Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
Sezgin
Beiträge: 5

Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von Sezgin » Di 08 Aug, 2017 20:04

Moin Leute Moin liebes Forum,

folgendes Problem; ich habe mir neulich die GH5 zugelegt und mal ein paar shoots damit gedreht. Material ist in .mov Container mit dem H.265 Codec d.h. 1080p/50 in 10Bit Farbtiefe.
Das ärgerliche bzw. mein Problem ist, dass sobald ich das Material in die Timeline ziehe und dann es wiedergeben will zum schneiden läuft die Timeline jedoch habe ich nur ein Standbild und irgendwann ist dann CC aus. Also es stürzt ab.


Arbeiten tue ich mit einem MacBook Pro von ende 2013.


Wäre dankbar für tipps Lösungen und oder Vorschläge.




Uwe
Beiträge: 1248

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von Uwe » Mi 09 Aug, 2017 07:09

Sezgin hat geschrieben:
Di 08 Aug, 2017 20:04
...Material ist in .mov Container mit dem H.265 Codec d.h. 1080p/50 in 10Bit Farbtiefe.
....
Das würden sich vielleicht einige wünschen, aber 1080p/50/60 nimmt mit H264 auf....
Gruss Uwe




Sezgin
Beiträge: 5

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von Sezgin » Mi 09 Aug, 2017 19:50

Uwe hat geschrieben:
Mi 09 Aug, 2017 07:09
Sezgin hat geschrieben:
Di 08 Aug, 2017 20:04
...Material ist in .mov Container mit dem H.265 Codec d.h. 1080p/50 in 10Bit Farbtiefe.
....
Das würden sich vielleicht einige wünschen, aber 1080p/50/60 nimmt mit H264 auf....
@Uwe Die GH5 nimmt mittlerweile intern 10Bit auf und das macht er mit dem HEVC Codec.




mash_gh4
Beiträge: 2226

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von mash_gh4 » Mi 09 Aug, 2017 20:06

Sezgin hat geschrieben:
Mi 09 Aug, 2017 19:50
@Uwe Die GH5 nimmt mittlerweile intern 10Bit auf und das macht er mit dem HEVC Codec.
leider geschicht das mit dem h.264 codec, darum gibt es diese kompatibitätsprobleme. der 10bit modus wird von sehr vielen h.264-implementationen nicht unterstützt, während das mittlerweile bei h.265 gang und gäbe ist.




Sezgin
Beiträge: 5

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von Sezgin » Do 10 Aug, 2017 00:59

mash_gh4 hat geschrieben:
Mi 09 Aug, 2017 20:06
Sezgin hat geschrieben:
Mi 09 Aug, 2017 19:50
@Uwe Die GH5 nimmt mittlerweile intern 10Bit auf und das macht er mit dem HEVC Codec.
leider geschicht das mit dem h.264 codec, darum gibt es diese kompatibitätsprobleme. der 10bit modus wird von sehr vielen h.264-implementationen nicht unterstützt, während das mittlerweile bei h.265 gang und gäbe ist.

Also hab gerade mal das Technische Datenblatt der Kamera angeschaut und tatsächlich ist es der H.264 Codec wie UWE erwähnte. Problem ist das es nicht möglich ist das Material zu schneiden und ich bislang keine Lösung habe wie ich das machen kann. Gibt es evtl ein Codec pack oder sonstiges womit das Unterstützt wird ?




Uwe
Beiträge: 1248

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von Uwe » Do 10 Aug, 2017 07:07

Sezgin hat geschrieben:
Do 10 Aug, 2017 00:59
... Problem ist das es nicht möglich ist das Material zu schneiden und ich bislang keine Lösung habe wie ich das machen kann....
Mit dem letzten update von PP CC 2017 (11.1.2) sollte es eigentlich möglich sein - jedenfalls läuft es seit dem bei mir und vielen Anderen relativ reibungslos...
https://blogs.adobe.com/creativecloud/p ... commended/
The 11.1.2 update contains important bug fixes as well as performance improvements. It also adds support for the 10 bit formats of the Panasonic GH-5. This is a critical update which is highly recommended for all users
Gruss Uwe




Alf_300
Beiträge: 7166

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von Alf_300 » Do 10 Aug, 2017 07:42

@Uwe

Der inport klappt ja, nur bewegt sich dann auf der Timeline nix.




TheGadgetFilms
Beiträge: 557

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von TheGadgetFilms » Do 10 Aug, 2017 10:23

Hast du ne Zeit gewartet nach dem Import bis du versucht hast es abzuspielen?
Vor dem letzten Update war es bei mir so dass es zeimlich gedauert hat bis alles richtig geladen war.




Jörg
Beiträge: 5720

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von Jörg » Do 10 Aug, 2017 13:05

Mal die uralte Option des Umbenennens genutzt?
Mach mal testweise aus dem .mov ein .mp4.




Sezgin
Beiträge: 5

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von Sezgin » Fr 11 Aug, 2017 13:58

Ja habe alles versucht ohne erfolg. War dann mal an einem Leistungsstärkeren Mac da hat es wunderbar geklappt jedoch kam irgendwann die Meldung das er ein Import Fehler hat und dann Stürzt CC17 ab ... nachvollziehen wieso das so ist kann ich leider auch nicht.


iMac (Retina 5K, 27 Zoll, Ende 2015)

4 GHz Intel Core i7
32 GB 1867 MHz DDR3
AMD Radeon R9 M395X 4096 MB




motiongroup
Beiträge: 2307

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von motiongroup » Fr 11 Aug, 2017 14:24

Welches Macbook Pro late 2013..

Ich denke nicht das du das Teil zum funktionieren bringen wirst.. entweder ist ne iris Pro 5200 verbaut oder ne Matte NV Gpu die glaube ich mit CC am ende der Fahnenstange angelangt ist..

Hevc unter MACOS wird so oder so erst an High Sierra voll implementiert.. ebenso wird dir für die Zukunft vonn CC die Metal2 Engine verweigert werden... Metal 1 ist auch bei meinem 2011er 17 EOL erreicht.. bleibe bei h264 und schon läuft es..




Jott
Beiträge: 13154

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von Jott » Fr 11 Aug, 2017 14:41

Ist doch H.264.

Hat Premiere nicht inzwischen einen simplen Proxy-Workflow, wenn der Rechner zu schlapp ist?




mash_gh4
Beiträge: 2226

Re: Adobe Premiere Pro CC17 Probleme mit GH5 Videomaterial H.265 HEVC

Beitrag von mash_gh4 » Fr 11 Aug, 2017 14:46

Sezgin hat geschrieben:
Do 10 Aug, 2017 00:59
Also hab gerade mal das Technische Datenblatt der Kamera angeschaut und tatsächlich ist es der H.264 Codec wie UWE erwähnte. Problem ist das es nicht möglich ist das Material zu schneiden und ich bislang keine Lösung habe wie ich das machen kann. Gibt es evtl ein Codec pack oder sonstiges womit das Unterstützt wird ?
am besten du schaust dir mit mediainfo einmal genau an, um welchen codec es sich bei deinem ganz konkreten material tatsächlich handelt. die GH5 nutzt nämlich beides, auch wemn es im ganz normalen UHD aufzeichnungsmodus normalerweise nur h.264 mit bis zu 10bit farbtiefe ist.

neben den problemen, die sich aus der 10bit farbtiefe im zusammenhang mit vielen programmen ergeben, gilt es übrigens auch ein prüfendes auge daruf zu werfen, mit welcher spatialen auflösung (=pixelbreite und höhe) aufgenommen wurde. sehr viele hardware-decoder haben hier nämlich ungute begrenzungen, die sich natürlich auch in dieser fatalen weise bemerkbar machen können, wenn man bspw. irgendwas jenseits von UHD (3840px x 2160px) verarbeiten will...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)
von WoWu - Di 3:23
» upsampling von 8bit auf 10bit erkennen - wie?
von mash_gh4 - Di 1:03
» Fujifilm: APS-C Flaggschiff X-H1 mit 5-Achsen-IBIS, F-Log und DCI 4K Aufnahme vorgestellt
von Jörg - Di 0:23
» Deutsche TV-Serien sind im Kommen - produziert von Sky, Netflix und Amazon
von rainermann - Mo 23:45
» Projektor Kauf
von carstenkurz - Mo 23:37
» Tonpegelproblem mit Lavaliermikrofon und Zoom H4N
von carstenkurz - Mo 23:29
» Tragbare 360° Kamera FITT360 -- immersive (oder unscharfe?) Erinnerungen
von PowerMac - Mo 23:13
» Video: Erste Impressionen Fujifilm X-H1, F-Log, LUT, Hauttöne, 8 Bit 200 Mbit ua.
von Jörg - Mo 23:07
» Indiefilm Doku / No-Budget / Color Grading & Mastering
von srone - Mo 22:42
» Monitorkalibrierung mit BM Mini Monitor
von Sammy D - Mo 22:33
» 360° HDR-Bilder machen
von walang_sinuman - Mo 21:41
» DaVinci Resolve
von mash_gh4 - Mo 21:38
» Tatort META
von klusterdegenerierung - Mo 21:00
» Suche Sony HDR AX2000 oder PXW X70
von Roland Schulz - Mo 20:58
» DJI MAVIC AIR mit schlechter Video-Qualität?
von Roland Schulz - Mo 20:48
» Sony FS700 rauschen
von klusterdegenerierung - Mo 20:42
» Ich möchte ein Glied eurer Hand
von -paleface- - Mo 15:16
» Atomos Shogun - Glasbruch
von klusterdegenerierung - Mo 14:37
» Best Practice für Audio bei FCPX und DCP Erzeugung
von carstenkurz - Mo 13:13
» Nochmal dieses h265...
von Alf_300 - Mo 12:25
» GH5 Belichtungsautomatik trotz manuellem Modus, kann das sein?
von Shakai88 - Mo 12:07
» Vimeo Live streamt parallel zu YouTube, Facebook und Periscope
von tom - Mo 11:51
» Frage zur Framerate
von dosaris - Mo 10:02
» Suche Filmtitel
von Alf_300 - So 23:50
» nochmals: DaVinci Resolve ext. Monitor
von blickfeld - So 22:56
» Nicht abgeschlossene Mp4 Datei
von Roland Schulz - So 22:50
» VLC Player 3.0 ist da: 8K, HDR, 360°, HQX und Cineform
von Marco - So 21:21
» Suche Sennheiser SK 2000 BW
von groover - So 19:59
» Meine Erfahrung mit dem Zhiyun Crane 2 in Kombination mit Sony HDR-CX900 E
von Majestic - So 18:23
» [Biete] Micromuff "The Growler" Windschutz für Mikrofone
von vtler - So 17:22
» [Biete] Vanguard Supreme 46F Wasserdichter Fotokoffer mit Schaumstoff
von vtler - So 17:21
» Zhiyun Crane 2 bei Amazon für 562,19€!
von Roland Schulz - So 16:34
» Logo auf Zylinder
von Silerofilms - So 16:32
» Kamera, die die meiste Zeit nur per HDMI ausgeben muss
von Tscheckoff - So 14:54
» PommES - 99FIRE-FILMS-AWARD 2018
von -paleface- - So 14:45
 
neuester Artikel
 
Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R)

Die Sony PXW-Z90 ist eine professionelle Variante des Consumer-4K-Camcorders FDR-AX700. Lohnt sich der Aufpreis? weiterlesen>>

Erstes Hands On Fujifilm XH-1 -- Hauttöne F-LOG & ETERNA, Bedienung, 4K 8 Bit @ 200 Mbit/s uvm.

Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On mit der neuen Fujifilm XH-1 und haben uns F-Log und die neue ETERNA Filmsimulation, 4K mit 200 Mbit/s, die Ergonomie, Belichtungstools, speziell das Zusammenspiel mit Fuji-Zoom-Optiken im Videobetrieb u.v.m. angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The Clay in Stop-Motion Animation at Aardman Studios

Bei Colour matching denkt man im Filmbereich automatisch Grading-Software oder Negativentwicklung -- aber bei den Aardman Studios verwendet man dafür eine alte Kaugummimaschine. Nämlich um den perfekten Farbton der für Figuren wie Wallace & Gromit verwendeten Knetmasse hinzubekommen...