Sony Forum



Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps



... was Sony-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Videomaus
Beiträge: 67

Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Videomaus » Mo 11 Nov, 2019 15:19

Hallo!
Hab mir gerade eine Sony Alpha 6400 gegönnt mit dem 18-105mm Objektiv. Nun wollte ich die Video-Aufnahme-Einstellungen vornehmen und sehe zum ersten Mal überrascht, dass dies eine "1080-50i" Kamera ist, die demnach nur mit 25 oder 50 fps aufnehmen kann und nicht mit der bei PC-Displays üblichen 60 fps (30fps).

Von meiner bisherigen Nikon war ich gewohnt, dass ich bei der Einstellung NTSC zwischen 30 / 60 fps und PAL mit 25 / 50 fps wählen konnte.

Auch beim Kauf war nirgends angegeben, dass die hier angebotene A6400 eine 1080 50i Kamera wäre oder dass man die Wahl zwischen beiden Modellen hätte!

Ich möchte mit der neue Sony in erster Linie Videoclips in 1080er Auflösung herstellen, die auf meiner Website sowie YouTube und evtl. auch Vimeo zu sehen sein sollen. Zusätzlich möchte ich sie als MP4-Dateien auf DVD anbieten können.

Meine Frage nun:
Welche Nachteile hat es evtl. für mich oder die Betrachter meiner Videos, wenn ich keine 30 / 60 fps sondern nur 25 / 50 fps anbieten kann? Oder habe ich jetzt mit 25 / 50 fps sogar Vorteile gegenüber der anderen Framerate?




dienstag_01
Beiträge: 10632

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von dienstag_01 » Mo 11 Nov, 2019 15:35

Videomaus hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 15:19
Hallo!
Hab mir gerade eine Sony Alpha 6400 gegönnt mit dem 18-105mm Objektiv. Nun wollte ich die Video-Aufnahme-Einstellungen vornehmen und sehe zum ersten Mal überrascht, dass dies eine "1080-50i" Kamera ist, die demnach nur mit 25 oder 50 fps aufnehmen kann und nicht mit der bei PC-Displays üblichen 60 fps (30fps).

Von meiner bisherigen Nikon war ich gewohnt, dass ich bei der Einstellung NTSC zwischen 30 / 60 fps und PAL mit 25 / 50 fps wählen konnte.

Auch beim Kauf war nirgends angegeben, dass die hier angebotene A6400 eine 1080 50i Kamera wäre oder dass man die Wahl zwischen beiden Modellen hätte!

Ich möchte mit der neue Sony in erster Linie Videoclips in 1080er Auflösung herstellen, die auf meiner Website sowie YouTube und evtl. auch Vimeo zu sehen sein sollen. Zusätzlich möchte ich sie als MP4-Dateien auf DVD anbieten können.

Meine Frage nun:
Welche Nachteile hat es evtl. für mich oder die Betrachter meiner Videos, wenn ich keine 30 / 60 fps sondern nur 25 / 50 fps anbieten kann? Oder habe ich jetzt mit 25 / 50 fps sogar Vorteile gegenüber der anderen Framerate?
PC Displays haben keine 60fps, sondern 60Hz. Das ist ein Unterschied. Da es bei der Kombination Grafikkarte und Display keine vergleichbare Synchronisation wie beim TV gibt (ich glaube, da gibt es extra einen Synchronimpuls), laufen alle Frequenzen am Computer nie wirklich perfekt. Wobei das inzwischen von aktuellen Grafikkarten ausgeglichen werden kann, allerdings auch für alle Frequenzen. Von daher, egal.
Zusätzlich hat man den Vorteil, dass die Aufnahmefrequenz zum Stromnetz passt. Kann Flackern verhindern.

Für den Fall, dass man DVDs in NTSC Länder verkaufen will, könnte es allerdings bissel doof werden. Bei DVD Player und TV. Am Rechner natürlich egal.




Videomaus
Beiträge: 67

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Videomaus » Mo 11 Nov, 2019 16:00

OK, herzlichen Dank für die schnelle Antwort. Ich war doch zuerst etwas besorgt.
Ärgerlich ist natürlich weiterhin, dass die Händler und wohl auch Sony nicht klar heraus stellen, dass man zwischen den beiden Frameraten grundsätzlich vor Kauf entscheiden muss, weil die Kamera keine Wahl zulässt.

Nun hab ich jetzt eine Menge auszuprobieren, um die Features der Kamera auch auszunutzen. :-)




Jott
Beiträge: 18324

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Jott » Mo 11 Nov, 2019 16:05

"und sehe zum ersten Mal überrascht, dass dies eine "1080-50i" Kamera ist"

Hm? Sony stellt sehr wohl heraus, dass man umschalten kann. Du findest den Punkt beim Durchsteppen des Menüs, oder riskiere mal einen Blick ins Manual.

Im "NTSC"-Modus:
XAVC S 4K: 3840 x 2160 (30p, 100 M), 3840 x 2160 (24p, 100 M), 3840 x 2160 (30p, 60 M), 3840 x 2160 (24p, 60 M), XAVC S HD: 1920 x 1080 (120p, 100M), 1920 x 1080 (120p, 60M), 1920 x 1080 (60p, 50M), 1920 x 1080 (30p, 50M), 1920 x 1080 (24p, 50M), 1920 x 1080 (60p, 25M), 1920 x 1080 (30p, 16M), AVCHD: 1920 x 1080 (60i, 24M, FX), 1920 x 1080 (60i, 17M, FH)

Im "PAL"-Modus:
XAVC S 4K: 3840 x 2160 (25p, 100M), 3840 x 2160 (25p, 60M), XAVC S HD: 1920 x 1080 (100p, 100M), 1920 x 1080 (100p, 60M), 1920 x 1080 (50p, 50M), 1920 x 1080 (25p, 50M), 1920 x 1080 (50p, 25M), 1920 x 1080 (25p, 16M), AVCHD:1920 x 1080 (50i, 24M, FX), 1920 x 1080 (50i, 17M, FH)




rainermann
Beiträge: 1685

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von rainermann » Mo 11 Nov, 2019 16:14

Europa ist 25/50p Land. Stromnetz ist 50Hz. BluRays laufen mit 24p. 25p/50P wird im TV genutzt. Da ruckelt nix, wenn alles einheitlich eingehalten wird (-> Schnittprogramm). Klar, auf dem Computer kann man auch problemlos 30p anschauen. Aber warum sich unnötig einschränken, wenn es nicht sein muss? Beim Drehen kann 30/60p wg. Licht flimmern (50Hz), bei der Ausgabe auf Pal-DVD Probleme bereiten, beim Schneiden kann man schlecht mit anderem 25/50p Material mischen etc. Freu Dich einfach, dass Deine Kamera ins allgemeine europäische Schema passt und gut ist. Ich bin zwar der letzte, der gerne "mit dem Strom schwimmt" ;) - aber manchmal sind einheitliche Standards schon ganz hilfreich (ich bin da halt auch besonders empfindlich, weil ich mich immer wieder ärgere, was für ne Mischpoke ich oft als Rohmaterial für den Schnitt bekomme... unnötig ärgerlich)
Ah, Jott kam zuvor. Ja klar, hätte mich auch gewundert, wenn das bei Sony nicht ein Modell weltweit wäre und nur für "uns" hergestellt...




Videomaus
Beiträge: 67

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Videomaus » Mo 11 Nov, 2019 16:21

Die Auswahl von NTSC versus PAL hab ich noch nicht entdeckt, wohl aber im ausführlichen Sony Handbuch auf Seite 97 eine Aussage (unterhalb der Tabelle mit den Auflösungen), aus der eindeutig hervor geht, dass es wohl zwei Kamera-Versionen gibt. Genau darauf bezog sich auch meine Annahme.
Bitte berücksichtige, dass ich neu bin mit der Kamera und natürlich noch nicht alle Einstellungsoptionen kennen kann.




Jott
Beiträge: 18324

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Jott » Mo 11 Nov, 2019 16:31

Das wäre mir neu. Alle Alphas, die ich jemals in den Händen hatte, lassen sich umschalten. Auch deine. Schau noch mal nach. Oder hast du irgend einen Grauimport gekauft? Könnte prinzipiell sein, dass ein Exemplar für andere Weltregionen tatsächlich keine Umschaltung bietet. You never know.

Aus einer Menü-Beschreibung der A6400:

"3.28) Setup 2

Mode Dial Guide: Off – won’t display the guide when changing camera modes
Delete confirm: “Delete” first – don’t want to scroll when I need to delete something
Display Quality: Standard
Pwr Save Start Time: 1 Min
Auto Pwr OFF Temp.: Standard
NTSC/PAL Selector: Don’t touch unless you know what you are doing"


Die Warnung ist wichtig, weil Handbuch-Verweigerer das nicht mitbekommen: beim Wechsel von PAL zu NTSC oder andersrum wird die Karte neu formatiert (warum auch immer) und alle eventuell darauf befindlichen Aufnahmen gelöscht.




Videomaus
Beiträge: 67

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Videomaus » Mo 11 Nov, 2019 17:12

Keinesfalls ein Grau-Import, da ich bei Foto Koch gekauft habe.

In den nächsten Wochen beschäftige ich mich mit den Menüs eingehend. Schade dass deine Angaben sich wohl auf das englische Handbuch beziehen.

Hier das Zitat aus Seite 67 des ausführlichen Handbuch:
60i oder 50i
Um zu überprüfen, ob Ihre Kamera ein 1080 60i- oder ein 1080 50i-kompatibles Gerät ist,
schauen Sie auf die Kennzeichnungen an der Unterseite der Kamera.
1080 60i-kompatibles Gerät: 60i
1080 50i-kompatibles Gerät: 50i


Der Witz daran ist: auf der Unterseite meiner Kamera ist kein Hinweis zu sehen.




Jott
Beiträge: 18324

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Jott » Mo 11 Nov, 2019 17:45

Dann ignorier das und suche die Umschaltung im Menü. Ich verwette jetzt nicht meine Großmutter, dass du den Punkt finden wirst, aber vielleicht irgend einen anderen fernen Verwandten. Mal überlegen.

Aus dem deutschen Online-Help Guide:



"NTSC/PAL-Auswahl

MENU → (Einstellung) → [NTSC/PAL-Auswahl] → [Eingabe]

Hinweis
Wenn Sie eine Speicherkarte einsetzen, die zuvor mit einem anderen Videosystem formatiert wurde, erscheint eine Meldung, dass die Karte neu formatiert werden muss.
Wenn Sie mit einem anderen System aufnehmen wollen, formatieren Sie die Speicherkarte neu, oder verwenden Sie eine andere Speicherkarte."


In "PAL" hast du 25 oder 50p zur Auswahl (auch 50i im AVCHD-Modus, wozu auch immer, ist ja keine TV-Kamera).
In "NTSC" 24, 30 oder 60p (und 60i im AVCHD-Modus)




mash_gh4
Beiträge: 3581

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von mash_gh4 » Mo 11 Nov, 2019 22:32

Jott hat geschrieben:
Mo 11 Nov, 2019 17:45
In "PAL" hast du 25 oder 50p zur Auswahl (auch 50i im AVCHD-Modus, wozu auch immer, ist ja keine TV-Kamera).
In "NTSC" 24, 30 oder 60p (und 60i im AVCHD-Modus)
wobei die schrecklich altmodischen 24fps vermutlich jene wahl sein dürften, die sich vermutlich überall auf der welt und auf den altmodischsten speichermedien problemlos nutzen lassen. im netz würde ich allerdings auch eher bei den bei uns hier gebräuchlichen 25fps bleiben. alles darüber braucht wesentlich mehr übertragungsbandbreite, wenn auch natürlich nicht unbedingt gleich in proportionalem ausmaß zum wachstum der bildwechselfrequenz.




Darth Schneider
Beiträge: 5497

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Darth Schneider » Di 12 Nov, 2019 03:40

Natürlich für hier in Europa in 25p.
...24 P ist doch eigentlich ausschliesslich fürs Kino gedacht, (auch wenn hier im Forum einige anderer Meinung sind) und hat auch nicht wie oben geschrieben etwas mit ntsc oder PAL zu tun, das wäre doch dann 30p und 60p ( NTSC).

25 P ist für TV. Von dem her bringt es doch jetzt aber gar nix wenn sie mit 24p filmt wenn das Material eh nur im Netz landet, das ruckelt höchstens.
Und 50i,/60i können doch nicht nur die Profi TV Kameras.
Das war doch vor ein paar Jahren noch Standard bei den allermeisten Consumer Cams, sicher bei Canon und Sony.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jott
Beiträge: 18324

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Jott » Di 12 Nov, 2019 07:27

Wir sind aber nicht mehr „vor ein paar Jahren“. Interlaced wird heute nur noch für TV verwendet.

Egal - es geht um‘s Auffinden der Systemumschaltung.




Frank Glencairn
Beiträge: 11942

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Frank Glencairn » Di 12 Nov, 2019 07:40

Jott hat geschrieben:
Di 12 Nov, 2019 07:27
Interlaced wird heute nur noch für TV verwendet.
...und 99% aller TVs können interlaced nicht mehr darstellen - verrückte Welt.




Darth Schneider
Beiträge: 5497

Re: Videoclips für Web und DVD: 50 oder 60 fps

Beitrag von Darth Schneider » Di 12 Nov, 2019 07:54

Bei meiner Sony Rx10 findet man die Systemumstellung wie oben beschrieben im Kameramenü.
Die Karte muss beim Wechsel zwischen NTSC und PAL auch jedesmal formatiert werden.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Weitere Prores RAW Parameter in Assimilate Scratch einstellbar
von Axel - Mo 20:30
» Spielfilme vor und nach Corona?
von Frank Glencairn - Mo 20:14
» Steve Huff: "Fotografie wird zum Wegwerfartikel"
von Jott - Mo 20:00
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Valentino - Mo 19:54
» Probleme mit Sennheiser ew 100 G3
von Tscheckoff - Mo 19:30
» BR Menü unter PP 2020
von TomStg - Mo 19:22
» Tiffen Black Pro Mist vs Schneider Hollywood Blackmagic
von Ziggy Tomcat - Mo 18:44
» Neuer Schnittrechner: Adobe Premiere und 4K Clips
von Jost - Mo 18:21
» AJA bringt neue Modelle und Firmware-Updates
von slashCAM - Mo 16:45
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von Valentino - Mo 16:12
» Passion für Lost Places
von DWUA y - Mo 15:58
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von Tom Tom - Mo 15:34
» Vom Mini DV Camcorder auf PC
von MLJ - Mo 14:39
» Cine-Optik speziell für S35: Meike Prime 35mm T2.1
von cantsin - Mo 14:15
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von andieymi - Mo 13:28
» Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas
von Jörg - Mo 10:51
» 70D startet nur ohne SD Karte
von fantasiename - Mo 7:51
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von DAF - Mo 6:42
» Was hörst Du gerade?
von Benutzername - So 23:56
» Kamera für Livestream bis 1000€/1500€
von Tscheckoff - So 23:04
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von rush - So 20:13
» Was schaust Du gerade?
von Konsument - So 19:35
» Laowa 14mm f/4 FF RL Zero-D - leichtes Ultraweitwinkel-Objektiv
von iasi - So 19:09
» Benötigte Lichtmenge für Slow-Motion Aufnahme mit 2000 FPS
von beiti - So 18:36
» KI generiert virtuelle Kamerafahrten aus Photos
von Franky3000 - So 17:11
» BIETE Atomos Ninja Flame Recorder Set mit 480Gb SSD
von wkonrad - So 16:14
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von roki100 - So 15:09
» Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
von Jalue - So 14:32
» F-Stop vs. T-Stop
von ruessel - So 14:23
» Minisforum H31G - Kleinster Mini-PC mit GPU
von iasi - So 13:05
» Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H
von MeikelTi - So 10:28
» GH5 VLog - Erfahrungen
von Huitzilopochtli - So 10:08
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von patfish - So 9:39
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - Sa 20:23
» EDIUS X Canopus HQX Codec nicht mehr in After Effects CS6 verfügbar?
von Bluboy - Sa 17:32
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...