Panasonic Forum



Akku G6 PATONA vs. panasonic



... was Panasonic-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
walang_sinuman
Beiträge: 129

Akku G6 PATONA vs. panasonic

Beitrag von walang_sinuman » Sa 05 Mai, 2018 15:17

Hallo,

Keine Ahnung ob ich im richtigem bereich bin,... falls ich hier falsch bin, sorry.

Ich möchte Für Meine Panasonic Lumix G6 Ersatz-Akkus kaufen.
Am besten sollen anscheinend die von Panasonic und Patona sein.
Wobei ich gehört habe, das Patona nur 90% der Leistung bringt, die sie verspricht.
Hingegen soll Panasonic sogar 103% schaffen.
Aber wie seiht es mit der Lebensdauer aus?
Lohnt sich der Akku von Panasonic für rund 50€,
wen ich den - mit wohl bemerkt niedergieren Leistung - für knapp 20€ bekomme?
Oder hat sich das schon was geändert, bei der Qualität von Patona?

Über Empfehlungen und Erfahrungen von anderen würde ich mich freuen.



Gruß Walang




cantsin
Beiträge: 4322

Re: Akku G6 PATONA vs. panasonic

Beitrag von cantsin » Sa 05 Mai, 2018 15:38

Original-Herstellerakkus haben fast immer mehr Leistung als Nachbauten. Patona ist eine deutsche Handelsmarke für chinesische Nachbau-Akkus, die einen guten Ruf haben. Die von Dir genannten Zahlen klingen realistisch (wobei der Panasonic-Originalakku eigentlich 100% der Leistung des Panasonic-Originalakkus liefern müsste...).

Man muss eben abwägen, ob sich der Aufpreis des Originalakkus im Verhältnis zur Mehrleistung lohnt. Das könnte dann der Fall sein, wenn man im Drehalltag oft gegen die Grenzen der Akkulaufzeit ankämpft.

(Z.B. bringen bei der alten Blackmagic Pocket die Nikon-Originalakkus sehr spürbare Mehrleistung ggü. den Nachbauten, einschließlich denen, die Blackmagic unter eigenem Namen mitliefert bzw. verkauft.)




walang_sinuman
Beiträge: 129

Re: Akku G6 PATONA vs. panasonic

Beitrag von walang_sinuman » Sa 05 Mai, 2018 16:43

Werden die akkus auch bei nicht Nutzung schneller leer?
Ich möchte nämlich nach Schweden, wandern und es ist fraglich, ob ich dort meine Akkus aufladen kann.
Ich bin dort ca. 2,5 Wochen.
Dementsprechend ist ein akku viel zu wenig.
Für 50€ bekomme ich einen original akku.
Für 60€ 3 von patona.
Es ist zu erwarten, das ich weit über 1000 Fotos machen werde, wenn der Akku hält und ich genügend Speicherplatz habe.

Alternativ wäre zu überlegen, ob eine transportable hanfylade... mein akkuladergerät mit strom versorgen kann.

Da ich eigentlich nur Bilder mit höchster Qualität mache, bin ich sowieso an die 3 mal 16gb, 1 mal 32gb und 1 mal 8gb gebundenen.

Ich hoffe dass die mir reichen.

Um Stromversorgung mache ich mir allerdings mehr Sorgen.

Eine weitere Frage ist, wie lange die Akkus halten, wenn sie Kälte ausgesetzt sind, da ich überwiegend im Zelt schlafen werde.




walang_sinuman
Beiträge: 129

Re: Akku G6 PATONA vs. panasonic

Beitrag von walang_sinuman » Sa 05 Mai, 2018 16:44

Ps. Der akku von patona hat 1000 irgendwas und der von panasonic 1200 irgendwas.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kaufberatung - Hochzeit / Imagefilm
von Olaf Kringel - Do 21:34
» LukiLink - Smartphone als Recording-Monitor und Live-Streaming-Device
von WoWu - Do 21:26
» Suche Handstabi / 3-Achsen-Gimbal für RX100VI
von Roland Schulz - Do 21:17
» Kotor in 4K
von klusterdegenerierung - Do 20:47
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Frank Glencairn - Do 20:46
» Tasche für DJI Ronin-S
von klusterdegenerierung - Do 20:44
» Edelkrone HeadPlus -- überarbeitetes Pan&Tilt Modul
von Roland Schulz - Do 20:20
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von Frank Glencairn - Do 20:13
» Slowmotion-Videos - Unterwasserexplosionen
von fisheyeadventures - Do 19:27
» Ton beim Film "Public Enemies"
von Sammy D - Do 18:06
» Yuneec Mantis Q: Faltbare 4K Drohne
von klusterdegenerierung - Do 15:58
» Wettbewerb - Bilderbeben - Thema Verschwörung
von blickfeld - Do 15:17
» nach Import in Premiere asynchron
von Michael Dzovor - Do 15:12
» Suche gute Alternative für iZotope Spectral Denoiser!
von Riki1979 - Do 15:11
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von motiongroup - Do 14:46
» Magic Lantern deinstalliert??
von dienstag_01 - Do 14:11
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von brendan - Do 12:46
» Neue Trigger Griffe von Zacuto und Top Handles 2.0 von Wooden Camera
von slashCAM - Do 11:54
» The Red Dunes of Praia de Vale do Lobo
von 3Dvideos - Do 11:37
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von klusterdegenerierung - Mi 22:16
» Kaufberatung Objektive Sony A6000
von klusterdegenerierung - Mi 19:45
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von TomStg - Mi 17:04
» Paris Wandering (pointcloud test)
von slashCAM - Mi 15:42
» GoPro Hero3 Black mit viel Zubehör
von Jack43 - Mi 12:35
» CTO Filter Acryl/Plexi in 1x1 am Markt?
von andieymi - Mi 11:30
» [BIETE] Canon EOS C300 EF
von filmart - Mi 10:06
» Hochschulbewerbung "Lovely"
von Paul G - Mi 10:00
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
von blickfeld - Mi 9:57
» Welches Gimbal?
von ksingle - Mi 8:00
» ANGEBOT: Zhiyun Crane 2 (Version 2018)
von ksingle - Mi 7:10
» Die verdammte Musikindustrie mal wieder, oder: Die Leiden des jungen Tänzers
von Jott - Mi 6:15
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Di 16:45
» Steadycam
von krokus - Di 15:53
» Welcher Gimbal für Blackmagic Pocket
von funkytown - Di 15:45
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von slashCAM - Di 14:09
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Paris Wandering (pointcloud test)

Ziemlich cool, der Look dieser Punktwolken-Passage -- dafür wurde ein normales Video durch einen 3D-Scanner gejagt und mit einer virtuellen Kamera wiederbelebt.