Camcorder allgemein -- 4K / UHD / FHD Forum



Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten



Camcorder (Consumer + Pro), Videosysteme, Funktionen, Bedienung, Drehen, Tricks, Fehler...
Antworten
digital_1
Beiträge: 2

Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten

Beitrag von digital_1 » Di 10 Dez, 2019 19:59

Hallo Leute,

ich digitalisiere derzeit meine Hi8-Kassetten.
Hierfür nutze ich einen Hi8-Camcorder von, den ich über Cinch mit meinem Panasonic DMR EH 52 DVD-Recorder verbunden habe, um diesen als Time Base Corrector zu nutzen.
Bei einem Video habe ich leider das Problem, dass minutenlang eine weiße Linie im Bild zu sehen ist (siehe Bild). Auch an anderer Stelle blitzen immer wieder kurze weiße Linien im Bild auf. Ich hatte gehofft, der Panasonic DVD-Recorder würde es richten, dem ist aber nicht so. Das Bild sieht genauso schlecht aus wie direkt vom Camcorder.
Habt ihr vielleicht eine Idee, was man da machen kann?
Hi8.png
Viele Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




dosaris
Beiträge: 1364

Re: Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten

Beitrag von dosaris » Di 10 Dez, 2019 21:09

typische Bildfehler bei analog-BandAufzeichnung.

Da die Kasetten ja wohl min 20 Jahre alt sind kann eine Reinigung der Kopftrommel und des Bandes evtl
etwas helfen.
Aber bei altem Magnetband lösen sich auch viele kleinste Magnetpartikel allmählich ab.
Gibt's nen trackingregler am Player? Wahrscheinlich nicht, sonst evtl damit etwas spielen.

Das kann man wohl nur nach dem capture digital flicken.




digital_1
Beiträge: 2

Re: Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten

Beitrag von digital_1 » Di 10 Dez, 2019 21:47

Einen Tracking-Regler gibt es leider weder an dem Camcorder noch an dem DVD-Recorder.
Ich konnte mein Hi8-Capture aber gerade nochmal mit einer alten VHS-Kopie des Videos abgleichen.
Die VHS-Kopie hat die Linien an den gleichen Stellen, allerdings werden sie aufgrund der mickrigen VHS-Auflösung ein bisschen retuschiert.
Die Linien im Bild sind also sehr wahrscheinlich während der Aufnahme entstanden.
Erwähnen möchte ich an dieser Stelle noch, dass die Kassette leider in LP aufgezeichnet wurde.

Hat man hier noch eine Chance mit einem besseren Time Base Corrector (falls es sich um Timing-Probleme des damals verwendeten Camcorders handelt)
oder auf anderem Wege ein besseres Ergebnis zu erzielen?

Für Anregungen hinsichtlich der digitalen Nachbearbeitung bin ich auch dankbar.




fubal147
Beiträge: 353

Re: Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten

Beitrag von fubal147 » Mi 11 Dez, 2019 16:32

Wenn Dir die Aufnahmen sehr wertvoll sind, kontaktiere einen Professionellen Bearbeiter damit. Im Amateurbereich sehe ich nicht die Möglichkeiten.
Zeit ist ein geringes Gut




aus Buchstaben
Beiträge: 294

Re: Weiße Linien bei der Digitalisierung von Hi8-Kassetten

Beitrag von aus Buchstaben » Mi 11 Dez, 2019 23:58

sollte nicht jedes halbwegs professionelle Programm eine Möglichkeit haben Sachen zu retuschieren?




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Verärgert: SD Klassifizierungen, speed & Preise
von rush - Mi 21:28
» Alle Z CAM E2 erhalten ProRes 4:2:2 Recording mit 0.98.0 Firmware Update
von Syndikat - Mi 20:55
» Renderzeiten
von dienstag_01 - Mi 17:32
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von suchor - Mi 17:28
» Home before dark & servant 2 Staffel
von motiongroup - Mi 16:27
» Workspace in Davinci Resolve
von pillepalle - Mi 15:11
» Welchen Filesharing Anbieter für große Videodaten?
von Bluboy - Mi 14:52
» Facebook Live Streaming Probleme mit Streaming Schlüssel
von kulian - Mi 14:20
» 160 Mio.$ für „Red Notice“, 200 Mio.$ für "The Gray Man" - dennoch schafft es Netflix nicht
von iasi - Mi 13:57
» Welches Videobearbeitungsprogramm für Anfänger
von Sesaic - Mi 12:01
» K-TEk hat seine KlassicPro Boompole Serie überarbeitet.
von pillepalle - Mi 11:18
» Prozessoren und Grafikkarten - Mobile CPU- und GPU-Trends im ersten Halbjahr 2021
von slashCAM - Mi 11:18
» Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?
von Huitzilopochtli - Mi 10:58
» Canon HF100 inkl. Fisheye
von Malik - Mi 10:50
» Nach 2030: »Kulturfrequenzen« im Funkloch?
von ruessel - Mi 10:05
» SUCHE Walimex/Samyang VDSLR Objektive EF-Mount
von ksingle - Mi 9:34
» Bildfehler in Videos (Moiree?) / Panasonic G9 + Leica 12-60mm
von Tscheckoff - Mi 7:46
» Empfehlung: The Serpent (neue BBC-Serie)
von Darth Schneider - Mi 7:24
» Resolve 17.0 Beta 7 ist raus
von Frank Glencairn - Mi 6:09
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von roki100 - Mi 0:15
» Ton Rückkoppulung im webinar vermeiden
von elephantastic - Di 23:37
» GPS für Sound?
von mash_gh4 - Di 21:32
» Neu!! Walimex pro LED Studiolicht Daylight 200W (Foto/ Video)
von SmartyMarty - Di 16:32
» "Offline" arbeiten
von markusG - Di 16:23
» Mattebox als variabler ND-Filter
von pillepalle - Di 16:02
» Neue Drohnenregeln ab 2021: wer Kameradrohnen fliegen möchte, muss sich registrieren
von carstenkurz - Di 12:51
» Adobe Premiere Pro Update 14.8 bringt Timecode Support für Non-Standard Frameraten
von slashCAM - Di 12:48
» XAVC-I vs ProResHQ
von leobaby - Di 12:43
» Hackintosh vs Virtualisierung (unter Linux)
von markusG - Di 11:16
» Weitwinkel Cine-Objektiv Samyang MF 14mm T3,1 erscheint in der VDSLR MK2 Serie
von klusterdegenerierung - Di 11:10
» 8Bit Ronin SC oder 10Bit RS2?
von klusterdegenerierung - Di 9:21
» Modellberatung Semi-Pro
von Tscheckoff - Mo 22:33
» Monitore mit DisplayPort 2.0 verspäten sich stark
von tom - Mo 17:53
» Von der Sony FS5II zur FX6 wechseln?
von klusterdegenerierung - Mo 13:15
» VESA-Halterung mit Spigot-Mount
von Abercrombie - Mo 12:19
 
neuester Artikel
 
Mobile CPU- und GPUs 2021

Wir versuchen uns an einem knappen CES 2021 Überblick, was man von der Technik in den kommenden Laptops der nächsten Monate erwarten darf... weiterlesen>>

Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...