Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Sony FDR-AX100E - den Timecode nutzen



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
gibipi
Beiträge: 6

Sony FDR-AX100E - den Timecode nutzen

Beitrag von gibipi » Mi 04 Okt, 2017 23:19

Hallo ins Forum.
Ich möchte den Timecode außerhalb der Kamera nutzen und zwar mit dem Magix Video deluxe Plus-Programm.
Laut Sony ist der Timecode nur nutzbar, wenn das Video mit der Kamera abgespielt wird.
Das mag ich so nicht hinnehmen. Ist für mich Mittelalter bzw. wer spielt Filme auf die Kamera zurück, um vorhandene Daten im Video nutzen zu können.
Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem lösen kann?
Ich kann das auch auf die Frage reduzieren "wie kann man Sony dazu bringen, diese Daten verfügbar zu machen".
Freue mich auf positive Antworten.
Gruß ins Forum




Jott
Beiträge: 12810

Re: Sony FDR-AX100E - den Timecode nutzen

Beitrag von Jott » Do 05 Okt, 2017 05:09

Die schreibt keinen "richtigen" Time Code. Das machen nur Kameras im Profisegment (zum Beispiel das Schwestermodell X70).

Aber was willst du denn machen, was du nicht hinkriegst? Beliebig schneiden und verwalten im NLE kann man ja trotzdem, die Kombi aus Clipnummer und hochzählender Zeit pro Clip reicht doch für die eindeutige Zuordnung bis herunter zum einzelnen Frame?




gibipi
Beiträge: 6

Re: Sony FDR-AX100E - den Timecode nutzen

Beitrag von gibipi » Di 10 Okt, 2017 19:50

Hallo Jott,
danke für die schnelle, frühe Antwort. Um die Zeit schlafe ich noch selig.
Brauchte etwas, um zu verstehen und auch nachzuvollziehen.
Deine "Kombi" ist die Lösung, die mir weiterhilft, wenn auch im Detail mühsam; unbefriedigend, wenn man weiß, die Daten sind quasi als Abfallprodukt im Video vorhanden, werden aber von Sony bewußt vorenthalten.
Ich filme seit Jahrzehnten, die Zeitanzeige war nie wichtig, nur jetzt im digitalen Zeitalter mit der AX 100 macht die Nutzung der Zeitangaben in Verbindung mit GPS und Tracks/Routenverläufe Sinn und helfen bei der Erstellung von wochenlangen Reiseberichten.
Deine Kombi nutze ich so: Die Clipnummer als Orientierung, die in der Datenliste enthaltene Zeitangabe ist bei Sony die Clipende-Zeit.Zieht man davon die ebenfalls enthaltene Filmlänge ab, hat man die Clipanfangszeit.
Nach Bedarf setzte ich dann die Zeitangabe in den Film.
Nochmal vielen Dank für den Tipp an Jott.
Schön wäre, wenn sich doch noch ein paar Filmer melden, die auch gern den Zeitcode bei der AX 100 hätten. Vereint kann man bei Sony dann eher was bewegen.




Jott
Beiträge: 12810

Re: Sony FDR-AX100E - den Timecode nutzen

Beitrag von Jott » Di 10 Okt, 2017 20:17

Moment. Redest gar nicht von Time Code im technischen Sinn? Was genau meinst du mit Zeitcode? Die reale Uhrzeit und das Datum der Aufnahme? Das ist was anderes. Die ist natürlich in den Metadaten drin und wird vom Schnittprogramm auch angezeigt. Sofern es dazu fähig ist. Bei deinem weiß ich's nicht.

Wenn die Files nicht mit Erstellungsdatum und -zeit angezeigt werden, muss dein Groll deinem Schnittprogramm gelten, nicht Sony.




gibipi
Beiträge: 6

Re: Sony FDR-AX100E - den Timecode nutzen

Beitrag von gibipi » Do 12 Okt, 2017 20:17

Hallo,
ich rede von Datum und Zeit. Heißt bei Sony "Datencode" und bei Magix "Timecode".
In den Videoframes sind einige Metadatenfelder belegt, aber leider nicht das Feld "Aufnahmedatum. Obwohl das auch nur halb stimmt, denn im Video sind ja die durchlaufenden Zeitdaten enthalten, aber eben nur nicht freigeschaltet. Halte es heute im digitalen Zeitalter für unverschämt von Sony, diese Daten nicht frei zu schalten.
Mein Schnittprogramm Magix kann Datencodes verarbeiten, nur, es gibt keine.
Was verstehst Du denn unter Time Code im technischen Sinne?




Jott
Beiträge: 12810

Re: Sony FDR-AX100E - den Timecode nutzen

Beitrag von Jott » Do 12 Okt, 2017 20:21

fcp x zeigt das Erstellungsdatum und die Uhrzeit aus allen Sony-Kameras an. An wem liegt's dann?

Technischer Time Code aus der professionellen Welt: SMPTE. Hat nichts damit zu tun, was du suchst.




TomStg
Beiträge: 1675

Re: Sony FDR-AX100E - den Timecode nutzen

Beitrag von TomStg » Fr 13 Okt, 2017 06:39

gibipi hat geschrieben:
Do 12 Okt, 2017 20:17
Halte es heute im digitalen Zeitalter für unverschämt von Sony, diese Daten nicht frei zu schalten.
Mein Schnittprogramm Magix kann Datencodes verarbeiten, nur, es gibt keine.
Mach Dich erst mal schlau, wovon Du redest. Das hat mit Sony rein garnichts zu tun, sondern mal wieder mit dem Problem, das vor dem Bildschirm sitzt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Spezifikationen TV - 25p zu 25i?
von WoWu - Mi 22:21
» Auflösungscharts hier bei SlashCAM
von WoWu - Mi 22:17
» Wie bekomme ich nur den Schleier raus?
von Frank B. - Mi 22:14
» Phuket 2017 - Mavic Pro, GH5 und 5DMKIII
von blueplanet - Mi 21:21
» Verbesserungsvorschläge GH5
von klusterdegenerierung - Mi 21:06
» Der neue iMac pro kommt am 14.12
von DV_Chris - Mi 20:44
» Kostenaufstellung für Aufträge
von ShakyMUC - Mi 20:31
» Philips: 32" QHD HDR Monitor mit 99% AdobeRGB und USB-C für 500 Euro
von mash_gh4 - Mi 17:22
» An alle 10Bit peeper!!
von Roland Schulz - Mi 17:05
» Neuer Patch für VDL (Akt.Vers.) ist da
von patrone - Mi 17:05
» KipperTie REVOLVA Objektiv-Adapter mit integriertem ND-Filterrad für RED-Kameras
von -paleface- - Mi 16:25
» RED VV VistaVision Lens Test
von Jott - Mi 16:12
» Funk-Kopfhörer an der Kamera?
von Auf Achse - Mi 15:19
» Mac Pro / Late 2013 / 3Ghz Xeon / 8 Core / 64GB Ram / 1TB SSD / 2 x AMD Firepro D700 6GB / OVP
von dnalor - Mi 15:17
» VESA verabschiedet neuen DisplayHDR 1.0 Standard
von Bruno Peter - Mi 15:13
» Was kann man an diesen Club-Aufnahmen verbessern? (Lichtstarkes WW-Objektiv?)
von TonBild - Mi 13:58
» PANASONIC AU-EVA1: Handling, Vergleich zur Canon C200, Rigging, Sucher vs Monitor, Fazit uvm. Teil 2
von wolfgang - Mi 13:39
» Anamorphe Klemme (Anamorphic clamp)
von Marcel_sonah - Mi 10:49
» Bluray aus Sony HDR500E 1080i AVCHD Material, Sinnvoll in 25p zu wandeln?
von dosaris - Mi 10:15
» RØDE Audio-Interface AI-1 fürs Home Recording
von Darth Schneider - Mi 8:39
» Biete: Fill-Lite 200 LED Panel (daylight)
von flokke - Mi 8:21
» Reisen & Technik
von Jost - Mi 1:31
» Tja... Hobby ist am Ende
von Jalue - Mi 1:17
» BDXL M-Disc 100GB als Archiv Backup Erfahrungen
von Randoms - Di 22:31
» Wie Technicolor die Farbe in den Film brachte
von marty_mc - Di 22:08
» Besser Rendern mit neuer Grafikkarte?!?!
von dienstag_01 - Di 21:49
» Panasonic G6 runtergefallen, lohnt sich Reperatur?
von milesdavis - Di 19:11
» Kostenlose Software zum Zusammenschneiden von 2 Aufnahmen?
von mash_gh4 - Di 18:46
» Moza Air Gimbal - hat jemand Erfahrungen?!
von klusterdegenerierung - Di 18:38
» LED fuer Zuhause
von klusterdegenerierung - Di 18:36
» Grading LOG Footage - DaVinci Resolve Tutorial
von -paleface- - Di 16:52
» Warum nicht mal ein paar Synthesizer kaufen?
von Benutzername - Di 16:16
» Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität
von Darth Schneider - Di 14:42
» c100 mkii und Fokus mit dem Sigma 18-35mm 1.8
von prandi - Di 7:23
» Musikvideo: YouTube komprimiert AudioFile zu sehr
von Alf_300 - Di 0:28
 
neuester Artikel
 
Sony RX0: (K)eine 4K-Action-Cam - dafür ultra-kompakt, S-LOG und viel HD-Qualität

Nach der GoPro Hero6 mit ihren sehr guten Action-Cam Qualitäten kam gleich die Sony RX0 an die Reihe und hier heisst es erstmal umdenken: Keine interne 4k Aufnahme, kein Bildstabilisator - dafür Fokus (by Button!), HFR, Miniaturisierung und fast das komplette Sony Alpha Menü inkl. S-Log2. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
MAREY - The Story of the Broken Cake [Director`s Cut]

Erinnerungen? Visionen? Alptraum? Der (Handlungsab-)Lauf in diesem Musikvideo ist uns zwar nicht ganz nachvollziehbar, aber der Protagonist wird recht hübsch von unsichtbaren Kräften durch den Wald gezogen.