Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



GH5 vs FS5



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
CreaTobi
Beiträge: 23

GH5 vs FS5

Beitrag von CreaTobi » Mi 18 Jul, 2018 18:05

Hallo Community,

nein, dieses Thema ist nicht neu. Allerdings geht es hier um spezielle Setups.

Hintergrund:
Ich brauche eine Kamera, um innerhalb eines Budgets für Leihequipment den Dreh eines Grundsteinlegungsfest für die Nachwelt festzuhalten. Neben der Dokumentation liegt der Fokus mehr auf Shots, die in verschiedenen Imagevideos verwendet werden können. Da mir das ganze persönlich wichtig ist, lege ich Wert auf die Qualität der Aufnahmen dieses Events.
Gedreht werden soll in 1080p 60p 10bit 4.2.2 ; mit Option zwischendurch mal bis 120p zu gehen. 4k ist außen vor, um das Budget zu halten. Und 1080p 10bit ist mir wichtiger als 4k 8bit.

Optionen:
Ich wollte eigentlich eine FS5 verwenden, tolle Ergonomie, eingebaute stufenlose ND und diese ganzen Vorteile.
Allerdings haben u.a. Berichte und Videos wie dieses hier:
mich nun sehr zweifeln lassen.
Ja, der Typ beachtet einiges nicht, und das 24-70/4 an der FS5 ist echt kein Schärfe- oder AF Wunder.
Außerdem hat er seine GH5 hinsichtlich des AF optimiert; über die FS5 sagt er nix. Auch der starke Grünstich scheint durch seinen Workflow bedingt.
Dennoch ist es ein Video wo man aufhorcht. Denn die FS5 scheint in Sachen Schärfe das nachsehen zu haben.
An der FS5 würden zum Einsatz gekommen: Sony 18-105/4 ; 70-200/2,8 ; ggf. Sigma 18-35/1,8 mit Adapter.

Dieses Bundle aber behebt durch die Kombination der ND Filter sowie des ergonomisch scheinenden Rigs einige Nachteile der GH5:
https://gearo.de/inserat/kiel-panasonic ... ar-mieten/
Kombiniert mit nem Canon 24-70 und 70-200 oder Sigma 50-150 hätte ich hier von Run&Gun beim Event bis hin zum Aufnehmen der Redner mit Stativ alles geklärt.
Audio wird separat mit der Technik koordiniert und ist daher ausnahmsweise untergeordnet; auch wenn hier einiges bei ist.
Zudem ist diese Kombi besser auf ein Einhand-Gimbal zu bekommen, für die FS5 kommt dann doch eher nur das Ronin M infrage. Das aber nur nebenbei, die meisten und wichtigsten Shots sind eh ohne Gimbal.

Die FS5 hat natürlich Vorteile bzgl. des NDs ; das Event ist komplett unter freiem Himmel, doch wenn Wolken auftauchen könnte der Workflow hier besser sein als bei Vario NDs an der GH5.

Was will ich?

Ich wäre dankbar für Meinungen, Erfahrungen, Tipps bezüglich der Bildqualität dieser beiden Kameras. Schärfe, Verwendbarkeit der Codecs mit Premiere, Farben...
Wenn die Bedienbarkeit passt (die FS5 hat noch diese SQ Taste für den Wechsel zwischen 120p und 60p - auch sehr nett) würde ich kleine Abweichungen der BQ in Kauf nehmen.
Aber wenn ich mit der GH5 so viel besser dran bin, grad bei der Schärfe, die ich bei Events etc. als viel bedeutender empfinde als bei szenischen Drehs, dann sollte ich mich wohl von der FS5 verabschieden!?

Ich habe mit beiden Kameras auch nur bedingt Erfahrungen, um den Codec und das endgültig mögliche Material eben qualitativ selbst einzuschätzen.
Finanzen sind beim Vergleich wie gesagt egal; beides würde gemietet werden und ist im Mietbudget drin.

Danke für alles, was mir weiterhilft :)
Zuletzt geändert von CreaTobi am Mi 18 Jul, 2018 21:36, insgesamt 1-mal geändert.




ksingle
Beiträge: 984

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von ksingle » Mi 18 Jul, 2018 18:36

Da du offensichtlich die Gewichtung nicht beim Anschaffungspreis legst, wäre aus meiner Sicht die FS5 MKII mit der deutlich verbesserten Farbe meine erste Wahl. Allein der automatische ND ist ein wirklich tolles Feature. Die verbesserte "Color Science" der MKII gegenüber der Vorgängerin gibt bei mir den Ausschlag, mich für die anwenderfreundlichere SONY zu entscheiden. Obendrein hast Du mit einem SHOGUN sogar RAW über den SDI-Ausgang, was die GH5 in diesem Punkt in den Schatten stellt.

Wer eine Kamera nur deshalb nicht kauft, weil sie möglicherweise einen minimalen Farbstich hat, der will sich offenbar nicht mit den großartigen technischen Möglichkeiten einer dezenten Farbkorrektur auseinander setzen.

Das ist meine Meinung.
https://PRYSMA.de • Webagentur Köln
https://PILOTBASE.de • Branchenverzeichnis Drohnen-Fotografen




CreaTobi
Beiträge: 23

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von CreaTobi » Mi 18 Jul, 2018 21:17

Danke ksingle für deine Antwort :)
Es geht nur um die Verwendung für diesen Dreh. Zu den Konditionen kann ich hier leider nur die FS5 MK I oder die GH5 mieten.


Ich betone nochmal: Eigentlich geht es mir hauptsächlich um die Schärfe.
Allerdings glaub ich nicht, dass die FS5 da so viel hinter der GH5 liegt - vllt im 4k, weil da die GH5 anders das Bild berechnet als die Sony und Canon Camcorder (die Alpha 7 berechnet es ebenfalls anders und ist z.b. im 4k etwas schärfer.)

Mich haben eigentlich nur diese ganzen Infos verunsichert, dass ich befürchte, die ältere FS5 sei durch die GH5 abgehängt.
Dann würde ich auf den ND usw verzichten, und mit den Vario NDs arbeiten und die GH5 nehmen.
Leider kann ich vorher keine Tests mehr machen, und das Event gibts ja auch nur einmal ;)

Einen Recorder wollte ich nicht einsetzen, da ich nur 1080p in 10bit nutzen wollte, und das geht ja bei beiden intern.




didah
Beiträge: 866

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von didah » Do 19 Jul, 2018 10:09

Ob sich die beiden im sachen bildqualität viel nehmen mag ich nicht beurteilen, dafür hab ich noch mit zu wenig originalmaterial der gh5 gearbeitet. Die fs5 in fullhd ist auf jeden fall mehr als ausreichend. Fürs run and gun event ist sie in sachen handling der gh5 aber auf jeden fall deutlich überlegen... Sogut wie alles hat einen eigenen knopf am gehäuse und mit dem 18-105 ist sie perfekt balanciert...

Lg
mean people suck




mash_gh4
Beiträge: 2703

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von mash_gh4 » Do 19 Jul, 2018 11:51

wenn es dir tatsächlich um die schärfe geht, würde ich vermutlich schon in 4k aufnehmen, auch wenn für das abschließende resulat nur 2k auflösung benötigt wird. das ist einfach der vernünftigste weg, um entsprechende auflösungsreserven in die nachverarbeitungskette zu retten bzw. farbunterabtastungs- und kompressionsbedingte unschärfen durch nachträgliche bearbeitungsschritte zu minimieren.




rush
Beiträge: 8783

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von rush » Do 19 Jul, 2018 13:13

Ich fänd die FS5 dafür nahezu ideal... wenn du gar nur in 1080 unterwegs bist hättest du ja auch 422 @ 10 Bit.
Allerdings kenn ich den "Sucher" der FS5 nicht aus eigener Erfahrung, den der GH5 leider auch nicht... das wäre sicherlich noch ein Argument das man nicht außer Acht lassen sollte je nach Arbeitsweise. Ich meine gelesen zu haben das der FS5 Sucher eher so mittelmäßig sein soll - beurteilen kann ich es aber nicht.

Denn bei Außenaufnahmen kann es problematisch sein durchgehend mit dem LCD allein zu arbeiten - ich tue mich damit jedenfalls häufig schwieriger und bevorzuge den Blick durch den Sucher zur korrekten Helligkeitsbeurteilung und zum besseren Framing...

Rein vom Handling ist die FS5 aber schon ziemlich gut und mehr als brauchbar... wenn sie auch 4k 10bit ala GH5 unterstützen würde, fänd ich sie auch persönlich richtig spannend.
Als A7rII Nutzer ist mir der Unterschied bzw. Mehrwert aber dann doch zu "gering" - auch wenn die haptischen tasten und der vari-ND schon klasse sind.

Zur GH5 kann ich dagegen wenig beisteuern... bis auf das mir der 10bit 4k Look in einigen YT Beispielen so überhaupt nicht gefallen hat ... keine Ahnung woran das liegt.
keep ya head up




wolfgang
Beiträge: 5723

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von wolfgang » Do 19 Jul, 2018 13:33

Das sind schwer vergleichbare Geräte - aus Sicht des Formfaktors und des professionellen Sensors der FS5.

Ich würde mal die Unschärfe bei der im Test verwendeten Optik vermuten. Denn die ist hier öfters diskutiert und nicht von Allen als Optimal empfunden worden. Aber die muss man ja nicht nutzen.
Lieben Gruß,
Wolfgang




rush
Beiträge: 8783

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von rush » Do 19 Jul, 2018 13:57

Exakt... das 24-70er sony/zeiss ist zumindest nach meinen Erfahrungen nach eher eine der schwächeren Linsen im Sony Portfolio... und zudem eine ziemlich fragwürdige Brennweite an einem "Crop-Sensor" als immerdrauf.

Dann doch lieber direkt das kompaktere und auf Video hin optimierte 18-105er f/4 hernehmen... ist zudem günstiger und nahezu parfokal im rein manuellen Betrieb. Würde dieses Objektiv jederzeit dem 24-70er Zeiss den Vorzug geben.

Wenn es das Rental-Budget hergibt wäre natürlich auch das neuere 18-110er eine Option zum filmen...
keep ya head up




christophmichaelis
Beiträge: 206

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von christophmichaelis » Fr 20 Jul, 2018 16:47

Falls es DIch interessiert :

Ich verkaufe eine fast neue FS5 inkl. RAW.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-175-3391

Vielleicht magst Du mal sprechen ?!

LG, Christoph




DeeZiD
Beiträge: 484

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von DeeZiD » Fr 20 Jul, 2018 21:36

Selbst die FS7 hat gegenueber der GH5 vom Bild her deutlich das Nachsehen. Ist in etwa wie die C200 im MP4-Modus mit "tollen" Sony Farben. Wobei die FS7/FS5 sowie die C200 der GH5 im RAW-Modus ueberlegen sind.


Falls es die FS5 werden sollte, ist der Shogun Inferno absolute Pflicht. Zwischen der internen Aufzeichnung und RAW liegen Welten - und das nicht nur was die Schaerfe angeht. ;)

christophmichaelis hat geschrieben:
Fr 20 Jul, 2018 16:47
Falls es DIch interessiert :

Ich verkaufe eine fast neue FS5 inkl. RAW.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-175-3391

Vielleicht magst Du mal sprechen ?!

LG, Christoph
Guter Preis, aber wie gesagt, 1350Euro muessen noch zusaetzlich mit einkalkuliert werden.




DeeZiD
Beiträge: 484

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von DeeZiD » Fr 20 Jul, 2018 22:16

rush hat geschrieben:
Do 19 Jul, 2018 13:13
Zur GH5 kann ich dagegen wenig beisteuern... bis auf das mir der 10bit 4k Look in einigen YT Beispielen so überhaupt nicht gefallen hat ... keine Ahnung woran das liegt.
Wahrscheinlich an den Urhebern der Videos?
Mit ein wenig Arbeit (entschaerfen) kann man mit der GH5 sehr ansehliche Sachen machen.
Haben mit der GH5 einen ganzen Feature-Film (95 Minuten) in Atlanta gedreht.

Hier der finale Trailer



Colorgrading in Davinci Resolve im ACES-Farbraum. Sind inzwischen von der Academy deswegen (und wahrscheinlich wegen des Looks trotz Micro-Budgets und Einsteiger-Kamera) erwaehnt wurden. :)




rush
Beiträge: 8783

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von rush » Sa 21 Jul, 2018 02:06

Sind das 10bit 50p oder primär in klassischem 24/25p aufgenommen?

In den Beispielen die ich gesehen habe war offenbar häufig die 50p Geschichte das "Problem"...

Kann aber natürlich auch auf Anwenderfehler zurückzuführen sein - keine Frage...

Bin aktuell nur am Handy aber werde Mal am Desktop die Tage reinschauen in den Trailer.
keep ya head up




DeeZiD
Beiträge: 484

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von DeeZiD » Sa 21 Jul, 2018 02:49

rush hat geschrieben:
Sa 21 Jul, 2018 02:06
Sind das 10bit 50p oder primär in klassischem 24/25p aufgenommen?

In den Beispielen die ich gesehen habe war offenbar häufig die 50p Geschichte das "Problem"...

Kann aber natürlich auch auf Anwenderfehler zurückzuführen sein - keine Frage...

Bin aktuell nur am Handy aber werde Mal am Desktop die Tage reinschauen in den Trailer.
Der Film wurde in 4K DCI 23,976p aufgenommen und gemastered. Natürlich trägt die Framerate mit zum Look dabei, allerdings ist gerade die Nachschärfung bei der GH5 in der Standardeinstellung extrem, wodurch die GH5 sehr nach billigem Video aussieht, falls man nichts daran ändert.




rush
Beiträge: 8783

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von rush » Sa 21 Jul, 2018 10:19

Joar dann liegt es wohl an den 50p in Verbindung mit falschen/schlechten Bildparametern die der GH5 diesen hässlichen "Soap-Look" verpassen... gruselig in einigen Beispielen.
keep ya head up




Jott
Beiträge: 15043

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von Jott » Sa 21 Jul, 2018 10:34

Der 50fps-Soap Look war immer verpönt - aber plötzlich schreit jeder danach und wundert sich dann über das Resultat? Rätselhaft.




wolfgang
Beiträge: 5723

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von wolfgang » So 22 Jul, 2018 13:18

DeeZiD hat geschrieben:
Fr 20 Jul, 2018 21:36
Selbst die FS7 hat gegenueber der GH5 vom Bild her deutlich das Nachsehen. Ist in etwa wie die C200 im MP4-Modus mit "tollen" Sony Farben. Wobei die FS7/FS5 sowie die C200 der GH5 im RAW-Modus ueberlegen sind.

Falls es die FS5 werden sollte, ist der Shogun Inferno absolute Pflicht. Zwischen der internen Aufzeichnung und RAW liegen Welten - und das nicht nur was die Schaerfe angeht. ;)
Ja bei der FS5 ist der Inferno Pflicht, bei der FS7 wie auch der EVA1 hingegen unnötig.

Dass eine obgleich ältere FS7 gegenüber einer GH5 hingegen undifferenziert und immer das Nachsehen haben soll, das halte ich aber für ein verwegenes Märchen. Es hat schon seine Gründe warum die FS7 im Markt defacto ein Standard geworden ist und damit extrem oft explizit für Werbe- oder Imagefilme nachgefragt wird. Selbst Geräte mit S35mm Sensor und deutlich besseren Farbmanagement wie etwa die EVA1 oder C200 tun sich da unverändert hart.
Lieben Gruß,
Wolfgang




DeeZiD
Beiträge: 484

Re: GH5 vs FS5

Beitrag von DeeZiD » So 22 Jul, 2018 14:40

wolfgang hat geschrieben:
So 22 Jul, 2018 13:18

Dass eine obgleich ältere FS7 gegenüber einer GH5 hingegen undifferenziert und immer das Nachsehen haben soll, das halte ich aber für ein verwegenes Märchen. Es hat schon seine Gründe warum die FS7 im Markt defacto ein Standard geworden ist und damit extrem oft explizit für Werbe- oder Imagefilme nachgefragt wird. Selbst Geräte mit S35mm Sensor und deutlich besseren Farbmanagement wie etwa die EVA1 oder C200 tun sich da unverändert hart.

Die EVA1 braucht in der Tat keinen externen Recorder, da das interne Processing minimal, der Codec gut und echtes V-log klasse ist. Die FS7 leidet unter ihrer starken Filterung extremst, sowie kann man den Codec - trotz der 10 bit - recht leicht brechen, gerade in dunklen Bereichen. Bei der C200 genau das gleiche, aber immerhin kann man intern RAW aufzeichnen, wodurch alle Probleme geloest werden.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Vier neue Samsung S10 Smartphones mit bis zu 6 Kamera-Sensoren
von funkytown - Do 13:04
» Fragen bzgl selbstständigkeit als Cutter
von P0kerChris - Do 13:02
» Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?
von Jott - Do 13:02
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Do 12:49
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 7River - Do 12:22
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Do 12:00
» Wooden Camera: Leichte Zip Box Pro Mattbox mit Swing Away und Clamp-On Option
von Darth Schneider - Do 11:23
» Biete Tangent Element TK, BT & MF
von dnalor - Do 11:17
» Actioncam für lange durchgehende Aufnahme (3h+)
von rush - Do 11:12
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von Alf_300 - Do 10:42
» Verkaufe Sigma 20/1.4 ART für EF-Mount
von dnalor - Do 10:39
» Verkaufe Zeiss Batis 25/2 für sony
von dnalor - Do 10:36
» Verkaufe Sony RX 100V
von dnalor - Do 10:31
» Verkaufe Panasonic G X Vario 35-100/2.8 II Power OIS
von dnalor - Do 10:24
» Professionelles Zoom-Objektiv NIKKOR Z 24–70 mm 1:2,8 S für Nikon Z Vollformat-Serie angekündigt
von rob - Do 9:42
» Kleiner Kugelkopf für Kopflicht gesucht... aber ein guter!
von TonBild - Do 8:52
» Nikon D850 oder Fujifilm X-T3 oder Sony
von Schwermetall - Do 8:29
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von Kamerafreund - Do 1:27
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von cantsin - Do 0:51
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von Doc Brown - Mi 22:30
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von 3Dvideos - Mi 22:20
» übergänge downloaden?
von P0kerChris - Mi 21:24
» Dummy Frage: Sony RX100 MK1 vs Huawei P20 Pro Handy
von Jan - Mi 19:24
» Hobbes House
von dustdancer - Mi 19:20
» Schauspieler - Gagefrage!
von rotwang - Mi 17:14
» DSGVO-Opfer hier?
von dosaris - Mi 16:54
» Neuer Patch für VPX ist da 16.0.2.317
von fubal147 - Mi 16:17
» Messefilm mit Überlänge und fragwürdigen Elementen
von WildberryFilm - Mi 15:02
» Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
von SixFo - Mi 12:36
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Mi 12:07
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von rudi - Mi 12:01
» Wetterfeste Leica Q2 Vollformat DSLM mit 4K Video und 47 MP Sensor im Anflug?
von slashCAM - Mi 11:54
» Grüne Bilder in Adobe Premiere / Softwarefehler auf iMac?
von dhendrik - Mi 11:11
» Manfrotto 504HD Fluidkopf
von christophmichaelis - Mi 10:09
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Mi 9:36
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.