Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
dienstag_01
Beiträge: 11225

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von dienstag_01 » Di 22 Jun, 2021 16:06

iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 15:56
cantsin hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 15:01


Und Betrachtungsabstand/Ausschnittsvergrößerung ist letztlich ein Auflösungskriterium.

Auch beim DoF-Simulator muss man die MP-Auflösung spezifizieren und ändert sich der Zerstreuungskreis dementsprechend:
https://dofsimulator.net/en/
Also ich sehe hier keine MP-Auflösung beim verlinkten Simulator.
Vielmehr änderst sich der Circle of confusion auch hier nur in Abhängigkeit zur Sensorgröße.
Die Sensorauflösung spielt keine Rolle.
Sony 7R-IV und Sony 7SII haben den gleichen Circle of confusion.

Ob man von den d/1500 abweicht, da die Betrachtungssituation eine andere ist, hat mit der Sensorauflösung nichts zu tun.
Du musst bei CoC unter dem Depth-of-field-Reiter schauen.




iasi
Beiträge: 17462

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von iasi » Di 22 Jun, 2021 16:20

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:06
iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 15:56


Also ich sehe hier keine MP-Auflösung beim verlinkten Simulator.
Vielmehr änderst sich der Circle of confusion auch hier nur in Abhängigkeit zur Sensorgröße.
Die Sensorauflösung spielt keine Rolle.
Sony 7R-IV und Sony 7SII haben den gleichen Circle of confusion.

Ob man von den d/1500 abweicht, da die Betrachtungssituation eine andere ist, hat mit der Sensorauflösung nichts zu tun.
Du musst bei CoC unter dem Depth-of-field-Reiter schauen.
Bei Circle of confusion geht ein Info-Fenster auf das sagt: Depence on the sensor and photo size.

https://dofsimulator.net/en/

Ist auch logisch, denn der Circle of confusion ist sowieso größer als die Pixelabstände von Kameras mit 4k und mehr.




cantsin
Beiträge: 9377

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von cantsin » Di 22 Jun, 2021 16:27

iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 15:56
cantsin hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 15:01


Und Betrachtungsabstand/Ausschnittsvergrößerung ist letztlich ein Auflösungskriterium.

Auch beim DoF-Simulator muss man die MP-Auflösung spezifizieren und ändert sich der Zerstreuungskreis dementsprechend:
https://dofsimulator.net/en/
Also ich sehe hier keine MP-Auflösung beim verlinkten Simulator.
Sieh mal genau hin:
Screenshot from 2021-06-22 16-26-49.png


Und wenn man nur die Sensorauflösung verändert:
Screenshot from 2021-06-22 16-26-26.png

@dienstag , ich bin ja mit Dir eins.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dienstag_01
Beiträge: 11225

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von dienstag_01 » Di 22 Jun, 2021 16:29

iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:20
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:06

Du musst bei CoC unter dem Depth-of-field-Reiter schauen.
Bei Circle of confusion geht ein Info-Fenster auf das sagt: Depence on the sensor and photo size.

https://dofsimulator.net/en/

Ist auch logisch, denn der Circle of confusion ist sowieso größer als die Pixelabstände von Kameras mit 4k und mehr.
Jetzt gibst du mal deine oben genannten Werte für 1080 und 4k ein...




bibbabodd
Beiträge: 13

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von bibbabodd » Di 22 Jun, 2021 16:34

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was genau diskutiert IHR hier eigentlich?

MEIN THEMA IST DIE FRAGE NACH HARDWARE, aber der Großteil der anwesenden schweift mal wieder ab in irgendwelche Glaubenskriege und Poesie, warum ich was hinnehmen muss oder nicht?!?!?

Kurze Klarstellung: Ihr und eure Antworten sind hier gar nicht gefragt (!)

Was soll das? (?) (!)

Macht euch doch selbst ein passendes Thema auf.

Danke!




iasi
Beiträge: 17462

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von iasi » Di 22 Jun, 2021 16:36

cantsin hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:27
iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 15:56


Also ich sehe hier keine MP-Auflösung beim verlinkten Simulator.
Sieh mal genau hin:

Screenshot from 2021-06-22 16-26-49.png



Und wenn man nur die Sensorauflösung verändert:

Screenshot from 2021-06-22 16-26-26.png


@dienstag , ich bin ja mit Dir eins.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




iasi
Beiträge: 17462

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von iasi » Di 22 Jun, 2021 16:38

bibbabodd hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:34
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E P A U S E
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Was genau diskutiert IHR hier eigentlich?

MEIN THEMA IST DIE FRAGE NACH HARDWARE, aber der Großteil der anwesenden schweift mal wieder ab in irgendwelche Glaubenskriege und Poesie, warum ich was hinnehmen muss oder nicht?!?!?

Kurze Klarstellung: Ihr und eure Antworten sind hier gar nicht gefragt (!)

Was soll das? (?) (!)

Macht euch doch selbst ein passendes Thema auf.

Danke!
Niemand spricht hier noch mit dir.

Geh einfach woanders spielen.




bibbabodd
Beiträge: 13

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von bibbabodd » Di 22 Jun, 2021 16:42

iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:38

Niemand spricht hier noch mit dir.

Geh einfach woanders spielen.
Hast du keine Freunde? Wahrscheinlich nicht.




iasi
Beiträge: 17462

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von iasi » Di 22 Jun, 2021 16:45

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:29
iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:20


Bei Circle of confusion geht ein Info-Fenster auf das sagt: Depence on the sensor and photo size.

https://dofsimulator.net/en/

Ist auch logisch, denn der Circle of confusion ist sowieso größer als die Pixelabstände von Kameras mit 4k und mehr.
Jetzt gibst du mal deine oben genannten Werte für 1080 und 4k ein...
Schon der Pixelabstand einer 7S3 beträgt nur 6 µm. Ein zertreuter Bildpunkt wird also schon bei dieser Kamera von reichlich Pixeln abgebildet.




iasi
Beiträge: 17462

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von iasi » Di 22 Jun, 2021 16:48

bibbabodd hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:42
iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:38

Niemand spricht hier noch mit dir.

Geh einfach woanders spielen.
Hast du keine Freunde? Wahrscheinlich nicht.
Und du scheinst das Internet noch nicht verstanden zu haben.
Es ist nicht deins.
Vielleicht lassen sich ja deine "Freunde" von dir sagen, wann sie mit etwas aufhören müssen, aber hier funktioniert das nicht.
Also geh in den Keller und gib deinen imaginären Freunden Anweisungen.




dienstag_01
Beiträge: 11225

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von dienstag_01 » Di 22 Jun, 2021 17:26

iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:45
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:29

Jetzt gibst du mal deine oben genannten Werte für 1080 und 4k ein...
Schon der Pixelabstand einer 7S3 beträgt nur 6 µm. Ein zertreuter Bildpunkt wird also schon bei dieser Kamera von reichlich Pixeln abgebildet.
Bei den von mir genannten Werten unter CoC geht es um die Abbildungsgröße, nicht um den Sensor.




iasi
Beiträge: 17462

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von iasi » Di 22 Jun, 2021 20:24

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 17:26
iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:45


Schon der Pixelabstand einer 7S3 beträgt nur 6 µm. Ein zertreuter Bildpunkt wird also schon bei dieser Kamera von reichlich Pixeln abgebildet.
Bei den von mir genannten Werten unter CoC geht es um die Abbildungsgröße, nicht um den Sensor.
Dann reden wir schon die ganze Zeit aneinander vorbei.

Aber auch bei der Abbildungsgröße spielt die Auflösung für den Zerstreuungskreisdurchmesser nur bei niedrigen Auflösungen eine Rolle.
Bei einer 17m x 9m Leinwand hängt der Zerstreuungskreisdurchmesser auch eher vom Abstand zur Leinwand ab, denn ausschlaggebend ist das Auflösungsvermögen des Auges.

Um eine MFT-Aufnahme auf diese Leinwand zu bringen, muss natürlich stärker vergrößert werden, als beim Vollformat - eben auch den Zerstreuungskreis. Egal, welche Auflösung der Sensor hat. Da die Vergößerung im Faktor 2 gegenüber FF geschieht, darf der Zerstreuungskreis eben auch nur halb so groß sein.




dienstag_01
Beiträge: 11225

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von dienstag_01 » Di 22 Jun, 2021 21:05

iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 20:24
dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 17:26

Bei den von mir genannten Werten unter CoC geht es um die Abbildungsgröße, nicht um den Sensor.
Dann reden wir schon die ganze Zeit aneinander vorbei.

Aber auch bei der Abbildungsgröße spielt die Auflösung für den Zerstreuungskreisdurchmesser nur bei niedrigen Auflösungen eine Rolle.
Bei einer 17m x 9m Leinwand hängt der Zerstreuungskreisdurchmesser auch eher vom Abstand zur Leinwand ab, denn ausschlaggebend ist das Auflösungsvermögen des Auges.

Um eine MFT-Aufnahme auf diese Leinwand zu bringen, muss natürlich stärker vergrößert werden, als beim Vollformat - eben auch den Zerstreuungskreis. Egal, welche Auflösung der Sensor hat. Da die Vergößerung im Faktor 2 gegenüber FF geschieht, darf der Zerstreuungskreis eben auch nur halb so groß sein.
Die Angaben zu den (Film-) Formaten meint hier nicht die Auflösung, sondern die Größe. Analog zu Fotogrößen. Die gehen von einer bestimmten Pixelgröße aus, mehr Pixel bedeutet ein größerer Screen.




iasi
Beiträge: 17462

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von iasi » Di 22 Jun, 2021 21:29

dienstag_01 hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 21:05
iasi hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 20:24


Dann reden wir schon die ganze Zeit aneinander vorbei.

Aber auch bei der Abbildungsgröße spielt die Auflösung für den Zerstreuungskreisdurchmesser nur bei niedrigen Auflösungen eine Rolle.
Bei einer 17m x 9m Leinwand hängt der Zerstreuungskreisdurchmesser auch eher vom Abstand zur Leinwand ab, denn ausschlaggebend ist das Auflösungsvermögen des Auges.

Um eine MFT-Aufnahme auf diese Leinwand zu bringen, muss natürlich stärker vergrößert werden, als beim Vollformat - eben auch den Zerstreuungskreis. Egal, welche Auflösung der Sensor hat. Da die Vergößerung im Faktor 2 gegenüber FF geschieht, darf der Zerstreuungskreis eben auch nur halb so groß sein.
Die Angaben zu den (Film-) Formaten meint hier nicht die Auflösung, sondern die Größe. Analog zu Fotogrößen. Die gehen von einer bestimmten Pixelgröße aus, mehr Pixel bedeutet ein größerer Screen.
Das sagte ich oben schon - da muss ich mich doch glatt selbst mal zitieren:

Die Sensorauflösung spielt keine Rolle.
Sony 7R-IV und Sony 7SII haben den gleichen Circle of confusion.

Ob man von den d/1500 abweicht, da die Betrachtungssituation eine andere ist, hat mit der Sensorauflösung nichts zu tun.


In einer Kinosituation ist der noch als scharf wahrgenommene Zertreuungskreis vom Leinwandabstand bzw. der Leinwandgröße und weniger von der Auflösung abhängig.
Wobei 2k- zu 4k-Projektion dann doch einen merkbaren Unterschied ausmacht, da Details im Brennpunkt bei 4k eben doch feiner dargestellt werden und die Zerstreuung im direkten Vergleich deutlicher zu Tage tritt.

Wir reden schließlich über die zerstreute Abbildung eines Bildpunktes.

Wenn der Punkt auf der Fokusebene noch 16 Pixel abdeckt, sind es eben bei einem ebensogroßen Punkt im Bereich der Schärfentiefe 64 Pixel. Auf der Leinwand erscheinen aber beide Punkte dem Betrachter ähnlich scharf. Nur mal als anschauliches Beispiel.




cantsin
Beiträge: 9377

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von cantsin » Di 22 Jun, 2021 21:41

Hier mal ein Praxisbeispiel - ein mit einer Full Frame-Kamera und 50mm/1.4-Objektiv bei Offenblende geschossenes 18MP/5.2K-Foto:
18mp.jpg
Scharf sind im Bild die Nasenspitze bis zum Brillensteg. Bereits die Brillengelenke und Augenbrauen sind leicht unscharf.



Dasselbe Bild runterskaliert auf 1K/0,7MP:
1mp.jpg
In der geringeren Auflösung ist der gesamte Bereich von den herunterhängenden Audiokabeln bis zur Schläfe bzw. der Vorderseite der Kopfhörerschalen scharf.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




beiti
Beiträge: 5029

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von beiti » Mi 23 Jun, 2021 12:42

bibbabodd hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 16:34
MEIN THEMA IST DIE FRAGE NACH HARDWARE
Ich habe den Eindruck, du suchst immer noch nach einer Wunderkamera, die gleichzeitig viel Schärfentiefe und viel Lichtempfindlichkeit bietet. Die gibt es nicht. Die Physik lässt sich nicht überlisten.

Es ist also ganz normal, dass man für bestmögliche Schärfentiefe "an die Grenzen gehen" muss – egal mit welcher Sensorgröße. Insofern finde ich auch die Hinweise auf Kameras mit kleineren Sensoren nicht ganz zielführend. Alles, was man mit denen machen kann, kann man auch mit größeren Sensoren erreichen – indem man weit genug abblendet. Natürlich kommt da irgendwann die Beugungsunschärfe ins Spiel und reduziert die Schärfe – aber das passiert an Kameras mit kleineren Sensoren ganz genauso, sobald man vergleichbar große Schärfentiefe erreicht. Diese Werte verhalten sich proportional.

Wenn man die Crop-Faktoren zwischen den Sensorgrößen kennt, kann man es sogar ausrechnen. Für Schärfentiefe und Beugungsanfälligkeit lässt es sich sehr genau ausrechnen, für das Rauschverhalten des Sensors zumindest näherungsweise (man geht dazu von technisch vergleichbaren Sensoren aus, also dieselbe Technologie und dieselbe Generation – da gibt es einen direkten Zusammenhang zwischen Sensorfläche und Rauschverhalten).
Für einen Vergleich multipliziert man Brennweite und Blendewert mit dem Cropfaktor, den ISO-Wert allerdings mit dem Quadrat des Cropfaktors. So kriegt man Äquivalente für alle drei Werte und kann Kameras mit unterschiedlichen Sensorgrößen besser vergleichen.

Beispiel:
Wir vergleichen eine Kamera mit mFT-Sensor (Crop 2 gegenüber KB-Format) und mit 1/2,3"-Sensor (Crop 6,2 gegenüber KB-Format). Direkt zwischen diesen beiden Kameras haben wir also einen Cropfaktor von 3,1.
Wenn man an der mFT-Kamera mit 25 mm Brennweite, Blende 11 und ISO 800 arbeiten würde, bräuchte man für ein vergleichbares Ergebnis am 1/2,3"-Sensor 8 mm Brennweite, Blende 3,5 und einen ISO-Wert von 80 (alle Werte gerundet).

Die Vergleichsrechnung gilt übrigens auch für das Thema Beugungsunschärfe. Laut Faustregel sollte man eine KB-Kamera höchstens auf 16 oder im Notfall mal auf 22 abblenden. Dementsprechend liegt die Grenze für mFT-Kameras bei Blende 8 bzw. 11 und für die 1/2,3"-Kamera bei Blende 2,6 bzw. 3,5.

In der Praxis wird an den Kleinsensor-Camcordern auch häufig auf 5,6 oder 8 abgeblendet. Das würde in Sachen Beugungsunschärfe Blende 34 bzw. 50 am KB-Format entsprechen. Und so erklärt sich dann auch, warum hier zwangsläufig Schärfe verlorengeht.
(Profi-Videokameras hatten immer schon eingebaute Graufilter, um genau das zu vermeiden. Bei einigen Canon-Camcordern gab es sogar eine Automatik, die ab Blende 4 mit dem Einschwenken der Graufilter begann und so erst mal ein weiteres Abblenden erübrigte.)

Wenn das jetzt alles zu komplex war, hier die verkürzte Equipment-Empfehlung:
Kauf keine neue Kamera, bleib lieber bei deinem mFT-System und blende so weit ab, dass du die gewünschte Schärfentiefe erzielst. Mit einem kleineren Sensor würdest du nichts gewinnen. Um die Beschäftigung mit den Grundlagen (Einfluss von Brennweite, Blende und Distanz auf die Schärfentiefe) kommst du eh nicht herum.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Der FotoVideoTec-Blog - fotovideotec-blog.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




iasi
Beiträge: 17462

Re: Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?

Beitrag von iasi » Mi 23 Jun, 2021 13:48

cantsin hat geschrieben:
Di 22 Jun, 2021 21:41
Hier mal ein Praxisbeispiel - ein mit einer Full Frame-Kamera und 50mm/1.4-Objektiv bei Offenblende geschossenes 18MP/5.2K-Foto:

18mp.jpg

Scharf sind im Bild die Nasenspitze bis zum Brillensteg. Bereits die Brillengelenke und Augenbrauen sind leicht unscharf.



Dasselbe Bild runterskaliert auf 1K/0,7MP:

1mp.jpg

In der geringeren Auflösung ist der gesamte Bereich von den herunterhängenden Audiokabeln bis zur Schläfe bzw. der Vorderseite der Kopfhörerschalen scharf.
Ja - das meinte ich: In der 1k-Version ist die Schärfe insgesamt derart reduziert und auch die Punkte auf der Schärfeebene zerstreut, dass der geringere Schärfenunterschied als vermeintlich höhere Schärfentiefe wahrgenommen wird. Dabei ist das Bild einfach insgesamt unschärfer.
Was hier dann eben auch eine Rolle spielt, ist die Komprimierung.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Jib vs Gimbal
von Frank Glencairn - Do 13:13
» Sony warnt offiziell vor dauerhaftem Bildsensorschaden durch Laser
von Darth Schneider - Do 13:12
» FX6 240fps - Gopro besser!
von manfred52 - Do 13:10
» Rundfunkgebühren-Erhöhung
von MK - Do 13:00
» externe SSD
von MK - Do 12:55
» Apple Mac Pro: Neue Grafikkarten-Module mit bis zu 4 AMD Radeon Pro W6800X GPUs mit 128 GB VRAM
von Jott - Do 12:43
» Man kann seinen Augen nicht trauen
von Jott - Do 12:37
» Arri ISO
von iasi - Do 12:01
» 40GBit Vernetzung
von Lorphos - Do 11:24
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Do 11:10
» Tamron kündigt 35-150mm f2-2.8 für Sony E Mount an
von rush - Do 10:23
» Mit HLG filmen
von ksingle - Do 10:13
» Slider selber bauen
von Frank Glencairn - Do 8:19
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von hexeric - Do 8:13
» Wie schützt Ihr Euer Videoequipment vor Gewitter?
von klusterdegenerierung - Do 8:04
» gemischte fps in Timeline
von mash_gh4 - Do 7:17
» Urheberrechtsänderung zum 1.8.2021
von Frank Glencairn - Do 7:16
» Die ersten 2 Stunden MTV von 1981!
von Frank Glencairn - Do 5:35
» Wer hat einen JibOne
von ole123 - Do 0:10
» >Der LED Licht Thread<
von rabe131 - Mi 22:59
» EOS M6 MkII - umfangreiche Ausrüstung, Garantie
von FarVisions - Mi 22:22
» Schnell zu guten Hauttönen bei Sony Alpha S-LOG 3 Material kommen
von rush - Mi 22:12
» Canon legt Quartalszahlen vor - EOS R5/R6 Verkäufe übertreffen Erwartungen
von rush - Mi 22:02
» Sigma 150-600mm F5-6,3 DG DN OS Sports (1400€) jetzt auch für E-Mount und L-Mount
von Jan - Mi 20:16
» Premiere Pro CS6: CUDA ist verschwunden
von Jörg - Mi 18:36
» Samsung stattet virtuelles Filmstudio mit 1.000" großem 16K Micro LED Display aus
von Frank Glencairn - Mi 18:20
» Umfrage: Brennweite deines meistgenutzten Objektivs?
von Plenz - Mi 17:33
» Schnell zu guten Hauttönen bei Canon EOS R5 RAW / Log Material kommen
von slashCAM - Mi 14:06
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 13:21
» Umfrage: Was verwendest du fürs Grading?
von Whazabi - Mi 12:57
» "Das Boot" Kameramann (87) erstreitet 160.000€
von klusterdegenerierung - Mi 12:34
» Ausflug Fledermaus
von TomWI - Mi 12:33
» Intel Leak: Thunderbolt 5 wird doppelt so schnell wie Thunderbolt 4
von Sammy D - Mi 0:38
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Di 22:43
» Mit 30 fps auf 25 fps Timeline umgehen
von R S K - Di 15:27
 
neuester Artikel
 
Gute Hauttöne bei Canon EOS R5

Nachdem wir uns im letzten Tip einen schnellen Workflow für Sony S-Log 3 Material angeschaut haben, ist diesmal Canons Vollformat Flaggschiff DSLM EOS R5 an der Reihe. Hier empfehlen wir einen komplett anderen Weg, um möglichst schnell zu guten Hauttönen bei Log- und RAW-Material zu kommen weiterlesen>>

Gute Hauttöne für Sony S-Log

Wir hatten bereits die wichtigsten Workflows gezeigt, um in DaVinci Resolve schnell zu guten Hauttönen zu gelangen. Den Auftakt zu kameraspezifischen Tips machen hier nun die aktuellen Sony DSLMSs Alpha 7S III, die Alpha 1 etc. mit S-Log 3 Material. Wie kommen wir also am schnellsten zu guten Hauttönen mit den Sony Alphas? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...