Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Consumer Camcorder und Fieldrecorder?



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
NorwayM
Beiträge: 3

Consumer Camcorder und Fieldrecorder?

Beitrag von NorwayM » Fr 21 Feb, 2020 12:10

Hallo zusammen,
ich habe mir einen Panasonic HC-V727 als leichten Camcorder für Trekkingtouren und Rucksackwanderungen zugelegt.

Da ich auch einen Atomos Ninja2 besitze frage ich mich, ob eine Kombination sinnvoll sein könnte (unter Verlust der extremen Handlichkeit, aber immer noch leichter als meine DSLR/DSLM/Wechseloptiken Ausrüstung). Der Camcorder besitzt einen Overlayfreien HDMI output.

Als Software verwende ich Davinci Resolve Studio 16 (Quadcore PC/RTX2060S 8GB VRAM).

Theoretisch ist es sicherlich besser mit 220 Mbit/s aufzuzeichnen, aber ist es mit einem ältlichen Consumer Camcorder auch in der Praxis empfehlenswert?
Ich hoffe auf Eure Expertise, da man bei eigenen Tests schnell zu einer "rosaroten" Brille neigt.

LG Matthias




Jott
Beiträge: 18422

Re: Consumer Camcorder und Fieldrecorder?

Beitrag von Jott » Fr 21 Feb, 2020 13:26

Für Trecking und Wandern? Unhandliches Gehänge mit Wackelkabel und zusätzlichem Akku-Gefummel? Ernsthaft?

Meine Meinung: völliger Unfug. Der Qualitätsgewinn wäre marginal. So was ist nur dann unter Umständen sinnvoll, wenn der HDMI-Ausgang etwas Höherwertiges herausgibt, als die Kamera intern aufzeichnet (ein 10Bit-Signal zum Beispiel). Das ist aber bei deinem Camcorder wohl kaum der Fall.




cantsin
Beiträge: 8037

Re: Consumer Camcorder und Fieldrecorder?

Beitrag von cantsin » Fr 21 Feb, 2020 14:21

Wenn Du mit der Bildqualität des Camcorders nicht mehr zufrieden bist, würde ich für Dein Einsatzgebiet eher auf einen DJI Osmo Pocket "abrüsten".




Tscheckoff
Beiträge: 996

Re: Consumer Camcorder und Fieldrecorder?

Beitrag von Tscheckoff » Fr 21 Feb, 2020 16:50

Puh. Nein. Macht definitiv keinen Sinn.

Limitierend ist bei der 727er ist nämlich eher der Sensor und das Objektiv - Definitiv nicht der Codec ^^.
Wenn es ne höhere Qualität sein soll, vielleicht eher über einen Camcorder-Tausch nachdenken (vielleicht ne gebrauchte Sony AX53/55 mit dem guten "BOSS" Stabilisator).
Die hat den etwas besseren (rein auf Video bzw. 16:9 ausgelegten) Sensor, 4K intern (= deutlich besseres 1080P wenn man in der Post runter skaliert) und eben den besseren Stabilisator.

Oder eben die DJI Osmo Pocket Cam ja - Wenn man 4K60 haben möchte (im Kleinst-Format) ^^.
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^:
https://www.youtube.com/user/AustrianGeek

Zuletzt geändert von Tscheckoff am Fr 21 Feb, 2020 17:57, insgesamt 1-mal geändert.




NorwayM
Beiträge: 3

Re: Consumer Camcorder und Fieldrecorder?

Beitrag von NorwayM » Fr 21 Feb, 2020 17:50

Hallo,
Vielen Dank Euch. Ich bin ja bis hin zur 4k DSLM gut ausgerüstet. Die Frage ging letztendlich nur in Richtung Kompressionsprobleme bei der internen Aufzeichnung. Ich laufe sowie mit jede Menge Krempel in die Berge....
Die Bildqualität ist ja nicht so schlecht - und ein Camcorder ist nicht mit einer Actioncam vergleichbar.

LG Matthias




NorwayM
Beiträge: 3

Re: Consumer Camcorder und Fieldrecorder?

Beitrag von NorwayM » Fr 21 Feb, 2020 17:56

Upps, hat sich gerade überschnitten. Das war die Antwort die ich geahnt habe. Alles prima. Danke.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Nvidia mit brachialem Grafikkarten-Update - Neue Ampere GPU für den Videoschnitt
von mash_gh4 - Fr 1:35
» Schenker Laptop- Bitte um Konfigurationstipps
von Hardrain30 - Fr 0:40
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von Frank Glencairn - Fr 0:33
» Fraunhofer Institut zeigt 50% besseren HEVC Nachfolger VVC auf der // IBC 2018
von mash_gh4 - Fr 0:29
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 23:09
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von patfish - Do 21:22
» SAE ja oder nein - Digital Film & VFX Diploma?
von acrossthewire - Do 20:57
» Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar
von slashCAM - Do 20:54
» Fujifilm X-S10 mit IBIS und 10bit extern vorgestellt für unter 1000 Euro
von cantsin - Do 20:15
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Do 20:03
» Mevo Start Livestreaming Kamera wird per neuer App zur Webcam
von tom - Do 18:40
» Hilfe für Auskunft über eine cleane HDMI-Ausgabe an einer Kamera
von Jan - Do 17:42
» Canon Cashback Aktion EOS 5/C100/XC10
von Jan - Do 17:26
» Sigma FP - Body only - Restgarantie!
von Rawberry - Do 17:01
» A Million Ways to die in the West.
von didah - Do 16:59
» Moonrise Kingdom (Farbe, digital, 16mm Film)
von jogol - Do 16:35
» iMac Audio Kanäle zuordnen
von acrossthewire - Do 16:28
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Jott - Do 16:19
» Adobe MAX 2020: Online Konferenz mit über 350 Events
von ruessel - Do 13:46
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von srone - Do 13:35
» Adobe Premiere Elements 2021 verfügbar mit neuen Effekt-Funktionen
von R S K - Do 13:33
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von slashCAM - Do 9:51
» Neuer Wunder-Sensor von Canon?
von Frank Glencairn - Do 8:42
» Sony FS700 + Shogun Inferno diverse Fragen
von Jott - Do 5:32
» ZCam - Zlog2 in Resolve (Luts etc)
von micha2305 - Mi 22:28
» Neuer ARRI EF-Mount (LBUS) für Large-Format-und Super-35-Kameras
von iasi - Mi 21:55
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Mi 21:39
» schlechte Qualität beim Transkodieren mit Adobe Media Encoder
von floii - Mi 21:30
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Mi 20:01
» yourcamera.de
von Jott - Mi 19:59
» Intensity Pro 4K - kein Bild
von klusterdegenerierung - Mi 19:54
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von MrMeeseeks - Mi 19:47
» Blackmagic Ursa Mini Pro 4.6K G1 inkl. Zubehör
von rawk. - Mi 19:33
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Cinealta 81 - Mi 18:32
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Mi 17:23
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...