Panasonic Forum



24/30/60 fps mit Panasonic FZ1000 (und anderen)



... was Panasonic-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
beiti
Beiträge: 4593

24/30/60 fps mit Panasonic FZ1000 (und anderen)

Beitrag von beiti » Mi 10 Mai, 2017 11:59

Erst kürzlich bin ich auf den "NTSC-Hack" für Panasonic-Kameras gestoßen, der die 60-Hz-basierten Frameraten an europäischen Modellen freischaltet. Allerdings sind viele der Anleitungen nicht vollständig - insbesondere fehlt oft eine Anleitung zum Sichern der individuellen Kamera-Einstellungen, die beim Rücksetzen in den "PAL"-Modus sonst verloren gehen.
Daher dachte ich mir, ich fasse das hier nochmal für alle Interessierten zusammen. Ich beschreibe es Schritt für Schritt anhand der FZ1000 mit Firmware 2.2, die ich selber besitze. An anderen Kameras könnte die eine oder andere zu drückende Taste abweichen. Das lässt sich bei Bedarf in anderen Anleitungen recherchieren - oder eventuell können Besitzer anderer Panasonic-Kameras diese Angaben hier im Thread ergänzen. Ich möchte nichts scheiben, was ich nicht selber ausprobiert habe.

Grundsätzliches zum Hack:

Die Panasonic-Kameras werden je nach Verkaufsregion als unterschiedliche Modelle ausgeliefert. Eine in Europa gekaufte FZ1000 bleibt immer das Euro-Modell; daran ändert der Hack nichts.
Soweit bekannt, funktioniert der Hack so auch nur mit dem Euro-Modell - also man kann nicht andersrum das US-Modell auf 50 Hz umschalten.

Der Hack basiert auf einer Art Service-Modus, in den man die Kamera versetzen kann, wodurch zusätzliche Funktionen zugänglich werden - darunter die Umschaltung der Systemfrequenz von 50 Hz ("PAL") auf 59,94 Hz ("NTSC"). Statt der Videoformate mit 25p und 50p stehen nach der Umschaltung 23,976p, 29,97p und 59,94p zur Verfügung - darunter auch UHD mit 29,97p.

Der Hack wird allein mit Hilfe von Tastenkombinationen durchgeführt. Es wird keine alternative Firmware benötigt. Es funktioniert übrigens nur, wenn die benötigten Tasten (WB, DISP., AF/AE-LOCK, ISO) noch ihre ursprüngliche Funktion haben - also nicht, wenn sie per Individualmenü anders belegt wurden.
Soweit ich bisher rausfinden konnte, hat das Verfahren keinen Einfluss auf die Herstellergarantie - aber dafür geradestehen werde ich nicht. Natürlich ist jeder, der den Hack anwendet, selber für eventuelle Schäden verantwortlich.

Leider gibt es keinen so simplen Weg, die Kamera wieder auf 50 Hz zurückzuschalten. Das ist nur zu erreichen, indem man die Kamera komplett auf Werkseinstellung zurücksetzt - was sämtliche individuelle Einstellungen ebenfalls löscht (und das können sehr viele sein, wenn man die Kamera sorgfältig für den eigenen Bedarf eingerichtet hat).
Das Neueinstellen lässt sich vermeiden, wenn man die Kameraeinstellungen vor der Umschaltung sichert, denn dann kann man sie nach dem Rücksetzen wieder laden. Lediglich die Uhrzeit und ggfs. das WLAN-Passwort muss man wieder neu einstellen.

Ich empfehle, zum Sichern der Einstellungen eine separate SD-Karte zu verwenden. Es kann auch eine ältere Karte mit geringer Kapazität sein, die man noch ungenutzt rumliegen hat. Auf jeden Fall sollte sie vorab in der Kamera formatiert werden.

Umstellen der Kamera auf 60 Hz - Schritt für Schritt

1) Moduswahlrad auf P stellen und Kamera ausschalten.

2) Vorbereitete Speicherkarte einlegen.

3) Die drei Tasten WB + DISP. + AF/AE-LOCK halten und dabei die Kamera einschalten. Die Kamera startet dadurch im Service-Modus.

4) Menü-Taste drücken, das Menü "Setup" Seite 5 aufrufen. Hier gibt es nun - dank Service-Modus - einen Eintrag "ROM Backup". Dort "DSC --> SD" anwählen. Es werden zwei Textdateien auf die Speicherkarte geschrieben, die die Kameraeinstellungen enthalten. Die Kamera jetzt nicht ausschalten, weil sonst der Service-Modus wieder deaktiviert wird.

6) Die Play-Taste drücken (grünes Wiedergabe-Symbol). Es wird jetzt entweder das zuletzt aufgenommene Bild angezeigt oder eine Meldung, dass die Karte leer ist.

7) Die Tasten ISO + AF/AE-LOCK halten und dabei die Kamera ausschalten. Beim Ausschalten zeigt das Display ein gelbes Dreieck mit Ausrufezeichen (Warnsymbol) an. Das passiert ab jetzt bei jedem Ausschalten, solange der Hack aktiv ist.

8) Nach dem Wiedereinschalten läuft die Kamera im 60-Hz-Modus. Man sieht es gleich daran, dass oben im Sucher eines der 60-Hz-basierten Formate angezeigt wird. Auch im Rec-Menü stehen nun diese Formate zur Wahl. 50p oder 25p kann man hingegen nicht mehr wählen.

9) Die SD-Karte mit den Einstellungen sollte man jetzt am besten rausnehmen und sorgfältig aufbewahren.

Zurückstellen der Kamera auf 50 Hz - Schritt für Schritt

1) Moduswahlrad auf P stellen und Kamera einschalten.

2) Die Tasten WB + MENU/SET halten und dabei die Kamera ausschalten. Es erscheint ein Menü "Initial Settings", wo schon die korrekten Optionen vorgewählt sind. Zum Bestätigen einfach zweimal hintereinander WB drücken.

3) Die aufbewahrte Speicherkarte mit den Einstellungsdateien einlegen.

4) Kamera testweise wieder einschalten. Sie sollte jetzt im Werkszustand sein (Aufforderung, Sprache und Zeit einzustellen etc.).

5) Kamera auf P-Modus stellen und ausschalten.

6) Die drei Tasten WB + DISP. + AF/AE-LOCK halten und dabei die Kamera einschalten. Die Kamera startet dadurch wieder im Service-Modus. Die Meldungen, man solle Uhr und Sprache einstellen, kann man durch Halbdrücken des Auslösers vorläufig wegmachen.

7) Menü-Taste drücken, das Menü "Setup" Seite 5 aufrufen. Den Eintrag "ROM Backup" und dort "SDALL --> DSC(FORCE)" anwählen. Es werden die zwei Textdateien von der Speicherkarte eingelesen.

8) Kamera ausschalten und wieder einschalten. Der Service-Modus ist jetzt beendet, und die vorherigen Einstellungen sind wiederhergestellt. Jetzt nur noch die Uhrzeit neu einstellen.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DIY Light Leaks
von klusterdegenerierung - Di 3:21
» Blackmagic Pocket Cinema Camera II
von Funless - Di 1:13
» Empfehlung für einen Camcorder
von kawakawa - Di 0:15
» Brauche neuen 4K Schnittrechner... Any Tips?
von Jost - Mo 23:32
» Kaufberatung - Camcorder
von Roland Schulz - Mo 23:23
» Jan Böhmermann: "Deutschland ist wieder im Reichstag zurück"
von Funless - Mo 22:24
» Corporate Condsolidating
von Fader8 - Mo 21:50
» Canon Legria HF G30 oder G40
von Roland Schulz - Mo 20:40
» Der NKF Köln stellt sich vor
von NKF-Koeln - Mo 20:14
» Fehlende Sensationen aber deutlicher HDR-Trend zur // IBC 2017
von wolfgang - Mo 19:21
» Zoom H5 | mehrere Empfänger?
von rush - Mo 18:01
» Messevideo: URSA Mini Pro Zubehör - SSD Recorder und Nikon F-Mount // IBC 2017
von rob - Mo 16:25
» Virtuoser Drohnenflug
von rush - Mo 12:43
» GH 5 keine zusammenhängene Aufnahme
von mash_gh4 - Mo 12:00
» Saramonic Vmic Pro On-Camera Mikrofon
von kabauterman - Mo 11:01
» Hat Sony den Foveon Sensor neu erfunden?
von freezer - Mo 11:00
» Sony entwickelt Foveon-ähnliche Multi-layer Sensortechnologie
von slashCAM - Mo 10:06
» Filmemacher Talk
von 7nic - Mo 7:26
» Filmton-Aufnahme
von Achim Dunker - Mo 6:39
» 4k TV als Previewmonitor?
von SteffenUp - So 22:19
» Grüner Bildrand nach Konvertierung von 50p in 50i
von Mini-Mike - So 21:59
» Panasonic HC-X929 vs. HC-VXF999 LowLight Verhalten
von Tscheckoff - So 21:31
» Codename JEM - H.265/HEVC-Nachfolger verspricht weitere Effizienzsteigerung // IBC2017
von WoWu - So 20:33
» Camcorder der auch bei Aufnahme das Videosignal über HDMI ausgibt
von thos-berlin - So 19:54
» an die Zoom H4N PROfis :)
von mutbringer - So 19:42
» Welches Aufsteckmicro und Funkstrecke braucht man?
von rush - So 19:33
» Nix Neues zum Avid Media Composer auf der IBC?
von Drushba - So 16:32
» Kann kein 4:2:2 H264 MPEG-4 Material importieren
von motiongroup - So 16:17
» REDROCKMICRO REMOTE HANDHELD
von christophmichaelis - So 14:59
» Videos von der GoPro Hero 5 und Sony HDR-SR12 E
von Ian - So 14:46
» YouTube: Geld nur noch für 100% werbe-freundliche Videos?
von Gabriel_Natas - So 14:07
» DJI Osmo Pro + Osmo X3 + Zubehör
von Remoulade - So 13:03
» Tom Hanks über deutsche Autobahnen
von rush - So 12:19
» Google Earth Pro: Erstellte Tour wackelt
von Tolden - So 11:51
» Herr Müller
von Starshine Pictures - So 11:44
 
neuester Artikel
 
Fehlende Sensationen aber deutlicher HDR-Trend zur // IBC 2017

Die IBC 2017 in Amsterdam ist vorbei und wir sind noch am Aufarbeiten der letzten Informationen. Auffallend war dieses Jahr das Fehlen bahnbrechender Neuigkeiten sowie der ungebrochene (Aufwärts-)Trend in Richtung HDR. weiterlesen>>

YouTube: Geld nur noch für 100% werbe-freundliche Videos?

YouTube hat sich zu einem Medium entwickelt, welches von 100erten Millionen Usern täglich genutzt wird - und das für Viele zu einer Alternative zum Fernsehen geworden ist. Doch wo sind die Grenzen dessen, was gezeigt und an was verdient werden darf? Was passiert, wenn YouTube auf Druck von Werbekunden Videoproduzenten die Möglichkeit verweigert Geld mit ihren Videos zu verdienen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ridley Scott Breaks Down His Favorite Scene from Blade Runner | WIRED

Ridley Scott verrät einige Licht-Tricks aus einer der Schlüssel-Szenen des alten Blade Runner Films -- nicht von ungefähr, denn der Kinostart von Blade Runner 2049 rückt stetig näher, die Promo läuft an...