Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



UHD/4K 30p oder FHD 50p?



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
moffoys
Beiträge: 7

UHD/4K 30p oder FHD 50p?

Beitrag von moffoys » Do 12 Mai, 2022 22:25

Moin Moin,

ich habe eine Sony AX53 für 400 Euro geschossen, top Zustand! Ich glaube das war ein guter Kurs. Filme damit Familie und so.
ich bin etwas von 50p vom Smartphone verwöhnt, dieses Butterweiche ist schon sehr angenehm für die Augen. Der AX53
kann "nur" 4K 30p. Ist Jammern auch hohem Niveau, aber ich wollte mal eure Meinung hören. Täuscht das oder sehe ich
keine riesen Unterschieden zwischen der Bildqualität von 4K und FHD auf einem 4K Tv? Ich muss schon Unterschiede
ziemlich suchen, ich glaube ein Laie checkt den Unterschied nicht. Kann das sein!? Würdet ihr eher in FHD 50p oder 4k 30p filmen?
Ich habe so das Gefühl das 30p eher altbacken wirkt. Ist 30p noch sehr gängig? Ich glaube selbst Hollywood stellt langsam um, oder täuscht das?

Ich kann mich nicht entscheiden mit welcher Auflösung ich filmen soll.. aber die Bildqualität vom AX53 - wenn ausreichend Licht vorhanden ist - ist ja schon erstaunlich!
Muss sich auch 2022 nicht verstecken wie ich finde. Was genial ist, habe AGC auf max 12db, somit vermeide ich lästiges Bildrauschen, kostet natürlich "Licht", aber selbst bei Dunkelheit bekommt man somit eine super schönes Bild.




beiti
Beiträge: 5081

Re: UHD/4K 30p oder FHD 50p?

Beitrag von beiti » Do 12 Mai, 2022 23:49

moffoys hat geschrieben:
Do 12 Mai, 2022 22:25
ich bin etwas von 50p vom Smartphone verwöhnt, dieses Butterweiche ist schon sehr angenehm für die Augen. Der AX53
kann "nur" 4K 30p.
Zum Thema "geschmeidige 50p/60p-Bewegung" vs. "24p/25p/30p Filmlook" werden in Foren wie diesem ganze Glaubenskriege geführt. :)
Täuscht das oder sehe ich
keine riesen Unterschieden zwischen der Bildqualität von 4K und FHD auf einem 4K Tv? Ich muss schon Unterschiede
ziemlich suchen, ich glaube ein Laie checkt den Unterschied nicht. Kann das sein!?
Kommt ganz auf die Betrachtungsdistanz an. Auf meinem 4k-Computermonitor aus 50cm sehe ich den Unterschied deutlich, am Fernseher vom Sofa aus eher nicht.
Würdet ihr eher in FHD 50p oder 4k 30p filmen?
Für normale Familienvideos immer in HD/50p. Für YouTube-Tutorials und dergleichen vielleicht auch mal in 4k/30p, wenn Detailreichtum wichtig ist und es nicht viel Bewegung gibt.
Ich habe so das Gefühl das 30p eher altbacken wirkt. Ist 30p noch sehr gängig? Ich glaube selbst Hollywood stellt langsam um, oder täuscht das?
Hollywood ist noch ziemlich stur auf 24p eingestellt, mit sehr seltenen Ausnahmen. Fernsehfilme in Europa werden fast immer in 25p gedreht. Ich persönlich sehe das aber so wie du und ziehe 50p/60p vor. 30p liegt vom optischen Eindruck dazwischen und wirkt gerade auf 60Hz-Computermonitoren nicht ganz so ruckelig wie 24/25p.
Interessantes rund um die Foto- und Videotechnik - fotovideotec.de
Der FotoVideoTec-Blog - fotovideotec-blog.de
Alles über Satellitenempfang - satellitenempfang.info




Jott
Beiträge: 20157

Re: UHD/4K 30p oder FHD 50p?

Beitrag von Jott » Fr 13 Mai, 2022 05:36

Du kannst davon ausgehen, dass dein 4K-Fernseher HD zu 4K hochskaliert. Wenn er das gut hinkriegt, merkt man‘s bei üblichem großem Fernseh-Abstand kaum bis gar nicht.

Der große Vorteil von 4K, geschnitten in einer HD-Timeline: die Luft, das „Fleisch“, um nachträglich den Bildausschnitt optimieren zu können.

25 oder 50p: 25p stört nur bei unkontrollierter unruhiger Kameraführung und unnötigem Schwenkzwang. Sonst nicht, wie man täglich sieht. Insofern: individuelle Entscheidung. Außerdem macht dein Fernseher wahrscheinlich sowieso eine Interpolation von 25p zu 50p.

30p: wird nirgends verwendet, außer vielleicht explizit für Social Media. Kannst du machen, du wirst damit aber früher oder später über flackernde Beleuchtung stolpern. Entscheide weise.




Axel
Beiträge: 14872

Re: UHD/4K 30p oder FHD 50p?

Beitrag von Axel » Fr 13 Mai, 2022 08:15

Jott hat geschrieben:
Fr 13 Mai, 2022 05:36
30p: wird nirgends verwendet, außer vielleicht explizit für Social Media. Kannst du machen, du wirst damit aber früher oder später über flackernde Beleuchtung stolpern. Entscheide weise.
Klang so, als wäre Social Media das Äußerste, wozu es moffoys braucht. Youtube ist nach der Definition von social media eigentlich überwiegend ein klassisches Massenmedium, wenn auch ein frei zugängliches. Abgesehen von auf ihre eigene Videographie sich beziehenden Videostuss-Influenzern benutzt eigentlich jeder größere Kanal 30p, sodass also "nirgends" nicht ganz passt.
moffoys hat geschrieben:Ich habe so das Gefühl das 30p eher altbacken wirkt. Ist 30p noch sehr gängig? Ich glaube selbst Hollywood stellt langsam um, oder täuscht das?
Zum Schreien, einfach herrlich. Weil es so absolut ahnungslos darüber ist, was hier für erbitterte Glaubenskriege geführt wurden und mittlerweile bestimmt so mancher slashCAMer sein Dogma mit in's Grab genommen hat.

1. Warum wirkt 30p altbacken? Beschreibe, wenn möglich, deine Erfahrung beim Ansehen. Womit assoziierst du den Look? Kannst du das irgendwie fassen?
2. Nein, 30p waren nie gängig.
3. Hollywood hat ein paar Versuche gemacht, wenn ich mich gerade nicht irre exakt eine Handvoll (von 48p bis 120p). Die Leute fanden es nicht gut, weil es nicht zur Erzählhaltung eines Films passt.
moffoys hat geschrieben:... ich bin etwas von 50p vom Smartphone verwöhnt, dieses Butterweiche ist schon sehr angenehm für die Augen.
Du bist das Brückentier zwischen ausgestopften Kinoaffen und Gamern. Die Sehgewohnheiten beginnen sich zu ändern. Du kennst auch kein "i"-Video mehr. Die reinste Götzendämmerung.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Jott
Beiträge: 20157

Re: UHD/4K 30p oder FHD 50p?

Beitrag von Jott » Fr 13 Mai, 2022 08:49

Nun, die Kamera ist gekauft und betriebsbereit. Was spricht gegen simples Ausprobieren? 1080p50? 2160p25? 2160p30? Alles mal durchprobieren mit dem persönlichen Kamerastil, angucken, entscheiden. Wieso das Testfilmen so unendlich mühevoll zu sein scheint, ist rätselhaft. Wieso sollten ausgerechnet Foristen darüber diskutieren, wie deine Familienfilme aussehen sollen?




moffoys
Beiträge: 7

Re: UHD/4K 30p oder FHD 50p?

Beitrag von moffoys » Fr 13 Mai, 2022 09:35

Also bei manchen Kommentaren kann man einfach nur den Kopf schütteln. Das ist das Problem solcher Riesen-Foren, es tummeln sich reichlich Leute die absolute "Pro's" sind und offensichtlich Spaß daran haben mit ihren nutzlosen Kommentaren "Laien" wie mich zu degradieren. Setzen, Sechs!

Ich bedanke mich für die ersten beiden sehr netten und hilfreichen Kommentare, vielen Dank! Das hat mir schon bei meiner Entscheidung geholfen.




DKPost
Beiträge: 40

Re: UHD/4K 30p oder FHD 50p?

Beitrag von DKPost » Fr 13 Mai, 2022 09:36

Axel hat geschrieben:
Fr 13 Mai, 2022 08:15

Klang so, als wäre Social Media das Äußerste, wozu es moffoys braucht. Youtube ist nach der Definition von social media eigentlich überwiegend ein klassisches Massenmedium, wenn auch ein frei zugängliches. Abgesehen von auf ihre eigene Videographie sich beziehenden Videostuss-Influenzern benutzt eigentlich jeder größere Kanal 30p, sodass also "nirgends" nicht ganz passt.
Youtube nimmt ja grundsätzlich erstmal so ziemlich alles was man hochlädt. Welche großen Kanäle nutzen denn 30p? Ich habe selber schon nicht wenige Videos für sehr sehr große, deutsche Youtuberinnen gemacht. Da habe ich immer 25p genommen, weil ersten so gedreht wurde, und zweitens alle anderen Videos auf den Kanälen auch 25p waren.




moffoys
Beiträge: 7

Re: UHD/4K 30p oder FHD 50p?

Beitrag von moffoys » Fr 13 Mai, 2022 09:40

Ich muss mich ja noch korrigieren, ich meinte natürlich nicht 30p, sondern 25. Meine Kamera kann 25, nicht 30!
Es ging hier also um lediglich darum das ich mich nicht zwischen 4K 25p und FHD 50p entscheiden kann. Ob 4K state of the art ist oder ob FHD trotz der ganzen riesigen 4K TV's immer noch sinnvoll ist...




Jott
Beiträge: 20157

Re: UHD/4K 30p oder FHD 50p?

Beitrag von Jott » Fr 13 Mai, 2022 09:54

Was fehlt dir noch an Infos? Steht doch eigentlich alles oben.

Dass die AX53 keine US-Framerates kann (hatte ich nicht auf dem Schirm) ist im Zweifel ein Vorteil, verhindert Probleme.




moffoys
Beiträge: 7

Re: UHD/4K 30p oder FHD 50p?

Beitrag von moffoys » Fr 13 Mai, 2022 10:03

Danke Jott, habe alle Infos!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von Axel - So 4:39
» Selbstgebaut: Die 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker
von kling - So 3:44
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von Brahmavata Smithee - So 1:17
» Welches lichtstarke Autofokus EF-Objektiv für GH5 / Gh6?
von srone - Sa 23:56
» Was schaust Du gerade?
von iasi - Sa 21:47
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von rkunstmann - Sa 20:49
» Update für DJI Fly App schaltet alle Funktionen für DJI Mini 3 Pro frei
von rush - Sa 14:39
» Raw und Whitebalance
von pillepalle - Sa 14:27
» Schnittrechner
von mircoscheurich - Sa 14:26
» Erfahrungsbericht: Montage und Betrieb AX700 auf Ronin RSC2
von FocusPIT - Sa 12:46
» GH6 ProRes
von -paleface- - Sa 9:57
» The Winchesters - Supernatural Prequel — Glen Winter/Robbie Thompson
von Map die Karte - Sa 9:42
» Video als Gemälde
von oove2 - Sa 9:36
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von MK - Sa 6:12
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 2:52
» Panasonic S5 - ein sechstel der rechten Bildhälfte bei Superzooms unscharf
von Brahmavata Smithee - Fr 23:57
» Heute hat es Netflix erwischt
von andieymi - Fr 18:31
» Magix Video Pro X14 mit neuer "Highspeed"-Timeline verfügbar
von slashCAM - Fr 14:51
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von andieymi - Fr 14:35
» Sony NEX FS100e USB-Kabel
von klusterdegenerierung - Fr 14:27
» Firmware-Update für DJI Mic bringt Verbesserungen
von Banolo - Fr 13:23
» Wie viele Objektive besitzt/benötigt Ihr?
von FocusPIT - Fr 13:05
» Viltrox Adapter EF-M2 0.71
von kmw - Fr 10:35
» Sony FE PZ 16–35 mm F4 G Zoom an der FX3: Traumkombo für Gimbalsetups / DJI RS2?
von rush - Fr 10:25
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von klusterdegenerierung - Fr 9:12
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Axel - Fr 6:23
» Aktualisierter edelkrone Controller v2 - jetzt auch kabelbasierte Motion Control
von cantsin - Do 23:54
» Deity kommt mit Timecode-Generatoren
von cantsin - Do 23:14
» Neues Ultraweitwinkel-Objektiv für die GH6 - LEICA DG SUMMILUX 9mm F1.7
von Darth Schneider - Do 19:08
» Für Videoschnitt geeignet ?
von Sebasco - Do 18:24
» Benachrichtigungen
von tom - Do 14:34
» Flexibler Mikrofonarm für Kamerasetup
von Pianist - Do 14:07
» Schnäppchenecke
von acrossthewire - Do 10:57
» Suche gutes Lavalier für Rode Wireless Go II
von Frank Glencairn - Do 8:10
» Vocas USBP-15F Universal Shoulder Baseplate
von mangogerry - Mi 19:38
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 + Powerzoom 16-35: Traumkombo?

Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16-35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben. weiterlesen>>

Canon EOS R5 C - Sensortest

Nach längerer Wartezeit hat es schließlich auch mal ein Serienmodell der Canon R5 C in unsere Redaktion geschafft, mit dem wir unsere üblichen Messungen durchführen konnten... weiterlesen>>