Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Marketing
Beiträge: 6

Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Marketing » Do 09 Jul, 2020 15:12

Guten Tag,

ich bin eine eifrige Mitarbeiterin in meiner Firma und wurde damit beauftragt mich mit dem Equipment für die Erstellung von Kundenvideos zu befassen. Jedoch habe ich von dem Thmea Kamera, Mirkofontechnik etc. keine Ahnung. Deswegen wende ich mich mit ein paar Fragen an dieses Forum.

Unser ***-Partner hat uns empfohlen, dass eine Kamera folgende Kriterien bestizen sollte:

- FULL HD Aufnahme 1920x1080 p
- 25fps
- Flaches Bildprofil z.B. C-Log, V-Log oder S-Log abhängig vom Hersteller

In meiner Firma besitzen wir aktuell den Camcorder: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid. Wird diese Kamera den Anforderungen gerecht? Wenn nicht gibt es ein paar Kameras, diediesen Anforderungen entsprechend und von euch empfohlen werden können und nicht allzu teuer sind? Für die empfohlenen Kameras gibt es auch ein passendes Stativ, bzw. welche Stative lohnen sich? Bzw. auf was muss man wegen der Anbringung der Stative achten?

Im Weiteren hat uns unser ***-Partner externe Mikrofone empfohlen, da diese eine bessere Klangqualität besitzen. Er hat uns hierbei besonders die Firma Sennheiser ans Herz gelegt. Ich denke mein Chef wird dies dann auch haben wollen. Mein Chef wünscht im Weiteren ein Richtmikrofon, da dies vom Handling her einfacher ist. Habt ihr hierfür auch ein paar preislich annehmbare Empfahlungen? Gibt es bestimmte Kabel bzw. Zubehör, welches ich zusätzlich zum Mikrofon bestellen muss, damit ich das Mirko auch mit der Kamera verbinden kann? Bzw. freue ich mich über allgemeine Hinweis zur nutzung von Mikros.

Ich freue mich sehr über Hilfe von euch, da ich wie gesagt über diesen Dinge überhaupt keine Ahnung habe, aber mir mein Chef sicherlich wieder den Kopf abreist, wenn ich keine Ergebnisse liefere. Im Weiteren bitte ich darum Antworten so zu formulieren, dass ein absoluter blutiger Anfänger dies auch versteht - ich gebs zu Technikdeutsch ist nicht meine Sprache.


Beste Grüße,

Marketing




prime
Beiträge: 1026

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von prime » Do 09 Jul, 2020 15:40

Eins vorweg, besser wäre es doch diese Arbeit von den erledigen zu lassen der die Technik dann auch einsetzen soll... oder?

Naja wie dem auch sei, die vorhandene Kamera erfüllt die gewünschten Spezifikationen nicht, ist quasi Elektroschrott.

Für FHD plus C/V/S-Log kommen die üblichen Kameras in Frage (Sony A7s/sII usw. usf., Panasonic GH5/S1/S1H, Canon R/C100/200/300 etc.). Wichtig wäre mal zu wissen was das Budget ist.




Marketing
Beiträge: 6

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Marketing » Do 09 Jul, 2020 15:49

Hallo prime,

ich habe auch nicht um diese Aufgabe gebeten :D Die Videos werden jedoch nebenbei von einer Außendienstmitarbeiterin gedreht. Diese wird letztlich auch nicht wissen welche Technik dafür in Frage kommt. :D Ich arbeite in einer eher kleinen Firma.

Den Preisrahmen kann ich selbst gar nicht bestimmen, da mir vorerst keiner vorgegeben worden ist. Ich denke aber, das er eher im niedrigen Sektor angelegt sein wird.




prime
Beiträge: 1026

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von prime » Do 09 Jul, 2020 17:18

Ok für mich ist die ganze Konstellation irgendwie fragwürdig/sinnlos.
- Blutige Anfänger 1 muss sich via Forum eine Bestellliste einholen (Budget unbekannt)
- Blutige Anfänger 2 soll dann mit diesen Gerätschaften Filme für Kunden aufnehmen

Ihr denkt ernsthaft da wird etwas rauskommen wofür ein Kunde Geld ausgibt? Naja bei jeder der genannten Kameras + Objektiv(e) + Stativ + Mikrofone werdet ihr paar Tausend € loswerden, sofern Hardware/Software für die Nachbearbeitung schon vorhanden sind, wenn die aber genauso alt sind wie der genannte Camcorder dann nochmal 1000-2000€ zusätzlich einplanen plus evtl. laufende Kosten falls es eine Abo-Software werden soll.

Hier eine Beispiel Konfiguration:
- Kamera Sony A7sII (~2000€)
- XLR Adapter Sony XLR-K3M (~500€)
- Objektiv: Tamron AF 28-75mm (~750€)
- Stativ: Manfrotto 504HD,546BK (~500€)
- Mikrofon Sennheiser ME66 (~400€)

Geht alles noch billiger und teurer aber ins Detail zu gehen bringt da relativ wenig. Das ist in etwa so:
F: "Was für ein Auto brauchen Sie?"
A: "Hmm naja so'n normales halt.."




Jan
Beiträge: 9658

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Jan » Do 09 Jul, 2020 20:20

Nicht böse sein, aber das klingt in etwa so. Wir würden gern an einem Autorennen teilnehmen, dafür steht ein Fahrer zur Verfügung, der gerade seinen Führerschein absolviert hat. Als erstes Auto haben wir einen Opel Corsa mit 70 PS und 1 Liter Hubraum in der Garage.




Jott
Beiträge: 18796

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Jott » Do 09 Jul, 2020 21:36

Ihr werdet ahnungslos irgend etwas kaufen und Schrott damit produzieren, der auf YouTube dümpelt und der zum Glück nicht weiter schadet, weil‘s sowieso keiner guckt. Normaler Vorgang bei „wir filmen selber, weil der Chef keine Dienstleister bezahlen will“, Hunderttausendfach auf YouTube zu bestaunen und nicht zu ertragen. Passiert jeder Firma, egal ob groß oder klein. Gehört so.

Dringender Vorschlag für den Anfang: iPhone 11 oder 11 Pro. Damit ist dann schon mal alles scharf und wackelt nicht oder kaum, weites Weitwinkel bis Tele an Bord, die Belichtung stimmt immer, und der Ton ist besser als ein Richtmikro auf irgend einer „normalen“ billigen Kamera. Keinerlei Gefummel.

Quer halten (!) und loslegen.

Ganz ernst gemeint.




Darth Schneider
Beiträge: 6462

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Darth Schneider » Do 09 Jul, 2020 21:44

Oder, anstatt das Geld für Technik mit der niemand wirklich umgehen kann zum Fenster hinaus zu werfen, etwas Geld in die Hand nehmen und einen, erfahrenen externen Profi dafür einfach bezahlen das er seinen Job gut macht, so wie alle anderen in der eigenen Firma auch ?
Das wäre doch durchaus sinnvoller, und irgendwie auch sozialer....ganz egal in welcher Preisklasse...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Bluboy
Beiträge: 1423

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Bluboy » Fr 10 Jul, 2020 02:15

Überzeugen wird wohl erst ein Probelauf




Jott
Beiträge: 18796

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Jott » Fr 10 Jul, 2020 06:38

„ In meiner Firma besitzen wir aktuell den Camcorder: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid.“

Hatte der Chef vor zwölf Jahren damit seine Kinder aufgenommen? Das war schon damals eine veraltete Gurkenkamera.

Was ist denn ein ***-Partner, der so tolle Empfehlungen ausspricht?




DAF
Beiträge: 623

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von DAF » Fr 10 Jul, 2020 08:05

@ Frau Marketing:

"In der Betriebswirtschaftslehre ist das Marketing ein Teil des unternehmerischen Gesamtprozesses."

Was ihr unter diesen Voraussetzungen vorhabt, ist Pfusch mit Freilauf. Egal wieviel (oder wenig) Geld ihr ausgebt. Gute Bilder macht in erster Linie die/der Person hinter der Kamera - nicht die Kamera selbst. Und dazu braucht´s KnowHow.
Klar gibt´s für alles heutzutage eine Automatik. Und das Marketing erzählt ja immer, dass das (am besten noch mit KI) alle Probleme dieser Welt löst. In Wirklichkeit geht´s damit dann halt automatisch in die Hose.

Und wenn "der Chef" noch was auf sein Uralt-Camcorder-Teil gibt, stimmt was an der grundlegenden Denkweise bzw. dem Verständnis zum Gesamtprozess (s.o.) nicht.

Und zum Thema Mikrofone geht´s hier weiter:
https://www.slashcam.de/artikel/Grundla ... -ein-.html
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wenn irgendwas nicht klappt, versuch was anderes >>> vielleicht klappt das ja auch nicht.




Marketing
Beiträge: 6

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Marketing » Fr 10 Jul, 2020 09:48

Jott hat geschrieben:
Do 09 Jul, 2020 21:36
Ihr werdet ahnungslos irgend etwas kaufen und Schrott damit produzieren, der auf YouTube dümpelt und der zum Glück nicht weiter schadet, weil‘s sowieso keiner guckt. Normaler Vorgang bei „wir filmen selber, weil der Chef keine Dienstleister bezahlen will“, Hunderttausendfach auf YouTube zu bestaunen und nicht zu ertragen. Passiert jeder Firma, egal ob groß oder klein. Gehört so.
Du triffst damit den Nagel auf den Kopf. Genau um so etwas geht es. Um den Rahmen kurz zu umreisen. Die Kundenvideos sollen nach jedem erfolgreichen Verkaufgespräch bei dem Kunden vor Ort produziert werden (deswegen ist das mit externen Anbietern schwer zu händeln). Sprich die Vertriebsmittarbreiterin stellt dem armen Kunden ein paar Fragen. Der antwortet mit Hilfe von ein paar Antwortvorschlägen, das ganz wird noch n bissel zusammengeschnitten und gut ist. Der einzige Sinn des Ganzen ist "Content" zu produzieren, damit die Videos bei der Googlesuche ein paar Treffe generieren. ;)

Ich sag mal es wurden mit Handy auch schon ein paar Videos gedreht. Unser S E O - Partner (ich hoffe jetzt bleibt es lesbar) - sprich der Mensch der unser Onlinemarketing betreut - hat aber diese obengenannt Tipps gegeben und gemeint: Handy sei schlecht zwecks zu schlechter Qualität. Und unser Chef lässt sich da zwar einerseits bereden, gibt aber anderseits das Geld nicht aus, um es wirklich professionell zu machen. Ich sag mal, dieses Projekt mit unsrem S E O - Partner gemeinsam auf die Beine gestellt, dieser dreht selbst solche videos und bereitet sie auf, würde noch Sinn machen. Aber auf diese Weise - ich bin da ganz bei euch. Nichts desto trotz ist es aktuell meine Aufgabe. Von der ich am Dienstag erfahren habe und die ich bis heute hätter erfüllen sollen ;)

Ich muss dazu sagen ich habe im Studium an zwei, drei kleinen Projekten mitgewirkt in denen kleine Filme gedreht wurden, da an meiner Hochschule Studiengänge in Richtung Kameratechnik, Funk, Fernsehen angeboten wurden. Um die technische Seite haben sich immer die Profis bzw. die entsprechenden Studenten gekümmert! Deswegen weiß ich was da für Aufwand selbst für klurze Filme dahinter steht.

Aber mein Chef - er ist, wie er ist.

Insofern danke für eure Rückmeldung. :)




Jott
Beiträge: 18796

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Jott » Fr 10 Jul, 2020 09:55

„Handy zu schlecht“ ist bei einem iPhone 11 (oder auch schon 8) definitiv völlig falsch. Das müsste man dazu schon grotesk fehlbedienen.

Wie auch immer, good luck!




Marketing
Beiträge: 6

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Marketing » Fr 10 Jul, 2020 10:24

Da mein Chef von den Apple-Produkten recht angetan ist, werde ich auch versuchen ihn davon zu überzeugen. Das was du geschrieben hast, klingt für mich überzeugend und für die Zwecke, die wir letzlich beabsichtigen auch vollkommend aussreichend.

Insofern vielen Dank! :)




DAF
Beiträge: 623

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von DAF » Fr 10 Jul, 2020 10:32

Marketing hat geschrieben:
Fr 10 Jul, 2020 09:48
...
Die Kundenvideos sollen nach jedem erfolgreichen Verkaufgespräch bei dem Kunden vor Ort produziert werden (deswegen ist das mit externen Anbietern schwer zu händeln). Sprich die Vertriebsmittarbreiterin stellt dem armen Kunden ein paar Fragen. Der antwortet mit Hilfe von ein paar Antwortvorschlägen, das ganz wird noch n bissel zusammengeschnitten und gut ist. Der einzige Sinn des Ganzen ist "Content" zu produzieren, damit die Videos bei der Googlesuche ein paar Treffe generieren. ;)
...
Weiß der Kunde vorab, dass er nach dem erfolgreichen Verkaufsgespräch auch gleich eine Bildfreigabe- & Veröffentlichungserlaubnis unterschreiben muss?

Um seinen Kopf dann für schlechten Content hinzuhalten, der möglichen Kunden nach den so generierten Suchtreffen ad hoc vor Augen führt, dass er gefälligst zu kaufen hat ;)
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wenn irgendwas nicht klappt, versuch was anderes >>> vielleicht klappt das ja auch nicht.




Marketing
Beiträge: 6

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Marketing » Fr 10 Jul, 2020 10:46

Die Kunden werden ja nicht gezwungen. Die dürfen freilich "Nein" sagen. Natürlich werden sie mit warmen Worten umgarnt. Aber letztlich ist da kein Zwang. Auch um die rechtliche Seite in Bezug auf DSGVO, bzw. die entsprechenden Genehmigungen haben wir uns gekümmert, da ist man vorsichtig. Soweit reicht dann die "Professionalität" schon noch. ;)




Jan
Beiträge: 9658

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Jan » Fr 10 Jul, 2020 21:34

Wer kam denn eigentlich auf die Idee mit der SR35? Die kann nicht mal HD, es handelt sich um einen Camcorder mit SD-Auflösung von 414.720 Pixel (DCR). Im Vergleich ist jedes Handy was locker fünf Jahre alt ist, deutlich besser.




Marketing
Beiträge: 6

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Marketing » Mo 13 Jul, 2020 09:18

Diese Kamera hatten wir noch im Haus gehabt und ich sollte prüfen, ob diese den Anforderungen entspricht. die Hoffnung dabei ist natürlich, dass keine neue Technik angeschafft werden muss. Aber, da mir nun schon von mehreren Sreiten bestätigt wurde, dass die veraltet ist, hab ich da eine gute Argumentationsbasis.




Jott
Beiträge: 18796

Re: Sony DCR-SR35 HDD Hybrid - ein paar weiterführende Fragen

Beitrag von Jott » Mo 13 Jul, 2020 09:37

Da gibt es nicht viel zu argumentieren: die kann kein HD und war daher schon beim Kauf vor zwölf (!) Jahren völlig veraltet. Wie schon oben gesagt: ist nur noch Elektroschrott.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von Darth Schneider - Mo 14:59
» XAVC-I vs ProResHQ
von Mantas - Mo 14:27
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von MrMeeseeks - Mo 13:33
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 13:15
» Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten sich stark
von Lorphos - Mo 12:53
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von Abercrombie - Mo 12:19
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von Darth Schneider - Mo 11:50
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Mo 10:36
» Extrem langsamer Export mit HEVC
von Jost - Mo 10:27
» Samsung Galaxy S21 Ultra 5G -- neuer Isocell HM3 108MP Sensor, kein MicroSD
von teichomad - Mo 10:27
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von rideck - Mo 8:46
» Sony Cinema Line FX6 - 4K Sensor Qualität inkl. Dynamik und Rolling Shutter
von SonyTony - Mo 7:01
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von roki100 - So 20:00
» reflektor streifen richtig filmen Bei Nacht .
von Frank Glencairn - So 19:33
» Verkaufe div. Equipment: Funkstrecke, Mikrofon, Objektiv, Funkschärfe...
von rush - So 18:55
» [VERKAUFT] DJI Ronin M Komplettpaket (inkl. Grip/ThumbControl/Koffer/...)
von damienmc3 - So 18:16
» Premiere Pro - iGPU Unterstützung bei/mit AMD
von dienstag_01 - So 16:34
» Neu: AJA OG-12GM SDI Muxer/DeMuxer und OG-FiDO-TR-12G SDI/Glasfaser-Transceiver
von slashCAM - So 15:48
» GH 2 Dauer Videoaufnahme
von karavela - So 14:27
» Mattebox als variabler ND-Filter
von ksingle - So 14:25
» Spielfilme vor und nach Corona?
von iasi - So 13:47
» Fujinon erweitert Large Format Objektivserie um Premista 19-45mm T2.9 Zoom
von pillepalle - So 12:27
» DSLM mit Bildstabilisator wie aktuelle Actioncam
von Jörg - So 12:07
» MSI Creator 15 Notebook: mobile Workstation mit RTX 3080
von slashCAM - So 12:00
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 3:13
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:57
» "Bewegungseffekte beim Ändern der Bildgröße proportional skalieren"
von Phkor - Sa 23:49
» Tentacle Timecode Tool v.1.20 für Windows und Studio 1.30 Beta für MAC
von Abercrombie - Sa 21:41
» DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
von Mediamind - Sa 18:43
» Atem Mini
von elephantastic - Sa 14:54
» Die Seilbahn: Como Cable Car
von 3Dvideos - Sa 13:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Drushba - Sa 12:42
» [VHS Grabbing] Bildstörungen bei schnellen Bewegungen (Analog/digital?)
von carstenkurz - Sa 12:25
» Mein allererster Film
von 7River - Sa 12:05
» Neuer Zhiyun Crane S2
von roki100 - Fr 18:55
 
neuester Artikel
 
Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der bei Canon auf den Namen BAJONETTADAPTER EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben und dies inkl. Dual Pixel Autofokus, Metadaten-Übertragung und einer Blende mehr Licht. Wie gut der Canon Speedbooster an der C70 funktioniert haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip ) weiterlesen>>

Horror/Mystery Kurzfilm Blinder Himmel -- (fast) alles aus einer Hand

In unserer Behind-the-Scenes Reihe nehmen wir diesmal die Enstehung eines Low-Budget Horror/Mystery Kurzfilms unter die Lupe. Wie "Blinder Himmel" quasi im Alleingang entstand, welche Technik verwendet wurde, wie der Dreh mit der lokalen Feuerwehr ablief und vieles mehr erzählt Markus Baumeister. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...