wäre zu überlegen, ob eine transportable hanfylade... mein akkuladergerät mit strom versorgen kann.

Da ich eigentlich nur Bilder mit höchster Qualität mache, bin ich sowieso an die 3 mal 16gb, 1 mal 32gb und 1 mal 8gb gebundenen.

Ich hoffe dass die mir reichen.

Um Stromversorgung mache ich mir allerdings mehr Sorgen.

Eine weitere Frage ist, wie lange die Akkus halten, wenn sie Kälte ausgesetzt sind, da ich überwiegend im Zelt schlafen werde.




walang_sinuman
Beiträge: 123

Re: Akku G6 PATONA vs. panasonic

Beitrag von walang_sinuman » Sa 05 Mai, 2018 16:44

Ps. Der akku von patona hat 1000 irgendwas und der von panasonic 1200 irgendwas.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony FS 5 + Zubehör (Akku U60)
von hawker006 - Sa 21:39
» Andrew Reids Review der EOS M50: „an accidental 4K Digital Bolex“
von cantsin - Sa 21:34
» EU-Datenschutz-Grundverordnung
von beiti - Sa 21:20
» Magix VDL 2016 lädt keine .mov Datei ohne Ton
von Digifilm5 - Sa 20:58
» RED senkt die Preise massiv und verschlankt sein Kamera-Angebot
von technick86 - Sa 19:44
» verkaufe Red Raven inklusive Zubehör (nur 96h Runtime)
von technick86 - Sa 19:43
» Verkaufe Manfrotto Froschstativ incl Kopf
von Jörg - Sa 19:06
» Upgrade - Trailer (Red Band)
von Funless - Sa 17:34
» Kompakter Videoneiger mit Nivelliereinheit
von Tscheckoff - Sa 16:14
» Welche gewerbl. Drohnenversicherung nutzt ihr?
von klusterdegenerierung - Sa 14:48
» Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht, Audio etc.
von rob - Sa 14:42
» Ein Jahr Freelancer - ARBEIT
von TheoKas - Sa 14:35
» GC-PX100 - ein Kabel durchtrennt
von Aloha - Sa 14:16
» CPU & Board Auswahl - AMD oder Intel
von GaToR-BN - Sa 13:56
» 8K kommt – deutlich schneller, als Sie denken
von ruessel - Sa 12:43
» Viele deutsche Drehbücher als PDF einsehbar, u.a. FACK JU GÖHTE
von 7River - Sa 12:26
» Unterschieder bei Sennheiser MKE2
von acrossthewire - Sa 12:01
» Profi Notebook mit detachable 4K Touchscreen: HP ZBook x2 im Test
von motiongroup - Sa 9:35
» „2001: A Space Odyssey“ auf 70mm Tour
von Axel - Sa 8:18
» Welche Hardware für Rohaufnahme HD? Arri Alexa und dann?
von Jost - Sa 1:01
» Zeiss stellt neue High End Vollformat (+) Festbrennweiten-Serie Supreme Prime mit T1.5 vor
von Rick SSon - Fr 22:57
» TANK (short film by Stu Maschwitz)
von Benutzername - Fr 22:48
» 8K Monitor Dell UltraSharp UP3218K im Test
von Starshine Pictures - Fr 21:46
» Gute Anbieter Workshops zum Thema "Konzeption von imagefilmen"
von GaToR-BN - Fr 17:58
» Verkaufe CANON C200, umgebaut auf PL-Mount!
von Veit Berlin - Fr 16:48
» Lang Lebe Film! Moderne 65mm Filmkamera Magellan 65mm vorgestellt
von kling - Fr 15:55
» Tamron kündigt 28-75mm RXD f/2.8 Vollformat E-MOUNT Objektiv an
von Jan - Fr 15:31
» Objektiv nach wiedereinschalten der Kamera unscharf !!! Hilfe dringend benötigt
von Jan - Fr 15:14
» Mechanical Principles (1930)
von Steelfox - Fr 13:37
» Schriften in AECC18
von r.p.television - Fr 13:29
» Welche Panasonic Kamera?
von Panasonic GH2 - Do 20:21
» DJI: "Phantom 5" war nur Spezialanfertigung der Phantom 4
von Frank Glencairn - Do 18:54
» Vinten Pro Touch 5, Kopf, Tasche, Bodenspinne,
von Charlinsky - Do 18:01
» GH5 + 8-18mm - Bild wobbelt / zittert in der Bewegung (auch mit G9)
von goexplore123 - Do 16:29
» Stereoskopisch VR180: Praxiserfahrung?
von JoDon - Do 16:15
 
neuester Artikel
 
Interviewequipment NAB 2018 - Was hat wie funktioniert? Panasonic GH5S, Sachtler Flowtech75, Kopflicht,...

Im Nachgang zur NAB 2018 hier unser Erfahrungsbericht zum von uns genutzten Interview-Equipment auf der Messe: Kamera, Stativ, Licht, Audio, Backup, Cages etc. Was hat gut funktioniert und wo sehen wir noch Raum für Verbesserungen? Was sind die wichtigsten Faktoren bei unseren aktuellen Interview-Setups? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
TANK (short film by Stu Maschwitz)

Der neue Kurzfilm von Stu Maschwitz wirkt auf den ersten Blick inhaltlich nicht sonderlich tief, jedoch ist es vor allem das Making Of, welches -wie er selbst sagt- auch eine Liebeserklärung an After Effects ist. Wer in seiner Kindheit einen original Battlezone-Automaten spielen durfte, sollte hier voll auf seine Kosten kommen. Doch auch wer "nur" Tron gesehen hat, darf sich an der Ästhetik erfreuen. Wie gesagt: Nach dem Film ist $urlarrow"Making Of Tank" die wahre Kür....