Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Optik der Sony hvr s270



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
newser1411
Beiträge: 11

Optik der Sony hvr s270

Beitrag von newser1411 » Do 13 Jun, 2019 01:21

Hallo..
Mal eine Frage :
Kann ich die Optik der Sony hvr s270
(ist ja sehr lichtstark, möchte die nicht so gerne in die Tonne kloppen)
Auch an einer 4k Video kamera verwenden..?
Wenn ja welche kommen dafür in Betracht..




Jott
Beiträge: 15561

Re: Optik der Sony hvr s270

Beitrag von Jott » Do 13 Jun, 2019 05:16

Ich wüßte überhaupt keine andere Kamera außer der Z7, die diesen Mount und kleine 1/3“-Sensoren hat. Außerdem gibt die Optik sicher nicht mehr Auflösung her als für HDV nötig war, selbst wenn es eine mechanische/elektronische Adaption (Stromversorgung) zu irgend etwas gäbe.

Ich kann nachvollziehen, dass es weh tut, diese Optik als Müll zu betrachten. Aber nach über zehn Jahren sollte sich die 270 ja bezahlt gemacht haben.




pixelschubser2006
Beiträge: 1606

Re: Optik der Sony hvr s270

Beitrag von pixelschubser2006 » Do 13 Jun, 2019 10:59

Kleine Anmerkung: Die Z270 hat nach meiner Kenntnis 1/2" Sensoren, was die Lage, so wie von Jott geschildert, eher noch schwieriger macht. Es gibt nämlich lt. Teltec Webshop nur eine einzige 1/2" Schultercam und eine Kompaktcam (eigentlich Semi-Schultercam) mit Wechseloptik. Beide ziemlich teuer und beide zumindest lt. Angebot nur im Set mit angepasster Optik zu kaufen. Das gleiche Spiel wie bei Fotokameras: Es wird ein geringer Aufpreis kalkuliert, um Cams mit Objektiv komplett anzubieten. Die Linsen sind dann nicht die Krone der Ingenieurskunst, aber i.d.R. brauchbar und vor allem auf aktuellen technischen Stand.
Darüber hinaus sehe ich die PXW-X320 als legitimen Nachfolger der Z270, die ihrerzeit als schon recht professionelle Schultercam mit 4 Audio-Kanälen bis heute ihre Fans hat (sicherlich gab es Modellgenerationen dazwischen). Jedenfalls dürfte die X320 preislich nicht sehr weit drüber zu liegen.
Da ich mich mit den B-Mounts überhaupt nicht auskenne, kann ich nur mutmaßen, ob man die alte Optik an neue 1/3"-Cams packen könnte. Ich kann mir durchaus vorstellen, daß die Adaptierung grundsätzlich möglich und evtl. nicht einmal kompliziert ist. Allerdings ist das angesprochene Problem mit der möglicherweise geringeren Auflösung hier noch schlimmer, da diese hier in einem noch kleineren Bildkreis erbracht werden muss. Außerdem ist fraglich, ob einem nicht der Weitwinkel fehlt, denn es ergibt sich ja bei gleicher Brennweite ein kleinerer Bildwinkel.
Hinsichtlich der Auflösung muss immer bedacht werden, dass Bewegtbild-Optiken drastisch aufwändiger sind als Foto-Objektive. Hier kannst Du ohne Probleme ein gutesTele von 1977 mit hoher Bildqualität an einer APS-Kamera verwenden. Probier das mit einem alten Weitwinkel-Zoom und Du kriegst das Kotzen. Bei Film- und Videooptiken müssen viel mehr Anforderungen unter einen Hut bekommen werden. Das geht nur, in dem ein ausgewogener Kompromiss in den verschiedenen Disziplinen erreicht wird. Konstruktiver Spielraum für eine 5x höhere Auflösung ist da kaum drin.
Ich bezweifele sogar, daß Objektive der ersten Full-HD-Genereration heute noch Spaß machen.




Jott
Beiträge: 15561

Re: Optik der Sony hvr s270

Beitrag von Jott » Do 13 Jun, 2019 13:58

War definitiv 1/3“, wie die Schwesterkamera Z7 auch.




pixelschubser2006
Beiträge: 1606

Re: Optik der Sony hvr s270

Beitrag von pixelschubser2006 » Do 13 Jun, 2019 19:42

Mea Culpa - du hast Recht. Ich habe keine Ahnung, wie sich dieser Irrtum eingeschlichen hat. Aus irgendeinem Grund hat sich bei mir die Information festgestetzt, daß beide Kameras 1/2"-Sensoren hat. Sorry!!!




Jott
Beiträge: 15561

Re: Optik der Sony hvr s270

Beitrag von Jott » Do 13 Jun, 2019 22:41

Wieso sorry? Weiß ich auch nur, weil ich die Z7 mal hatte in grauer Vorzeit.




pixelschubser2006
Beiträge: 1606

Re: Optik der Sony hvr s270

Beitrag von pixelschubser2006 » Fr 14 Jun, 2019 09:35

Naja, ich habe Dir ja zu Unrecht Irrtum unterstellt ;-)

Allerdings nicht leichtfertig. Normalerweise halte ich mich geschlossen, wenn ich nix weiß. Leider gilt das für sehr viele Dummschwätzer nicht. Umso peinlicher ist es, wenn ich einer Falschinformation aufsitze und eine Bauchlandung mache. Kommt aber vor, muss ich mit Würde ertragen ;-)

Die Z7 muss seinerzeit ein ziemlicher Hammer gewesen sein. Wechseloptik und DIESE Technik im Henkelmannformat... ist mir nicht unsympathisch.




Jott
Beiträge: 15561

Re: Optik der Sony hvr s270

Beitrag von Jott » Fr 14 Jun, 2019 09:59

Ja, das war wie die 270 für diese Zeit eine geniale Kamera, ergonomisch perfekt. Es gab auch noch ein ergänzendes ebenso lichtstarkes Weitwinkelzoom (so richtig weitwinklig!) für 2.000 Euro. Vergangene Zeiten.




newser1411
Beiträge: 11

Re: Optik der Sony hvr s270

Beitrag von newser1411 » Fr 14 Jun, 2019 23:00

Jott hat geschrieben:
Do 13 Jun, 2019 05:16
Ich wüßte überhaupt keine andere Kamera außer der Z7, die diesen Mount und kleine 1/3“-Sensoren hat. Außerdem gibt die Optik sicher nicht mehr Auflösung her als für HDV nötig war, selbst wenn es eine mechanische/elektronische Adaption (Stromversorgung) zu irgend etwas gäbe.

Ich kann nachvollziehen, dass es weh tut, diese Optik als Müll zu betrachten. Aber nach über zehn Jahren sollte sich die 270 ja bezahlt gemacht haben.




newser1411
Beiträge: 11

Re: Optik der Sony hvr s270

Beitrag von newser1411 » Mo 17 Jun, 2019 04:46

---danke für die Hilfe.
muss wohl nach einer neuen cam suchen--
viell.... jvcGY-HC550E
oder Panasonic AG-CX350..
kann michnoch nicht wirklich entscheiden..
hat einer schon Efahrung damit..??(lowlightverhalten)
grus
micha




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Cabin in the Woods - Welches Equipment wird für so einen Look empfohlen?
von pillepalle - Do 1:48
» Adobe After Effects 2018 Action Essentials 2
von nahmo - Do 1:10
» CanXM2 Kassettenfachdeckel defekt
von Jalue - Do 0:29
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von motiongroup - Mi 22:50
» Red Giant bringt üppige VFX Suite für Adobe After Effects
von roki100 - Mi 21:16
» DRONES - Sci-Fi- / Hacker-Kurzfilm
von Nathanjo - Mi 20:50
» Neuer H265 Codec ist raus
von Frank Glencairn - Mi 19:50
» ARD Dokumentarfilm-Wettbewerb 2019/2020: es locken 250.000 Euro und ein Sendeplatz
von kling - Mi 19:17
» Pocket 4k - Zuverlässigkeit in der Praxis
von freezer - Mi 19:09
» DIY Sunhood BMPCC4K / BMPCC
von roki100 - Mi 17:48
» Neues "Do-it-yourself (DIY) und Bastelprojekte"-Unterforum
von tom - Mi 16:45
» Umfrage: Was hält dich bei deinem Schnittprogramm? (Mehrfachauswahl)
von pixelschubser2006 - Mi 12:37
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von roki100 - Mi 12:34
» Adobe entwickelt Methode, um manipulierte Gesichtsphotos zu erkennen
von Frank B. - Mi 11:48
» Gute Beispiele Recruiting/Corporate Culture Videos?
von domain - Mi 11:39
» Sony AX700: Hotshoe-Klappe entfernen?
von Mediamind - Mi 10:41
» SONY PMW F5 Set
von nachteule - Mi 1:42
» DaVinci Resolve 15 Free läuft nur nicht flüssig // AMD-System
von DeeZiD - Di 23:00
» Neues RØDE TF-5 Kleinmembran-Kondensatormikrofon verfügbar
von slashCAM - Di 17:27
» Künstler: Simon Ubsdell und Apple Motion
von roki100 - Di 17:20
» AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner
von Frank Glencairn - Di 16:40
» Kamerawagen (Track)
von domain - Di 13:19
» MFT Objektive // Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Huitzilopochtli - Di 12:09
» Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)
von slashCAM - Di 10:40
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von schloerg - Di 9:30
» Canopus ADVC 300 oder Canopus ADVC 500? TBC am Videorecorder?
von slushy - Di 7:37
» Komplettes Video und Kamera Equipment für 10.000€
von Jan - Mo 22:25
» Nikons spiegellose D5 Alternative im Anflug - 8K Video und interne ProRes RAW Aufnahme?
von pillepalle - Mo 21:32
» Filming the Speed of Light at 10 trillion FPS
von Funless - Mo 19:54
» Welche SD-Karte für die Pocket 4K?
von rush - Mo 18:15
» JVC GY-HC550E oder Panasonic AG-CX350..
von xandix - Mo 17:46
» EIZO EV2456 oder NEC EA245WMi ?
von fubal147 - Mo 15:43
» Erfahrung mit Funkadaptern bei Reportageeinsatz ?
von Auf Achse - Mo 15:42
» Adobe Creative Cloud: keine Installation älterer Software-Versionen mehr möglich
von Henning Bischof - Mo 12:19
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von Seba Peh - Mo 10:28
 
neuester Artikel
 
Märchen statt Realismus - Interview zur Entstehung von O Beautiful Night (Regie / Kamera)

In Kürze kommt mit "O Beautiful Night" ein Debütfilm mit Seltenheitswert in die Kinos: eine deutsche Produktion, die beispielsweise Witz hat, ohne albern zu sein. Wir haben uns mit dem Regisseur Xaver Böhm und der Kamerafrau Jieun Yi über sehr neonlastige Bilder unterhalten, darüber wie man eine märchenhafte Stimmung erzeugt, wie sich die Produktion eines echt gedrehten Films von animierten Filmprojekten unterscheidet u.v.m. weiterlesen>>

AMD Radeon VII - der DaVinci Resolve Afterburner

Mit der AMD Radeon VII ist AMD im Februar eine echte Überraschung geglückt. Als leicht abgespeckte Profikarte für den Gaming- und Content-Creator Markt gibt es unerwartet viel Leistung zum Kampfpreis von 700 Euro... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.