Forerunner305
Beiträge: 35

Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Forerunner305 » So 08 Okt, 2017 17:20

Um einfache Interviews und gelegentlich mal Außenaufnahmen im Reportage-Stil zu filmen wollte ich mir die RX100 kaufen. Da ich nie wieder mit zwei unterschiedlichen Kamera Modellen zu filmen möchte muss ich mir zwei baugleiche Kameras kaufen.

Bei der dieser Kompaktkamera gefällt mir besonders die kompakte Größe, der große Sensor, die optische Bildstabilisierung, die 50p bzw. 60p bei 1920x1080 und natürlich auch der Preis. Der Ton wird extern aufgezeichnet, da man an die Kameras kein Mikro anstecken kann.

Jetzt bräuchte ich etwas Hilfe, weil ich total unsicher bin für welche der drei ich mich entscheiden soll:

- Sony Cyber-shot DSC-RX100
- Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark II
- Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark III
Die Nachfolgermodelle Mark IV und V liegen leider völlig auserhalb meines Budgets.

Was Videoqualität und Stabilisierung angeht habe ich mir auf YouTube viele Testaufnahmen angesehen, aber ich kann nicht wirklich eine Verbesserung oder Unterschiede zwischen den Modellen sehen.




Darth Schneider
Beiträge: 2517

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Darth Schneider » So 08 Okt, 2017 18:07

Die RX 100 Mark 3, sollte es schon mindestens sein. Die älteren filmen noch nicht so gut.
Ich finde jedoch für deinen Einsatzzweck ist die RX10 oder, eine Panasonic FZ 1000 viel besser geeignet, alleine schon wegen der Linsen. Damit lässt es sich flexibler, und komfortabeler filmen, auch die Bildstabilisierung ist besser als bei der Rx100 Mark 3, wobei der Zoomfaktor sogar noch viel höher ist. Die kosten beide um 600€, was nicht viel ist für eine anständige Kamera.
Es gibt auch noch sehr gute Systemkameras von Panasonic, für diesen Preis, allerdings nur mit einem scheiss Kit Objektiv, was dann ja nichts bringt.
Gruss Boris




Forerunner305
Beiträge: 35

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Forerunner305 » So 08 Okt, 2017 19:20

Darth Schneider hat geschrieben:
So 08 Okt, 2017 18:07
Die RX 100 Mark 3, sollte es schon mindestens sein. Die älteren filmen noch nicht so gut.
Ich finde jedoch für deinen Einsatzzweck ist die RX10 oder, eine Panasonic FZ 1000 viel besser geeignet, alleine schon wegen der Linsen. Damit lässt es sich flexibler, und komfortabeler filmen, auch die Bildstabilisierung ist besser als bei der Rx100 Mark 3, wobei der Zoomfaktor sogar noch viel höher ist. Die kosten beide um 600€, was nicht viel ist für eine anständige Kamera.
Es gibt auch noch sehr gute Systemkameras von Panasonic, für diesen Preis, allerdings nur mit einem scheiss Kit Objektiv, was dann ja nichts bringt.
Die RX10 wäre mir auch lieber, aber mir ging es ja gerade um die Größe und den Preis der RX100 :-)

Mark 1 Neupreis: ~ 320,-
Mark 2 Neupreis: ~ 350,-
Mark 3 Neupreis: ~ 500,-

Das sind momentan die Preise, ich versuche rauszufinden ob es das wert ist mehr zu bezahlen. Gerade zwischen Mark 1, Mark 2 und Mark 3 erkennt man beim Video so gut wie keinen Unterschied, hier ein schönes Vergleichsvideo:
https://youtu.be/BBcqLz1rgEA?t=3m37s




Jan
Beiträge: 9257

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Jan » So 08 Okt, 2017 19:41

Forerunner305 hat geschrieben:
So 08 Okt, 2017 17:20
Um einfache Interviews und gelegentlich mal Außenaufnahmen im Reportage-Stil zu filmen wollte ich mir die RX100 kaufen. Da ich nie wieder mit zwei unterschiedlichen Kamera Modellen zu filmen möchte muss ich mir zwei baugleiche Kameras kaufen.

Bei der dieser Kompaktkamera gefällt mir besonders die kompakte Größe, der große Sensor, die optische Bildstabilisierung, die 50p bzw. 60p bei 1920x1080 und natürlich auch der Preis. Der Ton wird extern aufgezeichnet, da man an die Kameras kein Mikro anstecken kann.

Jetzt bräuchte ich etwas Hilfe, weil ich total unsicher bin für welche der drei ich mich entscheiden soll:

- Sony Cyber-shot DSC-RX100
- Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark II
- Sony Cyber-shot DSC-RX100 Mark III
Die Nachfolgermodelle Mark IV und V liegen leider völlig auserhalb meines Budgets.

Was Videoqualität und Stabilisierung angeht habe ich mir auf YouTube viele Testaufnahmen angesehen, aber ich kann nicht wirklich eine Verbesserung oder Unterschiede zwischen den Modellen sehen.

Die Videoqualität ist auch vergleichbar, außer dass die II und die III einen BSI-CMOS besitzen und daher etwas stärker bei weniger Licht sind. Verkauft werden eigentlich nur die I und die III, das sind die Renner, die II geht schlechter als die IX und die V, das liegt auch wohl am recht hohen Preis der IIer, der nicht weit weg liegt von der III. Ich habe selbst die 1er, bei mir gab es damals aber auch nur die I und die II. Die 2er ist eine 1er mit BSI-CMOS, Wifi, Schwenkbildschirm, Zubehörschuh (Blitz oder Mikrofon), viel mehr Unterschiede gibt es nicht. Die 3er hat dann dazu einen Sucher, ein 24er Weitwinkel, eine bessere Telelichtstärke von F2,8, statt f4,9, dafür ohne den Blitz/Mikrofonschuh der 2er. Es geht jetzt um die Austattung und um das Budget. Meiner Meinung nach, kann man immer noch die 1er gern kaufen, besonders wenn man auf Austattung verzichten kann und wenn der Preis von ca 300-350€ einem als Maximalbudget vorliegt. Bei der 2er bis zur 5er liegt die Bildqualität dank des ähnlichen BSI-CMOS-Sensor (nennt sich bei Sony Exmor-R) auf einem ähnlichen Niveau, meine 1er fällt bei High ISO dank des schlechteren FSI-CMOS leicht ab, ist aber immer noch ziemlich gut und macht alle Kleinsensorenkameras (1/2,3 Zoll) ganz locker nieder, was Schwachlicht und Detailzeichnung betrifft.

VG
Jan
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




Sammy D
Beiträge: 1114

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Sammy D » So 08 Okt, 2017 20:53

Bedenken sollte man bei den Cybershots auch die Handhabung.

Aus der Hand sind sie nackt, zumindest fuer grosse Haende, kaum bedienbar. Schraubt man sich einen Griff dran, ist der Vorteil des Formfaktors fast dahin.
Beim Drehrad fuer Blende/Shutter etc. aktiviert man staendig ungewollte Funktionen, weil es eben sehr klein ist.

Fuers Stativ braucht man eine kleine Unterlegplatte, sonst laesst sich das Fokus/-Blendenrad nicht mehr drehen.

Die Akkulaufzeit meiner IV ist sehr bescheiden. Man kann sie zwar mit einer Powerbank speisen, aber der Micro-USB-Port wird mit der Zeit ziemlich ausgelutscht.

Bzgl. SD-Karten braucht es ab der IVer (evtl. auch schon vorher?) ein sehr schnelles Medium fuer XAVC. Unter meinen SanDisk funktioniert nur die Extreme Pro.

Ansonsten eine Top-Kompakte; meine Immer-dabei-Kamera.




Jott
Beiträge: 15046

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Jott » Mo 09 Okt, 2017 05:16

Ein alter zweiteiliger Vergleich, der für Lesefaule auch die Features der drei Kandidaten gegenüber stellt:

http://www.dkamera.de/news/vergleichste ... 100-iii-2/

Wegen der Optik und des ND-Filters sollte es für deinen Zweck die III werden von den dreien.




Forerunner305
Beiträge: 35

Re: Unsicherheit bei Sony Cyber-shot DSC-RX100 Modellen (I, II, III, IV oder V)?

Beitrag von Forerunner305 » Mo 09 Okt, 2017 13:38

Wirklich äußerst hilfreiche Antworten hier in dem Thread, das war wirklich viel mehr als ich mir erhofft hatte. Tausend Dank dafür!

---

Noch eine Anfängerfrage: Was haltet ihr davon verschiedene RX100 Modelle zu mischen?

Die Videoaufnahmen sehen sich ja doch sehr ähnlich, ich kann mir vorstellen, dass es gut gehen würde ein Interview mit zwei verschiedenen RX100 Modell zu filmen also eine M3 als Hauptkamera und eine M1 als Zweitkamera.

Bisher hatte ich im Schnitt meistens Probleme mit unterschiedlichen Farben, Kontrasten und Sättigungen, durch unterschiedliche Kameras auch wenn sie vom selben Hersteller waren. Teilweise war das so stark, dass das auch durch einfache Farbkorrektur nicht besonders gut angeglichen werden konnte.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von domain - Do 17:50
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Do 17:45
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von R S K - Do 17:35
» Temperaturfestigkeit der Sony Alpha 6300
von vobe49 - Do 17:34
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von endlesswinter - Do 16:59
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von gekkonier - Do 16:57
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Bildstabilisator - Do 16:45
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von Jott - Do 16:35
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von 7nic - Do 15:38
» Neues Xiaomi Mi 9 erreicht Videobestnote bei DxOMark
von slashCAM - Do 14:54
» FS700+RAW+Shogun Inferno+Zubehör
von hd2010 - Do 13:10
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rob - Do 9:42
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von TonBild - Do 8:52
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von cantsin - Do 0:51
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Mi 22:30
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.