Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Tolden
Beiträge: 22

Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von Tolden » Do 09 Aug, 2018 20:33

Ich stelle gerade fest, dass ich im Urlaub vergessen habe, meine Kamera auf die korrekte Zeitzone einzustellen. Bei Fotos funktioniert dies ja sehr komfortabel mit dem EXIF Date Changer. Gibt es diese Möglichkeit auch für Videos?




TheBubble
Beiträge: 1324

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von TheBubble » Do 09 Aug, 2018 20:56

Theoretisch ja, praktisch nein.

Soweit mir bekannt, gibt es für solche Metatadaten keinen einheitlichen Standard. Soweit es doch einen gibt (z.B. bei HDV, AVCHD), ist dieser leider auch nicht unbedingt kostenfrei einsehbar.

Es gibt zwar Tools, die diese Metadaten anzeigen, diese stützen sich aber meist auch nur auf den Anfang der Datei und zeigen auch nicht alle Zeitstempel an, aufgrund des Transportstroms müssen diese regelmäßig wiederholt werden. Ein Programm, das alles nachträglich automatisiert ändern kann, ist mir nicht bekannt. Es gibt vermutlich keinen Markt dafür.




carstenkurz
Beiträge: 3982

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von carstenkurz » Fr 10 Aug, 2018 00:21

ExifTool kann es, ob es just mit deinen Files auch funktioniert, musst Du ausprobieren.

https://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/ex ... #supported

Meine Sony HX9 erzeugt übrigens einen bitmap stream mit Zeit und Datum, den man mit verschiedenen Tools sichtbar machen kann (alle Tools, die auch VOBsub oder PGS Untertitelstreams unterstützen). Ich vermute, dass der von einer Änderung auf exif Level unbeeinflusst bleibt, da er vermutlich schon während der Aufnahme basierend auf der eingestellten Zeit und Zeitzone erzeugt wird.

- Carsten
and now for something completely different...




TheBubble
Beiträge: 1324

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von TheBubble » Fr 10 Aug, 2018 10:43

carstenkurz hat geschrieben:
Fr 10 Aug, 2018 00:21
ExifTool kann es, ob es just mit deinen Files auch funktioniert, musst Du ausprobieren.

https://www.sno.phy.queensu.ca/~phil/ex ... #supported
Laut der verlinkten Seite kann die angesprochene Software die Metadaten von m2ts-Dateien nur lesen und nicht verändern. Aber grade darum geht es dem Fragesteller.

Das mit den Zeitangaben als Untertitel-Bitmaps ist interessant. Das war mir neu, ist aber an sich irgendwie eine pragmatische Lösung, wenn es um eine unkomplizierte Darstellung des Aufnahmedatums und der Aufnahmezeit am TV geht.




mash_gh4
Beiträge: 2480

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von mash_gh4 » Fr 10 Aug, 2018 14:45

Tolden hat geschrieben:
Do 09 Aug, 2018 20:33
IBei Fotos funktioniert dies ja sehr komfortabel mit dem EXIF Date Changer. Gibt es diese Möglichkeit auch für Videos?
ExifTool funktioniert mit video files ganz gleich wie mit fotos. komplizierter wird es erst, wenn nicht nur irgendwelche metadaten zu ändern sind, sondern tatsächlich professioneller timecode in die dateien eingebettet ist.




carstenkurz
Beiträge: 3982

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von carstenkurz » Fr 10 Aug, 2018 16:05

Schreiben/Ändern geht zugegebenermaßen nicht direkt mit m2ts, aber es gibt ein spezielles script, dass es erlaubt (ebenso das Ändern der Zeitzone). Einiges an Diskussion dazu im ExifTool Forum, Suche hilft.Auch zu den Gründen, warum das Schreiben bei einigen Containerarten nicht möglich bzw. extrem heikel ist finden sich dort Aussagen.

http://u88.n24.queensu.ca/exiftool/foru ... 938.0.html

Ob dem TE dieser Aufwand wert ist, muss er selber wissen. Im Grunde auch nicht viel aufwendiger als die Installation eines speziellen Programms zur Metadatenmanipulation.

Eine Alternative, je nachdem was und wozu man das erreichen will, wäre ein verlustfreies rewrapping in einen direkt von ExifTool mit Schreiboption unterstützten Container, z.B. MP4.

- Carsten
and now for something completely different...




mash_gh4
Beiträge: 2480

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von mash_gh4 » Fr 10 Aug, 2018 18:33

carstenkurz hat geschrieben:
Fr 10 Aug, 2018 16:05
Schreiben/Ändern geht zugegebenermaßen nicht direkt mit m2ts, aber es gibt ein spezielles script, dass es erlaubt (ebenso das Ändern der Zeitzone). Einiges an Diskussion dazu im ExifTool Forum, Suche hilft.Auch zu den Gründen, warum das Schreiben bei einigen Containerarten nicht möglich bzw. extrem heikel ist finden sich dort Aussagen.
http://u88.n24.queensu.ca/exiftool/foru ... 938.0.html
das ist ein interessantes dateil, das mir bisher noch nicht untergekommen ist...
finde aber deine lösungsvorschläge auch ganz praktikabel.




Tolden
Beiträge: 22

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von Tolden » So 12 Aug, 2018 19:28

Vielen Dank erst einmal euch allen für die Antworten. Bei meinen m2ts Dateien handelt es sich um den AVCHD Codec einer Sony DSC-RX10iii. Woher weiß ich denn, ob hier einfach nur die Metadaten geändert werden können oder man an den Timecode gebunden ist? Mir geht es hier einfach um das Aufnahmedatum, welches mir in Windows angezeigt wird. Am schönsten wäre es natürlich, wenn man alle Dateien markieren könnte, -9 Stunden auswählt und die Files mit neuem Aufnahmedatum gespeichert, idealerweise gleich mit Änderung des Dateinamens für die bessere Sortierung.
ExifTool ist anscheinend ja ein Kommandozeilentool. Gibt es nicht so etwas für den kleinen dummen Heimanwender?




Tolden
Beiträge: 22

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von Tolden » So 12 Aug, 2018 19:47

Nachtrag: Windows selber zeigt das Aufnahmedatum gar nicht erst an, sondern nur das Datum, wann die Datei auf den Rechner kopiert wurde. Ich lese meine Fotos und Videos von meinen Kameras immer mit PlayMemories Home ein. Dort wird mir das Aufnahmedatum/-zeit angezeigt. Ich kann diese dort auch manuell bearbeiten. Aber das scheint irgendwo anders abgespeichert zu werden.




carstenkurz
Beiträge: 3982

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von carstenkurz » So 12 Aug, 2018 20:41

Hmm, an welcher Stelle willst Du denn nun die richtige Uhrzeit angezeigt bekommen? Dateisystem ist unzuverlässig, die können von Sicherungs-, Kopiervorgängen etc. unbeabsichtigt verändert werden. Die Uhrzeit in den Dateinamen zu transferieren ist am sichersten. Dafür gibt es für jedes Betriebssystem Batch-Renamer.
Dass dir das mit Kommandozeile und scripting zu aufwendig werden würde, ahnte ich schon.

Rein interessehalber, weil's bei mir auch ne (ältere) Sony ist - lade doch so ein Video mal in den VLC und aktiviere mal unter 'Untertitel'->'Untertitelspur' den mutmaßlich dort vorhandenen Untertiteltrack ('Titel 1'?)!

- Carsten
and now for something completely different...




Tolden
Beiträge: 22

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von Tolden » So 12 Aug, 2018 20:50

Am liebsten wäre es mir, wenn das Datum direkt in Windows im Explorer angezeigt wird, das müsste ja dann das Dateidatum sein und als Aufnahmedatum. Sony PMB hat den Dateinamen im Format YYYYMMDDHHMMSS bereits gespeichert und dort gibt es auch ein Aufnahmedatum, dies scheint aber woanders gespeichert zu werden, als an der Stelle der großen drei Windows Daten: Erstell, Aufnahme, Änderung. Und dann ist ja noch das Problem mit den -9 Stunden...




carstenkurz
Beiträge: 3982

Re: Uhrzeit von .m2ts Dateien versetzen (Zeitzone)

Beitrag von carstenkurz » So 12 Aug, 2018 22:16

Nochmal:

Dateisystemzeitmarken sind unzuverlässig, die können von Sicherungs-, Kopiervorgängen etc. unbeabsichtigt verändert werden. Die Uhrzeit in den Dateinamen zu transferieren ist am sichersten. Dafür gibt es für jedes Betriebssystem Batch-Renamer. Wenn die Uhrzeit erstmal im Dateinamen steht, bleibt sie im Grunde ewig erhalten, im Idealfall sogar, wenn Du das Format der Videos konvertierst.

Um wie viele Dateien geht es denn da in etwa?


Hier ist so ein Bulk-Rename Tool für Windows. Es erlaubt, die Zeitstempel Erzeugt/Geändert/Letzter Zugriff auf beliebige Werte zu setzen, aber auch feste Offsets dazu zu addieren, z.B. '+9h'

https://www.giga.de/downloads/bulkfilechanger/

Das hier ist die volle Dröhnung, aber ich fürchte, das erfordert auch ein geschütteltes Maß an Einarbeitung in die Methoden: https://www.advancedrenamer.com

- Carsten
and now for something completely different...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Kamera gesucht, die komprimierte MP4/H264 Dateien per WLAN/FTP ausgeben kann
von mash_gh4 - Mi 1:06
» Die verdammte Musikindustrie mal wieder, oder: Die Leiden des jungen Tänzers
von carstenkurz - Mi 0:27
» Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen
von Roland Schulz - Mi 0:19
» Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile
von Axel - Di 23:46
» Tasche für DJI Ronin-S
von Roland Schulz - Di 23:30
» Blackmagic DaVinci Resolve 15 ist final
von TomStg - Di 20:15
» RED: Der Fahrplan für den Start des Holo-Smartphones Hydrogen One steht
von iasi - Di 20:15
» Welches Gimbal?
von Cutter_ - Di 17:15
» BIETE GoPro Hero5 Black inkl. umfangreichem Zubehör
von wkonrad - Di 16:45
» Steadycam
von krokus - Di 15:53
» Welcher Gimbal für Blackmagic Pocket
von funkytown - Di 15:45
» Kaufberatung Funkstrecke + Ton
von TomStg - Di 14:33
» NVIDIA präsentiert Quadro RTX als Raytracing-Grafikprozessor
von slashCAM - Di 14:09
» DEAD EDGE
von Mantis - Di 13:56
» IRND oder Hot Mirror?
von huck - Di 13:07
» Magix Video deluxe 2019 -- neue Schnittwerkzeuge und mehr
von slashCAM - Di 13:06
» Coole Kamera moves!
von Arno_K - Di 11:53
» Fs7 gamma matrix Einstellungen
von DOP3Flow - Di 11:35
» SmallHD liefert endlich Focus OLED aus
von slashCAM - Di 11:06
» [BIETE] Neuwertige Panasonic G81 (Body)
von s1n88 - Di 9:49
» Audio Timecode und Waveform Batch sync
von blickfeld - Di 8:46
» "Nur" schneiden - gibt es ein Tool
von didah - Di 7:40
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 3 Dock: 5x USB 3.0 und 87 Watt Ladestrom
von motiongroup - Di 6:39
» Black Magic Pocket BMPCC - Bild wirkt 'dunkel'
von dra - Mo 23:43
» Firmware 5.0 für Zoom Audiorecorder F8 bringt viele neue Funktionen
von Optiker - Mo 18:16
» Office 2016 mit Macbook Pro High Sierra?
von motiongroup - Mo 17:22
» GH5 oder A7III für Kurzfilme und Fotografie?
von blueplanet - Mo 17:18
» Sony Alpha 7 III - Tests...
von Cinealta 81 - Mo 15:57
» The Man Who Owns The Moon
von slashCAM - Mo 15:40
» Baywatch Drohne!
von Darth Schneider - Mo 15:17
» Kameramann / Kamerafrau im Rhein-Main Gebiet gesucht
von BallentinVideo - Mo 15:08
» AMD bringt Radeon Pro WX 8200 zur SIGGRAPH 2018
von slashCAM - Mo 14:06
» DJI Ronin-S und Panasonic GH5S - wie gut ist der Einhand-Gimbal Ronin-S im leichten Setup? Teil 2
von Roland Schulz - Mo 12:30
» Top Rig Set für EVA
von klusterdegenerierung - Mo 11:08
» Lanparte Rig
von shock27 - Mo 9:24
 
neuester Artikel
 
Sind blaue LEDs Augenkiller? Mythos, Wahrheit und Tipps zum Umgang mit blauen Spektralanteilen

Man stolpert bei Monitorherstellern immer häufiger über Kleingedrucktes und seltsame Filtermethoden für einen reduzierten Blauanteil. Ein Grund hierfür könnte tatsächlich in der Sorge zu finden sein, ansonsten für Augenschäden der Benutzer haftbar gemacht zu werden. Richtig gehört und weitergelesen... weiterlesen>>

Mit dem Smartphone filmen -- ernsthaft! Teil 2: die Vorteile

Im ersten Teil dieses Artikels lieferten wir die Gründe, warum das Filmen mit dem Smartphone im professionellen Umfeld keine gute Idee ist. Doch es gibt tatsächlich auch gute Gründe, die für den Einsatz eines Smartphones in der Videoproduktion sprechen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Man Who Owns The Moon

Unglaublich, aber anscheinend wahr (wie so vieles heutzutage) soll diese hübsch animierte Geschichte sein; wobei der Titel ja eher "... who sells the moon" lauten müsste.