Kermit-Kermit
Beiträge: 9

Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von Kermit-Kermit » Fr 03 Mär, 2006 19:47

Hallo,

ich möchte mir von meinem Videorecorder (kein S VHS Recorder) Scart Anschluss oder gelber 3.5 Klinken Stecker (Video Eingang) (vorne) auf meinen Pc überspielen auf

TV Karte Anschluß steht AUX drauf (S-VHS 8pin)
oder in
Grafikkarte Anschluß steht VID OUT drauf (S-VHS 4pin)
welcher Anschluß ist der richtige ?

Brauche ich noch einen Klinken Stecker für den Ton oder geht das über die Grafik oder TV
Karte mit dem S-VHS Stecker. Ich bin mir nicht sicher wie ich Ton und Bild am besten ohne
größere Qualitätsverluste übertrage.

Danke für die Hilfe

Andre




PowerMac
Beiträge: 7488

Re: Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von PowerMac » Fr 03 Mär, 2006 20:08

S-VIDEO heißt der Stecker, nicht S-VHS!




coconut
Beiträge: 174

Re: Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von coconut » Fr 03 Mär, 2006 21:11

Schau mal hier
Markus hat dort alles sehr fein und verständlich erklärt.
Es gibt immer einen Weg, man muß ihn nur finden...




Markus
Beiträge: 15534

Re: Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von Markus » Fr 03 Mär, 2006 21:19

Hallo Andre,

den Video-Eingang Deines VHS-Recorders vergiss, da kommt kein Signal heraus (sonst wäre es ein Ausgang). Also ist hier die einzige Chance der Scart-Anschluss.

Den Vid(eo)-OUT Deiner Grafikkarte vergiss ebenfalls. Da kommt ein Signal heraus, aber da geht keins rein. Ergo bleibt hier nur der Video-Anschluss der TV-Karte (ist hoffentlich ein Eingang?).

Nun hast Du das Bild vom VHS-Recorder zur TV-Karte geführt. Fehlt noch der Ton. Diesen führe vom VHS-Recorder zur Soundkarte (Line-In). Wenn Du Glück hast, kannst Du mit dieser Anordnung VHS-Filme auf den PC überspielen, aber mein Fall wäre das nicht.

Alternative, wenn es komfortabler und qualitativ höherwertiger sein darf:
Camcorder/Recorder an PC anschließen, Aufnahmen capturen und editieren
Herzliche Grüße
Markus




Kermit-Kermit
Beiträge: 9

Re: Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von Kermit-Kermit » So 05 Mär, 2006 16:40

Danke

an alle die mir geantwortet haben. Das die Tv Karte mit AUX - Ausgang
nichts taugt ist mir jetzt klar.
Ich war auf der Seite von Markus/Videoforum ganz klar ist es immer noch
nicht, er schreibt:

VHS Recorder/Camcorder -> Cinch- bzw. Y/C-Kabel -> A/D-Wandler -> Firewire-Kabel -> Rechner

Welchen Ausgang nehme ich vom Camcorder/VHS Recorder ????
Scart ?
Am VHS Recorder sind 2 Audioausgänge hinten und 2 Audioeingänge vorne vorhanden sowie ein gelber Videoeingang alles Cinch. Es bleibt
eigentlich nur der Scart Ausgang ! Richtig oder falsch ?

Demnach müßte das Kabel VHS Recorder Scart auf A/D Wandler Cinch
(Y/C) weiß, gelb + rot 3.5 Klinke aussehen oder ist das falsch ?

Oder mit welchem Kabel gehe ich in den A/D Wandler ?

Danke für eure Hilfe

Andre




Markus
Beiträge: 15534

Re: Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von Markus » Mo 06 Mär, 2006 14:17

[quote="Andre "Kermit-Kermit""]Ich war auf der Seite von Markus/Videoforum ganz klar ist es immer noch
nicht...[/quote]
Um den Umfang meines Beitrags "Camcorder/Recorder an PC anschließen..." in Grenzen zu halten, hatte ich mich auf die gängigste Verbindungsart beschränkt, also vom Camcorder (Cinch bzw. Y/C) zum A/D-Wandler. Im beschriebenen Fall steht Dir jedoch kein Cinch-Anschluss an Deinem VHS-Recorder zur Verfügung, der ein AV-Signal (AV = Audio/Video) ausgibt. Also musst Du zwangsweise Scart nehmen.

Dabei kannst Du sowohl ein Scart-Cinch-Kabel einsetzen als auch ein Cinch-Cinch-Kabel mit zusätzlichem Scart-Cinch-Adapter. Achte darauf, dass der Scartstecker umschaltbar ist (siehe Bild*), dann hast Du mit einer der beiden Schalterstellungen (IN/OUT) auf jeden Fall die richtige Verbindung. (Benötigt wird ein Scart-Eingang). Ein Y/C-Kabel (S-Video) bringt Dir nichts, da ein VHS-Recorder kein S-Video-Signal ausgibt.

Die genannten A/D-Wandler haben Cinch-Anschlüsse für den Ton, also brauchst Du hier keinen zusätzlichen Adapter.

Weitere Infos:
Über Scart-Ein- und -Ausgänge

* Nur angemeldete User können das angehängte Bild sehen.
Herzliche Grüße
Markus

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Kermit-Kermit
Beiträge: 9

Re: Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von Kermit-Kermit » Do 09 Mär, 2006 20:14

Hallo Markus,

danke für die Geduld und daß Du dir soviel Zeit nimmst.

Entweder ein Scart-Cinch-Kabel oder auch ein Cinch-Cinch-Kabel mit zusätzlichem Scart-Cinch-Adapter wie abgebildet, OK.

Mit beiden Audio Cinch weiß/rot in den A/D Wandler weiß/rot rein ?
Zuallerlezt muß ich mit allen 2 Video Steckern ( sowohl Cinch -gelb__als auch S- Video
in den A/D Wandler rein ? Allso mit allen 4 Steckern oder nur mit S-Video oder Cinch ?

Am A/D Wandler Rückseite nur mit dem Firewirekabel in den Pc Firewireanschluß ?

Sorry für dich vielleicht dumme Frage, aber ich möchte auf Nr. sicher gehen, das ich
das alles verstanden habe ?

Tausend Dank an Dich Markus

Andre




Markus
Beiträge: 15534

Re: Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von Markus » Sa 11 Mär, 2006 01:26

Andre hat geschrieben:Mit beiden Audio Cinch weiß/rot in den A/D Wandler weiß/rot rein ?
Ja. Stereo sind zwei Tonkanäle, daher zwei separate Stecker.
Andre hat geschrieben:Zuallerlezt muß ich mit allen 2 Video Steckern ( sowohl Cinch -gelb__als auch S- Video in den A/D Wandler rein ? Allso mit allen 4 Steckern oder nur mit S-Video oder Cinch ?
Nur mit Cinch. Du überträgst dann ein FBAS-Signal, auch Composite genannt. Ein Y/C-Signal (S-Video) gibt der VHS-Recorder ja nicht aus. Außerdem genügt es, eine Videoverbindung herzustellen.
Andre hat geschrieben:Am A/D Wandler Rückseite nur mit dem Firewirekabel in den Pc Firewireanschluß ?
Ja, so ist es.

BTW: Welchen A/D-Wandler hast Du eigentlich? Oder welcher ist Dein Favorit und steht jetzt auf Deinem Wunschzettel?
Herzliche Grüße
Markus




Kermit-Kermit
Beiträge: 9

Re: Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von Kermit-Kermit » Sa 11 Mär, 2006 22:54

Hallo Markus,

alle Klarheiten beseitigt Patient tot.

>BTW: Welchen A/D-Wandler hast Du eigentlich? Oder welcher ist Dein Favorit und steht >jetzt >auf Deinem Wunschzettel?

Dein Link auf das Videoforum gibt 3 Canopus Modelle als empfehlenswert aus. Ich würde mich
für den ADVC 55 entscheiden, da ich den A/D Wandler nur für einige Zeit brauche und ich
wahrscheinlich auch nicht mehr Features ausreizen kann als Anfänger, und es ist der günstigste.

Nur bin ich mir nicht sicher, ob ich mit dem Firewire unter Linux glücklich werde und klarkomme.
Auf der <Linkseite Videoforum steht Win braucht entweder eine Video Capturekarte oder
den OHCI Firewireanschluß.
Ich muß noch rauskriegen, wie Suse mit dem Firewireanschluß umgeht. Aber ich denke das
ist nicht richtige Stelle im Forum um das zu erfahren.

Danke Danke Danke

Andre




Markus
Beiträge: 15534

Re: Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von Markus » So 12 Mär, 2006 02:06

[quote="Andre "Kermit-Kermit""]Ich muß noch rauskriegen, wie Suse mit dem Firewireanschluß umgeht.[/quote]
Ich könnte mir vorstellen, dass jemand in Deinem Bekannten- oder Freundeskreis einen digitalen Camcorder besitzt. In diesem Fall leihe Dir das Gerät einmal aus, schließe es an Deinen Rechner an und teste, ob Du Videoaufnahmen capturen kannst.

Wenn das geht, wird auch der ADVC-55 funktionieren, denn der verhält sich genauso wie ein digitaler Camcorder.
Herzliche Grüße
Markus




Kermit-Kermit
Beiträge: 9

Re: Videodaten vom VHS Recorder auf welche PC Componente bzw. Stecker ??

Beitrag von Kermit-Kermit » So 12 Mär, 2006 22:44

Hallo Markus,

Du bist wirklich überall wie ich im Forum sehen konnte.
Klasse auch deine Reaktionszeiten. Wie machst Du das ?

Danke für deinen Tipp mit dem Camcorder das ganze werde ich so bald wie
möglich ausprobieren gute Idee. Mal sehen was wird.

Dieses Forum kann ich nur empfehlen, viel besser kann man es nicht machen.
Habe nämlich vorher schon einiges auf anderen Seiten gelesen über dieses Thema
aber hier wird man wirklich gut beraten.
Vorallen Dingen nicht von oben herab, sondern keine Frage ist zu dumm!!!!!!

Noch ein Vorschlag für die Seite nenn Sie um MARKUS SLASH Forum.
Mach weiter so

Danke für alles
Andre




Markus
Beiträge: 15534

Re: Lob für alle Antwortgeber

Beitrag von Markus » Di 14 Mär, 2006 18:51

Hallo Andre,

nun übertreibe mal nicht! Ohne die zahlreichen anderen Antwortgeber wäre das SlashCAM-Forum nicht das, was es heute ist. Du findest hier fast für jedes Anliegen einen Spezialisten oder eine Spezialistin, der/die Dir weiterhelfen kann.

Unter diesen Fachleuten gibt es wiederum einige, die schon sehr viel länger dabei sind als ich und die schon Fragen beantwortet haben, als ich noch keinen Internet-Anschluss hatte. Lass Dich nicht vom Beitragszähler täuschen! Gezählt wird hier erst seit der Umstellung der Forensoftware am 23.06.2005 und die rund 100.000 Beiträge davor muss auch jemand geschrieben haben! ;-)

Das Lob möchte ich daher an alle weitergeben, die hier regelmäßig "von sich lesen lassen" und damit anderen Anwendern auf die Sprünge helfen.
Herzliche Grüße
Markus




Kermit-Kermit
Beiträge: 9

Titel: Re: Lob für alle Antwortgeber

Beitrag von Kermit-Kermit » Di 14 Mär, 2006 20:39

Hallo Markus und andere

natürlich hast Du recht. Doch ich wollte mich im besonderen bei dir
bedanken, ohne die anderen auszuschließen.
Aber Du hast mir nun mal weitergeholfen und ich hoffe alle anderen
Ungenannten machen das so gut wie Du. Wovon ich ausgehe.

Nichtdestotrotz
die Lorbeeren hast Du verdient.

Mille Gracie
bis zum nächsten Fall ungelöst

Andre




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden
von TomStg - Di 16:23
» SUPERPOSITION GPU Benchmark
von roki100 - Di 16:14
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von roki100 - Di 16:08
» Sony FS 7 aus Versehen XQD Karte formatiert....
von TomStg - Di 16:07
» Wie bitte? Warum Filmdialoge immer schlechter zu verstehen sind
von teichomad - Di 16:00
» Audiofehler nach dem rendern
von MK - Di 15:55
» MacBook Pro 16“ M1 Max im 5K-12K Performance-Test mit Sony, Canon, Blackmagic, Panasonic … Teil 2
von srone - Di 15:09
» MPAA - Der Filmproduktionscode
von Sammy D - Di 14:12
» Sony ZV-E10: Neue Firmware 2.0 - und Produktionsstopp
von slashCAM - Di 13:40
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Di 13:13
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von berlin123 - Di 11:07
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Di 10:40
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von Darth Schneider - Di 10:19
» Windows 7 Fire Wire noch möglich?
von Bluboy - Di 9:17
» Voightlander Nokton 50mm f1.5 VM (ähnlich wie Leica)
von KaremAlbash - Di 9:13
» Fujifilm Fujinon XF 23mm f/2 R WR
von KaremAlbash - Di 9:06
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von klusterdegenerierung - Di 9:01
» laowa 9mm 2,8 zero-d, foto oder cine-housed?
von Darth Schneider - Di 8:34
» Qualität h265 Konvertierung?
von klusterdegenerierung - Mo 21:23
» Grafikkarte mit h265 Beschleunigung?
von helgaaah - Mo 20:47
» Canon EOS R3 und einige Objektive erst in vielen Monaten lieferbar
von -paleface- - Mo 20:46
» The Matrix Ressurrections - offizieller Trailer 1
von Funless - Mo 20:24
» DSLM Audio in - Buchse _Splitter/ Y Kabel L & R getrennt
von mikroguenni - Mo 18:26
» erneuter Patch für VPX und VDL
von fubal147 - Mo 17:21
» Suche Erfahrung mit Slypod Pro
von pillepalle - Mo 16:41
» Equipment im Auto lassen
von Frank Glencairn - Mo 11:47
» Canon: Neuer 18" 4K-HDR-Referenzmonitor DP-V1830 mit 4x12G-SDI
von Jörg - Mo 11:10
» Panasonic Bildprofile
von blueplanet - Mo 8:16
» Verschollenen Bruder von Heinz Hoenig endeckt
von 7River - Mo 7:43
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von Axel - Mo 6:56
» Gesucht - ein simpler (!) externer Mediaplayer
von mash_gh4 - Mo 1:24
» MOZA Slypod + Gimbal - Roboter
von ksingle - So 22:13
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von ArchajA - So 21:18
» Disney kombiniert CGI mit KI für filmtaugliche Gesichtsanimationen
von Darth Schneider - So 19:22
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - So 16:41
 
neuester Artikel
 
MacBook Pro 16" M1 Max im 5K-12K Performance-Test

Im zweiten Teil unseres Apple MacBook Pro 16" M1 Max Performance Test geht es richtig zur Sache, denn hier schauen wir uns die Schnittperformance von Bewegtbildmaterial oberhalb von 4K Auflösung an. Von 5K bis 12K Material - von 10 Bit H.265 bis RAW testen wir die Grenzen der Schnittperformance des aktuellen MacBook Pro in der M1 Max 64 GB Variante. weiterlesen>>

Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...