Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Filmen mit Halbautomatik Canon R6?



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Hugo C
Beiträge: 13

Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Hugo C » Mo 07 Jun, 2021 19:31

Hallo.
Ich hab mir letzte Woche die Canon R6 gekauft. Und finde sie eigentlich super.
Ich frage mich nur ob es auch möglich ist in Halbautomatik zu filmen?
Vollautomatik und kpl. Manuell ist klar. Aber in gewissen Situationen wäre es klasse wenn die Kamera von selbst den Verschluss nachregeln würde und die Blende belässt.
Bei meiner Lumix S1 geht das bestens.
Ich hab auch schon probiert ob es vom AV-Fotomodus über den REC- Knopf geht
Da geht sie dann aber offensichtlich sofort in den P-Modus. Die Werte und das Histogramm verschwinden sofort beim Aufnehmen vom Display (finde ich auch bescheuert), und man sieht dann nicht was die Kamera einstellt.
Bitte keine Antworten wie: warum willst du so filmen, oder meine Sony kann das...
Freue mich über Lösungsvorschläge.
Danke und Grüße.




Saint.Manuel
Beiträge: 141

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Saint.Manuel » Mo 07 Jun, 2021 19:42

Die ist bewusst, dass mit einer Veränderung des Shutters auch die Bildwirkung von bewegten Objekten beeinflusst wird und sich das in der Ausprägung der Bewegungsunschärfe zeigt?
Generell wäre da eine Iso-Automatik mit einem sinnvollen Maximalwert geschickter, solange du nicht in einen sehr rauschigen Bereich kommst.




Hugo C
Beiträge: 13

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Hugo C » Mo 07 Jun, 2021 20:05

Ist klar. Meine S1 macht das aber sehr gut. Mit der Isoautomatik bei der R6 ist auch klar.
Aber wenn die Umgebung schnell zu hell wird, dann sollte die Kamera eher von selbst den Shutter speed nachregeln.
Ich vermute aber fast es geht nicht mit der R6.
Danke.




Frank Glencairn
Beiträge: 13787

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 07 Jun, 2021 20:27

Hugo C hat geschrieben:
Mo 07 Jun, 2021 20:05

Aber wenn die Umgebung schnell zu hell wird, dann sollte die Kamera eher von selbst den Shutter speed nachregeln.
Nö, sollte sie nicht.
Shutter ist bei Film keine Belichtungsfunktion.




Hugo C
Beiträge: 13

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Hugo C » Mo 07 Jun, 2021 20:40

Warum machen es dann andere Kameras?
Von mir aus kann sie auch über die Blende nachregeln. Aber dies würde wahrscheinlich eher auffallen.
Ich will hier auch keine Grundsatzdiskussion entfachen.
Sie kann es eben leider nicht.
Grüße.




Jan
Beiträge: 9730

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Jan » Mo 07 Jun, 2021 20:59

Man möchte das beim filmen normalerweise nicht, dass die Kamera von sich aus entweder scharfe Einzelbilder mit schneller Verschlusszeit (grob alles schneller als 1/250 Sekunde) benutzt, wo aber dann die Bewegungsdarstellung beim filmen nicht gut aus sieht oder auch das Gegenteil von hellen aber ruckligen Video mit Verschlusszeiten länger als 1/25 Sekunde. Bei Video kann man da nicht einfach länger belichten wie beim fotografieren und ein Stativ verwenden. Je nach Framewahl bleibt man im Normalfall beim filmen zwischen 1/25 Sekunde und einer 1/125 Sekunde. Gar nicht so wenige Filmer sogar bei 1/25 Sekunde bis zur 1/60 Sekunde. Nicht länger und auch nicht schneller. Um die Belichtung zu fixieren werden beim filmen viel mehr Graufilter (bei gutem Licht) eingesetzt als beim fotografieren. Und bei wenig Licht wird wenn möglich die Blende geöffnet und verstärkt mit ISO/Gain.


Meine Sony A6400 kann das zwar (Programm A), aber ich möchte nicht wirklich mit einer 1/1000, 1/2000 oder 1/4000 Sekunde filmen, weil dann zwar die Einzelbilder beim betrachten scharf sind, aber die Bewegungsdarstellung beim anschauen des Films beschissen aussieht. Ich habe jetzt in dem Moment keine R6 zur Hand, keine Ahnung ob das dort wirklich so ist.


Leider ist die Sonne jetzt weg, sonst kommt man noch höher als 1/1250 Sekunde. Man könnte weit abblenden in Richtung Blende 11 oder mehr, aber ob man das immer will? Ein Video mit 1/1250 sieht nicht sonderlich gut aus.
Untitled 1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Hugo C
Beiträge: 13

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Hugo C » Di 08 Jun, 2021 21:32

Hab eben in einem Video gesehen die R5 hat den Modus TV, AV, M, P im Video.
Nur die R6 nicht. Das ist sehr schade. Auch kann die R6 keine Einstellungen für Video in C1-3 ablegen wie die R5.
Ist also alles nur eine Softwarefrage.
Grüße




rush
Beiträge: 11725

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von rush » Mi 09 Jun, 2021 07:04

Hugo C hat geschrieben:
Di 08 Jun, 2021 21:32
Hab eben in einem Video gesehen die R5 hat den Modus TV, AV, M, P im Video.
Nur die R6 nicht. Das ist sehr schade.
Kann ich mir in der Tat kaum vorstellen das eine moderne Kamera wie die R6 sowas nicht beherrscht - ist doch eigentlich Standardkost, wenn auch im Alltag eher bedingt sinvoll. Aber jeder hat schonmal den Graufilter vergessen weil er das andere Objektiv eingepackt hat etc pp... also gibt es schon Gründe warum man jene Modi im Bedarfsfall nutzen kann. Prinzipiell ist der ND Filter (variabler) im Videobereich das Tool der Wahl um die Lichtmenge zu regulieren.

Vielleicht versteckt sich das ganze bei der R6 nur etwas komplizierter im Menü anstatt es direkt über die Wahlräder realisieren zu können? Hersteller grenzen solche banalen Dinge in Geräten anderer Preisklassen ja gern mal über wenig nachvollziehbare Sub-Menüs ab - die man erst einmal finden muss.

Bei den Sonys kann man das meist über das Quick-Menü (Funktions-Menü) entsprechend einfach lösen um zwischen (M)anual, (S)hutterprio und (A)pertureprio zu wechseln wenn man sich im proprietären Videomodus befindet um eine entsprechende Halbautomatik auch für Video zu aktivieren.

Ich würde daher nochmal genau in der BDA nachlesen oder gucken ob jemand was dazu bei Youtube gemacht hat - es würde mich wundern wenn die R6 keinerlei Halbautomatiken im Videomodus kann.
keep ya head up




Hugo C
Beiträge: 13

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Hugo C » Mi 09 Jun, 2021 07:24

Ja das ist wirklich seltsam. Immerhin kostet die ja auch richtig Geld.
Ich hab schon einiges gesucht und probiert...bis jetzt nichts gefunden.
Ich hab schon einige Male mit meiner Lumix so gefilmt. Und es sah meistens sehr gut aus. Eigentlich hab ich jetzt die Canon nur gekauft wegen dem besseren Autofokus und weil sie kaum Crop bei 4K hat. Alles toll, nur leider fehlen ihr einfach ein paar Kleinigkeiten. Wie zb. Histogramm während dem Filmen! Total unverständlich??
Ich wäre echt dankbar wenn es eine Halbautomatik geben würde und ich sie vielleicht blos nicht finde??
Grüße




Saint.Manuel
Beiträge: 141

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Saint.Manuel » Mi 09 Jun, 2021 07:54

https://www.dpreview.com/forums/thread/ ... t-64337547

Auto-ISO soll möglich sein.
Ist ja im Grunde auch eine Halbautomatik.




pillepalle
Beiträge: 4007

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von pillepalle » Mi 09 Jun, 2021 08:19

Ich hatte das gerade Mal spaßeshalber bei der Nikon ausprobiert, weil die ein separates Drehrad für die Modi hat. Im Filmmodus kann man zwar im Prinzip eine Zeitautomatik einstellen, bei der die Blende dann fix bleibt und sich nur die Belichtungszeit verändert, aber es schaltet sich immer automatisch auch noch die Auto-ISO Funktion dazu. Ob man will oder nicht. Egal ob Zeit oder Blendenautomatik, die Kamera kompensiert immer auch zum Teil mit den ISO-Werten mit. Vermutlich als Schutz von unerfahrenen Usern die versehentlich etwas anderes als Manuell beim Filmen einstellen. Die ISO-Automatik scheint der einzige wirklich separat einstellbare/zuschaltbare Automatikmodus beim Filmen zu sein.

Canon hat die Halbautomatiken sicher auch absichtlich im Filmmodus deaktiviert.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Hugo C
Beiträge: 13

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Hugo C » Mi 09 Jun, 2021 08:51

Na ja, die R5 hat es wie gesagt...vermutlich will Canon da auch die Preise rechtfertigen?
Isoautomatik ist ja leider nur eine Option wenn es etwas dunkler wird. Nicht aber wenn es plötzlich hell wird. Bestes Beispiel ist immer eine Kirche, wenn man am Stück von Innen nach Außen filmt...
Es gibt einige Einstellmöglichkeiten bei der R6, wo unter Info erklärt wird, die Kamera regelt mit Verschluss und/oder Blende nach wenn die Iso nicht ausreicht, sollte sich der Blendenwert durch Zoomen verändern. Hab da auch schon einiges probiert...ohne Erfolg. Vielleicht verstehe ich es auch einfach nicht...;-))
20210609_084744.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




pillepalle
Beiträge: 4007

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von pillepalle » Mi 09 Jun, 2021 09:15

Die ISO-Automatik regelt normalerweise auch nach unten. Ist zumindest bei Nikon so (da kann man auch die Werte bei Bedarf begrenzen). Würde mich wundern wenn man das bei Canon nicht auch einstellen könnte. Das die Halbautomatiken bei der R5 im Filmmodus möglich sind überrascht mich ehrlich gesagt. Bin mir auch nicht sicher ob das ein Bug oder ein Feature ist. Ich würde einfach mal bei Canon nachfragen, um auf Nummer sicher zu gehen. Auch das Histogramm sollte sich eigentlich zuschalten lassen.

Bei normalen Helligkeitsänderungen kann man ja auch manuell nachregeln. Aber klar, von der dunklen Kirche in die knalle Sonne ist der Klassiker an dem Leute scheitern :) Oft ist dann ja auch der Weisspunkt daneben. Da wo die ISO-Automatik nicht reicht, muss man eben die Blende manuell nachregeln. Noch besser wäre natürlich ein Vari-ND. Oder man macht halt mal einen Schnitt mit einer Blende zu weiß, bevor man die Kamera neu eingestellt hat. Ich persönlich regele sowas bei Dokueinsätzen immer von Hand nach. Bei Film gelingt das ad hoc natürlich selten perfekt. Da muss man in der Post immer noch etwas nacharbeiten.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Saint.Manuel
Beiträge: 141

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Saint.Manuel » Mi 09 Jun, 2021 09:23

Die Gefahr ist einfach, dass du eine sichtbare Veränderung hast, wenn die Kamera bei deutlich mehr Licht plötzlich den Shutterspeed erhöht:
https://www.youtube.com/results?search_ ... peed+video

Das mag bei kleinen Werten noch nicht so sehr auffallen, wird aber schnell sichtbar und ist dann eher störend, da der organische Fluss der Bildfolge härter wird, wenn Bewegungsunschärfe verschwindet.
Wie Frank oben geschrieben hat, ist der Shutterspeed nicht als Belichtungsfunktion gedacht. Hier wäre ein Vari-ND eine sinnvollere Lösung für dich.
Für mich wäre diese Form der Automatik im Bereich Video jedenfalls keine Option die in Frage kommt.




Hugo C
Beiträge: 13

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von Hugo C » Mi 09 Jun, 2021 10:36

Vario-ND ist Pflicht im Freien. Die Halbautomatik bei der R5 hab ich in Youtube gesehen. Die R5 kann auch die Videoeinstellungen in C1-3 abspeichern (meine S1 auch), zb für TV, AV usw...
macht ja auch Sinn. Die R6 eben nicht.
Histogram hat sie schon, nur nicht während der Aufnahme.
Wir brauchen auch nicht über Sinn oder Unsinn von einer Halbautomatik reden. Jeder filmt wie er mag. Ich hab bisher damit überwiegend gute Erfahrungen gemacht. Hat sich auch noch nie ein Kunde beschwert:-))
Trotzdem danke an euch!
Grüße




rush
Beiträge: 11725

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von rush » Mi 09 Jun, 2021 11:17

pillepalle hat geschrieben:
Mi 09 Jun, 2021 09:15
Das die Halbautomatiken bei der R5 im Filmmodus möglich sind überrascht mich ehrlich gesagt. Bin mir auch nicht sicher ob das ein Bug oder ein Feature ist.
Warum sollte das ein Bug sein?
Geht bei den filmenden Alphas wie gesagt auch und einige nutzen es entsprechend auch hin und wieder.
Wenn die Übergänge sanft sind ist das durchaus ein probates Mittel, etwa auch dem Gimbal wo man eben nicht so elegant am Vari ND rödeln kann... Da fehlt dann halt doch der eND der FX6 wenn man sowas häufiger macht. Über die Shutter Prio ist es aber machbar - in Kombination mit Auto ISO und sanfter Regelung kann man viele Szenarien durchaus meistern, sofern es von der Kamera unterstüzt wird und entsprechende Halbautomatiken im Video-Bereich nutzbar sind.
keep ya head up




HugoC
Beiträge: 1

Re: Filmen mit Halbautomatik Canon R6?

Beitrag von HugoC » Mi 09 Jun, 2021 11:25

Ging bei allen Kameras die ich bisher hatte...GH5, S1, S5, XT4...Genau so hab ich es auch schon oft gefilmt! Und war super einfach auf dem Gimbal wenn es schnell gehen soll.
Man hat ja auch genug anderes zu tun als dauernd den Shutter nachzuregeln.
Grüße




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Filmförderung wirkt als Transformationsbremse
von iasi - Di 13:02
» Ohne Tiefen-Un-Schärfe - wie heißt das?
von iasi - Di 12:50
» Grusel und Horror vom Feinsten: John Carpenter | Doku | ARTE
von Funless - Di 12:44
» Final Cut Pro Update 10.5.3 bringt u.a. eigenen Editor für Metadaten-Spalten
von Jott - Di 12:40
» Trapcode MIR3
von spacemonkey - Di 11:54
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Di 11:32
» Nanokristalle könnten Brillen in Infrarot-Nachtsichtgeräte verwandeln
von Frank Glencairn - Di 10:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Di 10:44
» Resolve VFX Handbuch
von pillepalle - Di 9:54
» Braw für Panasonic S1/S5 ?!?
von arcon30 - Di 9:47
» Stranger Portrait Challenge
von roki100 - Di 8:34
» Remastering my Shortfilm
von -paleface- - Mo 22:19
» Gruseliges Pocket 6K footage
von Frank Glencairn - Mo 22:08
» Panasonic HC V210 Upgrade auf HC V777
von CamNewbie - Mo 20:14
» Fundstücke - zweifelhafte Forenweisheiten
von Darth Schneider - Mo 20:04
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Mo 15:33
» Aus ALG2 in die Selbständigkeit - Ratschläge gesucht
von NiemandBesonderes - Mo 14:31
» Deep Fake - Experte gesucht
von Viennahundt - Mo 13:10
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Mo 12:49
» Neu: Astera PixelBrick Mini-LED Spotlight
von slashCAM - Mo 11:21
» Canon R5 - 8K Workflow mit Final Cut Pro
von Jott - Mo 10:47
» Win10 am Ende
von Frank Glencairn - Mo 9:35
» Win 10 pro config
von Bluboy - Mo 3:12
» (DIY) diffusion filter for bmpcc 6k pro
von roki100 - Mo 2:55
» Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
von roki100 - So 23:22
» Lego Musikvideo und "Fake" Trailer
von srone - So 23:15
» Razer Raptor 27: QHD-Monitor mit 165 Hz, 95% DCI-P3 und USB-C
von slashCAM - So 14:57
» Regenschutz, Tauchgehäuse oder Plastiktüte?
von TomStg - So 11:12
» Regiestuhl: Rasenlösung für kräftige 100 Kg Menschen
von ruessel - So 9:52
» Neues Apogee Duet 3 USB Audio-Interface für Streamer, Musiker und Podcaster
von slashCAM - So 9:51
» Sachtler aktiv8 Fluidkopf in der Praxis: Schnelleres und komfortableres Flowtech Stativ-System?
von Mantas - So 8:58
» USB-C Audiointerface für Mobiltelefone?
von mash_gh4 - Sa 21:15
» Resolve GUI heller einstellen?
von Bruno Peter - Sa 20:54
» Herausragende Bewerbungen für den slashCAM Lesertest der Nikon Z6 II
von pillepalle - Sa 20:17
» Greenscreenbearbeitung in DaVinci 17
von AndySeeon - Sa 20:04
 
neuester Artikel
 
Test: Sachtler aktiv8 Fluidkopf

Mit seinen neuen Aktiv Fluidkopf-Systemen ist Sachtler angetreten, ein noch schnelleres Arbeiten mit Fluidköpfen und seinem anerkannt schnellem Flowtech Stativ-System zu ermöglichen. Zentraler Bestandteil des neuen aktiv Systems sind neue SpeedLevel und SpeedSwap Funktionen. Wir haben uns den neuen Sachtler aktiv8-Kopf am Flowtech 75 aktiv-Stativ genauer angeschaut und wollten wissen, wie gut der neue Fluidkopf in der Praxis ist weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...