Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



HDR CX690 - externer Mic Eingang rauscht



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
ojutan
Beiträge: 3

HDR CX690 - externer Mic Eingang rauscht

Beitrag von ojutan » Fr 20 Apr, 2018 21:12

HI, ich hatte mir vor längerere Zeit einen Sony HDR CX690 gekauft und er hat mir die letzten 7 Jahre sehr gute Dienste geleistet.
Nun hatte ich ein Richtmikrofon zur Hand, ein Röde NTG4+ und ich war total entsetzt von der Audioqualität.
Ich hab das Mikro dann mal an ein professionelles Audiointerface angeschlossen und konnte damit feststellen daß das Rauschen NICHT aus den Mikro stammt sondern in der Kamera entstanden ist.

Nun meine Frage - kann man da irgendwas machen?
Ich hatte beim Röde Mikro dann den +10db Schalter benutzt, aber dadurch ist die Aufnahme auch nicht besser geworden.
Ist das bekannt? Und gibts evtl Zubehör von Sony wo das Problem nicht auftritt?

Für die semiprofessionellen Camcorder gibts da auch ein Richtmikro, aber für meinen hat Sony "offiziell" nur ein 5.1 Mikro was mich aber eher weniger interessiert.

Der Camcorder hat einen AIS Zubehörschuh.
Zuletzt geändert von ojutan am Sa 21 Apr, 2018 10:28, insgesamt 1-mal geändert.




carstenkurz
Beiträge: 4218

Re: HDR CX690 - externer Mic Eingang rauscht

Beitrag von carstenkurz » Sa 21 Apr, 2018 00:07

Das NTG4 benötigt Phantomspannung. Wo kommt selbige denn her, wenn es an einer CX690 angeschlossen ist...? Oder ist es tatsächlich ein NTG4+?

- Carsten
and now for something completely different...




ojutan
Beiträge: 3

Re: HDR CX690 - externer Mic Eingang rauscht

Beitrag von ojutan » Sa 21 Apr, 2018 10:30

öm sorry es ist ein NTG4+ das hat nen Akku der die Phantomspannung erzeugen kann und das - wenn das Mikro denn in Ordnung ist - für ca. 150 Stunden. Meins war nicht in Ordnung, es brach den Ladevorgang nach 10 Minuten ab. Nach ca. 10x10 Minuten ist es nach dem Einschalten im Status "rot blinkend" verblieben, das heißt < 1 Stunde Kapazität.

Die Elektronik in dem Mikro war aber nicht für das Rauschen verantwortlihc...




ojutan
Beiträge: 3

Re: HDR CX690 - externer Mic Eingang rauscht

Beitrag von ojutan » Sa 21 Apr, 2018 11:07

Hab nun etwas weiter geforscht, es scheint an der Impedanz zu liegen, möglicherweise ist der Camcorder zu niederohmig, damit geht der analoge Signalpegel zu weit runter, worauf die Kamera dann den Gain hochregelt... die Verbesserung mit dem +10db läßt ja drauf schließen. Mein Audiointerface hat ne Eingangsinpedanz jenseits des 10 MOhm Bereiches, für den Camcorder hab ich keine Angaben gefunden.

Mit einem Tascam Richtmikro ist der Rauschpegel bedeutend besser. Leider ist das a) nicht so empfindlich und b) jenseits der 5 Khz eher taub, somit für gute Audioaufnahmen nicht geeignet. Interview-Mikro halt... aber nichts für Vögelgezwitscher oder um leise Musikinstrumente ohne Verstärkung gut aufzunehmen. Da das Instrument meins ist kann ich natürlich zwei Bodymics mit Piezo dranklemmen, mein Audiointerface damit beliefern und alles wird gut - nur wollt ich auf meiner nächsten Exkursion in Sibirien möglichst wenig Equipment mitschleppen und da war das Röde mit seinen 150 Stunden Btriebszeit, der Camcorder der mit meinen 5 Akkus auch 5x 8 Stunden aufzeichnen kann eigehtlich eine ideale Kombination.

Den Sound krieg ich wohl nur mit nem Mikrofonverstärker hin, sowas kost aber mehr als das Mikro wenn es klein und portabel sein soll und ist dann wieder ein Teil mehr, das Batterien braucht die man in ausreichender Anzahl mitnehmen muß... p.s. das Tascam Teil hat ca 60 Euro gekostet...




carstenkurz
Beiträge: 4218

Re: HDR CX690 - externer Mic Eingang rauscht

Beitrag von carstenkurz » Sa 21 Apr, 2018 11:22

Das scheint mir nicht schlüssig, diese Kondensator-Mikros haben üblicherweise Ausgangsimpedanzen im unteren 100Ohm Bereich, jegliche Konsumermikrofoneingänge stellen da kein Problem dar.

Ich kenne die CX690 nicht im Detail, aber soweit ich erinnere, hat die keine manuelle Tonaussteuerung. Bist Du sicher, dass das Rauschen nicht nur in stillen Passagen auftritt? Bist Du sicher, dass das Adapterkabel korrekt beschaltet ist? Die Kamera selbst hat ja wohl auch noch ne Empfindlichkeitsumschaltung. Der Schalter am Rode ist ein Pad, damit kannst Du den Pegel nur um -10dB absenken in sehr lauten Umgebungen.

Und ob der Akku oder andere Probleme nicht doch ein Teil des Problems sind...hast Du das Ding reklamiert, dürfte doch noch Gewährleistung drauf sein.

Grundsätzlich ist so eine Kamera sicher zu guten Bildern in der Lage, aber die Tonfähigkeiten sind wegen der automatischen Aussteuerung doch sehr beschränkt.

- Carsten
and now for something completely different...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Steven Soderberghs „High Flying Bird“ für Netflix erneut auf iPhone gedreht
von scrooge - Mi 1:02
» Panasonic AG-CX350 Camcorder: 4K 10 Bit 60p in H.265 inkl. NDI/HX u. RTMP Streaming
von freezer - Mi 0:22
» Wieviel Speed für Foto SD?
von Jan - Mi 0:18
» Neue Sony Alpha 6400 sowie Firmware Updates für Alpha 9 und 7III-Modelle
von Funless - Di 23:59
» Zeiss ZX1 Vollformat-Kamera mit fester 35mm Optik und Lightroom // Photokina 2018
von Fiolem - Di 23:57
» Glass
von Funless - Di 23:48
» Zoom H4/5 Vs. Micro In-Kamera
von pillepalle - Di 23:43
» Werk ohne Autor - Top oder Flop?
von 3Dvideos - Di 22:18
» Sonys E-Mount hat keine Zukunft
von Frank B. - Di 22:11
» gebrauchte RED ROCKET-X Videokarte für Red Epic 6k
von Starshine Pictures - Di 21:50
» h.265 statt h.264 - Lohnt es sich?
von Motography - Di 21:14
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von freezer - Di 20:50
» Bei welchem Videopegel liegen Eure Hauttöne?
von Jott - Di 20:41
» Lossless Codec zum exportieren
von dienstag_01 - Di 20:02
» Island 2018
von MrMeeseeks - Di 19:30
» Das Sulingen-Projekt
von Jack43 - Di 19:24
» Passion für Lost Places
von klusterdegenerierung - Di 17:22
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von kmw - Di 16:28
» Reflecta Super 8 scanner
von Schleichmichel - Di 16:06
» Olympus E-M1X Leaks: Live ND-Filter, 4K LOG und weltbester 5 Achsen-Stabi?
von patrone - Di 13:46
» Tipp für Mondsüchtige
von Skeptiker - Di 13:05
» Audition Export MP3 File Zeitangabe auf Etikett
von Andreas_ - Di 11:25
» Sony Ax700 vs Ax100 gleiche Autofokus qualität ?
von vobe49 - Di 11:12
» Gimbals Stand 01.2019
von TheGadgetFilms - Di 10:11
» SELP 18110 G: Erfahrungen?
von rush - Di 9:38
» Wie viel muss man für 4K RAW ausgeben?
von 7nic - Mo 23:06
» The Machine
von klusterdegenerierung - Mo 21:46
» "zickige" Decklink PCIe Karten (Win 10)
von videobro - Mo 21:06
» On-Camera Monitor mit 3D-Lut: SWIT CM-55C - Ein erster Eindruck
von DAF - Mo 21:01
» Biete: Komponist für Film & Trailer
von tobiweiss - Mo 20:49
» [BIETE] Beyerdynamic M58 Dynamisches Reportagemikrofon
von rush - Mo 20:09
» [BIETE] Aputure DEC Wireless Follow Focus Canon EF / EF-s auf Sony E
von rush - Mo 20:08
» [BIETE] SENNHEISER Ansteckmikrofon ME 102 + KA100-EW Lavalier Mikrofon
von rush - Mo 20:08
» Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?
von Mediamind - Mo 19:32
» Laser eines selbstfahrenden Autos beschädigt Sony A7R II Sensor
von jjpoelli - Mo 17:13
 
neuester Artikel
 
Canon, Nikon, Sony, Panasonic: Wer bringt 2019 den besten Autofokus?

Die soeben vorgestellte Sony Alpha 6400 und der bevorstehende Launch der Panasonic S1 Vollformatserie zeigen bereits deutlich: 2019 wird ein hochspannendes Jahr für die Weiterentwicklung von Autofokussystemen werden. Dank umfassenderem KI-Einsatz und steigender DSP Performance sind größere Qualitätssprünge in 2019 bei der Autofokusleistung im Videobetrieb möglich weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
blank vhs covers were kinda beautiful

2 Minuten Nostalgie: animierte Cover von VHS-Leerkassetten, für alle, die damals ihren Medienhunger mit der Aufzeichnung von TV-Sendungen stillten...

Rechtliche Notiz:
Wir übernehmen keine Verantwortung für den Inhalt der Beiträge und behalten uns das Recht vor,
Beiträge mit rechtswidrigem oder anstößigem Inhalt zu löschen.