Daigoro
Beiträge: 988

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Daigoro » Di 12 Jun, 2007 11:02

zabo hat geschrieben: Auch wenn ich mich viell. wiederhole.
Tust du, was ein klarer hinweis darauf ist, dass du alle Kaufargumente kennst und dich jetzt mal entscheiden musst.

Wenn du alle pros und contras tausendmal durchkauen willst und die eierlegende Wollmilchkamera suchst, ist dein Kind in Rente, bevor du dich fuer eine Kamera entschieden hast.
Video ergo sum. :)




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Di 12 Jun, 2007 11:05

stimmt,aber was ist denn hiermit

Panasonic HDC SD 1EG

"Zu schön um wahr zu sein"
Ich träumte schon seit langem von einer Kamera in Top-Bild- und -Tonqualität.

Die Farben sind traumhaft dank 3CCD-Technik. Der Autofocus ist nicht so leicht zu irritieren wie bei Sony. Bedienung über Joystick - so wird auch händisches Fokusieren ohne Fokusring zum Kinderspiel. Alles ist irgendwie so kompakt, die Knöpfe gut angeordnet, das Filmen geht leicht von der Hand.

Aber: HDTV-Aufnahmen sind nur interlaced, also mit Halbbildern, nicht progressiv möglich. Nicht einmal 720p25, geschweige denn etwas höheres. Auf modernen Fernsehgeräten wird also interpoliert. Trotzdem Top-Qualität, aber nicht 100 %. Die Lichtstärke ist auch super. Kaum Bildrauschen.

Ton: Hier habe ich mich gefreut. SD-Card = kein Band- oder DVD-Geräusch am Video. Oder? Falsch! Der Chip wird von einem Ventilator gekühlt. Somit gibt es noch immer keine Kamera für perfekte Innenaufnahmen ohne Nebengeräusche.

Trotzdem ist die Kamera zu empfehlen, weil sie besser ist, als das, was sonst so am Markt ist.

Ich selbst sehe als Nachteil, daß es auf SD archiviert, d.h. ich kann nur archivieren, wenn ich auf PC überspiele und dort eine DVDbrenne (wieder mit dem Nachteil , daß ich den HD Vorteil verspiele), was ja meinem PC Probleme wohl bereitet, daher wegen mini DV andere wohl empfehlenswerter




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Di 12 Jun, 2007 14:54

Ich habe mir jetzt die Testberichte von Slashcam zur HV10,20 durchgelesen, von der Sony gibt es ja leider keinen. Nur , jetzt fällt es mir noch schwieriger mich zu entscheiden. Vielleicht kann Jan, der ja anscheinend ein Fotogeschäft besitzt mir weiterhelfen

Mir geht es vor allem darum, daß ich relativ spontan, ohne viel einzustellen, quasi Automatikeinstellung losfilmen kann

HV20: hier wird ja im testbericht geschrieben, daß die Bedienung relativ umständlich sei- Stichwort: Focus Assist und Peakignfunktion. Keine Ahnung , ob ich diese überhaupt brauche

HV10: hier wird als negativ Punkt die Hochkantstellung der Cam beschrieben, auf Peaking etc. wird ja weniger eingegangen

HC5: leider keine Bewertungen gefunden

also wat nu




Bernd E.
Beiträge: 8825

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Bernd E. » Di 12 Jun, 2007 15:09

zabo hat geschrieben:...Bedienung relativ umständlich...als negativ Punkt die Hochkantstellung der Cam...
Bei solchen zum großen Teil eher subjektiven Einschätzungen würde ich mich nicht allein auf Aussagen anderer verlassen. Geh am besten zu einem der größeren Händler, nimm die Kameras dort selbst mal in die Hand und du wirst sehr schnell merken, was dir liegt und was nicht.

Gruß Bernd E.




scream
Beiträge: 298

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von scream » Di 12 Jun, 2007 15:17

zabo hat geschrieben: HV10: hier wird als negativ Punkt die Hochkantstellung der Cam beschrieben, auf Peaking etc. wird ja weniger eingegangen
Da du früher oder später eh ein Stativ kaufst ist es doch völlig egal was für eine Bauweise die Cam hat.

Hast du das Geld für den Canon HV20 - kaufs dir. Hast dann mehr möglichkeiten bzw. weniger Probleme um z.B. eine extra Videoleuchte oder n' extra Micro an zu schliessen.

Willst du nicht so viel ausgeben kauf dir den HV10. Hab ich auch und mir ist die Hand noch nicht abgefallen. Am Mittwoch kommt mein Velbon Stativ und dann kann der Camcoder von mir aus wie ein Ei aussehen. ;)

Grüße,
Karol

PS. Auch freihand kann man den HV10 über eine längere Zeit ruhig halten. Am WE hat mein Bekannter einer Wasserjagdspinne den Kokon weggenommen um es selber zu zeitigen. Das ganze habe ich eben freihand mit dem HV10 aufgenommen und dies ist dabei rausgekommen -> klick.
.. Legends may sleep, but they never die ..

Viele Grüße,
Karol




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Di 12 Jun, 2007 16:30

starker Film, aber den dreht man nicht mit Automatik , sondern, da muß man schon Einstellungen vornehmen, oder?

Tendenziell würde ich jetzt zur HV10 tendieren, weil soviel werde ich schon nicht einstellen müssen

und brauche ich Fokus Assist,Peaking??


PS: was sollte man eventuell gleich beim Händler mitbestellen: Ersatzakku (no name, welchen?), sonst noch was?




scream
Beiträge: 298

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von scream » Di 12 Jun, 2007 17:49

zabo hat geschrieben:starker Film, aber den dreht man nicht mit Automatik
Doch. Ich habe mir nur die Mühe gemacht die kleine Videoleuchte an zu machen.. ;)
und brauche ich Fokus Assist,Peaking??
Solange du keine Ameisen filmen willst sollte alles auch so klappen!
PS: was sollte man eventuell gleich beim Händler mitbestellen: Ersatzakku (no name, welchen?), sonst noch was?
Akku, z.B. Ansmann A-Can BP 315

UV-Filter (als Objektivschutz): Hoya UV-Filter.. Hierbei drauf achten dass der Filter mehrfach vergütet ist. Keine No-Name dinger kaufen.

Stativ: Velbon DV-7000

Tapes von Panasonic, keine Sony!

Eine Tasche..

Grüße,
Karol
.. Legends may sleep, but they never die ..

Viele Grüße,
Karol

Zuletzt geändert von scream am Di 12 Jun, 2007 18:14, insgesamt 1-mal geändert.




Jan
Beiträge: 9801

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Jan » Di 12 Jun, 2007 18:00

zabo hat geschrieben:
und brauche ich Fokus Assist,Peaking??

Sobald du gern selber die Schärfe ziehst, ja sehr wertvoll.

Für Automatikfilmer egal.

Focus Assist = Sucherbildvergösserung

Peaking = Kantenanhebung - die Objekte die gerade im eingestellten Schärfebereich liegen werden dort in der jeweiligen Farbe (Canon HV - weiss) die Person / der Gegenstand der Kanten (Umrisse) gekennzeichnte und man sieht schnell welches Objekt grad im Focus ist. Soll bei ihr aber weniger gut zu sehen sein als zb bei meiner Lieblingscam Sony FX 7 (dort weiss, rot,gelb).

VG
Jan




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Mi 13 Jun, 2007 08:28

Danke für die Infos

Da ich nichts mehr von der Sony Cam lese, vermute ich tendiert ihr eher zur Canon

und wenn ich es richtig lese, auch eher zur HV 10

Dasa Problem mit dem Peakign etc. ist auch nur bei der HV 20 im Test beschrieben, hat die HV 10 da weniger Probleme. Wobei uneinstellbar wird dies auch nicht sein, sosnt würde ja keiner die HV 20 kaufen

Trotzdem Tendenz zu HV 10, richtig?

Bestellen würde ich bei Redcoon
http://geizhals.at/deutschland/a211709.html

Dann noch Nachfragen zu den Hiilfsmitteln:

1) das Stativ kann ich noch verschieben, oder

2) wie wichtig ist der Filter? würde der Hoya HMC 37mm zur HV 10 und 20 passen, kostet bei Redcoon 5€ mehr,aber ok

3) Ersatzakku wohl unbedingt nötig, oder? (paßt der auch zu beiden Varianten?)
Redcoon führt nur Hähnel, die kosten 14€ mehr- was würdet ihr tun?

4) dann zu den Bändern
Gibt es keine Canon Bänder, ich soll also Panasonic bestellen
wieviele sollte man bestellen?
gibt es auch unterschiedliche Panasonic Bänder für die gleiche Cam
wenn ja, welches Band soll ich ordern?)
Zuletzt geändert von zabo am Mi 13 Jun, 2007 08:55, insgesamt 1-mal geändert.




topgun
Beiträge: 52

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von topgun » Mi 13 Jun, 2007 08:43

Also bei allem Respekt und ganz ehrlich, langsam fängst Du mit deinen Fragen aber an zu "nerven".
Kauf dir die HV 20 und basta




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Mi 13 Jun, 2007 08:57

verstehe dich ja

aber wie soll ein Nochlaie folgendes wissen?

wie wichtig ist der Filter? würde der Hoya HMC 37mm zur HV 10 und 20 passen,

Ersatzakku wohl unbedingt nötig, oder? (paßt der auch zu beiden Varianten?)
Redcoon führt nur Hähnel, die kosten 14€ mehr- was würdet ihr tun?

dann zu den Bändern
Gibt es keine Canon Bänder, ich soll also Panasonic bestellen
wieviele sollte man bestellen?
gibt es auch unterschiedliche Panasonic Bänder für die gleiche Cam
wenn ja, welches Band soll ich ordern?




Gast

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Gast » Mi 13 Jun, 2007 09:04

kaufe die in der Betriebsanleitung empfohlenen Bänder...
Wieviel?
Zwei Stück!
Kaufe einen zweiten Akku beim billigen Jakob!




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von wolfgang » Mi 13 Jun, 2007 09:06

Also die Gefahr, dass du vor lauter Fragen nie zum Filmen kommst, und die, dass dein Kind erwachsen ist, bis du eine Kamera hast, besteht bei dir schon langsam.
:))

Entscheide dich, fang an zu filmen (auch dass muss man ein wenig lernen), und der Rest kommt schon.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Gast

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Gast » Mi 13 Jun, 2007 09:07

Kinder wachsen in den ersten Jahren besonders Schnell, notfalls wäre dann noch der Schulanfang eine günstige Einstiegsmöglichkeit.




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Mi 13 Jun, 2007 09:20

grins-grins

aber ich gebe nicht auf
paßt der genannte Filter bzw. Akku zu beiden HV Cams?




Gast

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Gast » Mi 13 Jun, 2007 09:25

Das grinsen würde ich mir aufsparen falls die Videos dann nicht wir gewünscht auf die DVD oder in den Rechner springen.
Ansonsten das Filtergewinde passt, kannst Du die Filter auch anschrauben.




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Mi 13 Jun, 2007 09:30

grins hat sich auf den Hinweis, wenn ich mich nicht bald entscheide.... bezogen

Ich wollte eigentlich zunächst nur die miniDVs aufheben

wegen Filter: 37mm scheint für die HV 10 zusein, bei HV 20 sind es 43mm

bei Akku:
Akkutyp Canon BP-310 für HV 10 Canon BP-2L13 für HV 20
der Ansmann ist aber für Canon BP 315?????




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von wolfgang » Mi 13 Jun, 2007 13:40

Wenn man sich für einen Camcorder entschieden hat, und das Gerät dann auch hat, dann steht in jeder Anleitung das exakte Filtergewinde. Besser noch, es steht zumeist auf der Optik vorne drauf. Mit dieser Information - aufgeschrieben oder in Form des Camcorders - wankt man zum nächsten Fotohändler, und kauft sich den passenden Filter. Oder man bestellt im Netz.

Bei Akkus kann mans auch so machen - besonders dort gibts bei ebay viele Händler, die genau die Bezeichnung des Gerätes dazu schreiben - für die so ein Nachbauakku ist. Es sei aber auch dazu gesagt, dass es fallweise Leute gibt, die vor Nachbauakkus warnen - sollen schon explodiert sein. Ich selbst habe da aber keine schelchten Erfahrungen gemacht, man muss ja nicht unbedingt den allerbilligsten Nachbauakku nehmen.

So, und jetzt entscheide dich mal, und dann geh wie beschrieben vor. Weder kann dir wer die Entscheidung abnehmen, noch den Weg zum Händler, noch wird dir kaum wer jetzt alle Dinge zusammensuchen, die du dann brauchst - noch dazu, wenn du noch immer nicht weißt, was du jetzt willst. Eigeninitiative nützt hier durchaus was...
Lieben Gruß,
Wolfgang




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Mi 13 Jun, 2007 14:01

Wolfgang und co. es stimmt , letztendlich muß ich es ja entscheiden

1) muß es ja wirklich langsam geschehen
2) aber dann sollte man die Cams viell. wirklich einmal gesehen haben, wobei ich dafür erst einmal ein Geschäft finden muß, die die Cams da haben (Kappenberger und Promarkt hatten sie in der hiesigen Kleinstadt nicht)
Die Frage ist halt, ob man auch ungesehen kaufen kann

3) wegen Zubehör ist es viell. wirklich am besten, man besorgt sich erst die Cam und bestellt dann den Filter und den Akku

wobei der Link von Karol doch schon hilfreich ist, aber ich eben nicht verstanden habe, ob dieser Akku nur für die HV 10 wäre oder auch für die HV 20?
4) ist bei der Cam schon ein Band dabei?

oder diese MINI DV
http://www2.computeruniverse.net/images2/90072357.jpg

5) eine SD Karte ist ja auch nicht dabei- welche Größe ist hier sinnvoll 1GB, wobei 32 MB doch sogar reichen müßten, da man doch eh kaum Fotos damit macht
Zuletzt geändert von zabo am Mi 13 Jun, 2007 14:24, insgesamt 1-mal geändert.




Bernd E.
Beiträge: 8825

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Bernd E. » Mi 13 Jun, 2007 14:09

zabo hat geschrieben:...Die Frage ist halt, ob man auch ungesehen kaufen kann
Vor dem Kauf in die Hand nehmen ist sicher besser, aber da du beim Versandhandel ein 14-tägiges Rückgaberecht hast, ist das Risiko nicht so groß.

Gruß Bernd E.




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Mi 13 Jun, 2007 14:12

genau, guter Hinweis




scream
Beiträge: 298

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von scream » Mi 13 Jun, 2007 16:02

zabo hat geschrieben:ob dieser Akku nur für die HV 10 wäre oder auch für die HV 20?
Nur für HV10
4) ist bei der Cam schon ein Band dabei?
Bei HV10 nicht, bei HV20 k.A.

Kannst ruhig diese kaufen: klick
eine SD Karte ist ja auch nicht dabei- welche Größe ist hier sinnvoll 1GB, wobei 32 MB doch sogar reichen müßten, da man doch eh kaum Fotos damit macht
1GB miniSD kostet um die 17 €.. Ich würds kaufen.
.. Legends may sleep, but they never die ..

Viele Grüße,
Karol




Jan
Beiträge: 9801

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Jan » Mi 13 Jun, 2007 17:02

zabo hat geschrieben: Dasa Problem mit dem Peakign etc. ist auch nur bei der HV 20 im Test beschrieben, hat die HV 10 da weniger Probleme. Wobei uneinstellbar wird dies auch nicht sein, sosnt würde ja keiner die HV 20 kaufen
Vom Preis schon die HV 10, bei mehr manueller Vielfalt nimm die HV 20.

Die Peaking Funktion bei den Canon HV ist eh amateurhaft, so weit ich weiss nur in weiss - also man sieht die umrissenen Gegenstände im Schärfepunkt sehr schlecht. Und dann kann man es nicht zusammen mit Zebra Überbelichtungshilfe verwenden.

Da lob ich mir die Sony FX 7(leider ein wenig teurer) , Peaking in rot oder gelb, dazu noch Zebra schwarz / weiss Straffierung (auch zusammen) - eine gute manuelle Belichtungs und Schärfehilfe für den "Freak" wie mich . Bei gewissen Aufnahmen geht halt ein AF oder automatische Belichtung überhaupt nicht - zb Konzert.

Ich glaub aber mal daß du die beiden Funktionen eh nicht gebrauchen wirst.

Schau mal auf Canon.de, die Datenblätter sind gut, eigentlich alles beschrieben.

VG
Jan




panaeinsteiger

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von panaeinsteiger » Mi 13 Jun, 2007 20:54

hallo, will mir auch gerade eine neue cam zulegen, habe mir die hv20 angeschaut, für mich als leie i.o., allerdings ist sie recht groß, nimmt man die cam dann immer mit? die pana sd1 ist kleiner hat avhcd und die pana sd150 nochmals kleiner zeichnet abernur in mpeg2 auf. ist adfür klein leicht, passt in eine jackentasche. zur zeit sind das meine 2 cams der engeren auswahl




scream
Beiträge: 298

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von scream » Mi 13 Jun, 2007 20:59

Wenn dir der HV20 zu gross ist schau dir den HV10 mal an. Der passt in (fast) jede Hosentasche.
.. Legends may sleep, but they never die ..

Viele Grüße,
Karol




panaeinsteiger

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von panaeinsteiger » Mi 13 Jun, 2007 21:01

das ist richtig, die bedienung der hv 10 ist unter aller sau, zoomen muß man immer und da fängt es mit der schlechten bedienung an.




scream
Beiträge: 298

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von scream » Mi 13 Jun, 2007 21:06

panaeinsteiger hat geschrieben:die bedienung der hv 10 ist unter aller sau,
Mhh, ist mir bis jetzt nicht aufgefallen.
.. Legends may sleep, but they never die ..

Viele Grüße,
Karol




panaeinsteiger

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von panaeinsteiger » Mi 13 Jun, 2007 21:09

hatte die hv 10 in der hand da sie vom preis her interiesant ist, war nicht begeistert, die fana sd150 liegt besser in der hand und wiegt nur 280g ohne akku




znieh
Beiträge: 33

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von znieh » Mi 13 Jun, 2007 22:50

Habe die HV10.

Zur Bedienung: Man muss sich umgewöhnen wegen der Hochkantform; die Finger liegen halt anders und man muss üben.

Doch nach einiger Zeit hat man das drin; die schlechte Bedienung relativiert sich dann. Schultergurt nachrüsten, Pistolenhaltung...

Von Vorteil ist die Größe/Kleine der HV10, wenn man die Cam immer mitnehmen will und die Cam allzeit bereit sein soll.

Die Bildqualität ist superb. Der Preis dafür phänomenal.

Externes Micro brauch ich nicht, das eingebaute ist okay und reicht völlig aus. Laufwerkgeräusche sind im übrigen bei äußerst dezent und nur vernehmbar, wenn man Stille filmt. Mache ich aber selten.

Ich brauche die Cam im Urlaub, für die Familie und gelegentlich um Ereignisse für mich aufzunehmen. Dafür ist die ideal.

Habe ich spezielle Anforderungen (Konzerte etc.) muss ich halt in prfessionelleres Equipment investieren.

Filter zum Schutz halte ich persönlich für Quatsch, weil damit die hervorragende Vergütung der Frontlinse entwertet werden kann. Da die Frontlinse zurück liegt, ist sie eh geschützt. In 25 Jahren Fotografie und Filmerei habe ich einen Kratzer nie bekommen....

Akkus: Ordentliche bei ebay zu bekommen (mit extrenem Lader, was von Vorteil ist).

Cam macht übrigens überraschend gute Fotos, auch in HDTV während des Filmens.

MfG




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Do 14 Jun, 2007 09:08

hallo, will mir auch gerade eine neue cam zulegen, habe mir die hv20 angeschaut, für mich als leie i.o., allerdings ist sie recht groß, nimmt man die cam dann immer mit? die pana sd1 ist kleiner hat avhcd und die pana sd150 nochmals kleiner zeichnet abernur in mpeg2 auf. ist adfür klein leicht, passt in eine jackentasche. zur zeit sind das meine 2 cams der engeren auswahl


Ich dachte von AVHCD wird von den Experten eher abgeraten
Klein und leicht wäre mir auch recht?
was kosten denn die beiden Pana?




Bernd E.
Beiträge: 8825

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Bernd E. » Do 14 Jun, 2007 09:50

zabo hat geschrieben:was kosten denn die beiden Pana?
Die Antwort darauf findest du am schnellsten auf einer der vielen Preisvergleichsseiten im Internet, z.B. dort: www.idealo.de

Gruß Bernd E.




AndyZZ
Beiträge: 1516

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von AndyZZ » Do 14 Jun, 2007 09:52

zabo hat geschrieben: was kosten denn die beiden Pana?
Google?
Dann findest du bei Eingabe der Typenbezeichnung wohl auf Anhieb hunderte Preisinformationen.
Oder mal in einen Elektrogroßmarkt um die Ecke schauen?
Selbst auf den Herstellerseiten findest du Preisinfos.
Also: hier ist Eigeninitiative angesagt.
Gruß

Andy




zabo
Beiträge: 24

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von zabo » Do 14 Jun, 2007 10:35

ich dachte der Panafan weiß es : so um die 900€

aber normalerweise müßte man wegen dem Format abraten, oder?

Zitat:
Achtung, diese Panasonic zeichnet im Format AVCHD auf. Leider können dieses Format derzeit nur ganz wenige Programme nachbearbeiten. Hier ist Vorsicht geboten. Such Dir mal die entsprechenden Beiträge über AVCHD im Forum heraus!!!

auf der anderen Seite:
Zu schön um wahr zu sein"
Ich träumte schon seit langem von einer Kamera in Top-Bild- und -Tonqualität.

Die Farben sind traumhaft dank 3CCD-Technik. Der Autofocus ist nicht so leicht zu irritieren wie bei Sony. Bedienung über Joystick - so wird auch händisches Fokusieren ohne Fokusring zum Kinderspiel. Alles ist irgendwie so kompakt, die Knöpfe gut angeordnet, das Filmen geht leicht von der Hand.

Aber: HDTV-Aufnahmen sind nur interlaced, also mit Halbbildern, nicht progressiv möglich. Nicht einmal 720p25, geschweige denn etwas höheres. Auf modernen Fernsehgeräten wird also interpoliert. Trotzdem Top-Qualität, aber nicht 100 %. Die Lichtstärke ist auch super. Kaum Bildrauschen.

Ton: Hier habe ich mich gefreut. SD-Card = kein Band- oder DVD-Geräusch am Video. Oder? Falsch! Der Chip wird von einem Ventilator gekühlt. Somit gibt es noch immer keine Kamera für perfekte Innenaufnahmen ohne Nebengeräusche.

Trotzdem ist die Kamera zu empfehlen, weil sie besser ist, als das, was sonst so am Markt ist.




Daigoro
Beiträge: 988

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Daigoro » Do 14 Jun, 2007 10:40

zabo hat geschrieben: allerdings ist sie recht groß, nimmt man die cam dann immer mit?
Ganz ehrlich?
Trotz deines ganzen Idealismus, denn du jetzt verspuerst, liegen die chancen bei ca. 8:1, dass die Kamera - egal wie klein, gross, billig oder teuer - nach ein, zwei Woche intensiven herumspielens entweder im Schrank verstaubt oder als "neuwertig, mit Garantie, 5 Tapes aufgenommen" bei Ebay landet.

Die Leute, die ihre Kamera immer dabei haben, sind Videofilm Enthusiasten, denen das Filmen als Hobby wichtiger ist als alles andere und fuer die alle anderen Aktivitaeten bloss der Rahmen fuer ihre Filmerei sind.
Wenn du zu sowas mutierst, ist es egal, wie gross oder klein die Kamera ist, denn du wirst dir eh einen 20 Kilo Alukoffer fuer das ganze Zubehoer zulegen.

Die anderen Leute, die ihre Kamera oft dabei haben sind 'Eventfilmer'. Die nehmen die Kamera immer mit, wenn sie ihre anderen Hobbies (wir hatten hier schon Tanzen, Tischtennis, Reiten, Motorradfahren, Parcours, Modellflug ...) dokumentarisch festhalten wollen.
Zu Events zaehlen natuerlich auch Veranstaltungen im Familienumfeld - die vielzitierten Hochzeiten, Geburtstage (wobei - nach'm ersten langweiligen oma-opa Geburtstag hat man auch meist genug) - sicher sowas wie Einschulung - auf jeden Fall Kindergarten/Schulauffuehrungen, Tanzveranstaltungen und sowas.

Die Leute, die sich eine Kamera anschaffen, weil man eigentlich 24 Stunden am Tag filmen *koennte*, sind meist die, die schnell feststellen, dass so viel interessantes garnicht passiert.
Das man entweder filmen kann, oder am Geschehen teilnehmen - dann siehst deiner Tochter durch den sucher und auf'm TV zu wie sie aufwaechst, aber nicht mehr 'live'.
Das unbearbeitete Filme totlangweilig sind (5 Minuten mit deiner Tochter 'in echt' schaukeln hat ne ganz andere Dimension als 5 Minuten deiner Tochter beim schaukeln auf der Glotze zuzuschauen - da ratzt selbst die Oma weg).
Das Videos interessant zu schneiden nochmal locker das 2-3-6-10fache des Zeiteinsatzes bedeuted, den man zum filmen hatte.

p.s. Dieser Spinnenclip oben ist ein gutes Beispiel fuer 'special Interest' Filmerei. 8 Minuten epischer Kampf Pinzette gegen Spinne. Ich weiss nicht, ob du dir den ganz angesehen hast - mir ist da zu wenig passiert (obwohl die Aktion an sich, selbst fuer mich der kein Besonderes Interesse an Spinnen hat, nicht uninteressant ist) und ich hab nach 2 Minuten 'Pinzette greift zu, Spinne weicht aus' zum Ende vorgespult.
Ich weiss auch nicht, ob sich die Beteiligten den ganzen 8 Minuten Clip wieder und wieder anschauen werden. Auf 2 Minuten 'Highlights' zusammengeschnitten bestimmt, aber die volle Laenge?
Video ergo sum. :)




Gast

Re: Cam um das Heranwachsen der Tochter aufzunehmen

Beitrag von Gast » Do 14 Jun, 2007 10:58

@Daigoro:
absolut richtig,
dein beitrag sollte pflichtlektüre für jeden sein,
der als unbedarfter einsteiger
hier nach einer geeigneten cam fragt.
gruß cj

ps. den meisten würde vermutl. die videofunktion an einer digiknipse
voll ausreichen....




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» MacBook Pro 16“ M1 Max im 5K-12K Performance-Test mit Sony, Canon, Blackmagic, Panasonic … Teil 2
von iasi - Di 17:29
» art vs film "7 moments of oblivion" trailer
von srone - Di 17:28
» A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden
von rush - Di 17:17
» „Der Wunsch“ - Penny/Werbeclip
von 7River - Di 17:11
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von roki100 - Di 17:06
» Audiofehler nach dem rendern
von Bluboy - Di 16:50
» SUPERPOSITION GPU Benchmark
von roki100 - Di 16:49
» Sony FS 7 aus Versehen XQD Karte formatiert....
von TomStg - Di 16:07
» Wie bitte? Warum Filmdialoge immer schlechter zu verstehen sind
von teichomad - Di 16:00
» MPAA - Der Filmproduktionscode
von Sammy D - Di 14:12
» Sony ZV-E10: Neue Firmware 2.0 - und Produktionsstopp
von slashCAM - Di 13:40
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Di 13:13
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von berlin123 - Di 11:07
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Di 10:40
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von Darth Schneider - Di 10:19
» Windows 7 Fire Wire noch möglich?
von Bluboy - Di 9:17
» Voightlander Nokton 50mm f1.5 VM (ähnlich wie Leica)
von KaremAlbash - Di 9:13
» Fujifilm Fujinon XF 23mm f/2 R WR
von KaremAlbash - Di 9:06
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von klusterdegenerierung - Di 9:01
» laowa 9mm 2,8 zero-d, foto oder cine-housed?
von Darth Schneider - Di 8:34
» Qualität h265 Konvertierung?
von klusterdegenerierung - Mo 21:23
» Grafikkarte mit h265 Beschleunigung?
von helgaaah - Mo 20:47
» Canon EOS R3 und einige Objektive erst in vielen Monaten lieferbar
von -paleface- - Mo 20:46
» The Matrix Ressurrections - offizieller Trailer 1
von Funless - Mo 20:24
» DSLM Audio in - Buchse _Splitter/ Y Kabel L & R getrennt
von mikroguenni - Mo 18:26
» erneuter Patch für VPX und VDL
von fubal147 - Mo 17:21
» Suche Erfahrung mit Slypod Pro
von pillepalle - Mo 16:41
» Equipment im Auto lassen
von Frank Glencairn - Mo 11:47
» Canon: Neuer 18" 4K-HDR-Referenzmonitor DP-V1830 mit 4x12G-SDI
von Jörg - Mo 11:10
» Panasonic Bildprofile
von blueplanet - Mo 8:16
» Verschollenen Bruder von Heinz Hoenig endeckt
von 7River - Mo 7:43
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von Axel - Mo 6:56
» Gesucht - ein simpler (!) externer Mediaplayer
von mash_gh4 - Mo 1:24
» MOZA Slypod + Gimbal - Roboter
von ksingle - So 22:13
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von ArchajA - So 21:18
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 16" M1 Max im 5K-12K Performance-Test

Im zweiten Teil unseres Apple MacBook Pro 16" M1 Max Performance Test geht es richtig zur Sache, denn hier schauen wir uns die Schnittperformance von Bewegtbildmaterial oberhalb von 4K Auflösung an. Von 5K bis 12K Material - von 10 Bit H.265 bis RAW testen wir die Grenzen der Schnittperformance des aktuellen MacBook Pro in der M1 Max 64 GB Variante. weiterlesen>>

Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...