Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
trumpet
Beiträge: 35

Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von trumpet » Sa 01 Jan, 2022 23:09

Bitte hat jemand Erfahrung,ob man mit einer SONY FDR AX 53 Kamera 4K Videos auf einer PANASONIC HC VX 878 4K Videos abspielen kann bzw.umgekehert




trumpet
Beiträge: 35

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von trumpet » Sa 01 Jan, 2022 23:10

trumpet hat geschrieben:
Sa 01 Jan, 2022 23:09
Bitte hat jemand Erfahrung,ob man mit einer SONY FDR AX 53 Kamera 4K Videos auf einer PANASONIC HC VX 878 4K Videos abspielen kann bzw.umgekehrt?




cantsin
Beiträge: 10761

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von cantsin » So 02 Jan, 2022 00:04

Warum soll das gehen? Und warum sollte man das willen?




prime
Beiträge: 1276

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von prime » So 02 Jan, 2022 08:16

Gut möglich das es geht, aber sehr wahrscheinlich das es nicht geht. Nach AVCHD gab es so weit ich weiß keinen Herstellerübergreifenden Standard/Spezifikation die eine Kompatibilität garantiert. Auch wenn beide nur simples H264 aufzeichnen, bei Hardwaredecodern gibt es sehr sehr fixe Regeln und Grenzen. Dazu kommt dann noch wenn Herstellerspezifische Metadaten auf der Karte vorhanden sein müssen damit die Kamera die Clips überhaupt sieht und versucht abzuspielen.




Jott
Beiträge: 20138

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von Jott » So 02 Jan, 2022 09:25

cantsin hat geschrieben:
So 02 Jan, 2022 00:04
Und warum sollte man das wollen?
Das ist die spannende Frage! :-)

Und obendrein: wieso ein Forum fragen und nicht einfach selbst eine Karte aus Kamera 1 in Kamera 2 stecken und gucken, was passiert?




trumpet
Beiträge: 35

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von trumpet » So 02 Jan, 2022 10:15

Ich frage deshalb,da ich zum Abspielen meiner Sony 4K Kamera eine billige Abspielmöglichkeit brauche u. beim Kaufen einer Panasonic Kamera (Internet) od.
(Willhaben) nicht herumprobieren kann.Da mir übrigens eine sehr wervoller 4k SONYCAMCORDER beim Anschauen über HDMI am Fernseher die Camera eingegangen ist.
Heutzutage ist ja jegliche Reperatur schon unrentabel-leider!
Oder weiß jemand für 4K Aufnahmen einen VIDEOCASSETTE RCORDER wie etwa der SONY GV-HD700 für HD Aunahmen?




Jott
Beiträge: 20138

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von Jott » So 02 Jan, 2022 10:17

Okay …




MK
Beiträge: 1781

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von MK » So 02 Jan, 2022 11:04

Wertvolle Camcorder die durch Anschauen von Videos am TV kaputt gehen. Im anderen Thread eine teure Grafikkarte die durch den Anschluss von 3 Monitoren angeblich überlastet wurde und deswegen für die Bildausgabe ein Bauernopfer in Form eines nicht mehr so wertvollen Modells benutzt werden soll.

Ich glaube die Geräte üben den Aufstand :-)




cantsin
Beiträge: 10761

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von cantsin » So 02 Jan, 2022 12:14

Hier ist offenbar jemand unterwegs, der noch aus der alten Camcorder-Videoamateur-Zeit kommt, in der aufgenommene Videos direkt von der Kamera am TV abgespielt wurden.

An den TO: Wenn Du ein 4K-TV für Deine 4K-Aufnahmen hast, hat dieses mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine USB-Buchse und kann 4K-Videodateien von USB-Sticks abspielen. Diesen Weg solltest Du gehen, da die Micro-HDMI-Buchsen von kleinen Camcordern in der Tat nicht sehr robust und nicht für häufiges Stöpseln ausgelegt sind, und ein defekter HDMI-Port im schlimmsten Fall auch den (Mainboard-) Tod der Kamera bedeuten kann.




Jott
Beiträge: 20138

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von Jott » So 02 Jan, 2022 12:18

Könnte es sein, dass er keinen Computer hat? Dann wäre der Weg zum USB-Stick verbaut.




cantsin
Beiträge: 10761

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von cantsin » So 02 Jan, 2022 12:21

Jott hat geschrieben:
So 02 Jan, 2022 12:18
Könnte es sein, dass er keinen Computer hat? Dann wäre der Weg zum USB-Stick verbaut.
Dann genügt es, die SD-Karte des Camcorders in einen USB-SD-Kartenleser zu stecken, und den Kartenleser ins TV.

- So oder so ist es aber eine gute Idee, Sicherheitskopien der Videoaufnahmen von der SD-Karte zu ziehen.


Wir hatten hier ja im Forum schon öfter solche scheinbar seltsamen Fragen, bei denen sich herausstellte, dass Leute mit ihren heutigen Kameras alte VHS- und MiniDV-Gewohnheiten nahtlos fortsetzen und Speicherkarten 1:1 wie Videobänder behandeln.
Zuletzt geändert von cantsin am So 02 Jan, 2022 12:25, insgesamt 3-mal geändert.




Jott
Beiträge: 20138

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von Jott » So 02 Jan, 2022 12:22

Stimmt, wäre einen Versuch wert.




trumpet
Beiträge: 35

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von trumpet » So 02 Jan, 2022 13:16

Vorerst vielen Dank für alle Vorschläge,auch mit dem USB Stick u. Kartenleser habe ich nur jeden einzelnen Clip extra abspielen können.
Zum schneiden eines Filmes brauche ich unbedingt um den Rhytmus des Ablaufes zu bestimmen ,einen durchgehenden filmischen Eindruck.
Ich spreche von einer Zeit wo ich mit SUPER 8 FILM eine Kamera kaufen konnte gleich ob in INDIEN oder USA es war immer SUPER 8 und überall genormt.
Heute ist offensichtlich K4 selbst zw.2 japanischen Firmen schon mit verschiedenen Recordern wiederzugeben.Ist das Fortschritt?
Oder weiß jemand eine Möglichkeit ,daß bei einem USB Stick die Szenen durchgehend abgespielt werden?




Jott
Beiträge: 20138

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von Jott » So 02 Jan, 2022 13:56

trumpet hat geschrieben:
So 02 Jan, 2022 13:16
Zum schneiden eines Filmes brauche ich unbedingt um den Rhytmus des Ablaufes zu bestimmen ,einen durchgehenden filmischen Eindruck.
Wenn du also doch einen Rechner mit Schnittprogramm hast - sonst kannst ja nicht schneiden - sind alle deine Fragen doch irgendwie sinnlos?
Denn dort wirfst du einfach alle importieren Clips hintereinander in die Timeline und hast, was du willst.




cantsin
Beiträge: 10761

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von cantsin » So 02 Jan, 2022 16:49

Jott hat geschrieben:
So 02 Jan, 2022 13:56
Wenn du also doch einen Rechner mit Schnittprogramm hast - sonst kannst ja nicht schneiden
Ältere Semester sind ja häufig noch mit Systemen wie Casablanca unterwegs...




trumpet
Beiträge: 35

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von trumpet » So 02 Jan, 2022 17:45

Nun ,mit Computerbildschirm zum genauen betrachten von wertvollen Naturaufnahmen hab ich Probleme,da ich die 4 K Schärfe beim Scnittprogramm immer reduzieren muß.
Daher habe ich im Keller einen Beamer der mir bei starker Vergrößerung auf Leinwand bei Projektion vom Computer eine einzige Enttäuschung ist.
Deswegen habe ich beim HD VIDEOSYSTEM den sehr guten SONY GV-HD 700 RECORDER verwendet.
Leider gibt es so einen 4K RECORDER von SONY nicht,da man ja die Filme jetzt am Handy schneiden wird.
Je kleiner desto besser.Nein Danke!




r.p.television
Beiträge: 3385

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von r.p.television » So 02 Jan, 2022 19:43

Also heute ist es leichter denn je, seine Filme irgendwo vorzuführen oder anzusehen.
Meist reicht dafür ein USB-Card-Reader, ein USB-Stick, eine Festplatte. Früher musste man dafür Projektor, Videorekorder, Kabel etc. ankarren und anstöpseln und hatte trotzdem in der Regel eine grottige Qualität.
Aber man muss sich mit den Basics heutiger Abspieltechnologien, Codecs, Medien etc. auseinandersetzen. Sonst macht das keinen Sinn.
Ich habe auch angefangen Filme zu schneiden am Klebetisch mit S8. Und dann mit Videomischpult mit 2 Playern und einem Rekorder etc. Die Technik hat sich ständig verändert, aber vorallem auch verbessert. Aber man muss halt am Ball bleiben.

EDIT:
Die heutigen Smart-TVs sind für gewöhnlich Allesfresser bei Videoformaten. Man darf natürlich nicht erwarten, dass die ProRes oder andere 10bit-Formate abspielen. Und manchmal schlucken die die Tonspur nicht. Aber was aus den normalen Camcordern kommt, wird ohne Probleme wiedergegeben. Und direkt von der Speicherkarte werden normalerweise alle Dateien in numerischer Reihenfolge nonstop abgespielt. Beim Filewechsel natürlich mit einer kleinen Unterbrechung bzw einem kurzen Bildhänger, aber man muss nichts machen.
Ohne PC wird es einem aber kaum gelingen eine durchgehende Datei zu generieren, die sauber ohne Unterbrechung abgespielt werden kann.




Jan
Beiträge: 9871

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von Jan » So 02 Jan, 2022 21:03

Es ist eigentlich ganz einfach, man wandelt die AVCHD Daten in stinknormales MP4 FHD-Material mit brauchbarer Datenrate. Dafür muss man oft gar kein Programm kaufen, dass kann auch Freeware direkt teilweise live vom Computer zum eigenen Computer. Wer einen Sony oder Panasonic TV hat, muss gar nichts wandeln, es sind ja die AVCHD-Entwickler. Samsung und Philips müssten halt Lizenzgebühren erwerben und wollten das Material halt nicht direkt über USB-Stick abspielen. Direkt mit der Kamera über HDMI angeschlossen ging schon, ist aber ziemlich umständlich.

Wenn man eine Speicherkarte so einrichten möchte, sodass beide Firmen die anderen Aufnahmen in der Kamera lesen können, ist das wahrscheinlich möglich, wenn man die Dateistruktur beider Firmen sich genauer anschaut. Im welchen Ordner sind die Hauptdateien und welchem Ordner sind die Hilfsdateien. Wird aber kaum jemand getestet haben, weil man beide Kameras der Konkurrenten dahaben muss und der Sinn ist auch selten nicht wirklich da wie hier schon geschrieben, dass wirklich so umsetzen zu wollen.



Das Ganze erinnert mich an eine Nachfrage aus der vorletzten Woche. Da wollte ein Mann auch mit Gewalt DVD-Rohlinge kaufen für Omas aktuellen Smart-TV und einfachen DVD-Player. Ist kompletter Quatsch das so umzusetzen, vorallen, weil bei ihm meist aktuelle Videos von Handys mit FHD und UHD-Auflösung dort drauf gebrannt werden sollten, was so auch so nicht funktioniert.




prime
Beiträge: 1276

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von prime » So 02 Jan, 2022 21:15

Der TE hat 4K Material, kein AVCHD.




Jan
Beiträge: 9871

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von Jan » So 02 Jan, 2022 21:37

Upps, das habe ich überlesen. Sony hat ein eigenes 4K-Format, das funktioniert dort nicht, Pana macht MP4. Oder man wandelt das Sony Material in MP4 4K per Software, ob das aber Sinn macht, ist die nächste Frage.




trumpet
Beiträge: 35

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von trumpet » Mi 12 Jan, 2022 13:20

Kann mir jemand eine Mediabox empfehlen ,mit der man die Sony 4K (XAVC S )Filme mit der Speicherkarte abspielen kann?




trumpet
Beiträge: 35

Re: Panasonic 4k nicht compatibel mit Sony 4k Camcorder

Beitrag von trumpet » Do 13 Jan, 2022 11:18

trumpet hat geschrieben:
Mi 12 Jan, 2022 13:20
Kann mir jemand eine Mediaplayer empfehlen ,mit der man die Sony 4K (XAVC S )Filme mit der Speicherkarte abspielen kann?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Suche gutes Lavalier für Rode Wireless Go II
von Frank Glencairn - Do 8:10
» Für Videoschnitt geeignet ?
von Bluboy - Do 8:02
» Heute hat es Netflix erwischt
von iasi - Do 6:04
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von -paleface- - Mi 23:31
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von pmk - Mi 23:24
» Schnäppchenecke
von markusG - Mi 23:11
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 21:53
» Benachrichtigungen
von AndySeeon - Mi 20:54
» Vocas USBP-15F Universal Shoulder Baseplate
von mangogerry - Mi 19:38
» Neues Ultraweitwinkel-Objektiv für die GH6 - LEICA DG SUMMILUX 9mm F1.7
von pillepalle - Mi 16:44
» Neue SanDisk Extreme Pro microSD und SD UHS-I Karten: Die schnellsten der Welt
von Lorphos - Mi 15:51
» Hochzeitsfilm - Positionierung - Achsensprung
von wtr - Mi 15:28
» Litepanels Gemini 2×1 Hard LED Panel: Das hellste LED Panel mit 23.000 Lux
von slashCAM - Mi 15:21
» NAB 2022
von ruessel - Mi 14:04
» Blackmagic Design - Resolve 18 mit Cloud Schwerpunkt und Storage Hardware
von klusterdegenerierung - Mi 13:41
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Mi 13:35
» VERKAUFE Atomos Ninja V Monitor Recorder
von Druckbuchstabe - Mi 13:13
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von rush - Mi 11:07
» Probleme mit DJI Pocket 2 und Comica BoomX-D
von rush - Mi 8:34
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Mi 7:34
» Sony NEX FS100e USB-Kabel
von Jott - Mi 5:36
» Oscar Gewinner "Parasite" gerade in der ARTE Mediathek
von Blackbox - Mi 4:08
» Wie viele Objektive besitzt/benötigt Ihr?
von FocusPIT - Di 23:44
» Wer will zum Film? Hamburger Filmwirtschaft bildet Quereinsteiger aus
von pillepalle - Di 23:15
» "Bleistiftmikrofone" - welches?
von rabe131 - Di 21:01
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von Funless - Di 20:10
» "Video-Memo-Rekorder"? Menschen können einfach Videonachrichten hinterlassen.
von MK - Di 19:02
» Dirty Muppet Dancing
von jogol - Di 18:38
» Die Tribute von Panem X - Das Lied von Vogel und Schlange (The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes) — FL/MA
von Map die Karte - Di 16:27
» Nikon z9 Shutter-Feineinstellung bei LED Lichtern
von whaas - Di 15:54
» Viltrox Adapter EF-M2 0.71
von scotland - Di 13:19
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 13:09
» Blackmagic DaVinci Resolve 18 Public Beta 2 bringt neue Objektmaskenfunktion und mehr
von klusterdegenerierung - Di 12:18
» Canon C100 auf Ronin RS2 wie Verbinden?
von jan_cgn - Di 12:04
» Erweiterter Telebereich bei der GH5II?
von Bavbob - Di 11:46
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 C - Sensortest

Nach längerer Wartezeit hat es schließlich auch mal ein Serienmodell der Canon R5 C in unsere Redaktion geschafft, mit dem wir unsere üblichen Messungen durchführen konnten... weiterlesen>>

DJI Mini 3 Pro im Praxistest

Mit der DJI Mini 3 Pro stellt DJI seine bislang ambitionierteste Drohne in der populären Sub- 250g Klasse vor. Mit 4K 60p Aufnahme, neuem RC Controller inkl. integriertem Bildschirm, Flugzeiten bis max. 47 (!) Minuten, Hinderniserkennung (APAS 4.0), Active Track, Point of Interest 3.0, D-Cinelike Gammaprofil, 120p Zeitlupe (HD), Hyperlapse uvm. - wie "Pro" ist also die neue Mini 3 Pro? weiterlesen>>