Sony Forum



Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy



... was Sony-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Nicole2
Beiträge: 3

Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von Nicole2 » So 10 Feb, 2019 20:42

Hallo,

bitte verzeiht meine womöglich geradezu peinliche Frage. Ich hoffe das mir hier vielleicht in einer Entscheidung weitergeholfen werden kann.

Für Schnappschüsse / Schnell Clips unterwegs verwende ich eine Sony RX100 Mark I. Diese past schließlich gerade noch in die Hosentasche und ich bin mit der Kamera sehr zufrieden.

Da mein Smartphone in die Jahre gekommen ist, habe ich mich nun jedoch gefragt ob die die Sony RX100 bei der Anschaffung eines Telefons mit moderner Kamera wie die des Huawei P20 Pro nicht vielleicht überflüssig ist? Ich liebäugle mit der Idee da ich das Handy wohl immer dabei habe, die Kamera aber nicht unbedingt.

Denkt ihr dass die Photo Qualität des Smartphones an die der Kompaktkamera heran reicht oder gilt da weiterhin dass die Ergebnisse einer auch modernen Handykamera wegen des kleinen Objektivs ebenfalls überschaubar bleiben und keine Alternative darstellen?

Wenn die Handykamera kein adäquater Ersatz für die Sony ist lohnt sich die Anschaffung für mich nicht. Anderenfalls würde ich eben gerne zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und mir die extra Kamera sparen.

Vielen Dank für Eure Einschätzung,

Nicole




cantsin
Beiträge: 5266

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von cantsin » So 10 Feb, 2019 20:59

Hatte früher die RX100 Mk1 und habe heute das P20 Pro, daher der Versuch einer Antwort (ohne Möglichkeit eines echten Vergleichs):

Es kommt darauf an, was für Bilder man macht. Die RX100 hat einen lichtstärkeren Sensor und bessere Optik, jedoch weitaus weniger leistungsfähige Kameraelektronik/interne Bildverarbeitung.

Wenn man gute Lichtverhältnisse hat und das Ziel unbearbeitete JPEGs sind, liefert das P20 Pro IMHO bessere/gefälligere Bilder. (Weil die kamerainterne JPEG-Qualität eine Schwäche der alten RX100 ist.) Wenn man RAW-Fotos schiesst und anschließend in Lightroom & Co bearbeitet, ist die RX100 überlegen.

Bei Video ist die P20 Pro weniger überzeugend als im Foto-Modus, allerdings sind auch die Spezifikationen der alten RX100 nicht mehr auf der Höhe der Zeit (und ist die Farbproblematik die gleiche wie bei den JPEGs). Meine Vermutung ist, dass das 4K-Material der P20 Pro hinsichtlich Auflösung und Farben besser aussieht als das HD-Material der RX100, wenn man mit Apps wie Filmic Pro dreht (bei denen sich die Bitrate hochschrauben und die Aufnahmeparameter manuell festlegen lassen).




beiti
Beiträge: 4830

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von beiti » So 10 Feb, 2019 21:21

Die RX100 hat einen relativ großen, lichtstarken 1"-Sensor sowie einen optischen Zoom bis zum leichten Tele (100 mm KB-Äquiv.). Da hat man ordentlich Qualitätsreserven, mit denen - aus rein technischer Sicht - bislang kein Handy mithalten kann. Aber man muss halt die Kamera extra schleppen, wie Du schon überlegt hast. Wenn man ein Handy "ohnehin dabei hat", ist es schon verlockend, damit auch das Fotografieren und Filmen zu übernehmen. Zudem haben Handys auch prinzipbedingte Vorteile, z. B. dass man Aufnahmen ohne Umwege gleich per E-Mail oder Messenger in alle Welt verschicken kann. Ist manchen Leuten ja sehr wichtig. Außerdem steht Dir im Handy die schöne neue Welt der Bildbearbeitungs-Apps zur Verfügung. ;)

Das P20 Pro hat ein 3-Kamera-Setup (Farbkamera, Schwarzweißkamera und Tele-Kamera) und rechnet deren Aufnahmen trickreich zu allem Möglichen zusammen. Das Ganze unterliegt technisch den Handy-bedingten Einschränkungen, die sich insbesondere aus dem flachen Gehäuse ergeben (z. B. die Sensorgrößen). Die Frage ist nur, ob Dich das in der Praxis stört. Die Algorithmen sind inzwischen schon sehr ausgereift und rechnen z. B. Bildrauschen bei schlechtem Licht aus den Bildern ordentlich raus; viele Leute sehen den Unterschied zu besseren Kameras gar nicht mehr (solange sie nicht gleich Poster drucken lassen).
Von daher kann die Kamera des P20 Pro für Dich völlig ausreichend sein. Innerhalb des Handy-Segmentes gehört die Kamera-Ausstattung des P20 Pro sicherlich zu den Besten.

Aber letztlich kannst Du das nur selber rausfinden. Da gibt es ja auch viele subjektive Aspekte.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Nicole2
Beiträge: 3

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von Nicole2 » So 10 Feb, 2019 21:50

Ich möchte Euch schonmal danken für die sehr guten Antworten. Wenn ich es soweit zusammenfassen darf und richtig verstanden habe ist die Bildqualität etwa vergleichbar wobei der RX00 Vorteile im Sachen Zoom / Telebereich sowie schlechten Lichtverhältnissen hat - der Sensor größen und besseren Optik geschuldet. Im Filem hat sie ebenfalls die Nase vorne. Für normale (Tageslicht) Schnappschüsse ist die Qualität etwas vergleichbar - kann man das so sagen? Vielen Dank.




Nicole2
Beiträge: 3

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von Nicole2 » So 10 Feb, 2019 21:51

PS: Shet Ihr denn eine bessere Alternative zu einem P20 Pro? Si wie ich es recherchiert habe wäre nur das neue Google Phone in Sachen Photo besser?




cantsin
Beiträge: 5266

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von cantsin » So 10 Feb, 2019 22:00

Nicole2 hat geschrieben:
So 10 Feb, 2019 21:50
Für normale (Tageslicht) Schnappschüsse ist die Qualität etwas vergleichbar - kann man das so sagen? Vielen Dank.
Subjektiv ist das P20 Pro besser, siehe z.B. hier:
https://petapixel.com/2018/04/20/huawei ... m-stunned/
(Dieser bekannte Kamerablog hat das P20 Pro gegen eine professionelle Vollformat-Spiegelreflex antreten lassen. Man muss sich allerdings klarsein, dass solche Ergebnisse durchs KI-gestützte Schönrechnen der Bilder im Smartphone zustandekommen, und bei dieser KI gehört Huawei momentan zu den Technologieführern.)

- Momentan führt das P20 Pro in den typischen Smartphonekamera-Benchmarks (z.B. von DxO), allerdings ist der Unterschied zu anderen Oberklasse-Smartphones nicht weltbewegend.




Darth Schneider
Beiträge: 2499

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von Darth Schneider » Mo 11 Feb, 2019 05:18

Also das i Phone 8 von meiner Ehefrau ist meiner Rx10 Mark 1 beim Fotografieren am Tage schon eindeutig ebenbürtig, (mal abgesehen von der viel grösseren Brennweite und Blende der Sony ) bei Low Light hat die Rx10 dann eindeutig die Nase vorne, beim fimen hat trotz 4K das iPhone gegen die RX10 keine Chance...
Aber das Huawei soll ja noch bessere Fotos machen als die iPhones, wobei man sich die Frage stellen muss: Sind das eigentlich noch Fotos, oder schon eher Renderings von mehr oder weniger künstlichen Bildern ???
Es gibt schon Gründe warum ich gar kein Smartphone (schon gar kein Samsung oder Huawei) mehr möchte, einer davon ist, ich habe schon ein iPad, die anderen haben nichts mit der Bildqualität zu tun, sondern: Siehe unten.
Gruss Boris
https://www.zeit.de/politik/ausland/201 ... tlungen-g5




beiti
Beiträge: 4830

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von beiti » Mo 11 Feb, 2019 07:47

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 11 Feb, 2019 05:18
Es gibt schon Gründe warum ich gar kein Smartphone (schon gar kein Samsung oder Huawei) mehr möchte, einer davon ist, ich habe schon ein iPad, die anderen haben nichts mit der Bildqualität zu tun, sondern: Siehe unten.
Samsung ist der chinesischen Spionagewut bisher unverdächtig, da koreanisch. Eher würde ich noch Apple misstrauen - wegen NSA in den USA.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Jott
Beiträge: 15034

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von Jott » Mo 11 Feb, 2019 07:54

Darth's iPad hat längst seine geheimsten Geheimnisse in die Welt gepumpt, inclusiv Audio- und Videoüberwachung.




Darth Schneider
Beiträge: 2499

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von Darth Schneider » Mo 11 Feb, 2019 08:01

Das stimmt schon, nur das in Amerika die Medien noch nicht vollständig vom Staat kontrolliert werden so wie in China, auch Japan und Korea, das macht schon einen Unterschied, Apple kann nicht viel machen ohne das es dann früher oder später in allen Medien Weltweit zu lesen ist, Samsung und Huawei aber schon.
Ausserdem gibts so eine NSA gibt es sicher auch in China, Korea und sicher auch in Russland.
Der Trick ist doch einfach glaube ich die Finger möglichst von Facebook, WhatsApp und co. zu lassen.
Gruss Boris
Zuletzt geändert von Darth Schneider am Mo 11 Feb, 2019 08:05, insgesamt 1-mal geändert.




beiti
Beiträge: 4830

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von beiti » Mo 11 Feb, 2019 08:03

Wir reden hier von Südkorea, nicht Nordkorea. ;)
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Darth Schneider
Beiträge: 2499

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von Darth Schneider » Mo 11 Feb, 2019 08:06

Ich habe gehört das Samsung auch schon ein wenig vom Staat kontrolliert wird, kein Wunder bei der Grösse des Konzerns, also sooo Frei sind die dort auch nicht.
Und ich weiss nicht was Südkorea dann macht wenn China und Japan mit Nordkorea dann eher mit Russland zusammen anfängt heftig gegen den Westen politisieren, dann muss Südkorea sich dann entscheiden....
Darum habe ich schon weniger Angst vor Apple und der NSA....die haben zwar auch viel Dreck am Stecken, aber sie sind wenigstens mehr oder weniger auf unserer Seite.
Amerika hat keine Wahl sie müssen mit Europa enger zusammenarbeiten, weil im Ernstfall, haben die Amis weder wirtschaftlich noch militärisch gesehen gegen die Chinesen und Russen die geringste Chance...
Genau aus dem selben Grund wird Südkorea ja vorallem mit den Nachbarn gut auskommen wollen....
Also Gründe gibt es genug um zu spionieren, für alle mächtigen Nationen.
Gruss Boris




jenss
Beiträge: 368

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von jenss » So 17 Feb, 2019 19:37

Lightroom mobile aus Raw im Handy bringt sehr viel. Von daher würde ich das Handy vorziehen. Aber wenn man auch die RX100-Bilder aus Raw in Lightroom konvertiert, dann ist das noch besser.
Habe das Mate 20 Pro. Das Ultraweitwinkel ist cool und öfter mal ganz nützlich. Gleicher Sensor wie P20 Pro. Bei Lowlight bringt die interne Jpeg-Verarbeitung so viel, dass ich es mit RAW und Lightroom mobile nicht schaffe, diese Rauscharmut zu erreichen. Ansonsten ist Raw schon klasse und bringt das gewisse Etwas.
j.




Jan
Beiträge: 9255

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von Jan » Mo 18 Feb, 2019 17:53

Ich weiß nicht was ihr da im Vergleich seht. Auf dem hochauflösenden Handybildschirm sieht alles toll aus, beim Druck oder genauer Betrachtung am Computer erkenne ich oder wahrscheinlich jeder Fachmann sofort den Unterschied. Dafür geht man auf bildschirmfüllende Ansicht mit 100%, jeder 1/2,3 Zoll Sensor vergleichbarer Sensor zeigt einfach nur Matsch. Zudem der Huawei-Hauptsensor mit 1/1,73 Zoll mit 40 Millionen Pixel bestückt ist, was auf eine wirklich kleine Einzelpixelgröße hinweist. Der Fachmann weiß, dass bei diesen kleinen Sensoren 18 Millionen Pixel das maximale darstellbare ist. Das heißt, das kleine Objektiv kann nicht mehr auflösen, das wurde bis zum Erbrechen auf Seiten wie DXO getestet, selbst viele Kitobjektive bei APS-C Systemkameras schaffen keine 18 Millionen Pixel. Und dann immer dieser Leica-Aufdruck, das ist die größte Verarsche am Kunden, aber das macht Panasonic ja auch so. Alle diese "Leica-Linsen" werden in Fernost für einen geringen Stückpreis gebaut, oft nicht mehr als 20-40€. Man darf Leica drauf schreiben, weil es in Deutschland konstruiert wurde. Natürlich wird nur das billige Material und die einfache Vergütung verwendet, die man für 20-40€ in Fernost-Produktion erwarten kann. Mit Original-Leica-Linsen für 2000-3000€ hat das Huawei-Objektiv mal gar nichts zu tun, das ist im Vergleich einfacher als ein VW-Porsche. Aber den dummen Kunden kann man mit Leica Objektiv und 40 Millionen Pixel schön locken. Die Beschreibung der Sensorgröße findet man natürlich nicht auf der Webseite des Herstellers bei den vielen schönen Bildern.

Ich habe auch vermehrt Ärger mit viele Kunden beim Fotodruck, auch P20 Pro-Kunden sind dabei. Am Handybildschirm ist das Foto doch so gut und warum ist es in der Realität endweder leicht verwackelt oder weich und matschig beim Druck ? Das habe ich jede Woche und sich habe mehrere hochwertige teure Drucker in der Firma. Da 90% der User die Bilder nur auf dem Handy anschauen und versenden, sehen sie nicht die wirkliche Qualität. Wenn ich natürlich bei den Handys die besten LCDs einsetze, teilweise mit 4 Millionen Pixel und bei den Kameras teilweise nur veraltete LCD/TFTs mit 1 Million präsentiere, in dem Fall sieht das Handybild immer besser am Gerät aus. Ich hatte sogar mal eine Kundin zuletzt, die mit ihrem P20 Pro gemeint hat, man benötigt als Profifotograf keine Kamera für 5000€, das Huwaei ist klar besser. Dafür fotografierte sie ihre Augen und zoomte stark rein, um die Wimpern zu sehen. Man sah bei der Bildwiedergabe des P20 Pro, dass das Gerät stark rechnete und bei Betrachtung eine starke Bildverbesserung machte. Die Wimpern sahen wirklich besser am LCD aus, als mit jeder Profikamera mit 85mm F 1,4, aber eben nur beim internen LCD.


Einen Konzerttest hatte ich auch schon mit meiner RX 100 gemacht mit guten Handys, da sieht kein Handy mehr was außer dunkles Rauschen, wenn die Bühne mal nicht hell erleuchtet ist. Ich hatte mir sogar mal den Gag gemacht hinter mir die Masse zu filmen, beim Handy nur dunkel, bei der RX100 konnte man die Gesichter und Personen sehen. War ja auch klar, bei einem dreimal so großen Sensor mit deutlich größeren Einzelpixeln (1 Zoll Sensor mit 20 Millionen Pixeln und 1/1,73 Zoll mit 40 Millionen Pixel).


Digitale Fotokameras mit kleinen 1/2,3 Zoll Sensoren sidn aber wirklich nicht besser wie gute Handys, das stimmt.



https://www.google.de/search?q=sensorgr ... vMP9Lg6iqM:


PS. Ich würde bestreiten, dass die RX 100 JPEG fine schlecht wären, da gibt es ganz andere Kameras mit wirklich schlechten Jpegs.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




cantsin
Beiträge: 5266

Re: Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy

Beitrag von cantsin » Mo 18 Feb, 2019 21:07

Hallo Jan,

Ich gehe ja mit Deiner Meinung eigentlich immer konform, hier mal nicht ganz.
Jan hat geschrieben:
Mo 18 Feb, 2019 17:53
Ich weiß nicht was ihr da im Vergleich seht. Auf dem hochauflösenden Handybildschirm sieht alles toll aus, beim Druck oder genauer Betrachtung am Computer erkenne ich oder wahrscheinlich jeder Fachmann sofort den Unterschied.
Hab' soeben einen Vergleichstest gemacht zwischen dem Huawei P20 und der DxO One, die denselben 20.2MP 1"-Sensor wie die RX100 hat [allerdings durch Belichtungsreihen und temporale Rauschfilterung noch bessere RAW-Qualität liefert]. Die Stärke von Oberklassen-Smartphones wie dem P20 liegt in der internen JPEG-Berechnung, die dank besserer Rechenleistung und moderner (KI-) Algorithmen bessere Ergebnisse erzielt als intern berechnete JPEGs klassischer Kameras.

Hier das JPEG direkt aus der Kamera der DxO One:
DXO_0650.JPG
Hier das JPEG direkt aus dem Huawei P20 Pro:
IMG_20190218_192620.jpg
Das P20 Pro hat hier einfach die bessere Rauschunterdrückung bei hoher ISO, trotz kleineren Sensors, und schmiert daher die Details nicht so zu. Durch das bessere Processing holt sie auch mehr Dynamik/Zeichnung in Schatten und Spitzlichtern aus dem Bild.

Geht man dann in die RAW-Bearbeitung der DNGs aus den beiden Kameras, hängt die erzielte Qualität ganz vom Prozess ab. Adobe Camera RAW ist in den Standardeinstellungen ganz auf Luma-Auflösung getrimmt und holt aus dem DxO One-Bild deutlich mehr raus:
http://data.pleintekst.nl/dxo_vs_p20pro ... 51-acr.jpg

Hier sieht man auch, dass die reale optische Auflösung des Huawei nicht mithält:
http://data.pleintekst.nl/dxo_vs_p20pro ... 192555.jpg

Wenn man allerdings das DxO One-Bild mit dem (eigentlich dafür vorgesehenen) DxO RAW-Konverter entwickelt, wird stärker entrauscht und mehr Farbauflösung, aber weniger Lumaauflösung/Detail aus dem Bild herausgeholt:
http://data.pleintekst.nl/dxo_vs_p20pro ... 51_DxO.jpg

Real werden aber 90-95% aller Nutzer den RAW-Schritt nicht gehen, sondern die JPEGs aus der Kamera verwenden. Und da kann man in der Tat davon ausgehen, dass das DxO One-Beispiel auch auf die RX100 mit ihrer sieben Jahre alten Kameraelektronik übertragbar ist.
Dafür geht man auf bildschirmfüllende Ansicht mit 100%, jeder 1/2,3 Zoll Sensor vergleichbarer Sensor zeigt einfach nur Matsch. Zudem der Huawei-Hauptsensor mit 1/1,73 Zoll mit 40 Millionen Pixel bestückt ist, was auf eine wirklich kleine Einzelpixelgröße hinweist.
Du übersiehst hier allerdings, dass das ein Quad-Bayer-Sensor ist, bei dem normalerweise ein 10 MP-Bild entwickelt wird.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von rush - Di 0:36
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Di 0:28
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Skeptiker - Di 0:16
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von cantsin - Mo 22:54
» Premiere export in m4v mit auswahlbarer Audiospur
von Alf_300 - Mo 22:44
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 (oder was ganz anderes?)
von Jörg - Mo 22:39
» Panasonic GH4 mit 4 Panasonic Objektiven 4 Akkus und Ladegerät
von Createsomething - Mo 22:18
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von cantsin - Mo 21:07
» Schauspieler - Gagefrage!
von Cinemator - Mo 20:52
» Audiospuren anordnen
von m-werkstatt - Mo 20:39
» Mavic Air SW Fehler?
von klusterdegenerierung - Mo 20:10
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von MarcusG - Mo 19:53
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Mo 19:51
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Mo 19:03
» VDL: Lookangleichung
von 3Dvideos - Mo 18:40
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von 7River - Mo 18:22
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von freezer - Mo 12:44
» Final Cut Audio und Video trennen
von Chiara - Mo 12:19
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mo 11:28
» Vegas Movie Studio 16 mit Wizard und interaktivem Storyboard
von slashCAM - Mo 8:40
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von iasi - Mo 6:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Mo 0:13
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von rush - So 23:13
» Der Kameramarkt 2018 -- weniger Verkäufe, steigende Preise
von Frank B. - So 19:32
» Update 6.1 für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K bringt u.a. Pixel Remapping und bessere Audioaufnahme
von iasi - So 17:43
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Jörg - So 13:55
» AOC CQ32G1: Curved 31.5" QHD Monitor mit 124% sRGB
von slashCAM - So 12:00
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jott - So 11:14
» Video zieht seltsam hinterher nach rendern.
von Flipmode - So 11:09
» Kinopremiere unseres kleinen Spielfilmes
von Heinrich123 - So 11:08
» Nominierungen für den Deutschen Kamerapreis 2019 stehen fest
von Darth Schneider - So 9:20
» mini landscapes - BMPCC4K - Miniaturprojekt
von Cinemator - Sa 18:27
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von srone - Sa 18:06
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Sa 17:49
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Sa 17:39
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.