Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



4K-4ALL - Teil 2



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 4K-4ALL - Teil 2

Beitrag von Roland Schulz » Mi 17 Jan, 2018 13:19

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 17 Jan, 2018 12:48
...
Wäre nicht das erste Mal das ein Hobbytüftler den grossen Mogulen das Fürchten beibringt, und Fakten auf den Tisch legt, die einigen dann nicht gefallen....
...
...ich "tüftel" da schon ein bisschen anders rum, mit anderen Sachen, nicht ganz unerfolgreich ;-)!
DAS HIER ALLES ist allerdings nur mein Hobby - mit Videos verdiene ich "keinen" Cent.




Darth Schneider
Beiträge: 2530

Re: 4K-4ALL - Teil 2

Beitrag von Darth Schneider » Mi 17 Jan, 2018 13:29

An Roland.
Das mit dem Hobbytüftler sollte keineswegs abwertend sein, ich hätte wohl ein anderes Wort finden sollen, sorry.
Wenn du keinen Cent mit Video verdienst, Hut ab, vor deinem Wissen und Kampfgeist.
Fakt ist doch die Konsumerkameras sind heute so gut, das die Bilder kaum mehr von Profikameras zu unterscheiden sind.
Darum kommen halt die von den Herstellern bezahlten Profis mit irgendwelchen Messgeräten und Kalibrieren diese so das die Profikameras halt viel besser wegkommen wie die günstigen Consumerkameras, ob der Zuschauer am Schluss den Unterschied überhaupt bemerken würde, im Kino, steht in den Sternen, das werden wir nie erfahren, man filmt doch nichts teures und seriöses mit einer A6500, dann lieber eine alte Fs 5, oder bei mehr Budget noch möglichst eine Red Epic, selbst wenn der Kameramann keine Ahnung hat wie man richtig damit filmt, und das Drehbuch schon vor dem ersten Drehtag, fast vom ganzen Team als Schrott abgstempfelt wird.
Hauptsache die Kamera und die ganze Technik macht genug Eindruck beim Kunden, Sponsor, oder beim Produzenten, die ja nicht unoft nicht wirklich viel Ahnung von der sich sehr schnell entwickelnden Kamera Technik haben.
So läuft doch der Hase.
In 10 bis 20 Jahren spielt dann die Bildqualität hoffentlich keine Rolle mehr, weil dann alle Kameras schärfer aufnehmen wie das menschliche Auge überhaupt sehen kann.
Schau dir doch die Tests von den neutralen Slahcam Leuten doch an,
Die A6500 schneidet super ab
Die Gh 5 genau so, die c200 und die Ursas auch,,...genau so wie meine alte ur alte Rx10, genau so wie die neuen, oder eine Black Magic Pocket Kamera, die alte Kiste die heute noch eine der besten Hd Kameras, überhaupt auf dem Markt ist, für einen Tausender....??
Gruss Boris




patrone
Beiträge: 129

Re: 4K-4ALL - Teil 2

Beitrag von patrone » Mi 17 Jan, 2018 14:50

Jörg hat geschrieben:
Mi 17 Jan, 2018 10:42

wenn es denn Polemik wäre, die man korrekterweise mit wissenschaftlichem Streit definiert, wäre ja alles toll.
Dann wäre auch WoWus Engagement verständlich.
So sehe ICH das als Laberei, mit unsäglicher Protzerei( Porsche fahren, wer jemals mit 300km/h unterwegs war,
5:0 6:0 usw)
Zu beinahe jedem Thema ein Lorem ipsum Beitrag...
Hallo Jörg,
Ich glaube wir gehen da von einer falschen Annahme aus.

Roland MUSS eine KI sein, die versucht den Turing Test zu bestehen. Eine Google suche ergab Touring (englisch „herumfahren, reisen“) und so wird wohl der Porsche mit seinen 300km/h ins Spiel gekommen sein. Ähnlich wie bei „AlphaGo Zero“ wird diese KI zu lernzwecken gegen ihr Vorgängermodel (WoWo ? ) antreten, um sich durch unser Feedback stetig menschlicher zu verhalten. Also ich bin jetzt schon baff – und wäre fast drauf reingefallen. Nur die schiere Menge an Beiträgen hat mich überhaupt erst stutzig werden lassen. Also ich liege mit Grippe im Bett & hab deshalb mal Zeit hier meine Fragen loszuwerden aber selbst mit Sekretärin würde ich diesen Umfang nie bewältigen.
Endgültig verraten hat ihn allerdings: „DAS HIER ALLES ist allerdings nur mein Hobby - mit Videos verdiene ich "keinen" Cent.“ & natürlich sein Forenname.
VG, die Patrone




Jörg
Beiträge: 6486

Re: 4K-4ALL - Teil 2

Beitrag von Jörg » Mi 17 Jan, 2018 15:24

zum Beispiel dieser Satz, er zieht sich ähnlich durch sehr viele Beiträge
Wer weiterhin die Inhalte nicht nachvollziehen kann oder verstehen will ist auch gerne dazu eingeladen sein Wissen aufzubessern - .
das ist anmaßend, selbstbeweihräuchernd und absolut unnötig.
Impliziert er doch, hier mit "Unwürdigen" zu reden, die dem eigenen Höhenflug nicht zu folgen in der Lage sind.
Allein der Begriff "weiterhin", ist unglaublich.

Das wars dann auch schon von mir, einige mögen ja offensichtlich solch zynischen Herabwürdigungen...
nie gedacht, hier mal über die Ignorierfunktion nachzudenken.




patrone
Beiträge: 129

Re: 4K-4ALL - Teil 2

Beitrag von patrone » Mi 17 Jan, 2018 15:43

so was fällt mir gar nicht (mehr) auf. Hab scheinbar eine fest verdrahtetes Ignorier Modul, da ich von einer Menge „Gottesgeschenken an der Menschheit“ umgeben bin. Wer sich in die Anonymität des Internets begibt „ist auch gerne dazu eingeladen“ so eines nachzurüsten. Ach –und mit Sheldon Cooper sollte der auch keine WG aufmachen – denke ich (-;
die Patrone




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 4K-4ALL - Teil 2

Beitrag von Roland Schulz » Mi 17 Jan, 2018 16:24

Jörg hat geschrieben:
Mi 17 Jan, 2018 15:24
zum Beispiel dieser Satz, er zieht sich ähnlich durch sehr viele Beiträge
Wer weiterhin die Inhalte nicht nachvollziehen kann oder verstehen will ist auch gerne dazu eingeladen sein Wissen aufzubessern - .
das ist anmaßend, selbstbeweihräuchernd und absolut unnötig.
Impliziert er doch, hier mit "Unwürdigen" zu reden, die dem eigenen Höhenflug nicht zu folgen in der Lage sind.
Allein der Begriff "weiterhin", ist unglaublich.

Das wars dann auch schon von mir, einige mögen ja offensichtlich solch zynischen Herabwürdigungen...
nie gedacht, hier mal über die Ignorierfunktion nachzudenken.
Ich weiß wirklich nicht was diese Diskussion jetzt soll?! Meine Ausführungen und Erläuterungen hier waren stets korrekt, ich bin völlig offen dafür dass man mir das Gegenteil aufzeigt und nachweist! Es geht hier um technische Fakten und Zusammenhänge, da gibt es in den allermeisten Fällen keine zweite Lösung.
Bin ich in Zusammenhängen nicht sicher lasse ich das unmißverständlich erkennen!!

Wenn man jetzt im konkreten Fall die leichten Schatten um den einzelnen Pixel bemängelt und damit die Behauptung in Frage gestellt hätte - in Ordnung. Mehr Auswege gibt es nicht!
Man hat es akzeptiert, stellt sich aber trotzdem gegen das Resultat der initialen Infragestellung und stellt den Argumentierenden als "Sandkastenlogiker" hin. Lasse ich mir nicht gefallen, auch hier nicht!

Ich frage mich auch warum mich hier Mitglieder in der aktuellen Diskussion angreifen. Um hier Partei zu ergreifen erwarte ich erstmal die Diskussion und Inhalte nachverfolgt und verstanden zu haben. Ich habe gezeigt was gefordert wurde. Das Ergebnis passt der in Frage stellenden Person allerdings mal wieder gemäß der üblichen Masche nicht und plötzlich stehe ich wieder am Pranger.
Da frage ich mich ob der kritisierenden Gemeinde die Forderung und das Ergebnis überhaupt bewußt ist bzw. für diese nachvollziehbar ist.
Ich denke das stelle ich begründet in Frage, nicht?! Ggf. irgendwo mittendrin reinspringen und die Historie nicht kennen ist auch nicht der optimale Start-/Standpunkt.

Es ist die gleiche Diskussion wie bei UHD 4:2:0 wird zu FHD 4:4:4 - keiner hat sich anfangs dazu bekannt oder bestätigt es verstanden zu haben weil Hersteller ihre Kameras ja dann gleich damit bewerben würden und besser verkaufen könnten.
Einige konnten es irgendwann nachvollziehen, andere stehen immer noch zwischen den Fronten, u.A. weil sich ein Herr nachdrücklich weigert meine Frage zu beantworten was 4:4:4 auf Pixelebene denn überhaupt bedeutet! Das Problem ist geklärt, die Lösung wird aber nicht eingesehen.
DAS führt hier zur Verunsicherung und das stört einfach!!
Ich kann nicht Wissenschaft predigen und ständig abtauchen wenn´s wieder eng wird!

Denke das werden wir hier auch nicht mehr ändern, ich bin auch nicht der Einzige dem in der Vergangenheit sowas widerfährt. Gegen den falschen Stolz kommt man auch mit 1=1 nicht an.




Roland Schulz
Beiträge: 3565

Re: 4K-4ALL - Teil 2

Beitrag von Roland Schulz » Mi 17 Jan, 2018 16:38

patrone hat geschrieben:
Mi 17 Jan, 2018 09:39
...
Meine a6500 lass ich mir doch durch die BBC nicht madig machen (-; Nein mal im Ernst, ich hab mir die verlinke Datei angeschaut. Also so die Vollprofies können das aber auch nicht sein, Zitat:
“Normally, the HD zone plate chart would be reframed so that it filled exactly half the frame. However, with the prime lens it was not possible to get far enough away from the chart within the confines of the test room. “
Also Roland soll aus 70-100m eine Hauswand mit 2x2cm Kacheln abfilmen aber die große BBC kann nicht mal einen größeren Raum zum Testen anmieten? Oder halt mal kein 100mm Objektiv anflanschen würde ich ja den Profis (als bekennender Amateur) empfehlen. Klar bei FHD finde ich die a6500 auch „nicht so der Knüller“ (kann man aber überall finden, da braucht‘s keine BBC). Bei UHD (Section 1.2) outen sie sich – aus meiner Sicht gleich mehrfach als „Experten“
...
Soviel Zeit hatte ich nach den ersten Erkenntnissen gar nicht mehr in den Quatsch investiert - das Vorgehen führt ebenfalls nochmal zu vorbildlicher Auswert- und Vergleichbarkeit der ermittelten "Ergebnisse". Wirklich eine Meisterleistung - ohne die gesamte EBU nun an einem Praktikanten bewerten zu wollen.
Man muss aber beneidenswert anerkennen dass Einzelne tatsächlich über entsprechende Hardware (Tischventilator) und Know-How (~20% Anwesenheit Physik GK) verfügen. Immerhin hat man erkannt und aufgezeigt dass die Entfernung zum Testchart "etwas zu kurz" war.

Gut, denke wir wissen jetzt dass nicht alles richtig sein muss wo renommierte Titel drauf stehen.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» MacOS-Abschied von Intel jetzt offiziell
von dosaris - Sa 23:48
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von klusterdegenerierung - Sa 21:36
» Drohnenvideo aus dem chinesischen Grand Canyon, feat. Musik von Moby
von gammanagel - Sa 21:35
» Video Anzeige drehen
von markus45 - Sa 21:02
» Frage zur Canon xc10 – Zeitlupe
von om - Sa 21:01
» Hilfe: Gradingproblem - irgend etwas fehlt :-(
von 3Dvideos - Sa 20:57
» Mein erstes Kurzfimdrehbuch
von 3Dvideos - Sa 20:47
» Vortrag zu Sensor, Farbe, Colormanagement, und Color Workflow
von 7nic - Sa 20:39
» Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?
von Frank Glencairn - Sa 19:44
» Warum sind US-Serien so viel besser?
von Funless - Sa 18:40
» Internen Ton der Hero 5 & 6 in der Post (PP 2019) verbessern
von srone - Sa 17:26
» Gymkhana DR!FT Spot mit BMPCC4K
von roki100 - Sa 16:54
» Wie professionell Wildtiere filmen?
von walang_sinuman - Sa 16:34
» Cine-Cam bis 2000 €
von roki100 - Sa 16:31
» Redcine-X: 8k@33fps mit einer Nvidia 2080ti
von iasi - Sa 12:32
» Videodreher in Hamburg gesucht
von Schuengal - Sa 12:02
» Welcher Full HD Camcorder, welche Bearbeitung für Linux
von Doc Brown - Sa 12:00
» The Drone - Offizieller Trailer
von 7River - Sa 11:32
» Passion für Lost Places
von Onkel Danny - Sa 11:12
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Onkel Danny - Sa 11:02
» Die Kunst des Geräuschemachens -- vom Theaterdonner zum Film-Foley
von slashCAM - Sa 10:06
» Wie TV Aufnahmen erkennen?
von Hansemann - Sa 9:10
» Xt3 Crop bei 50 FPS
von Selomanol - Sa 8:50
» Panasonic Lumix FZ1000 II und TZ96 vorgestellt
von Darth Schneider - Sa 5:08
» Premiere 2019: Keine 50p Anzeige mehr?
von gutentag3000 - Sa 0:50
» Highspeed Filetransfer per MASV Version 3.0: schneller - und teurer
von Valentino - Fr 23:50
» Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche
von Magic94 - Fr 23:38
» Komplette Anleitung Davinci Resolve auf Deutsch
von Skeptiker - Fr 22:04
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von klusterdegenerierung - Fr 20:25
» Kostenloser Download: Native Instruments verschenkt großes Paket mit Musik-Tools und Sounds
von Steelfox - Fr 16:05
» HANDSY
von slashCAM - Fr 14:40
» Schauspieler - Gagefrage!
von Lapaloma - Fr 14:19
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von radneuerfinder - Fr 14:13
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von gekkonier - Fr 13:15
» Sachtler Stativ, älter, 100mm Halbschale mit Neiger - kennt das jemand/Preis??
von Pianist - Fr 12:51
 
neuester Artikel
 
Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran?

Die Panasonic AG-CX350 ist ein universelles 4K-Werkzeug, welches als Allround-Lösung möglichst effektiv zu Werke geht und sich auch in bestehende Workflows (unter anderem bei Sendern) gut einbindet -- wir haben beim Testen viele Stärken und einige Schwächen des Camcorders gefunden, auch im Vergleich mit der Canon XF705. weiterlesen>>

Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)

Über den Ton als ein mächtiges Werkzeug beim filmischen Erzählen ging es bei der Veranstaltung "Steps, Shots and Silence: Sound and Foley in Docs", und zwar sehr konkret: nicht nur wurde live vorgeführt, wie Foley-Geräusche entstehen, sondern dabei auch gleich sehr überzeugend erklärt, weshalb eine Nachvertonung auf Geräuschebene überhaupt so sinnvoll ist -- bei Spielfilmen und auch bei Dokus. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
HANDSY

Das Fensterln ist außer Mode gekommen, ermöglicht in diesem Stoptrick-Film jedoch eine kurze nächtliche Begegnung. Jedoch nur zum Teil...